10.ST: SC Paderborn 07 - FC Hansa Rostock 2:1 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Bertels hat seinem gegenüber einmal kurz am Schlafitchen gepackt, und dieser ist dann natürlich auch theatralisch zu Boden gegangen.
      Hoffen wir mal, dass der DFB meint, dass zwei Spiele ausreichend sind, war ja nix Schlimmes.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Ja Bertels hat auch kein schlechtes Spiel gemacht, natürlich geht die rote Karte gar nicht. Aber seine Aussetzter und das dauernde Gemecker bekommt man nicht mehr aus ihm heraus. Der ist schon so lange dabei und wird von jedem Trainer schon etwas dazu gehört haben, aber im Spiel kann er das nicht abschalten.
      Zum Spiel insgesamt muss ich sagen, daß es ein sehr hochklassiges Spiel mit hohem Tempo gewesen ist. Das lag auch an der starken Mannschaft von Hansa Rostock, die mir spielerisch sehr gut gefallen hat. Die haben aus meiner Sicht eine Mannschaft die durchaus um den Aufstieg mitspielen kann. Das schnelle und präzise Passspiel mit hoher Ballsicherheit hat mir durchaus gefallen. Es gab Phasen im Spiel, am Ende der ersten Halbzeit und zum Beginn von Halbzeit 2, da waren sie die bessere Mannschaft. Aber auch wir haben mit unserem Team gezeigt, warum wir auch zu den besseren Mannschaften in dieser Liga gehören. Besonders die ersten 30 Minuten und die letzten 20 Minuten des Spiels waren wir die bessere Mannschaft. Durch Ritters super Solo und durch Srbenys Lattenkopfball hätten wir schon früher das 2:1 machen müssen. Dafür war aber das späte Tor in der 88 Minute von Srbeny um so schöner.
      Aktuell muss ich sagen, daß unser Team zurecht Tabellenführer ist. Auch wenn mal bei einigen Spielern wie Wassey oder Michel die Power verloren geht, haben wir gute Optionen auf der Bank, die sofort ins Spiel finden. Wenn wir das aktuelle Niveau halten können und davon bin ich auch überzeugt, dann bleiben wir eine Mannschaft die am Ende der Saison mit um den Aufstieg spielen kann. Natürlich werden wir auch Spiele verlieren und ob wir zur Winterpause Tabellenfüher sind kann man nicht vorhersehen. Aber ich glaube schon, daß wir aus der Spitzengruppe nicht herausbrechen werden. Dafür ist das von Krösche zusammengestellte Team und der Trainer zu gut.
      Hornberger raus !!!
    • Mal etwas zum Schiedsrichter. In der ersten HZ ging er mir ziemlich auf dem Keks, da er gefühlt jeden Furz gegen uns entschieden hat.
      ABER! Und da muss hoch ihn loben, hat er zwei Dinge sehr gut gemacht. Mir geht dieses unerträgliche "auf dem Boden werfen und den Ball in die Hand nehmen" so dermaßen auf den Keks, da es aus irgendeinem Grund immer für den auf den Boden liegenden entschieden wird. Gestern endlich mal nicht! Hat mich gefreut.

