Spieler des Turniers (Goldener Ball)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Spieler des Turniers (Goldener Ball)

      Die Entscheidung über den Spieler des Turniers (auch Goldener Ball genannt) fällt morgen in Moskau. Bin mal gespannt, wer diese Auszeichnung bekommt. Die eigentlichen Favoriten Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind ja schon im Achtelfinale ausgeschieden. Würde mich freuen, wenn mal Spieler wie Luka Modric oder Eden Hazard diese Auszeichnung bekommen. Auch Kylian Mbappé dürfte ein Kandidat sein. Wer ist euer Favorit? :amkopfkratz:

      Hier die bisherigen Gewinner des Goldenen Balls:

      2014 Lionel Messi (Argentinien)
      2010 Diego Forlan (Uruguay)
      2006 Zinedine Zidane (Frankreich)
      2002 Oliver Kahn (Deutschland)
      1998 Ronaldo (Brasilien)
      1994 Romario (Brasilien)
      1990 Salvatore Schillaci (Italien)
      1986 Diego Maradona (Argentinien)
      1982 Paolo Rossi (Italien)

      Neben dem Goldenen Ball wird u. a. noch der Goldene Handschuh für den besten Torhüter vergeben. Mein Favorit für dieses Jahr ist Thibaut Courtois.

      Bisherige Gewinner des Goldenen Handschuhs:

      2014 Manuel Neuer (Deutschland)
      2010 Iker Casillas (Spanien)
      2006 Gianluigi Buffon (Italien)
      2002 Oliver Kahn (Deutschland)
      1998 Fabien Barthez (Frankreich)
      1994 Michel Preud'homme (Belgien)
    • Ich fürchte es wird so ausgehen:

      Goldener Ball: Mbappé
      Goldener Handschuh: Courtois

      "Fürchte", weil ich es Luka Modric eher gönnen würde, der aber nur im Falle des WM-Titels eine kleine Chance hätte. Mbappé wird für mich mit seinen Einlagen leider der nächste Neymar werden. Hat er in Ansätzen schon gezeigt. Ist einfach nicht mein Fussball.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Wenn man sich so die letzten Auszeichnungen ansieht, dann geht der Goldene Ball an den besten Spieler der Final-Verlierer (oder Halbfinal-Verlierer) und der Goldene Handschuh an den Torwart der Final-Sieger.

      Macht Harry Keane zwei Buden im Spiel um Platz 3, bekommt er den Ball.
    • Mein Tipp:

      Goldener Ball: Mbappé
      Goldener Handschuh: Courtois

      Für mich war der beste Torwart aber Pickford, der Junge hat gerade in der KO-Phase richtig stark gehalten, egal ob gegen Kolumbien, Schweden oder heute. Courtois hat dagegen "nur" gegen Brasilien sich so richtig auszeichnen können, das war allerdings klasse von ihm.
      :deubay:
    • Neu

      Das mit Modric freut mich. Sehe gerade, dass Maradona 1986 gewonnen hatte? Habe ich wohl verdrängt. Die FIFA kannte also auch schon damals keinen Anstand.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Neu

      Geht es bei Maradona um das Handspiel? Da wüsste ich schlimmeres... Mich nerven übertriebene Theatralik, dauernde Schwalben, ewiges Zeitspiel (ein bisschen ist ja "normal", aber gefühlt wird das immer ausgeprägter), ständiges volljammern des Schiedsrichters viel mehr. Oder eben Leute wie Griezmann, die statt sich einfach still über ihren gelungenen Betrug zu freuen bei der nächsten Duselszene mit einem affigen Scheißtanz auch noch mehr oder weniger den Gegner veralbern...
      Ich kenne von Maradona zu wenig von der "alltäglichen" Spielweise um mir das ein ernsthaftes Bild erlauben zu können, deswegen ist das auch eine ernstgemeinte Frage, ob er sonst sonderlich unfair war. Vom reinen Können her war er wohl der mit Abstand beste...

      edit: Bei diesem Turnier wäre es mir übrigens schwer gefallen einen besten Spieler zu küren, aber Modric kam von der Leistung dem vermutlich am nächsten, was so einen Spieler ausmachen sollte. :nuke:
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Neu

      Hannoi1896 schrieb:

