Spieltach VII: Döp döp döp...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Spieltach VII: Döp döp döp...

      Was hab ich mir nur dabei gedacht, Karten dafür zu kaufen? Seelenlose Betonruine am Rande von Rheydt, peinliches Drumherum und ein Gegner, der am letzten Spieltag deklassiert wurde und von daher auf Wiedergutmachung aus ist. Siegchancen dürften da eher gering sein, aber immerhin gibt’s da leckeres Bolten!
    • ...und dann kommt auch noch Hannover. :schnueff:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Spinn net rum, ich war schon immer so überheblich. :aumann:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Manche Tage sind einfach mal komplett überflüssig und das gestern war mal wieder so einer...
      Meine eigene Entscheidung, Karten dafür zu kaufen hab ich ja neulich schon hier angezweifelt und irgendwie hat sich mein mieses Gefühl bestätigt. Nach neun Nachtschichten binnen zehn Tagen war ich sowieso in einem Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Den Wecker um 10 ganz gekonnt überhört und erst durch das Gebimmel meines Mitfahrers um kurz vor 11 aufgewacht, eigentlich war ich jetzt schon bereit zu töten. Die Hinfahrt verbrachte ich ausnahmsweise mal auf der Beifahrerseite und die gemurmelten Anweisungen meinerseits waren wohl nicht immer verständlich, so fuhren wir einen kleinen Umweg über Neuss. Hier eine kleine touristische Information: Eine kompetente internationale Jury (also ich) hat Neuss nach einem Besuch vor mehreren Jahren zur hässlichsten Stadt der alten Bundesländer gekürt, noch vor "Perlen" wie Bremerhaven, Duisburg, Krefeld, Wolfsburg, Köln und Bonn. Selbst Garbsen und Nienburg können da schwer mithalten.
      Immerhin haben wir auf unserem Umweg in einer Weltstadt namens Korschenbroich schon einen Getränkemarkt erspäht, welcher auf dem Rückweg angesteuert werden musste, dazu diverse Fresstempel. Kurz vor 2 standen wir vor Mönchengladbach. Zehn Minuten später standen wir 200 Meter weiter und nochmal zehn Minuten später etwa 500 Meter weiter... Der Verkehr bricht schlimmer zusammen als in Hannover wenn Messe, Schützenfest, Derby, Weihnachten, Maschseefest und Ostern an einem Tag sind. 15:10 standen wir auf einem beschissenen Matschplatz an einem Matschweg zur Betonruine für beschissene 6€. 6€ dafür, dass ich auf einem Dreckhaufen stehen darf. Dafür, dass wir aus der Zivilisation herkommen und uns ein Scheißspiel angucken "müssen", hätten die uns 6€ geben müssen! Und ich hab über die 10€ in München gelästert. Dafür steht man bei denen überdacht, läuft nicht durch einen Matschweg, der selbst in Bangladesch nicht als Fußweg durchgeht und dann auch noch am Arsch der Welt.
      Dank des verspäteten Anpfiffs konnten wir uns noch rechtzeitig mit Verpflegung eindecken, da war gute Logistik gefragt, also kaufe ich Bier und er Futter. Ich kaufe leckeres Bolten und er Bockwurst. Nun ja... :D
      Das Spiel begann vielversprechend, 96 spielte in den ersten fünf Minuten munter nach vorne und hatte durch Harnik auch den ersten Abschluss, doch danach brach das Spiel zusammen. 96 wollte nicht mehr, Gladbach konnte nicht mehr und so dümpelte das Spiel bis kurz vor der Pause hin, als es doch nochmal Aufregung gab. Der Ball segelte Richtung 96-Tor und plötzlich gab es Proteste. Im Stadion war nicht ersichtlich, was genau die nun eigentlich beklagen und erst bei Sichtung der Spielhöhepunkte heute Morgen wusste ich Bescheid. Handspiel von Bakalorz! Dumm nur, dass weder der Oberschenkel, noch der Oberkörper zur Hand oder zum Arm gehören und so durfte das Spiel weiter laufen.
      Schön übrigens, dass sich die Heimfans unserem Stimmungsboykott offenbar spontan angeschlossen hatten und so konnte man über wirklich große Teile des Spiels (etwa 70-80 Minuten) Stecknadeln fallen hören oder einzelnen Leuten auf der gegenüber liegenden Seite unschöne Dinge zurufen.
      Nach der Pause lief der Ball bei 96 ein paar Minuten wieder recht ansprechend und wieder brach man anschließend auf unerklärliche Weise fußballerisch komplett zusammen. Highlight immer wieder die Abstöße und der versuchte Spielaufbau von hinten raus. Lustigerweise kopierte Gladbach diese Taktik in der zweiten Hälfte und wäre damit auch fast direkt auf die Nase gefallen. Breitenreiter muss doch irgendwann mal sehen, dass diese Taktik fast immer Chancen für den Gegner provoziert.
      Unsere Abwehr stand eigentlich stabil wie immer, ein paar Chancen für den Gegner bleiben ja nie aus, aber bei Standards fangen wir uns viel zu oft welche. Beim 0:1 (drittes Gegentor, das dritte nach einem ruhenden Ball) lässt sich eventuell noch etwas verhindern, wenn man mal anfinge, die Pfosten zu besetzen. Jetzt konnte auch mein Mitfahrer (der erstmals da war) "bewundern", was ich so hasse. Bei der Tor"musik" wacht der Eingeborene auf und kann endlich das machen, was er von seinen Malle-Besuchen kennt: Scooter mitbrüllen. Erstaunlich übrigens, dass den Leuten neben dem Gästeblock das eigentlich scheißegal ist, aber man so mal richtig geil am Gästeblock rumposen kann. Schöner Asi-Faktor, kannte ich bisher nur aus Dresden in dem Ausmaß. Aber nur vier Minuten später (71.) schon der Gegenschlag, auch nach einem ruhenden Ball. Schwegler mit einer richtig schönen Flanke, Harnik hält die Rübe hin, Ausgleich.
      Danach 96 für ein paar Minuten ganz nah am Sieg. Höhepunkt natürlich der Lattenschuss aus nicht mal zwei Metern von Harnik nach perfekter Vorarbeit von Bebou. Aufregung gab es dann noch aufgrund eines Handspiels bei einem Gladbacher im Strafraum. Zwar bewegt sich der Arm Richtung Ball, aber das war wohl tatsächlich einfach aus der Bewegung des Spielers heraus, da ich bei Handspiel generell gegen das übertrieben schnelle ahnden bin, stimme ich auch hier mit dem Schiedsrichter überein. 96 bettelte ab etwa der 80. Minute darum, doch noch bestraft zu werden. Mit Mann uns Maus igelte man sich gegen einen über weite Strecken passiven Gegner ein und ermunterte ihn so, doch noch aktiv zu werden. Ab der 85. Minute fand der Ball dann auch nicht mehr aus dem Strafraum und in der Nachspielzeit bekam Gladbach dann sogar noch einen Strafstoß. Aus dem Block heraus sprach wenig gegen den Pfiff, nach Sichtung der Bilder muss ich das allerdings revidieren, denn Sané spielt eindeutig den Ball und berührt danach erst den Gegner, der dankbar einknickt und fällt. 96 von 100 Schiedsrichtern sagen in so einer Situation "Ball gespielt", die restlichen vier gucken sonst lieber Basketball und pfeifen Elfer. Nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter und nachdem er selber nochmal nachgeschaut hat zeigt er auf den Punkt, drin, 2:1. Blöd für die vielen Tausend Gladbacher, die schon in den fünf bis zehn Minuten vorher die Evakuierung des Stadions eingeläutet haben.
      Nach dem Spiel schnell zum Parkplatz und diesmal ging es relativ schnell wieder weg, die meisten Einheimischen saßen ja schließlich längst wieder Zuhause. Auch in der Futterbude musste man nicht mehr groß anstehen und wenige Minuten später konnte man endlich den Getränkemarkt ansteuern und zwei Kisten vom einzig guten kaufen, was es in dieser überflüssigen Prärie gibt: Bolten Altbier! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()