Der Jirí-Stajner-Kneipenthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ganz großes Tennis ;D
      Edit: Meine Eltern sind übrigens auch noch irgendwo in der Steinzeit stehen geblieben. Wenn Banken geschlossen haben, dann bricht für die der Geldkreislauf zusammen. Online-Banking wird abgelehnt, weil das ja „zu unsicher“ ist. Und die erledigen Dinge wirklich noch per Post. Mein Vater besitzt Briefumschläge! Und zwar tausende! Und bei meiner Mutter hab ich neulich ein echtes Telefonbuch gesehen. Ich hab echt gestaunt.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Kampfkater schrieb:

      Hain schrieb:

      Kampfkater schrieb:

      Hain schrieb:

      Und Kater wirste Duisburger?
      Nee, war nicht sooo geil die Gegend da.
      Wie meinst das? Also eigentlich sah das doch alles recht beschaulich aus.
      Ja, die Umgebung ist auch nicht schlecht. Nur diese Siedlung wirkte dann bei Tageslicht nicht so einladend und der Vermieter/Hausverwalter bei google auch nicht. ;) Und ich hab wenig Lust, mich 2 Jahre mit jemandem um ne Nebenkostenabrechnung zu prügeln. Das hatte ich einmal, bei der alten Wohnung meiner Freundin, weil die Verwaltung zu doof war. Das brauch ich nicht nochmal.
      Wohin geht es jetzt eigentlich? :winke:
    • Hannoi1896 schrieb:

      Telefonbuch
      Umso erstaunter bin ich, wenn meine Oma Sprüche fallen lässt wie "Such mal bitte die Telefonnummer von xy in diesem Internet" :D
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Dieses Internet ist schon echt klug, man glaubt es kaum :D
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Hain schrieb:

      schneiderlein schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Telefonbuch
      Umso erstaunter bin ich, wenn meine Oma Sprüche fallen lässt wie "Such mal bitte die Telefonnummer von xy in diesem Internet" :D
      Meine Oma ist immer ganz erstaunt über "dieses wattsap " , wenn sie irgendwelche Fotos sieht :D
      "Guck mal Oma, ich hab hier ein paar Fotos vom Urlaub!" *scrollscrollscroll* "Das ist alles auf diesem kleinen Ding???" :D
      Ich finde das ja total niedlich :)
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Hannoi1896 schrieb:

      Mein Vater besitzt Briefumschläge!
      Ich auch. Weil viele Firmen eben auch noch in der Steinzeit leben und Kündigungen, Änderungen, etc. nur postalisch akzeptieren. Und dann zu geizig sind, Rückumschläge beizulegen. Selbst meine Autoversicherung, bei der ich alles online machen, abrufen, bestätigen kann, wenn ich da was ändern will, muss ich das persönlich unterschrieben zurückschicken.

      Hain schrieb:

      Kampfkater schrieb:

      Hain schrieb:

      Kampfkater schrieb:

      Hain schrieb:

      Und Kater wirste Duisburger?
      Nee, war nicht sooo geil die Gegend da.
      Wie meinst das? Also eigentlich sah das doch alles recht beschaulich aus.
      Ja, die Umgebung ist auch nicht schlecht. Nur diese Siedlung wirkte dann bei Tageslicht nicht so einladend und der Vermieter/Hausverwalter bei google auch nicht. ;) Und ich hab wenig Lust, mich 2 Jahre mit jemandem um ne Nebenkostenabrechnung zu prügeln. Das hatte ich einmal, bei der alten Wohnung meiner Freundin, weil die Verwaltung zu doof war. Das brauch ich nicht nochmal.
      Wohin geht es jetzt eigentlich? :winke:
      Nirgendwo. ;) Bleiben erstmal noch hier und suchen direkt ne eigene Bude. Jetzt für ein Jahr umziehen ist irgendwie komplette Geldverschwendung.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Katers Ruhrbahn-Tagebuch, Teil 1

      Es ist Winter, draußen sind herrliche -8°C und mittlerweile auch strahlender Sonnenschein und eigentlich hätte es ein richtig schöner Tag werden können. Leider meinte mein Auto, am schönen Wetter heute mal nicht partizipieren zu wollen und verweigerte heute Morgen den Start. Nun könnte man ja meinen, dass a) eine Langstreckenfahrt eine Batterie genug lädt, in dem Fall eine Tour nach Düsseldorf und zurück gestern Abend und dass b) moderne Autos über einen "Batteriewächter" verfügen. Ich meine jedenfalls, mal im Handbuch davon gelesen zu haben. Nun, der Batteriewächter war wahrscheinlich einer von ner privaten Sicherheitsfirma für 8,50€ die Stunde und das mit der Langstrecke hat auch nix gebracht. Die kurzzeitig aufploppende Fehlermeldung "Fehler im Getriebe, bitte Auto instand setzen lassen" nehme ich an dieser Stelle erstmal nicht ernst.

