10. Spieltag: Hannover 96 - Borussia Dortmund (4:2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Das Problem ist doch, dass nach jedem Ballverlust der Gegner zwei - drei mal in der eigenen Hälfte passt. Einen hohen Ball nach vorne schlägt und wir überlaufen werden. Gegen Hannover waren alle bis auf Pulisic schlecht. Der war der einzige der Biss hatte.



      Schorsch: Wenn Bürki 5 von 11 Elfmetern selbst verschuldet hat, dann ist das statistischer Müll? Interessant. Es ist ja richtig, dass er oft im 1 vs. 1 ist und dort gut hält. Nur dann reißt er sich mit seinen ungestümen Aktionen alles wieder selbst ein. Einfach unnötige Dinger.
      Unsere Liebe übersteht jedes Leiden, wir werden ein Leben lang Borussen bleiben.
    • TheMart schrieb:

      Schorsch: Wenn Bürki 5 von 11 Elfmetern selbst verschuldet hat, dann ist das statistischer Müll? Interessant. Es ist ja richtig, dass er oft im 1 vs. 1 ist und dort gut hält. Nur dann reißt er sich mit seinen ungestümen Aktionen alles wieder selbst ein. Einfach unnötige Dinger.
      Ich finde, daß ich den Zusammenhang zwischen den all zu häufigen Elfmetern und den frei auf Roman zulaufenden Gegnern ( die Du in Deinem Post mit keiner einzigen Silbe erwähnt hast ) schon verständlich erklart habe.

      Unverständlich ist mir allerdings, wie man eine solch eminent wichtige Tatsache bei der Beurteilung unseres Torwarts stillschweigent unter den Tisch fallen lassen kann. Dieses ( mangels Erwähnung ) statistische Ungleichgewicht habe ich als Müll bezeichnet.

      Das hier immer wieder benannte ( anscheinend auch vom Trainer einkalkulierte ) Risiko muß R. Bürki wesentlich häufiger !!! eingehen als jeder andere 1.Liga-Keeper !

      Also nimmt "Er" entweder Risiko ( Elfmetergefahr, vllt. sogar Platzverweis ) - oder die Hände weg,und produziert ne Alibigrätsche bsw., und läßt ergo den ( gelegentlich sogar die ) gegnerischen Stürmer frei durchlaufen, bzw. frei einschießen ...

      Ich habe - zugegebenermaßen - andere Keeper solch brisante 1 : 1 Situationen auch schon eleganter lösen sehen ( aber eigentlich nur bei am Boden stattfindenden Aktionen ), aber mit der unglaublichen Steigerung solcher Situationen im Spiel des BVB, nimmt ( eigentlich zwangsläufig = "proportional" ) die Gefahr von "Foulspielen" des Keepers zu - wie bei jedem anderen Torwart auch !
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()

    • naja..

      bürki hat auch schon alleine fehler gebracht.
      er sieht immer nur dann gut aus, wenn der ball nah auf den mann kommt + -1 meter.
      alles andere was weiter weg ist, kann ich mich kaum an Paraden erinnern. er ist leider nur ein durchschnittlicher Torhüter. nicht mehr, aber auch nicht weniger.

      und für die ansprüche die wir haben, ist das nun mal zu wenig, das ist leider so.
      das hört sich natürlich nach purem ego an, aber so ist es nunmal.
      wenn man oben bleiben möchte und da mitspielen möchte, braucht man eben deutlich mehr als nur* durchschnitt*

      das weiß auch jeder hier.
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Nur wenn der Torhüter keine souveräne Sicherheit geben kann, dann wirkt sich das schon auf die ganze Abwehr aus. Das war bei mir früher auch so. Mit einem starken Torwart hinter mir habe ich anders gespielt, als wenn ich hinten Angst haben muss. Das mal überspitzt formuliert.

      Mit seinen verschuldeten Elfmetern (und das möchte ich nicht schön reden oder irgendwelche anderen Ausreden finden) bringt er selber ziemlich Unsicherheit in unser Team rein. Es kann ja mal passieren. Aber diese Saison ist es zu oft passiert und er zeigte eine sehr unglückliche Figur dabei. Solche Aktionen können das ganze Spiel und die Selbstsicherheit ins wanken bringen. Wir haben es ja gesehen.

      Auch wenn es viele andere "Baustellen" geben sollte, ist es kein Grund, diese Baustelle deswegen kleiner zu reden.
    • Wieso taucht das Thema denn erst jetzt so offensichtlich auf? Bürki ist nicht erst seit einigen Wochen hier, er hat hier bereits bewiesen, dass er CL-tauglich ist. Vergesst das bitte alle nicht. Ja auch er hatte schon eine bessere Phase, das ist klar! Aber auf wen in der Mannschaft trifft das aktuell nicht zu? Ich habe vollstes Vertrauen in Bürki!