Jupp Heynckes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Und genau deswegen ist Don Jupp ist der aktuell Richtige für uns. Frage mich ernsthaft, wie man hier auf Tuchel kommen kann, dessen zwischenmenschliche Fähigkeiten, naja sagen wir mal ausbaufähig sind (nach allem was medial verbreitet wurde). Die Mannschaft braucht jetzt Zuspruch, Hierarchie/Struktur und Selbstvertrauen
      DISOBEY!
    • Was man ruhig auch mal erwähnen sollte, ist die Selbstkritik, mit der Hoeneß die Außendarstellung der letzten Wochen anging und sich dafür wörtlich den Schuh anzog. Rummenigge stimmte dem zu und ergänzte, dass man auch diesbezüglich Gespräche geführt habe.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Tommy0409 schrieb:

      Und genau deswegen ist Don Jupp ist der aktuell Richtige für uns. Frage mich ernsthaft, wie man hier auf Tuchel kommen kann, dessen zwischenmenschliche Fähigkeiten, naja sagen wir mal ausbaufähig sind (nach allem was medial verbreitet wurde). Die Mannschaft braucht jetzt Zuspruch, Hierarchie/Struktur und Selbstvertrauen
      da hast du natürlich recht, aber ab Sommer ist er eigentlich auch mit im Topf
      Nietzsche: "Die Deutschen haben das Pulver erfunden — alle Achtung! Aber sie haben es wieder quitt gemacht — sie erfanden die Presse."
    • War heute ja mal ausnahmsweise an der Säbener. Zwar aus anderem Grund, aber ich hab natürlich mal beim Training vorbei geschaut.
      Schön das Jupp wieder da is. Auch das das alte Team wieder zusammen arbeitet. Waren natürlich kaum Profis da. Nur Alaba, Vidal, Martinez und Rafinha und nebenan bissel laufend der Bernat. Ulreich mit Torwarttraining mit Starke als Co-Trainer.

      Übrigens zuletzt beim Training war ich am ersten Tag vom Bäcker :D
    • Salihamidzic hat bestätigt, dass Willy Sagnol nun auch nicht mehr für uns arbeitet, da Jupp ihn nicht in seinem Trainerstab haben wollte.


      "Willy ist wie das Trainerteam von Carlo Ancelotti freigestellt. Jupp Heynckes wollte seine Vertrauensleute um sich haben, er wollte eingespielte Automatismen.
      Natürlich fiel uns die Entscheidung nicht leicht, immerhin habe ich mit Willy ja noch zusammengespielt. Aber wir beide wissen als ehemalige Profis auch: So ist der Job."

      sport1.de/fussball/bundesliga/…-stellt-willy-sagnol-frei


      Enttäuschend. Wobei diese ganze Personalie von Anfang an ziemlich irritierend war.
    • Jupp Heynckes

      auch das geht aufs Konto der oberen Etage..... muss man ganz klar sagen..... Willy ist hierbei das Baueropfer

      Finde es richtig Scheisse.
      Nietzsche: "Die Deutschen haben das Pulver erfunden — alle Achtung! Aber sie haben es wieder quitt gemacht — sie erfanden die Presse."
    • Finde ich auch sehr sehr schade, aber ich denke (und hoffe) man wird ihm bestimmt eine Alternative angeboten haben. Wenn es eine solche Alternative gab und er sie nicht annehmen wollte, dann ist es halt so. Wenn nicht, dann kann er sich durchaus verarscht fühlen - wird als eine Art "Aufpasser" verpflichtet und nach ein paar Monaten hat man keine Verwendung mehr.
    • Was heißt, "das geht aufs Konto der oberen Etage"? Er gehörte zum ehemaligen Trainerstab, der neue Trainer hat seine eigenen Leute - ergo ist da kein Platz. Eine neue Stelle aus dem Boden stampfen wäre dann ja wahrscheinlich die einzige Möglichkeit.
    • Jupp Heynckes

      er wurde als Aufpasser von den Herren verpflichtet, weil man da schon nicht mehr ganz so überzeugt war von CA und ihn haben sie auch verpflichtet.

      Dieser Werdegang geht mit zu Lasten der Chefetage, ist nunmal so.

      Bei allem rund um die Personalie CA sind eben diese Herren ganz klar mit von der Partie.


      Nun ist das Prozedere nix Ungewöhnliches ist aber dennoch richtig Schade, besonders wenns ein Ehemaliger ist, nur es gehört nunmal dazu, das hierzu auch die Oberen mit in die Verantwortung genommen werden, denn Willy war im Ursprung nicht der Stab von CA.

      Und ja, man kann ihn auch offiziell verabschi eden....... und es nicht beiläufig auf Nachfrage verkünden. Und auch hier geht die Rechnung nach oben.
      Nietzsche: "Die Deutschen haben das Pulver erfunden — alle Achtung! Aber sie haben es wieder quitt gemacht — sie erfanden die Presse."

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von FunkerVogth ()

    • Mit dem Sieg gestern wurden unter Heynckes nun 14 Pflichtspiele in Serie gewonnen - damit einen Rekord eingestellt. Den hielt jahrzehntelang Pal Csernai, der von 1978 bis 1983 Trainer bei uns war und ebenfalls 14 Mal in Folge gewinnen konnte - von August bis November 1980.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Gestern hab ich mir zum ersten mal gedacht dass er alt aussieht.

      Ich hoffe wirklich für ihn dass er nach der Saison aufhört , obwohl ich mir nichts mehr wünsche als dass er bleibt.

      Er ist einfach grandios.
      FCB