      Das Gehirn schwankte innerhalb der nächsten 30 Sekunden zwischen "arschlecken, zuhause bleiben und das Überstundenkonto entlasten" und mich endlich mal wieder meiner heimlichen Leidenschaft hingeben: Dem Linienbus! Und schon die erste Begegnung mit dem Busfahrer lehrte mich Demut: Mein herzliches 'Moin' wurde mit einem starren Blick nach vorn ignoriert und auch mein Plan, den Einzelfahrschein mit nem Fuffi zu bezahlen, behagte ihm gar nicht. Man konnte quasi dabei zusehen, wie er überlegte, ob er nun Bock hat, den Schein zu wechseln. Nach einer gefühlten Ewigkeit von 5 Sekunden kam ein knappes "kann ich nicht rausgeben", woraufhin ich ihm seine zwei Optionen aufzeigte: Entweder den Fuffziger wechseln, oder mich für lau mitnehmen. Mit Alternative 2 war er dann einverstanden und so brauchte ich beim Umstieg nur noch ein K-Ticket. Umstieg... ja, schönes Thema. Wenn man den Nahverkehr in deutschen Großstädten mit dem im Rest Europas vergleicht, kann man schon mal anfangen zu weinen. Essen selbst hat ca. 580.000 Einwohner und liegt im Zentrum eines "Städtenetzes" mit 5 Mio. Einwohnern. Dennoch fahren Bus und Bahn hier maximal im 10 Minuten-Takt, während selbst so Dreckskäffer wie Lille ihre Straßenbahnen im 90 Sekunden-Takt losschicken. Gerade im morgendlichen Berufsverkehr sollte man auch mindestens diesen 10-Minuten-Takt erwarten dürfen, allerdings hat beim Umstieg einer nicht ganz aufgepasst, denn laut Fahrplan hatte ich dort 12 Minuten Aufenthalt. Nun ja, 12 Minuten Martinstraße, es gibt schöneres im Leben. Der Platz, ein zentraler Umsteigepunkt im Essener Süden, besticht durch funktionale Nachkriegsarchitektur, die durch die schlicht-modernen Bushaltestellen nur marginal aufgewertet wird. Ein kürzlich eröffneter, edel anmutender Dönerladen bemüht sich immerhin um etwas Modernität. Anderenorts als auf der hippen "Rü" (Rüttenscheider Straße - quasi das Kreuzkölln Essens) würde ich die Schaufensteraufschrift "Neueröffnung" als mindestens 3 Jahre alt schätzen. Die Sparkasse gegenüber zerstört den Eindruck gleich wieder mit ihrem piefigen 80er-Jahre-Foyer. Schön hier, durchaus...

      Der Bus kommt, und im Gegensatz zum ersten Vehikel ist das kein Gelenkbus, sondern nur ein kurzer Kamerad, sodass das Teil eher einem Viehtransport, als einem menschenwürdigen Transportmittel gleicht. Beim Einsteigen wollte ich mir schon mal meine Zutrittskarte für die Arbeit bereitlegen, krame in meiner Tasche und stelle fest, dass die Karte eigentlich noch nie in meiner Jackentasche war, sondern immer im Auto liegt. Läuft. Also noch schön zum Haupteingang latschen und ne Ersatzkarte besorgen. Mittagessen fällt damit flach, oder ich muss mich bei irgend nem Kollegen durchzecken.

      Nach paar Minuten Recherche, wie ich denn jetzt an ne neue Batterie komme und vor allem, wie die Batterie in mein Auto kommt, fiel mir ein, dass ich bei der Versicherung ja nen Schutzbrief drin hab. Also sowas wie der ADAC nur in gut und günstig. Also bei der Versicherung angerufen. Warteschleife. Musik hatte Ähnlichkeit mit dem Soundtrack von 'Avatar'. Aufbruch nach Pandora. Wusste gar nicht, dass Saarbrücken in Pandora liegt, aber man lernt ja nie aus. Nach einiger Wartezeit hatte ich Giuseppe am Telefon. Giuseppe hat leider wenig Ahnung, konnte mich auch nicht weiterleiten, aber immerhin ne Telefonnummer sagen. Die Telefonnummer sagte dann, dass ich beim Schutzbriefservice anrufen muss und nicht beim Schadensservice. Aber sie könnte mich durchstellen. Die Musik wechselte von atmosphärischen Avatar-Klängen zu dramatischem Herkules-Soundtrack und keine 20 Sekunden später hatte ich Kompetenz am Telefon. "Wir können nicht sofort kommen, kalt und so."
      "Kein Problem, hocke jetzt eh erstmal auf der Arbeit."
      "Dann trage ich nen Termin für 16 Uhr ein, kann bisschen später werden."

      Eben dann noch bei der Werkstatt meines Vertrauens angerufen: 250€ wollen die für ne Batterie haben. Alter, ich will ne Batterie haben und keinen Austausch-Motor! Der Citroen-Vertragshändler ist immerhin 60€ günstiger. Wer hätte es gedacht. ;D


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Ganz großartig ;D
      Wärst du mal Fahrrad gefahren |-) :D
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Hannoi1896 schrieb:

      Wärst du mal Fahrrad gefahren
      Alter, doch nicht bei den Temperaturen und weißt du eigentlich, was wir hier für Steigungen haben? L'Alpe d'Huez is'n Scheiß dagegen!