      Das zweite Ding war die Nachspielzeit. Hansa hat vom Ausgleich an, bei jeder Aktion unfassbar viel Zeit gehabt. Egal wobei.
      Durch sonstige Untersuchungen hätte ich auf 5 Minuten getippt. Diese wurden auch kurz angezeigt, jedoch vom Schiri direkt auf 3 korrigiert. Meine Theorie ist, dass er Hansa für Ihr Zeitspiel im Nachhinein nicht auch noch belohnen wollte.
    • Was mich genervt hat, waren die Rostockfans im Block I. Im Prinzip ist mir das egal, habe ich auswärts auch schon öfter gemacht. Aber wenn man da wie bekloppt feiert und nach dem 1:1 stehen bleibt und die Fangasänge aus dem Gästeblock minutenlang mitsingt, dann geht dss gar nicht.
      Nach dem 2:1 haben die dann ihre Quittung bekommen und wurden und von feiernden Paderbornfans umringt.
      Hornberger raus !!!
    • 6 Punkte aus der englischen Woche sind eine gute Ausbeute. Mit etwas Glück wäre in Magdeburg mehr drin gewesen, aber dafür hätte man mit etwas Pech gestern auch nicht als Sieger vom Platz gehen können. Ab der 70. Minute war man die klar bessere Mannschaft. Das hatte vor allem mit den Wechseln zu tun. Ritter und Soyak haben dem Spiel gut getan. Wassey und Michel fanden nicht wirklich ins Spiel. Im Fall von Michel hätte ich ihn spätestens zur Pause auf die linke Seite gezogen. Im Zentrum stand er sich mit Srbeny auf den Füßen. Das verhinderte auch die größte Chance von Michel in der ersten Halbzeit. Bei Wassey fehlte einfach die Luft nach den Einsätzen in den letzten Tagen.
      Herzenbruch hatte bis zum 1:0 ein gutes Spiel, aber wer dann zweimal so patzt, muss froh sein, wenn er im nächsten Spiel von Beginn an auflaufen darf. Dieser Flugkopfball in Richtung Rostocker Offensive direkt nach der Führung war ja schon schlimm genug, aber vor dem 1:1 darf er nicht auf den Schiedsrichterpfif warten, egal, ob Abseit oder nicht. Da hat er den Gegenspieler zu verfolgen bis abgepfiffen wird. Da wäre sonst kein Gegentor entstanden.
      In der Schlussphase hatte man dann einige Chancen. Durch den ersten Platzverweis entstand dann kurzweilig ein Überzahlspiel, das man auch nutzte. Das Foul des Rostockers empfand ich nach Stadionsicht nicht besonders schlimm. Da schien es aufgrund der Meckerei Gelb-Rot gegeben zu haben. Bei dem zweiten Platzverweis gab es nicht viel Ermessensspielraum. Wer so reingeht, nimmt eine Verletzung des Gegners in Kauf. Bis dahin pfiff der Schiedsrichter ohnehin schon sehr kleinlich, aber immerhin beidseitig gleich. Bei Bertels habe ich leider noch keine TV-Bilder gesehen. Was man so hört, aber wieder typisch für ihn. Das ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten, ständig nach Karten zu betteln. Wenn er die nicht durch Fouls kassiert, dann halt über Meckerei oder wie gestern über Tätlichkeiten. Spielerisch war das jetzt auch nichts besonderes von ihm. Da gibt es mit Ritter und Soyak bessere Spieler für seine Position.
    • So, war ja gestern im Stadion, auch mal ein paar Eindrücke von meiner Seite :

      Zunächst mal zum Rahmen. Für mich ist es immer am schönsten, am Freitag ins Stadion zu gehen. Am Wochenende habe ich zu viele andere Verpflichtungen, da passt es selten.
      Ich habe das Spiel von der OST aus gesehen. Stehe zwar lieber, aber das macht mein Rücken nicht mehr mit. Ausserdem will ich auf Ballhöhe sein.
      Stimmen, die sagen, das alles unter 10.000 Zuschauer in Paderborn an einem Freitagabend enttäuschend ist, da kann ich nur den Kopf schütteln, aber ich persönlich hätte nie damit gerechnet, das gegen Meppen mehr Fans kommen als gegen Rostock.

      Zum Sportlichen :

