14.ST: FC Carl-Zeiss Jena - SC Paderborn 07 3:1 (2:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Ich denke ohne Stingl und Collins heute und mit dem Biss wie am Anfang der zweiten Halbzeit, hätten wir in Jena auch nicht verloren. Wir brauchen uns jetzt auch nichts anderes einreden. Es hat im Kopf halt nicht gestimmt und es stand eben auch nicht die stärkste Mannschaft von Anfang an auf dem Platz.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • @Patriot: Klassenerhalt ist für mich als Ziel nicht lächerlich, sondern real. Vor allem nach den letzten beiden Jahren. Diese Sasion die Mannschaft weiter formen, punktuell verstärken und dann bin ich dabei, mit dem Ziel Aufstieg. Wenn es früher gelingen würde, klasse.
      2 x Abstieg und Hornberger war Präsident :look:
    • Sehe ich anders. Am Anfang der Saison ok, aber nicht mehr in unserer jetzigen Situation. Wir sind souveräner Spitzenreiter, spielen einen gepflegten Ball und auch im DFB-POKAL sind wir erfolgreich. Man kann jetzt nicht wirklich ernsthaft noch von Klassenerhalt sprechen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Patriot schrieb:

      Sehe ich anders. Am Anfang der Saison ok, aber nicht mehr in unserer jetzigen Situation. Wir sind souveräner Spitzenreiter, spielen einen gepflegten Ball und auch im DFB-POKAL sind wir erfolgreich. Man kann jetzt nicht wirklich ernsthaft noch von Klassenerhalt sprechen.
      Ziel Aufstieg habe ich auch gar nicht geschrieben.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Padermischa schrieb:

      Lieber so verdient verlieren als eine unglückliche Niederlage. Hätten uns auch das Torverhältnis heute versauen können, bei so vielen 100%-igen für den Gegner.
      Nein, ich hätte nach dem Anschlusstreffer gerne noch eine Aufholjagd gesehen, wenn es dann nicht mehr gereicht hätte, dann wäre es eben so gewesen, aber sich im direkten Gegenzug direkt wieder aus dem Spiel zu nehmen, das liegt mir deutlich schwerer im Magen, als wenn ich noch mal ein Aufbäumen hätte sehen können. :schulterzucken:
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Patriot schrieb:

      Ich denke ohne Stingl und Collins heute und mit dem Biss wie am Anfang der zweiten Halbzeit, hätten wir in Jena auch nicht verloren.
      Ja, wir waren quasi nur zu neunt, nicht dass die anderen auch schlecht waren, aber die beiden haben ja de facto fast gar nicht mitgespielt ...
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Ich denke als Trainer einer erfolgreichen Mannschaft in der das WIR-GEFÜHL eine erhebliche Rolle spielt, neigt man dann auch mal gerne zur Rotation. Vielleicht war das heute einfach des Guten zuviel. Einen Spieler wie z.B. Jimmy in seiner derzeitigen Form draußen zu lassen war schon sehr mutig. Bisher hat Herr Baumgart aber immer die richtigen Schlüsse gezogen und deshalb bin ich mir sicher, dass es auch diesmal der Fall sein wird. Jena war ein Ausrutscher, für den es Gründe gibt. Nicht mehr und nicht weniger. Beim nächsten Spiel wird es schon anders aussehen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Ist euch eigentlich auch schon mal aufgefallen, wie schwach unsere Ecken und Freistöße sind?
      Ich meine nicht die Freistöße zentral vor dem Tor, da sind Wassey und Ritter eine Waffe, sondern ich spreche von Bällen von außen, also Eckbälle und Freistöße aus dem Halbfeld, wo es darum geht einem Mitspieler den Ball auf den Kopf zu servieren.

