Angepinnt Spieltach XXIII: Ziegen einschläfern

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Spieltach XXIII: Ziegen einschläfern

      Ich bin irgendwie weder besonders optimistisch, noch besonders pessimistisch. Mit einem Sieg könnten wir (wenn Mainz Freitag einmal nützlich ist) die Kölner mehr oder weniger endgültig versenken. Wir haben aber auch erst eine Rückrundenniederlage, das stimmt mich irgendwie nicht so optimistisch wie es sollte |-)
    • Tschauner will "nach Gefühl entscheiden", ob er sich in Köln bei den mitgereisten Fans verabschieden will... Wenn es nach mir ginge, würde der gar nicht mehr mit nach Hannover reisen, sondern könnte gleich da bleiben. Kasper!
    • Wenn die Fans den Support einstellen ist das OK, aber sobald die wieder da sind, sollen die Spieler dann auch direkt wieder in die Kurve und sich bei ihnen bedanken? Für was, für die Spiele, die sie boykottiert haben?
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Vor der Winterpause noch mit einem Bettel-Transparent rumrennen und dann so eine Nummer, nee, das ist ganz mieser Stil. Samstag hat Tschauner noch was von "zu erschöpft" in die Mikros gelogen, statt wenigstens zu sagen was Sache ist. Die Mannschaft wusste, worum es geht und bedankte sich früher auch immer bei den Leuten, die immer den Schnabel halten (Kuchentribüne). Alleine dafür, dass die Leute mehrere hundert Kilometer durch die Gegend reisen, sich in die Kälte stellen und überhaupt Anteil daran nehmen kann sich die Mannschaft wenigstens in die Kurve bewegen und sich verabschieden. Als wenn die Kurve das zum Spaß gemacht hätte oder die Mannschaft hätte bestrafen wollen... Im Grunde genommen hat man nur einen winzig kleinen Sieg in Sachen 50+1 errungen, vielleicht auch nur einen auf Zeit und die Leute haben auch sofort wieder Vollgas gegeben.
      Nee, umso mehr ich darüber nachdenke, desto widerlicher finde ich das. Ich würde den Support sofort wieder einstellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Die Spieler sollen mal nicht auf beleidigte Leberwurst machen (oder Befehl von oben?). Dat is ja lächerlich. Also nicht dass ich da generell groß was drauf gebe, aber das nun auf die Art und Weise einzustellen, ist doch arm.
      Vorallem da sich Spieler in Regel ja auch ganz unabhängig vom Support bedanken bzw. auch zu stillen Tribünen gehen, um aus Anstand zu applaudieren. Sehr fader Beigeschmack.


      Edit: Sein Kommentar dazu in der Sportschau war die Höhe. Manchmal vielleicht einfach lieber gar nix sagen, bevor man so eine Kacke von sich gibt. :shock2:
      :isl:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MSV Zebra ()

    • Ich hätte sogar verstanden, wenn einer gesagt hätte "nee, irgendwie konnten wir das jetzt noch nicht wieder", dann wäre das okay gewesen. So wird erst gelogen und dann rumgeeiert, nachdem man erst um Unterstützung bettelt. Natürlich sind dafür nur die Leute aus dem Nord-Oberrang zuständig, zur Ost oder Süd konnte/wollte man damit nicht latschen. Das ist einfach nur nachtreten.
    • Neu