      Nachdem Ben in den letzten Wochen auf dem Zahnfleisch ging, kam er in den vergangenen Partien wieder stärker auf, daher war es nicht gut das er ausfiel. Für ihn kam bekanntlich Bertels. Ich habe schon länger betont, das ich persönlich Bertels im Kader nur als Sturmalternative sehe zu Srbeny. Technisch ist er turmschwach und sein Tor war ein Sinnbild dafür. Ich will ihn nicht ans Kreuz nageln aber man sieht deutlich was er kann und was nicht. Er ist nicht der Spieler wie Adjej, der mit Technik und klugem Körperspiel Bälle erobert, verteidigt. Bertels kann laufen, rackern aber das konnten die Rostocker gestern besser. In der ersten Halbzeit war Bertels ein Totalausfall, rannte der Musik nur hinterher. Das er dann ausgerechnet die Kugel reindrückt, das sind Geschichten, die nur der Fussball schreibt. In jedem Falle spielte Herze quasi alleine auf links in der ersten Hälfte. Adjej war in der ersten Halbzeit für mich bester SCP-Spieler. Würde der auch noch Torgefahr ausstrahlen, dann wäre er nicht bei uns.
      Bei Wassey hat man gestern auch gesehen was der kann und was nicht. Er ist läuferisch einfach nicht der Stärkste, das war er nie. Rostock war physisch und läuferisch im Mittelfeld klar besser. Einzig Krauße konnte da im Mittelfeld dagegenhalten. Massih ist dann gefährlich, wenn er Zeit hat.Am Ball, bei ruhenden Bällen, wenn er Platz hat. Sein Abschluss in Halbzeit 1 hatte ein Tor verdient. Zurecht ausgewechselt.
      Baumgart hat das Spiel exellent gelesen und er weiss gut, wie er die Spieler motivieren kann. Einen so jungen Mann wie Stingl, der erst kurz da ist in Halbzeit 2 in einer Phase wo es um alles geht reinzuwerfen, suggeriert Vertrauen und so ein Spieler geht dann für den Trainer durch´s Feuer. Mit Ritter und Soyak hat Baumi noch mal zwei Instinktfussballer gebracht, die letztlich das Pegel zu unseren Gunsten umfallen liessen. Das Solo von Marlon, das u.a. leider der Platz zunichte gemacht hat und der überraschende Pass von Aykut in die Schnittstelle der Hansaabwehr. Letztlich Srbeny, der mit einer Bierruhe die wilden Rostocker an sich vorbei rennen lässt und instinktiv genau das machen will, was er macht : in die Ecke versenken.

      Am Ende ein glücklicher Sieg, aber kein unverdienter Sieg. Hansa war wie gesagt im Mittelfeld überlegen, läuferisch, dynamisch mit feinen Ballstafetten ähnlich wie im Meppenspiel die Meppener. Was fehlte bei Hansa war vorne drin die Qualität. Die hatte der SCP und deshalb haben wir gewonnen. Aber mir soll keiner mehr was von Glück erzählen, was andere Clubs haben. Wir haben sowas auch reichlich. Klar, wir erabeiten uns das auch, aber will man wirklich nächste Saison in Liga 2 bestehen, dann hat man noch unglaublich viel zu lernen. So weit sind wir aber noch lange nicht. Für´s Erste genieße ich den Moment, das man diese Fussballschlacht für sich entscheiden konnte.

      Der Genuß ist umso größer, da wir gegen Hansa Rostock gewonnen haben, die zwar wieder hervorragend supportet haben, aber eben auch ihre hässliche Fratze wieder präsentiert haben, indem sie Sachen auf´s Spielfeld geschmissen haben und dieses " Chinesen an den Wok ... " - Plakat ist ohne Stil auch wenn im Kern richtig bezgl. der Regionalliga-Geschichte.
      Warum unser Fanblock sich dann mit denen auf einen Wechselsingsang einlässt mit diesen Scheiss DFB-Rufen, die für mich nur Kindergartenniveau haben, kurz nachdem man unsere Spieler Wassey und Adjej beim Eckball mit Dingen bewirft, um sich dann auch noch mit Scheiss Paderborn-Rufen verarschen zu lassen ( sowas hatten wir schon mal bei einem Heimspiel gegen Öln ) ist mir unbegreiflich. Hat man denn gar keine Selbstachtung ?

      Leid tat es mir für Pavel Dotchev, er hat eine Toptruppe auf den Platz gepackt, die über weite Strecken mindestens gleichwertig war, der es aber vorne drin an diesem Sturminstinkt, dieser Fähigkeit mangelt, etwas überraschendes zu zelebrieren. Mit Wassey, Srbeny, Ritter, Soyak hatten wir solche Leute und das hat für uns dieses Mal den positiven Unterschied gemacht.

      Bei Leuten wie Bertels und Boeder aus dem gestrigen Team muss ich die Qualitätsfrage stellen. Bertels Karriere neigt sich dem Ende bei uns, von Boeder muss deutlich mehr kommen, sonst reicht das nicht um bei uns langfristig eine gute Rolle zu spielen, zumindest auf der Position.
      Durch unsere gute Gefahr nach vorne entlastet man die Abwehr und es ist schön zu sehen, wie toll das funktioniert in der IV mit Tucker und Basti, der mit seiner Technik da wunderbar hinpasst und nicht so schnell den Überblick verliert wie im ZM.

      That´s it ... wir haben gegen drei sehr starke und vor allem unbequeme Teams gespielt und zwei davon gewonnen, da bin ich total zufrieden damit.

      PS : Das man dem Gegenspieler an den Hals packt ( Bertels ) geht gar nicht, klar ... aber das man irgendwann die Schnauze voll hat das verstehe ich ... so ein Zidane-Materazzi-Ding ... Pro Zidane ... aber der konnte gut kicken
      PPS : Wenn Leo entschlossener ist, kann er das Gegentor noch verhindern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rhamnus-Frangula ()

    • Leo macht alles richtig, hat den Ball beim 1:1 eigentlich auch geklärt, nur dann passiert das, was nicht passieren darf:
      Anstatt dass der Ball nach vorne wegprallt, prallt er nach HINTEN weg, quasi dem Rostocker in den Lauf, der sich dann seine 2. Chance nicht entgehen lässt.
      Das war einfach Pech für uns und Glück für Rostock, welches ein Michel in Magdeburg nicht hatte, als der Ball nach vorne prallte und von Glinker gesichert werden konnte.

      Hatte mich sowieso geärgert, dass der Telekom Reporter ihm das Ding (mit)ankreiden wollte.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Gerade noch mal die Aktion von Bertels gesehen.
      Will Bertels auf keinen Fall entschuldigen, aber die Schauspieleinlage des Rostockers war ja noch viel unsportlicher, als ich es gestern Abend noch wahrgenommen hatte:

      Dieses unsportliche Arschl... tut ja echt so, als sei er gewürgt worden und wäre nun am ersticken gewesen. Ganz ganz miese Show. Hier muss echt mal endlich was passieren, dass sowas auch mit gelb sanktioniert wird.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Aalen benötigt einen Sieg, um oben dranzubleiben. Ansonsten bleiben die erst einmal im Tabellenmittelfeld, was auch gleichzeitig Abstiegsgefahr bedeutet. Karlsruhe ist mit 9 Punkten gerade einmal drei Punkte hinter dem 9. aus Bremen. Wehen-Wiesbaden hat heute an die Spitzengruppe Anschluss gefunden. Unterhaching sollte man auch nicht außer Acht lassen. Das dürften 5-6 Mannschaften sein, die eine ganze Zeit lang oben mitspielen werden.
    • Coby90 schrieb:

      Gerade noch mal die Aktion von Bertels gesehen.
      Will Bertels auf keinen Fall entschuldigen, aber die Schauspieleinlage des Rostockers war ja noch viel unsportlicher, als ich es gestern Abend noch wahrgenommen hatte:

      Dieses unsportliche Arschl... tut ja echt so, als sei er gewürgt worden und wäre nun am ersticken gewesen. Ganz ganz miese Show. Hier muss echt mal endlich was passieren, dass sowas auch mit gelb sanktioniert wird.
      Schon bei Anstoss 3 konnte man Schwalben trainieren ... Die Aktion ging von Bertels aus, daher will ich über den Rest gar nicht reden ... das Schauspielerei sanktioniert gehört ist aber auch klar.
      Die Schiedsrichterleistung möchte ich an dieser Stelle aber mit sehr gut bewerten, der hat das gut gemacht. Wer es besser kann, der soll es machen.
      Das diese Schauspielaktionen mit gelb geahndet werden, z.B. Gelb fordern durch Handgesten ist aber schon zu beobachten ... also habe ich da momentan keinen Grund mich zu beschweren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rhamnus-Frangula ()

    • Patriot schrieb:

      Ich glaub von Aalen braucht man derzeit nicht viel erwarten .
      Ja, ich glaube, wenn die jetzt nach der ersten Halbzeit abbrechen und den Punkt mitnehmen könnten, das würden die sofort unterschreiben, denn noch so eine zweite Halbzeit überstehste nicht torlos, soviel Glück kann man nicht haben ...
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Aalen straft mich Lügen:
      Aalen schafft es in der zweiten Halbzeit die Magdeburger vom Tor fern zu halten, hat sogar selbst die besseren Chancen, und dann fällt der Magdeburger Treffer - wie schon gegen uns - aus dem absoluten Nichts heraus.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)