      Da sollte man echt mal ansetzen.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Wie schon in den letzten beiden Seasons musste man erkennen, das gestandene Leute von hier nicht dazu geeignet sind, einen Neuanfang einzuleiten, da ihnen dafür einfach Qualität fehlt. Ob nun Kruse, Strohdiek oder Bertels.
      Strohdiek begann diese Saison in Halle wieder extrem schwach, mittlerweile hat er sich stabilisiert, weil andere ihm helfen. Sei es nun Staubsauger Krauße, Schonlau neben ihm der spielerisch drei Klassen besser ist als ein Strohdiek. Strohdiek spielte zuletzt zurecht in dieser Mannschaft und hatte seinen Anteil am mannschaftlichen Erfolg durch Kopfballstärke, seine langen genauen Diagonalbälle. Er ist gestern einfach überlaufen worden. Seine
      Schwächen traten zu Tage. Er ist langsam.
      Das Spiel gestern hat Baumgart verloren, bzw. seine Entscheidungen. Die Systemumstellung hat nicht funktioniert. Das war für mich der Hauptgrund. Es wäre richtig gewesen, van der Biezen für Srbeny einzusetzen und das System so zu lassen wie es ist. Stingl hat gestern Lehrgeld gezahlt und ist auch ein Grund gewesen, warum ein Strohdiek so schlecht aussah. Michel muss seine 2 Chancen einfach reinmachen, dann kann es immer noch
      klappen, aber man hat gestern auch gesehen, das er die Mannschaft braucht um zu glänzen. Im Nachhinein wäre es richtig gewesen, erst mal mit der ersten Elf zu beginnen und nur van der Biezen zu bringen.
      Total enttäuscht war ich von Marlon Ritter, der gestern sein anderes Gesicht gezeigt hat. Frustfouls, fiese Dinger, Rumgezicke, Extravaganz. Das hat er damals schon bei Gladbach II gezeigt, wenn es nicht lief.
      Sich in total sinnfreie Diskussionen verwickeln lassen, ähnlich bei Michel. Es wundert mich, das Ritter nicht mal wieder wegen so einem Mist vom Platz fliegt.
      Das muss Baumgart ansprechen.
      Auch Wassey hat gestern gezeigt, warum er eben bei uns spielt und nicht in der zweiten Liga.
      Trotzdem würde ich jetzt nach einem schlechten Spiel nicht alles in Frage stellen.
      Wir sind einfach keine Übermannschaft und haben keine Ausnahmekünstler in unseren Reihen. Ich hoffe, die Spieler realisieren das auch und verlängern frühzeitig in Paderborn, so das wenn sie gehen, teuer sind und so dem Club noch helfen, der sie groß gemacht hat.
      Ein Schonlau spielt endlich da, wo ich ihn schon lange gefordert habe und er hat dort verlängert und spielt bockstark. Ähnlich ein Ginter in Gladbach, der gestern im ZM wesentlich sicherer aggierte als in der IV, müssen die Spieler dort spielen, wo sie am besten sind.
      Ein Phänomen ist für mich Jimmy, der ähnlich brilliert wie ein Meha, dem es aber lediglich an Torgefahr mangelt, aber er hält Bälle, behauptet Bälle, das ist ganz stark.
      Die Leistung Strohdieks ist einem Fesser oder einem Wimmer im Übrigen nur schwer zu vermitteln. Auch ein Soyak muss kommen, wenn Wassey enttäuscht. Stingl nehme ich in Schutz. Er muss spielen, muss Fehler machen. Ihn muss man langfristig binden und zwar jetzt. Collins ähnlich. Beide haben hohe Qualität.
      Was fehlt sind starke Aussenverteidiger und ein Ersatz zu Srbeny.
      Ob Boeder auf der RV uns langfristig das bringt, was wir wollen, da bin ich skeptisch, ähnlich bei Kämpfer Herzenbruch.
      Wir leben momentan von der Mannschaftlichen Geschlossenheit, haben enge Kisten glücklich gewonnen, die man locker auch hätte verlieren können : Daheim gegen Meppen, gegen Hansa, in Erfurt, im Pokal ... Gestern kamen mal zu viele Faktoren zusammen, damit man erfolgreich sein kann. Wir sind Erster, also kann ich damit leben, aber gegen Osna muss man siegen um in der Spur zu bleiben. Danach in Haching, in Wiesbaden, gegen Fortuna Köln ... Gut möglich, das wir Weihnachten an Platz 5 stehen ... Trotzdem bin ich mit der Saison zufrieden sollte es so kommen.
      Wenn man aufsteigen will, und in Liga 2 konkurrenzfähig sein will muss man auf jeden Fall Qualität dazuholen, z.B. einen Wemmer auf RV wäre eine Option. Hier muss man die Pokaleinnahmen nutzen, wenn sich vernünftige Optionen ergeben. Srbeny ist nicht zu ersetzen, das hat man gestern gesehen. Also muss man hier noch tätig werden. Ob Mannek (U21)das ausfüllen kann oder Selkos(U21) ? Ich weiss es nicht. van der Biezen hat sich ein gewisses Standing erarbeitet und hätte es verdient gehabt, gestern Srbeny zu ersetzen. Baumgart hat sich gestern verzockt. Und wir haben mit 2 Eigentoren Jena geholfen.
      Von Spielern wie Bertels, Vucinovic ( verletzt ? ), van der Biezen, Brinkmann muss man sich trennen. Srbeny und Adjej vorzeitig verlängern. Zolinski halten.
      Hinter Boeder, Strohdiek, Herzenbruch, Geurts setze ich ein dickes, dickes Fragezeichen !
      Mannek, Fesser, Soyak, Wimmer muss man jetzt Spielzeit geben oder sich von ihnen verabschieden !
      Wir haben wie gesagt keine defensivstarken Aussenverteidiger ausser Herze, das reicht nicht um aufzusteigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rhamnus-Frangula ()

