Spieltach XVII: Traditionelle Punktverluste seit 2002

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Spieltach XVII: Traditionelle Punktverluste seit 2002

      Hinrundenabschluss, also maximal ein Punkt ist drin. Ein Kollege hat mir irgendwie eine Karte abgegeben und aus unerfindlichen Gründen hab ich zugesagt mitzukommen. Also werde ich heute Nachmittag bei mieser Stimmung frieren und Leverkusen beim feiern der drei Punkte zuschauen. Super! :D
      Edit, für alle Fans von sinnlosen Statistiken: Der letzte Sieg an einem 17. Spieltag gelang 2001 gegen Fürth.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Das lief ja dann doch mal komplett anders als erwartet...
      Das Spiel ging flott los und wie so oft wirkten unsere in den ersten Minuten wacher, lebendiger und zielstrebiger, Leverkusen mit dem ersten Torschuss aber direkt erfolgreich. Bebou quasi im direkten Gegenzug mit dem Ausgleich. Irgendwann dann ein Foul im Leverkusener Strafraum in dessen Anschluss der Schiri erstmal mit einem Assistenten in Köln quatschen musste, hinterher rannte er dann zum Monitor. Wenn ich gewusst hätte, dass ich ihn beim gemütlichen DVD-Abend störe wäre ich nicht gekommen. Nach gefühlten 20 Minuten pfeift er dann doch noch Elfmeter und Füllkrug weckt das Publikum kurzzeitig auf. Wenige Augenblicke später aber mal wieder einer dieser lustigen kurzen Abstöße. Tschauner spielt mittig zu Sané, der hat keine Ahnung wohin damit, legt ihm einen Leverkusener vor, Tschauner sieht beim Schuss auch nicht glücklich aus: 2:2. Danach folgten wirklich zähe und uninspirierte 20 Minuten bis zur 45. Minute. Vor dem Pausenpfiff aber dann doch nochmal Klaus mit einem sehenswerten Treffer.
      Direkt nach der Pause mal wieder ein bisschen Slapstick in der Defensive. Rechte Abwehrseite nicht vorhanden, Ausgleich. In der nächsten Drangphase von uns kontert Leverkusen nach einer Ecke von uns und geht wieder in Führung. In der Phase nach dem 3:4 hätte Leverkusen eigentlich noch locker zwei Tore machen können... Fünf Minuten vor Ende ein richtig nettes Stokeltor von Korb und bis zur Nachspielzeit wirkte Leverkusen sogar geschockt und es hätte auch komplett kippen können. In der Nachspielzeit zitterte man den Punkt dann aber doch nach Hause.

      Erstmal die postiven Dinge: Offensiv sieht das mitunter wirklich wahnsinnig gut aus. Bebou ist einfach ein grandioser Fußballer, der nicht nur viel kann, sondern sich auch noch viel traut. Fossum hat eine Übersicht, von der andere nur träumen können, konnte heute oft gut den Ball behaupten und gewinnt manchmal sogar Defensivzweikämpfe. In der Form könnte er diese Saison wirklich den Durchbruch schaffen. Das war heute eine riesige Partie von ihm! Benschop bringt sich gut ein sobald er mal gebracht wird und selbst Klaus heute mit einer ordentlichen Partie, obwohl er von den Offensivleuten meines Erachtens noch der blasseste war. Die Mannschaft hat dazu eine überragende Moral und sucht die spielerische Lösung, statt sich mit der Brechstange um Chancen zu berauben. Das alles ist aber trotzdem wertlos, bzw. verliert seinen Wert durch eine komplett fragile Defensive. Wir stehen mit fünf Verteidigern auf dem Feld und haben davor Schwegler im Zentrum, keiner von denen ist bundesligauntauglich und trotzdem haben wir riesige Löcher. Mittlerweile kriegen wir 3-4 Gegentore im Schnitt und wenn Breitenreiter da in der Winterpause nicht dran arbeitet, dann wird er hier in nicht allzu ferner Zukunft richtig Spaß haben. Ich hab gelesen, dass 96 sich defensiv im Winter verstärken will, aber am Personal liegt das wirklich nur sehr bedingt...

      Zum Drumherum:
      Das war mein erstes Heimspiel in dieser Saison und wenn sich nichts dramatisches verändert, dann war es auch mein letztes. ich saß im N15 und die Stimmung war trotz eines überragenden Spiels komplett für die Tonne und dann fallen einem auch zig nervige Sachen umso stärker auf. Ich fühle mich übrigens auch richtig veralbert, wenn der Anhang des biedersten Plastikvereins überhaupt ein "Kind muss weg"-Banner hochhält. Und wieso jubeln manche Leute Richtung N16/17 bei Toren? Ist mir bei ein paar Leuten aufgefallen...
      Vorm N5 sind neuerdings drei Trommler, bzw. keine Ahnung seit wann die da sind. Aber die scheinen zum ersten mal in ihrem Leben ein Instrument benutzt zu haben, die sind noch um Welten schlechter als die alten Säufer vom "Trommelwirbel". Und diese ratlosen Gesichter in deren Nähe, wenn die anfangen irgendwas vor sich hin zu trommeln. Da fällt einem nichts mehr zu ein...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Hannoi1896 schrieb:

      Und wieso jubeln manche Leute Richtung N16/17 bei Toren? Ist mir bei ein paar Leuten aufgefallen...
      Na um es den pöhsen Uldras mal so richtig zu zeigen. Der Wutbürger an sich muss doch ein Feindbild haben...
      "Der Verein fühlt sich erheblich gefördert - egal, wie hoch die Summe war."

      96-Vorstandsmitglied Uwe Krause

    • Benutzer online 1

      1 Besucher