9. Spieltag: Hamburg vs. München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Also die pure Verzweiflung von Presse und Medien, wie sie seit Samstagabend versuchen eine korrekte, weil nach dem Regelwerk vertretbare Entscheidung (Platzverweis Jung), mit einer Fehlentscheidung (nur Gelb für Bartra) in Frage zu stellen, zeigt wieder einmal auf, wie schlecht die aufgestellt sind. Und das eben weit über den Boulevard hinaus. Erschreckend.

      Das Spiel... Ja, war nicht schön anzusehen, aber wer die letzten Spiele in Hamburg noch auf dem Schirm hat, so waren die das allesamt nicht und immer sehr sehr eng. Zu Beginn waren wir ideenlos und nach dem Platzverweis viel zu fahrlässig im Umgang mit den echt nicht wenigen Großchancen. Am Ende ein verdienter Sieg, der uns viel leichter hätte fallen müssen, mit leider schon wieder zwei Verletzten.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Jupp hat probiert und hoffentlich seine Lehren daraus gezogen. Das Problem der Ideenlosigkeit war hausgemacht. Die Doppelsechs war mit Tolisso/Vidal die wohl schlechteste entscheidung die man im Hinblick auf einen tief stehenden gegner treffen konnte. Die Idee James das kreative Heft in die Hand zu geben war ganz nett ist aber Verpufft. Jupp wird erkannt haben was er sehen wollte glaube ich und in Zukunft soetwas nicht mehr probieren.

      Der Sieg war mit Müller und Hummels natürlich Teuer gekauft. Coman 1 mit Stern. Rafinha hat gezeigt warum Kimmich in der Rangordnung klar vor ihm steht.

      Ich hoffe das wir (sobald wir mehr Zeit mit Heynkes haben) auch den FlankenFokus und diese ständige überlagerung der Flügel etwas zurück drehen und vielleicht auch mal wieder versuchen durch die Mitte Lösungen zu finden. Das ist alles zu einfach aber für große inovationen hat Jupp im Moment nicht die Zeit. Gegen Leipzig wird es einzig und allein über den Willen gehen. Manschaftstaktisch und auch Spielerisch sind die im Moment besser.

      Zur Roten Karte, für mich absolut Vertretbar. Habe heute gelesen das sogar der Gegenspieler den Feldverweis als Korrekt empfunden hat. Kann ehrlich gesagt den Aufschrei da gar nicht verstehen. Ich erinnere mich da an das Spiel BVB - Hoffenheim von (glaube letztes jahr) als Rudy Aubameyang im Mittelkreis von hinten getroffen hat. Ähnlich und auch zurecht Rot genau wie hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gamesgucker ()