    • Rhamnus-Frangula schrieb:

      Wenn man aufsteigen will, und in Liga 2 konkurrenzfähig sein will muss man auf jeden Fall Qualität dazuholen, z.B. einen Wemmer auf RV wäre eine Option. Hier muss man die Pokaleinnahmen nutzen, wenn sich vernünftige Optionen ergeben.
      Vernünftig ist in diesem Fall das Stichwort, wenn man Wemmer zurück holen will könnte man auch bei Marcel Ndjeng anfragen, der war bei uns damals auch ein super Spieler und sollte billig zu haben.....Moment mal! :O

      Die Zeit der Altstars ist nunmal vorbei, ich hab auch keine Lust noch eine völlig verkorkste Saison zu sehen. Nach meiner Einschätzung sind Stingls Einsätze in der 1. Mannschaft nur damit zu rechtfertigen, dass der Junge langfristig als RV eingeplant wird. Ihn dann als RM mit defensiver Ausrichtung auf den Platz zu stellen ermöglicht nunmal eine risikoärmere Sammlung an Spielpraxis in der Dritten Liga, ohne zu großen Druck aufzubauen.

      Boeder ist auf RV auch nur eine Notlösung, eigentlich soll dort ja wohl Vucinovic spielen. Bei Strohdiek glaube ich langsam, dass er als erfahrener Spieler in der jungen Mannschaft eingesetzt wird. Er läuft zwar seiner Form vergangener Tage hinterher, aber für den Anspruch mit dem die Mannschaft zusammen gestellt wurde und unter Berücksichtigung des verletzungsbedingten Ausfalls von Fesser find ich seine Person eigentlich nicht sonderlich diskutabel. Nachdem gestern 60% der Offensive nicht auf dem Platz standen wäre es auch deutlich zu risikoreich gewesen, auch noch Teile der Abwehr auszutauschen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stehplatzsitzer ()