      Vor dem Spiel hab ich mich mehrfach gefragt, wieso ich mir das eigentlich antun sollte. 96 weiß in der Fremde nicht übermäßig oft zu gefallen und gerade gegen die schlechten Teams sieht man oft nicht übermäßig gut aus. Aber der Unterhaltungsfaktor sollte noch enorm werden...
      Da ich dank dem Kampfkater als Beifahrer nach Köln gekommen bin war ich mal entspannt in dieser Stadt, die mir sonst gerne mal sämtliche Nerven raubt. Wer sich übrigens immer noch fragt, wie Ultras Pyros ins Stadion schmuggeln hat eine Sache noch nicht verinnerlicht: Ordner gucken sich nie die Sachen an, die man vorher schon in die Hände nimmt.
      Nach einem kurzen Spaziergang am Unterrang entlang standen wir an einem Tor mit Hennes und selbst das Vieh sah deprimiert aus. Kann ich verstehen. Ich gab meinem plötzlichen Heißhunger nach Ziegenfleisch nicht nach und es ging in den Block, wo es den nächsten Lacher gab. Der Kampfkater konnte seine Karte nicht finden, also latscht man einmal alle Eingänge ab, sucht sich dann den Eingang mit dem ältesten und desinteressiertesten Ordner raus und geht einfach vorbei.
      Das Spiel selber ging verhalten los, anfangs tat 96 nicht allzu viel und der FC konnte seine spielerische Hilflosigkeit unter Beweis stellen. Ein paar Halbchancen, mehr nicht. Kaum fing 96 an, das Mittelfeld faktisch zu beherrschen und erste gute Ansätze nach vorne zu zeigen, gab es einen Freistoß auf der anderen Seite. Flanke aus dem Halbfeld, Klaus rutscht aus und Osako trifft. Kann man sich nicht ausdenken, selbst Hennes trifft regelmäßiger. Einen Schock gab es bei 96 nicht. Alleine in den paar Minuten zwischen Führung und Ausgleich gab es drei richtig dicke Chancen, aber erst Füllkrug konnte nach einer schönen Kombination einschieben. Der FC war bis zur Pause im gleichen Zustand wie Hennes VII.
      Nach der Pause kam von 96 bis zum Abpfiff abgesehen von zwei Halbchancen (ein Fieldgoal und ein Heber von Harnik) absolut nichts mehr. Selbst als der FC ein bisschen mehr öffnete nutzte man den vielen Platz nicht mal ansatzweise. Das war enttäuschend. Aber auch vom FC kam irgendwie fast nichts, wenn man bedenkt, dass die gewinnen mussten. Viel zu wenig Risiko um die Defensive mal richtig in Stress zu versetzen. Spannend finde ich in dieser Hinsicht die Diskussionen um die beiden falschen Abseitsentscheidungen. Ja, die Entscheidungen gegen Zoller und Terodde waren falsch, aber guckt die Szenen auch jemand, bevor er sich empört? Beide nehmen keine gehobene Fahne wahr, beide spielen ihre Angriffe weiter und scheitern an sich selbst. Hier wurde keinem ein Tor genommen. Erinnerte mich irgendwie an ein Spiel gegen Bremen, wo die Bremer hinterher jaulten, man habe Ihnen zwei Tore geklaut. Diese Tore fielen auch etwa 30 Sekunden nach den Pfiffen, als die 96er längst stehen blieben und keine Gegenwehr mehr leisteten.
      Trotzdem wurde der Unterhaltungsfaktor auf der Tribüne irre hoch und irgendwie wurde mir bewusst, dass ich im Falle eines Siegtores von 96 in Gefahr geraten könnte :D
      Aber die Mannschaft wusste um ihre Verantwortung und fing an zu betteln. Dass der 100-jährige Pizarro eingewechselt wurde sorgte für böse Vorahnungen. Es kam, wie es kommen musste. Ball auf den rechten Flügel, Flanke, Pizarro ganz alleine im Strafraum, Tor. Das Publikum feiert, der Stadionsprecher feiert, alles wartet auf den Abpfiff und plötzlich wurde es nochmal hitzig. Der Video-Schiedsrichter meldet sich zu Wort und etwa 20 Minuten nach dem Treffer wurde dieser aberkannt. Von grenzenloser Freude zu richtigem Zorn binnen weniger Minuten... Und auch, wenn ich den Videodreck mit jeder Faser meines Körpers ablehne hat mir dieser Zirkus irre viel Freude bereitet.
      Neue Freude hab ich an diesem Tag keine gewonnen, aber die gute Laune für den Rest des Abends und das Dauerlächeln auf der Rückfahrt waren ein mehr als guter Ersatz.

      Edit: Ich liebe die Autokorrektur von Handys ;D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Neu

      Ich weiß noch nicht so ganz, was ich von dem Spiel halten soll. Sie konnten ja durchaus, sie wollten nur nicht. Man hat schon gesehen, warum Köln da unten drin steht, die schwammen hinten ja wie Michael Phelps zu seinen besten Zeiten. Umso weniger verstehe ich die letzten 30 Minuten, in denen man die ja quasi minütlich eingeladen hat und der Linienrichter etwas Abseitsbingo spielen durfte. Dass Klaus beim 1:0 von Osako eher die Kür von Savchenko/Messot nachtanzt, mag am Rasen gelegen haben, oder an seiner falschen Schuhwahl. Geschenkt. Dass alles beim Tor eher nachlässig verteidigt wurde, ist aber keine Überraschung mehr. So sicher wie zu Beginn der Saison stehen die hinten nicht mehr. Elez hat wieder gute Ansätze gezeigt, gerade im Spielaufbau, muss sich an die Liga aber noch gewöhnen. Zeit genug hat er ja, wir haben ihn ja "gekauft".
      Nach dem 0:1 ging's plötzlich, man sah großartige Kombinationen und das folgerichtige, brillant rausgespielte 1:1. In der Halbzeit müssen die irgendwas vom Gras genommen haben, das der Typ vor uns (warum stehen die Spasten mit ihrem Dreckszeug eigentlich immer ausgerechnet vor mir rum?) am Start hatte. Da ging ja gar nix mehr und man kann froh sein, dass uns dieser unsägliche Videobeweis diesmal den Arsch gerettet hat. Gegen ne andere Truppe hätte man mit der Spielweise aber allein in der 2. Halbzeit noch drei Dinger kassiert.

      Hannoi1896 schrieb:

      Edit: Ich liebe die Autokorrektur von Handys
      Dat haste aufm Handy getippt? Da hätte ich ja gar keinen Bock drauf! ;D
      "Der Verein fühlt sich erheblich gefördert - egal, wie hoch die Summe war."

      96-Vorstandsmitglied Uwe Krause

    • Benutzer online 1

      1 Besucher