23. Spieltag: Wolfsburg vs. München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Das ist die andere Seite der Medaille. Den Regeln entsprechend war es ein Foul an Robben, also Elfer. Aber vielleicht sollte man diese Regel mal überdenken. Klar hat die Hand von Itter an der Schulter von Robben nichts zu suchen, aber in der Bewegung macht man schon mal "unnormale" Bewegungen.
      SCV und der FC
    • MagicOe schrieb:

      Was ich möchte? Weltfrieden und ein Steak
      Peace sells ... but who´s buying?

      4u-Martin schrieb:

      Natürlich muss er da nicht fallen, er hat auch überhaupt keinen Nachteil durch die Berührung und fällt trotzdem.
      An dem Punkt wirds komplett lächerlich.

      4u-Martin schrieb:

      Sich dann hier jedes mal schützend vor seinen Spieler zu springen finde ich inzwischen, weil ja immer so, fast schon putzig.
      Hier gibts keinen Grund sich vor den Spieler zu stellen.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • 4u-Martin schrieb:

      [...] und der zweite geht in Ordnung, wenn auch Robben das (wie immer) unendlich dankbar annimmt. Natürlich muss er da nicht fallen, er hat auch überhaupt keinen Nachteil durch die Berührung und fällt trotzdem. Sich dann hier jedes mal schützend vor seinen Spieler zu springen finde ich inzwischen, weil ja immer so, fast schon putzig.

      Robben will jedes Spiel unbedingt gewinnen, zudem ist er technisch mit das stärkste in der Liga seit Jahren. Das erkenne ich an und dafür bewundere ich ihn. Vor allem für den Willen. Ob man mit diesen Anlagen in der ganzen Welt als "Diver" bekannt sein will weiß ich nicht. Möller findet es auch nicht mehr so lustig ;)..
      Putzig ist eher wie sich manche zwischenzeitlich bei Robben winden müssen. Ja ein Foul schon aber er ist ja so "schön" gefallen und deshalb kein Elfmeter.
      Das ganze nach gestern dann in den Kontext mit Möller zu stellen macht es dann noch putziger.

      Es entspricht einfach nicht den Tatsachen, dass Robben keinen Nachteil hatte. Solche Verdrehung der Tatsachen mag ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen.
      Ich verweise gerne nochmals auf das verlinkte gif.
      Und eines ist klar. Hat Robben die klare Möglichkeit selbst ein Tor zu erzielen oder für Lewandowski einen Elfmeter heraus zu holen (es war klar, dass Lewy den schießen würde), dann wird er sich für das eigene Tor entscheiden.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • puh.... jetzt noch Doppelsuff und der Spieltag ist rund......

      putzig

      Ich hätte mich lieber über Steaks unterhalten :cool2:
      Nietzsche: "Die Deutschen haben das Pulver erfunden — alle Achtung! Aber sie haben es wieder quitt gemacht — sie erfanden die Presse."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FunkerVogth ()

    • Legos schrieb:

      Und eines ist klar. Hat Robben die klare Möglichkeit selbst ein Tor zu erzielen oder für Lewandowski einen Elfmeter heraus zu holen (es war klar, dass Lewy den schießen würde), dann wird er sich für das eigene Tor entscheiden.

      Sicher? Hast Du Robben das persönlich gefragt oder wieso kommst du dazu? Robben hatte hier die Chance, ein Tor zu machen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es fällt, ist wesentlich geringer, als wenn Lewandowski einen Elfer schießen darf. Beim Stande von 3:1 hätte er das vielleicht nicht gemacht.

      Der Elfmeter war berechtigt, aber es war ein klassischer Robben, der solche Szenen gerne mitnimmt. Für mich ist er jedenfalls keiner, der ständig versucht, bei kleinen Nicklichkeiten stehen zu bleiben. Robben fällt gerne. Und protestiert dabei. Kann er machen. Kann man ihm nicht vorwerfen, aber er hätte sich bei Weitem nicht beschweren dürfen, wenn nicht gepfiffen worden wäre, es war eine leichte Berührung.

      Genau so hätte sich Ribery über eine Rote nicht beschweren dürfen (ist ja nicht das erste Mal bei ihm) und ich meine auch, Wagner hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn beim 1:1 abgepfiffen wird, weil er sich aufstützt. Nicht extrem, aber so ausreichend, dass sein Gegner dadurch am Kopfball gehindert wird. Also wenn man alles kleinlich auslegt, dann ist Robben ein Elfmeter, Wagner aber kein Tor und Ribery raus.

      Jede der Entscheidungen kann so getroffen werden und ist auch schon tausend mal so getroffen worden. Gestern hattet ihr meiner Meinung nach Glück, das soll aber auch nicht bei Seite wischen, dass ihr halt eben immer bis zum Ende spielt und an den Sieg glaubt. Das muss man auch sagen.

      Es wird einfach in Summe viel zu leicht und zu einfach gefallen. Und Schwalben zu wenig bestraft. Dann würde das leichte Fallen auch mal aufhören. Fußball ist immer noch ein Kontaktsport.
    • Ich arbeite mich an Robben nicht ab, bin auch kein Bayernhasser oder suche das Haar in der Suppe. Und trotzdem fällt mir Robben 2-3 mal Jahr eben in der Art auf, wo ist das Problem das auch einfach mal einzugestehen? Und ich vergleiche die Szene von gestern nicht mit Möller sondern ich vergleiche den Ruf der beiden. Und ja, Robben hat weltweit einen Ruf als Schwalbenkönig. Und nein, das gestern ist für mich keine Schwalbe. Darum ging es doch auch gar nicht. Es ging darum wie er die Berührung ausnutzt und ich habe auch geschrieben, dass der Elfmeter in Ordnung ist, man eher über den ersten diskutieren muss. Also mehr kann ich an der Stelle nicht anbieten.