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Mit den Temperaturen hätte ich weniger Probleme. Aber die Steigungen und die Straßen an sich würden mich abhalten |-)
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Hannoi1896 schrieb:

      Mit den Temperaturen hätte ich weniger Probleme.
      Hier war ein ganz beschissener Wind heute Morgen. Gefühlt waren das -18°C oder so.

      Die Straßen an sich sind aber kein Problem, nur im Gegensatz zu anderen Städten wurde der Radfahrer als solcher bei der Essener Stadtplanung nur marginal berücksichtigt. Du hast hier fast nirgendwo Radwege und darfst dir die einspurige Straße mit Idioten auf dem Weg zur Arbeit teilen. Leben am Limit.

      Ja, die Steigungen von 12% kommen dann noch hinzu.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Ich hatte bei einer meiner letzten Fahrten mit dem Rad -5 (glaub ich) und es war sehr erfrischend :D
      Aber nee, auf dem Drahtesel möchte ich da auch nicht fahren müssen, da könnte auch noch so phantastisches Wetter herrschen.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Ich benötige für unser Gastspiel am 6. April noch einen Tipp, wo man am besten parken kann. Sollte schon in der Nähe vom Gästeblock sein. Ist der Beitrag von Hannoi aus dem Jahr 2009 noch aktuell? :amkopfkratz:

      Hannoi1896 schrieb:

      Anfahrt mit dem Auto:

      Die Parkplatzsituation am Niedersachsenstadion ist mit die beste in der gesamten Bundesliga. Wenn ihr zu viel Geld habt, könnt ihr auf den Schützenplatz fahren (kostet 3 Euro) und wenn nicht, stellt ihr euch einfach an eines der Ämter, in irgend ne passende Seitenstraße, oder, was meiner Meinung nach die bequemste Möglichkeit ist: Ihr fahrt in die Laportestraße (Beschreibung unten, oder Navi ) und stellt euch dort auf den Schotterparkplatz am Landesamt für Versorgung. Da ist eigentlich immer etwas frei und nach dem Spiel kommt man einfach wieder weg. Zum Stadion sind es ca. 10 Minuten Fußweg quer über den Schützenplatz. Auf dem Weg dorthin könnt ihr dann diejenigen auslachen, die die 3 Euro abdrücken.

      Vom Schützenplatz rate ich schon allein deshalb ab, weil das Ding nur eine Ausfahrt hat. Diese ist nach dem Spiel sowieso schon verstopft, und die Leute, die dir immer quer vor’s Auto laufen (weil sie so clever waren und woanders geparkt haben) zögern das Ganze noch zusätzlich heraus.
      Behindertenparkplätze findet ihr direkt am Osteingang, wo auch die VIP-Parkplätze sind.
    • :ja:
      „Am Waterlooplatz“ hat alternativ an der Seite auch welche, da sind einige gut versteckt hinter irgendwelchen Hecken.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • svw1899 schrieb:

      Ich benötige für unser Gastspiel am 6. April noch einen Tipp, wo man am besten parken kann. Sollte schon in der Nähe vom Gästeblock sein. Ist der Beitrag von Hannoi aus dem Jahr 2009 noch aktuell?
      Ja, definitiv Laportestr. Hat den Vorteil - auch gegenüber des Waterloo - dass du von da aus echt in 3 Minuten auf'm Westschnellweg bist, während es sich vom Waterloo durchaus mal etwas ziehen kann.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Kampfkater schrieb:

      svw1899 schrieb:

      Ich benötige für unser Gastspiel am 6. April noch einen Tipp, wo man am besten parken kann. Sollte schon in der Nähe vom Gästeblock sein. Ist der Beitrag von Hannoi aus dem Jahr 2009 noch aktuell?
      Ja, definitiv Laportestr. Hat den Vorteil - auch gegenüber des Waterloo - dass du von da aus echt in 3 Minuten auf'm Westschnellweg bist, während es sich vom Waterloo durchaus mal etwas ziehen kann.
      Danke für die Tipps, @Hannoi1896 und @Kampfkater ... Auf der Hinfahrt musste ich den Grebenhain-Style anwenden und 70 Kilometer Landstraße fahren, da die Autobahn vor Bad Nennndorf gesperrt war und sich ein Stau von 20 Kilometern angesammelt hat. Aber immerhin weiß ich jetzt, wo dieses Wennigsen liegt. Trotzdem war ich schon gegen 18.15 Uhr am noch leeren Parkplatz. Hatte schon befürchtet, dass man dort abgeschlappt wird. :schulterzucken:
    • Ach, die gute alte B65. Führt ja auch mehr oder weniger direkt bis zur Hütte... Und parken ist eigentlich nie ein Problem in Hannover, zumindest habe ich noch nie ein Ticket bekommen, obwohl ich mich nicht immer unbedingt an alles halte |-)
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Benutzer online 1

      1 Besucher