    • Durch die Niederlagen von Unterhaching und Magdeburg ist es nicht so schlimm, wie es hätte sein können. Köln und Wehen-Wiesbaden sind natürlich nun rangekommen. Die Kritik an Strohdiek kann ich nicht verstehen. Der spielt diese Saison schon deutlich besser als letzte Saison und auch im Spielaufbau ist er gut. Die Lobeshymnen auf Schonlau können nicht ernst gemeint sein. Er spielt da ordentlich, aber das ist doch nichts Besonderes und teils auch mit Fehlern. Ihm fehlt teils auch einfach die Körpergröße. Bei der Rechtsverteidigerposition muss man auf Vucinovic hoffen. Boeder ist auf Außen besser als in der Innenverteidigung, aber da war er nach der ersten Phase, wo sich scheinbar noch das Leverkusener Training bemerkbar machte, ein Unsicherheitsfaktor. Jetzt teils guter Mitläufer, aber manchmal auf zu schwach.
    • Unser Problem ist die klar die Defensive. Die Tatsache, dass wir aktuell nach wie vor mit die wenigsten Gegentore der Liga haben, ist unserem Pressing und dem starken Mittelfeld geschuldet, welches viele Angrifsswellen direkt abfängt. Die Abwehr wird dann zumeist als Rückspiel- und Aufbauposition 'missbraucht', aber wehe sie wird ernsthaft im 1 gegen 1, bzw. - ganz schlimm - in Laufduellen gefordert, dann ist hinten Polen offen.

      Konnte man gestern und auch gegen Aalen sehen als Günther-Schmidt oder Morrys einfach 5 Meter hinter den Verteidigern losgelaufen sind, und am Ende 5 Meter vor den Verteidigern waren, sie einfach überlaufen haben.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Man sollte das einfach locker sehen. Ich finde auch nicht, daß man Stingl oder Collins hier schlecht reden muß. Die ganze Mannschaft hat einen schlechten Tag erwischt, besonders in der ersten Halbzeit. Die zweite Hälfte fing dann so an, wie ich mir das von Beginn an gewünscht habe. Aber es sollte halt nicht sein und wir haben ein Spiel verloren, mehr auch nicht. Ich finde auch, daß der Verein versuchen muß um den Aufstieg zu spielen und auch nach außen das so zu formulieren. Das Ziel Klassenerhalt kann ja nicht mehr ernst genommen werden. Um ganz sicher die Klasse zu halten brauchen wir keine 15 Punkte mehr aus 24 Spielen. Bei so einer Bilanz würden die meißten Vereine ja zwischendurch den Trainer tauschen. Um den Aufstieg spielen heißt ja nicht, daß man den Rest der Saison auf Platz 1 steht. Wenn man von Platz 4 oder 5 am 30 Spieltag noch Kontakt zu Platz 2 oder 3 hat, dann ist ja auch noch alles möglich. Aktuell gilt es natürlich Platz 1 zu verteidigen.
      Hornberger raus !!!
    • Stehplatzsitzer schrieb:

      Rhamnus-Frangula schrieb:

      Wenn man aufsteigen will, und in Liga 2 konkurrenzfähig sein will muss man auf jeden Fall Qualität dazuholen, z.B. einen Wemmer auf RV wäre eine Option. Hier muss man die Pokaleinnahmen nutzen, wenn sich vernünftige Optionen ergeben.
      Vernünftig ist in diesem Fall das Stichwort, wenn man Wemmer zurück holen will könnte man auch bei Marcel Ndjeng anfragen, der war bei uns damals auch ein super Spieler und sollte billig zu haben.....Moment mal! :O
      Die Zeit der Altstars ist nunmal vorbei, ich hab auch keine Lust noch eine völlig verkorkste Saison zu sehen. Nach meiner Einschätzung sind Stingls Einsätze in der 1. Mannschaft nur damit zu rechtfertigen, dass der Junge langfristig als RV eingeplant wird. Ihn dann als RM mit defensiver Ausrichtung auf den Platz zu stellen ermöglicht nunmal eine risikoärmere Sammlung an Spielpraxis in der Dritten Liga, ohne zu großen Druck aufzubauen.