      Für mich fällt er durch seine wiederkehrenden Aktionen im Strafraum einfach aus dem Bundesligalegenden-Status. Aber das darf doch bitte jeder für sich selbst entscheiden. I
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Champions of Germany schrieb:

      Ich versteh auch nicht, wie man Ribéry nach Sichtung der Bilder nicht vom Platz stellen kann. Unfassbare Entscheidung.
      Den Teil hast Du ja nochmal nachträglich eingefügt. Hier bin ich nicht bei Dir, auch wenn es eine Gradwanderung ist. So sehr ich gegen die Flut an Elfmetern bin, so bin ich gegen zu viele Karten im Spiel. Ich kann mit der gelben Karte für Ribery absolut leben in der Situation.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Foul ist es für mich wenn der Spieler nicht anders kann als fallen und kein Elfer z.B. ist es, wenn er schon fällt bevor der Kontakt überhaupt da ist oder er in den Spieler reinläuft. Das ist meine persönliche Sicht. Zum Videobeweis braucht man nichts mehr sagen, der wird jetzt anscheinend nur noch bei Toren gemacht. Lächerliche Fußball Mafia DFB und DFL!
    • 4u-Martin schrieb:

      Ich arbeite mich an Robben nicht ab, bin auch kein Bayernhasser oder suche das Haar in der Suppe. Und trotzdem fällt mir Robben 2-3 mal Jahr eben in der Art auf, wo ist das Problem das auch einfach mal einzugestehen?
      95% der User sind grundsätzlich gegen Aussagen die uns irgendwie schlecht dastehen lassen könnten egal ob richtig oder nicht.
      Das ist der Beißreflex der sich über 10 Jahre entwickelt hat.
    • Bilal83 schrieb:

      Foul ist es für mich wenn der Spieler nicht anders kann als fallen und kein Elfer z.B. ist es, wenn er schon fällt bevor der Kontakt überhaupt da ist oder er in den Spieler reinläuft. Das ist meine persönliche Sicht.
      Für dich also kein Foul, weil Robben ja durchaus anders gekonnt hätte, aber schon Elfer, weil er erst nach dem Kontakt gefallen ist und nicht in Itter hinein gelaufen ist :amkopfkratz: :D


      Der Schiri hat das nach den Regeln schon richtig entschieden, keine Frage. Aber Robben fällt halt einfach wieder total theatralisch. Muss nicht sein, ist aber nachvollziehbar, da er den Elfer ansonsten womöglich nicht bekommen hätte.
    • Nordtribüne schrieb:

      Bilal83 schrieb:

      Foul ist es für mich wenn der Spieler nicht anders kann als fallen und kein Elfer z.B. ist es, wenn er schon fällt bevor der Kontakt überhaupt da ist oder er in den Spieler reinläuft. Das ist meine persönliche Sicht.
      Für dich also kein Foul, weil Robben ja durchaus anders gekonnt hätte, aber schon Elfer, weil er erst nach dem Kontakt gefallen ist und nicht in Itter hinein gelaufen ist :amkopfkratz: :D

      Der Schiri hat das nach den Regeln schon richtig entschieden, keine Frage. Aber Robben fällt halt einfach wieder total theatralisch. Muss nicht sein, ist aber nachvollziehbar, da er den Elfer ansonsten womöglich nicht bekommen hätte.
      Für mich ist es kein Elfer weil er nicht fallen musste. Und so sollte es auch generell sein.
      Die Regeln führen nur dazu dass bei jeder kleinsten Berührung einer fällt. Und bei echten Tätlichkeiten gibt's dann gelb, was soll man dazu noch sagen?
    • Es kann auch ein Foul sein, wenn man nicht fallen muss.

      Hab ja gestern schon das Beispiel mit Scholl gebracht.
      Natürlich muss Robben nicht fallen, aber es war ein Foul.
      Die Frage ist, bekommt er den Elfer auch wenn er nicht fällt?

      Ribery hätte Rot bekommen müssen.
      Da haben wir Glück gehabt.
      FCB
    • Manchmal ja,manchmal nein.

      Erinnere an das CL Finale gegen den BVB .
      Müller ist durch, wird von Subotic gehalten, versucht aber writerzuspielen.
      Situation verpufft. Keine Konsequenzen.
      Lässt er sich fallen, hätte es Rot wegen Torraub geben müssen.

      Gestern hätte Robben weiterspielen können.
      Aber die Ausgangssituation wurde durch das Foul verschlechtert.
      Daher verstehe ich seine Entscheidung.

      Und nicht vergessen....es war ein Foul. Und da machts keinen Unterschied obs im Mittelfeld ist oder im Strafraum.
      FCB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michl1976 ()

    • Robben wurde ganz klar in seiner Aktion und seinem Tempo regelwidrig beeinflusst.
      Ob bzw. wie sehr in das gehindert hat ist reine Spekulation bzw. reine Unterstellung, dass er trotzdem das Tor hätte machen können.
      Der Verteidiger kommt mit ausgestrecktem Arm an und will nichts anderes als Robben halten. So absolut keine Chance an den Ball zu kommen oder Regel gerecht seinen Körper zwischen Robben und Tor zu bekommen.
      Das sind Fakten und kein Beissreflex.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra: