Runde 19: VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Runde 19: VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

      Am Samstag geht es gegen die Eintracht und ich bin mal wieder seit Längerem selbst im Stadion. Ich reise zur einer Familienfeier nach WOB und auch der Frankfurter Zweig der Mischpoke gibt sich auch die Ehre, so dass ein Stadionbesuch beschlossen wurde...hätte es gerne bei 30 Grad im Schatten mit Cocktail und Schirmchen gemacht, so muss es aber aber Null Grad und Schnee klappen.

      Zum Spiel: Bitte einen Dreier einfahren und den Auswärtspunkt in Dortmund bestätigen. Die dortige Leistung stimmt mich zumindest vorsichtig optimistisch.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • Das wird ein ganz hartes Stück Arbeit. Die Eintracht ist auf Platz zwei der Auswärtstabelle und hat erst ein einziges Spiel auswärts verloren, nämlich bei RB Leizpig (dagegen stehen 5 Siege und 3 unentschieden!). Das sind also richtige Auswärtsspezialisten. Wir haben uns zuhause zwar mittlerweile stabilisiert, allerdings sind wir wiederum Spezialisten darin, mögliche Siege herzuschenken... |-) Also ist ein Unentschieden doch sehr wahrscheinlich. Im Hinspiel haben wir unseren einzigen Auswärtssieg gelandet, der allerdings auch recht glücklich zustande kam. Eigentlich ist also alles offen.

      Nach dem sehr ordentlichen Auftakt in Dortmund bin ich gespannt, was wir zuhause so auf die Kette kriegen. Und wer weiß, die Eintracht versaut sich ja regelmäßig starke Hinrunden mit schwachen Rückrunden. Vielleicht fangen die ja bei uns damit an...
    • irgendwie ist das Spiel so gar nicht in meinem Bewusstsein... So gar nicht groß mit auseinander gesetzt.

      Jetzt darf ich nur nicht vergessen, dass ich ja morgen ins Stadion muss :augen:
      die Realität geht manchmal an der Wirklichkeit vorbei...
    • so, mit dem nötigen Abstand: ich bin immer noch :sleep: wegen der Leistung gestern.
      die Realität geht manchmal an der Wirklichkeit vorbei...
    • Tja, das war mal richtig übel. Frankfurt hat uns derbe den Schneid abgekauft. Es gibt keinen einzigen Spieler (Casteels vielleicht), der mir gefallen hat bzw. der ne gute Leistung gebracht hat.

      Innenverteidigung hat mal richtig Lehrgeld bezahlt, da haben sich Udo und Tisserand aber teilweise echt abkochen lassen. Und was war denn eigentlich auf unserer linken Seite los? Jeder gefährliche Angriff der Frankfurter vor allem in Halbzeit 1 kam über links. Katastrophe. Guilavogui und Arnold haben das Spiel nicht geordnet bekommen. Offensiv ging sowieso so gut wie nichts, aber Malli MUSS da am Anfang das 1:0 machen bzw. eigentlich müsste er da noch abspielen. Und als dann wider Erwarten doch das 1:2 fällt und man dachte, jetzt könnte (unverdienterweise) doch noch mal was gehen, packt Dimata so eine völlig unnötige Grätsche im Mittelfeld aus... :rolleyes: Irgendwie kann der einem ja schon fast Leid tun, dem gelingt einfach nichts. Aber das war einfach selten dämlich.

      Frankfurt war ein starker Gegner und man hat gesehen, warum die auswärts so eine Top-Bilanz haben. Nichts desto trotz macht dieses Spiel schon etwas Sorgen vor einer erneuten Zitterrückrunde. Die nächsten Wochen werden wichtig, da kommen z.T. Gegner aus der Tabellennachbarschaft. In Hannover sollten wir nun zumindest nicht verlieren, sonst kanns schnell wieder einen Negativtrend geben.
    • So, zunächst einmal vielen Dank an die Truppe für diese Kackleistung bei diesen Temperaturen. Das war gar nix und Frankfurt musste noch nicht einmal aussergewöhnliche Dinge tun, um die drei Punkte einzufahren.

      Uduokhai sah zweimal echt schlecht aus, Malli hat sich nur versteckt, Dimata ist kein Aussenbahnspieler und hat nun wirklch keine Werbung in eigener Sache betrieben. Die Doppelsechs hat im Mittelfeld keine Ordnung gefunden. Wie nah die Frankfurter teilweise die Bälle in Strafraumnähe ungestört verarbeiten konnten, ist unverständlich. Die hatten eine körperliche Präsenz, die uns völlig fehlte.

      Der VfL Wundertüte macht weiter mit dem, was er am besten kann: Kleine zarte Pflänzlein positiver Ansätze im nächsten Spiel gleich wieder zertrampeln. Ich mag Schmidt eigentlich, aber langsam muss da mal ne Entwicklung eintreten, vor allem, nachdem man Gomez mit der Begründung abgegeben hat, vorne nun spielstärker zu werden. Das seh ich noch überhaupt nicht.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."