      Boeder ist auf RV auch nur eine Notlösung, eigentlich soll dort ja wohl Vucinovic spielen. Bei Strohdiek glaube ich langsam, dass er als erfahrener Spieler in der jungen Mannschaft eingesetzt wird. Er läuft zwar seiner Form vergangener Tage hinterher, aber für den Anspruch mit dem die Mannschaft zusammen gestellt wurde und unter Berücksichtigung des verletzungsbedingten Ausfalls von Fesser find ich seine Person eigentlich nicht sonderlich diskutabel. Nachdem gestern 60% der Offensive nicht auf dem Platz standen wäre es auch deutlich zu risikoreich gewesen, auch noch Teile der Abwehr auszutauschen...
      Deswegen habe ich ja auch gesagt, das Wemmer eine Option (!) ist, die es zu prüfen gilt. Seinen Leistungsstand kann und will ich nicht beurteilen. Ich habe nicht gesagt, das man ihn unbedingt holen soll. Wichtig ist Qualität auf dem Platz, wo die her kommt ist mir total egal. Ein Wemmer wäre zumindest sofort verfügbar. Ich vertraue der sportlichen Leitung total und die werden wissen, ob das Sinn macht oder nicht.
      Vucinovic war immer einer meiner Lieblinge, die ich wo ich konnte in Schutz genommen habe, aber ich habe die Schnauze voll mit ihm.
      Selkos hat verlängert, sehr schön. Mannek´s Vertrag läuft aus und er sitzt nur auf der Bank in der U21, was mir unbegreiflich ist. Selbst wenn so ein junger Kerl jetzt mal in ein Loch fällt, muss man ihn weiter fördern und an ihn glauben. Seine Tore hat er immer gemacht. Aber seine Zeit läuft wohl ab, falsch und sehr schade. Gerade jetzt, wo Srbeny ausfällt, hätte er gegen Jena ruhig mal zeigen können, ob er ein weiteres Vertrauen erhalten darf. Ich glaube fest, mit dem selbem System und einfach nur einen echten Ersatz für Srbeny hätten wir nicht verloren in Jena ( vdB oder Mannek ).
      Im Übrigen habe ich niemandes schlecht geredet. Das ist Quatsch. Wenn du mit jungen Spielern arbeitest, dann muss man solche Sachen einkalkulieren. Gegen so einen robusten und eingespielten Gegner wie Jena hat man jedenfalls zuviel verändert und deshalb verloren. Wenn ich nach Jena wen kritisiere dann das System, Baumgart und Ritter für sein angesprochenes Fehlverhalten m.M. nach.
      Stingl wurde bei Union Berlin im Sommer im Probetraining ausssortiert, weil er noch normale körperliche Defizite hat. Er hat aber riesiges Potential und Collins hat auch nicht funktioniert in diesem System wo es keine Automatismen gab. Es gab ja gefühlt kaum Chancen bis auf die beiden Hundertprozenter von Michel. Ritter hat auf jeden Fall noch sehr viel zu lernen. Ich bin aber froh und glücklich, sollte er das nächste Saison bei uns in Liga 2 tun.
    • Rhamnus-Frangula schrieb:


      Im Übrigen habe ich niemandes schlecht geredet. Das ist Quatsch. Wenn du mit jungen Spielern arbeitest, dann muss man solche Sachen einkalkulieren.


      Streitest du dich jetzt in deinem eigenen Beitrag mit dir selbst? Meine Antwort sollte sich nur auf deine Aussage zu vernünftigen Transfers beziehen und wenn Wemmer sich bei uns im Training fit halten muss bezweifel ich mal, dass der uns auf dem Platz sofort weiterhelfen würde....