14. Spieltag I Montag, 20.11.2017, 20:30 Uhr I SG Dynamo Dresden - 1.FC Kaiserslautern I Teufelsaustreibung zum Montagabend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • 14. Spieltag I Montag, 20.11.2017, 20:30 Uhr I SG Dynamo Dresden - 1.FC Kaiserslautern I Teufelsaustreibung zum Montagabend

      Nieselregen im November - es is ungemütlich geworden in Elbflorenz. Dichte Nebelschwaden ziehen über die Elbe und hüllen alles in eine graue wabernde Suppe. Ein Mann mit nem schon in die Tage gekommenen gelb-schwarzen Hut schlendert mit seinem Hund und umgeben von unzähligen Touris die Brühlsche Terasse entlang. Irgendwann lehnt er sich ans Geländer und schaut gedankenversunken dem heiteren Treiben auf paar Elbdampfern zu, die ersten Jahresabschlussfeiern schippern ihrer Glühwein geschwängerten Bestimmung entgegen. Er aber ist in Gedanken wie gesagt woanders, er denkt z. B. an seine Jungs, die partout das Tor nicht mehr treffen wollen und er denkt auch an den 3. August 1991. Und er überlegt, wie wohl jetzt grade ein gewisser Herr Ritter ein letztes Mal auf sein Redemanuskript für diesen Samstag schaut und grübelt, wie er denn am Besten die Brücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Vernunft und Risikobereitschaft, zwischen Abhängigkeiten und eigenen Vorstellungen für seinen Laden schlagen kann. Und wie er nebenbei noch Herrn Lehmann von hochoffizieller Seite was zum Abschied mit auf den Weg geben könnte, während sich zur selben Zeit die ersten Individuen in Frankfurt an einem Döner verschlucken :breitezunge: , der auf den Nacken eben jenes Herrn Lehmann gehen soll. Das alles schießt unsrem Spaziergänger durch den Kopf und ihm wird irgendwie melancholisch ums Herz, vielleicht sieht man ihn ja am Samstag zur MV. Er holt ne alte Mundharmonika aus der Jackentasche, schaut auf die Elbe, denkt an seinen Verein und spielt einen kleinen Novemberblues. Neben ihm hört ein fremdes Ehepaar begeistert zu, der Mann meint zu seiner Frau: "No horche Muddl, das klingt dor wie bei uns dinge noff in dor Hutznstub', itze noch ä Raachermannl, ne Dass' Gaffee un ne Bemm' Stolln, dann kenntmor gloom, mer sei fei in Au..." Bei dem Wort Aue fängt der Hund unsres Mundharmonikaspielers bärisch an zu knurren und diese beiden Zweibeiner riechen auch ganz anders als das Herrchen, irgendwie nach Kohle und vergammelten Tannenzapfen. Hält doch kein Hund aus.

      And now...

      Paar Tage später, die vielen Reden, Beifallsstürme und Unmutsbekundungen sind Geschichte, hört man im Großen Garten wieder altbekannte Töne - Vorbereitung aufs bisher wohl wichtigste Spiel in dieser Saison. Die Mannschaft und der Trainerstab stehen in der Pflicht, die Arschbacken bis zur Nachspielzeit zusammenzukneifen und sich endlich auch mal wieder für ein an sich gutes spielerisches Niveau (für das man sich aber nun mal nix kaufen kann) mit Toren und Punkten zu belohnen. Not gegen Elend: Unsre durch meist individuelle Fehler mittlerweile in Not geratene SGD gegen dieses Elend vom Betze mit Namen FCK, jetzt schon ein 6-Punkte-Spiel. Dafür erforderts nicht nur spielerische Elemente, sondern auch Kampf. Gewissermaßen ein Klassenkampf, um nach Spieltag 34 die Klasse zu halten. Werden diese so bemitleidenswerten ehemals stolzen Roten Teufel nächsten Montagabend zum Deifel gejagt, sind die vorerst wirklich in der Hölle. Und das muss in die Köpfe rein - das Spielgerät gehört uns, koste es was es wolle. Dieses momentan so vernagelte Eckige muss endlich mit Sturm und Drang von seinen Brettern befreit werden, damit das Runde wieder reinkullern kann. Ihr könnts doch, habter euch und uns doch auch schon bewiesen. Und lieber Wettergott - leiste auch du bitte deinen Beitrag, dass sich niemand noch ne Plautze holt und auf unsrem ach so erstklassigen Trainigsgelände die Gräten verbiegt. Denn da hamwer diese Saison eh schon die Seuche und Montagabendspiele sind ja schließlich schon schlimm genug.