      Geht es bei Maradona um das Handspiel? Da wüsste ich schlimmeres... Mich nerven übertriebene Theatralik, dauernde Schwalben, ewiges Zeitspiel (ein bisschen ist ja "normal", aber gefühlt wird das immer ausgeprägter), ständiges volljammern des Schiedsrichters viel mehr. Oder eben Leute wie Griezmann, die statt sich einfach still über ihren gelungenen Betrug zu freuen bei der nächsten Duselszene mit einem affigen Scheißtanz auch noch mehr oder weniger den Gegner veralbern...
      Ich kenne von Maradona zu wenig von der "alltäglichen" Spielweise um mir das ein ernsthaftes Bild erlauben zu können, deswegen ist das auch eine ernstgemeinte Frage, ob er sonst sonderlich unfair war. Vom reinen Können her war er wohl der mit Abstand beste...
      Naja, wenn man ein EM-Halbfinale mit einem absichtlichen Handspiel entscheidet, sollte das für mein Empfinden eben locker ausreichen, um nicht bester Spieler des Turniers zu werden. Hatte ich echt nicht mehr auf dem Zettel.

      Und Maradona war früher genau so ein Kasper, wie die, die Du heute völlig zurecht kritisierst. Nicht mein Fussball. Ich ertappe mich vor allem immer öfter bei dem Gedanken, dass ein Verteidiger diese Spieler mal so richtig... damit sie einfach mal lernen, was echte Schmerzen sind.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Neu

      Keinen Anstand? Die WM 86 in Mexico hat Maradona fast im Alleingang für sein Land gewonnen! Sein Handtor gg. England war jetzt nicht gerade die feine englische Art, aber die Auszeichnung als bester Spieler fand ich schon berechtigt.

      Für Modric freut es mich. Das hat er sich absolut verdient. Gerade in kritischen Situationen war er derjenige, der immer voran ging.
    • Neu

      Modric hat es verdient, keine Frage.

      Ansonsten finde ich diese FIFA-Regel, dass man keinen Spieler des Weltmeisters nimmt, total bescheuert. Absoluter Trostpreis
      SCV und der FC
    • Neu

      Caledonia schrieb:

      Naja, wenn man ein EM-Halbfinale mit einem absichtlichen Handspiel entscheidet, sollte das für mein Empfinden eben locker ausreichen, um nicht bester Spieler des Turniers zu werden. Hatte ich echt nicht mehr auf dem Zettel.
      Und Maradona war früher genau so ein Kasper, wie die, die Du heute völlig zurecht kritisierst. Nicht mein Fussball. Ich ertappe mich vor allem immer öfter bei dem Gedanken, dass ein Verteidiger diese Spieler mal so richtig... damit sie einfach mal lernen, was echte Schmerzen sind.
      Das mit dem Kasper kann ich aufgrund meines Alters schwer beurteilen, ansonsten sähe ich das mit dem Handtor nicht so verbissen. Bzw. er hätte es einem leichter machen können, wenn er danach nicht noch wie ein Dulli ganz selbstverliebt rübergekommen wäre. Damit hat er sich selbst keinen Gefallen getan

      Caledonia schrieb:

      Ich ertappe mich vor allem immer öfter bei dem Gedanken, dass ein Verteidiger diese Spieler mal so richtig... damit sie einfach mal lernen, was echte Schmerzen sind.
      Das geht mir genauso...
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Neu

      Bear schrieb:

      Keinen Anstand? Die WM 86 in Mexico hat Maradona fast im Alleingang für sein Land gewonnen! Sein Handtor gg. England war jetzt nicht gerade die feine englische Art, aber die Auszeichnung als bester Spieler fand ich schon berechtigt.
      Für mich nicht. Wenn ein solch fußballerisches Genie wie Maradona meinte solche Mittel nötig zu haben und es dann anschließend auch noch zu veralbern, war das für mich echt Grund genug. Einfach ein Unterschied zwischen einem großen Fussballer und einem großen Sportler. :schulterzucken:
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Neu

      Verstehe was du meinst, Cale. Aber du darfst nicht nur das England-Spiel sehen, sondern das ganze Turnier von denen. Der ging bei dem Turnier schon richtig ab. Er war weder davor noch danach besser. Die 86er war seine WM. Sehe es im Übrigen auch so:

      großer Fußballer: JA!
      großer Sportler: NEIN!