      Und unser Mann auf der Brühlschen Terasse mit seiner Mundharmonika? Der gibt seinem mittlerweile wieder ruhigen Vierbeiner ein Leckerli, schaut auf die vielen Feierbiester auf den Elbdampfern und fragt sich, wie man denn nur die dynamischen Köpfe wieder freiblasen könnte. Und bei genau dem Gedanken fragt er sich, was denn z.B. grad Katja K. so alles auf der to-do-Liste stehn hat. :ohje: Und mit einem tiefen Seufzer im nasskalten Elbflorenz wünscht er sich nur eins: erstes BL-Spiel überhaupt, 3.8.1991 gegen den FCK - möge doch das Ergebnis bitte diesmal genau andersherum laufen. Auf geht's Dynamo!
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Norr, am Herzblut is ä Poet verloren gegangen. Sach´sch ooch. :applaus:

      Zum Spiel .... wenn das was werden soll mit nicht absteigen dieses Jahr, ist das eins dieser Spiele, die man gewinnen muss. MUSS! Ohne wenn und Aber. Kein Unentschieden, kein "wir waren wieder toll" und trotzdem nur Unentschieden weil der Deckel nicht draufgemacht wurde und kurz Ende wieder einer sein "individuellen Fehler" des Tagas ableisten muss. Egal wie, selbst wenn´s drecksch ist, Sieg, nichts anderes zählt. Unser Restprogramm bis zur Winterpause ist knochenhart - die Dusseldoofen, die Verstrahlten und die Angerosteten kommen danach. Welche Chancen auf Punkte unsere Truppe in diesen 3 Spielen auf Erfolg hat, kann man sich in Anbetracht der letzten Spiele ausrechnen. 40 Punkte braucht es erfahrungsgemäß in der 2. Liga in ihrer aktuellen Form für den sicheren Klassenerhalt - nach dem 17. Spieltag sind 20 Punkte also das Soll.

      Na dann mal ran, meine Herren gutbezahlte dynamische Profikicker ....
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -
    • Neu

      Gute Nachricht schon vorm Spiel: Harti is wohl wieder fit und kann am Montag mitmachen. Wie zu lesen hat der Käptn diese Woche genutzt, um mit seiner Truppe Tacheles zu reden, war ja auch bitter nötig. Obs was gebracht hat (ebenso wie ein mannschaftlicher Ausflug ins Thai-Boxen), sehn wir dann in 2 Tagen. Hab mit viel Optimismus ein 2:0 getippt.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Neu

      Nu ja. Da guckmor uns Dynamo halt kommende Saison wieder im MDR an. Ike Galley wieder zuständig für uns. Hat doch ooch was schönes. :kotz:

      Scheiß Versagertruppe. Und irgendwas sagt mir, dass Uwe nicht gegangen wird, sondern sehr bald von sich aus abtreten will.
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -
    • Neu

      thegame007 schrieb:

      Glückwunsch zum Sieg.
      Wüsste nich wer bei uns ein Tor machen soll.
      @thegame007 - Wir! Und zwar immer und immer wieder, so wie es sich für gute Gastgeber gehört. Wir - weil wir Wunderheiler sind und auch noch Leblose wieder aufstehen lassen. Ach ja: Glückwunsch zum Sieg, habt heut alles richtig gemacht, einfach bis kurz vor Ultimo warten, dann erledigen wir schon den Rest.

      Mir fehlen die Worte, geh dann ins Bette. Nacht, Dynamo!
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft