8.ST SC Paderborn 07 - SC Preußen Münster 2:1 (0:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Stehplatzsitzer schrieb:

      Marsberger schrieb:

      Der Kommentator ist die Witzfigur des Tages ;D
      Der nervt auch unglaublich. Für mich bewegt sich beim 11m der Körper des Verteidigers zur Grundlinie, die Arme bleiben aber in exakt der selben Position. Das ist Absicht, oder Latenz bei Fifa....

      Und erinner ich mich falsch oder waren wir nicht bereits am ersten Spieltag gegen Halle in Rückstand?
      Ne, also das war kein Elfmeter, klare Fehlentscheidung. Aber es stimmt gegen Halle lagen wir zurück.

      Aber man muss einfach sagen: Wer solche Spiele gewinnt, steigt am Ende auf. |-)
    • Gewonnen, ein weiterer Schritt zum Aufstieg. :juchuu: Also nach 22 Punkten in 8 Spielen muss man offen darüber reden. Wer selbst solche Spiele gewinnt wie zuletzt, der steigt auf. Bald wird man in Liga 2 zurückkehren, aus den Fehlern gelernt haben und in neuem Glanz aufblühen.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • Läuft doch top!
      Köln spielt unentschieden, also 4 Punkte Vorsprung auf Platz 2 und 3! :dance3:

      @Exil Piemont: und für wann hast du die CL-Teilnahme geplant?
      SCP und HSV... wenn Masochismus alleine nicht mehr genügt :aua:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knut333 ()

    • Marsberger schrieb:

      Also für mich kann man den Elfmeter durchaus geben. Erst hat er die Hände hinterm Rücken, dann nimmt er sie vor, angelegt ist da gar nichts, Vergrößerung der Körperfläche.
      Objektiv gesehen war es halt keiner, aber die Regel ist halt so ...
      Werden wir noch früh genug zurück bekommen ...
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Gäbe es den Elfmeter exakt genau so gegen uns, hätten wir uns alle beschwert. Und so kann man sich halt auch mal über nen glücklichen Sieg freuen, obwohl PMS jetzt nicht gerade die Übertruppe ist und wir die optisch zumindest domiert haben.
      Wichtig ist für uns die Erkenntnis; auch wenn die Tabelle etwas anderes sagt, wir sind momentan nicht das Maß aller Dinge, die links und rechts alle Gegner wegknallen die kommen. Viel eher ist jeder Sieg den wir holen ein verdammt hart erarbeiteter. Perfekt ist bei uns noch lange nicht alles, aber zum Glück haben wir einen Trainer der da nichts schönredet sondern stets versucht die Jungs zu verbessern und heiß zu machen. So kann man sich mit nem 4-Punkte-Polster entspannt auf Magdeburg freuen.
      Das Mitbringen von Bier ist unzulässig
    • Wer im Verein schätzt eigentlich die Zuschauerzahlen vor einem Spiel? Das zweite mal total daneben. Es muss doch jedem vorher klar gewesen sein, dass nicht soviele kommen werden wie gegen Meppen. Wer diese Zusammenhänge noch immer nicht verstanden hat, sollte mal überlegen ob er an der richtigen sitzt.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Vielleicht war das mit dem Elfmeter heute einfach ein bisschen Wiedergutmachung für die letzten Jahre, in denen man mehrere mögliche Elfmeter nicht bekommen hat. Der Münsteraner bekommt den Ball an die Hand, somit ist es zumindestens ein Handspiel. Nur ob Absicht im Spiel war, ist dann Auslegungssache. Die Mehrheit der Schiedsrichter hätte wohl nicht gepfiffen, aber da gab es beispielsweise letzte Saison gegen Heidinger eine Aktion, wo noch weniger Absicht im Spiel war und da wurde auch gepfiffen. Die meisten Spieler nehmen in so einer Situation die Arme hinter den Rücken.
      Ansonsten war das in der ersten Halbzeit zu wenig. Münster hatte zwar auch nicht mehr Torchancen, aber halt ein Tor geschossen und lag nicht unverdient in Führung. Was zu dem Zeitpunkt fehlte, war einfach Tempo in der Offensive und auch Durchsetzungskraft. Durch den Ausfall von Srbeny fehlte eine hohe Anspielstation und Bertels ist technisch zu limitiert für das jetzige Offensivspiel. Für Kurzeinsätze zum Ergebnishalten teils noch ausreichend, aber nicht für die Startelf. Ritter war heute auch wie schon in Würzburg mit Licht und Schatten. Die Laufwege sind noch nicht wirklich abgestimmt und auch manchmal einfach zu egoistisch.
      Insgesamt war die zweite Halbzeit dann wieder in Ordnung. Vielleicht wäre ein Unentschieden aufgrund der ersten Halbzeit verdienter gewesen, aber dann wären in der Vergangenheit auch Spiele anders gelaufen. Jetzt hat man vielleicht auch wieder das nötige Quäntchen Matchglück. Beim 1:1 muss sich Münster an die eigene Nase fassen. Der Ball war absolut haltbar und die letzten 20 Minuten waren die zu passiv.
      Für die weitere englische Woche sollte man versuchen, möglichst auch zu rotieren und die Lehren aus dieser Partie ziehen. Von den beiden Innenverteidigern gefällt mir Wimmer besser als Schonlau. Strohdiek sollte, sofern einsatzbereit, in die Startelf zurückkehren. Gegen Magdeburg muss man irgendwie punkten, um die Vorsprung zu halten.
    • wie ich bereits sagte: beim 1:1 muss er den Ball eigentlich schräg zur Seite legen, weiß nicht mehr wer da mitgelaufen war, aber DER hätte dann eine 100%ige Einschusschance gehabt. So war es Glück. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau ...

      Fakt ist, dass wir uns in einer echten Luxussituation befinden:
      Wir bekommen jede Woche die Grenzen aufgezeigt, aber GEWINNEN am Ende trotzdem.
      Das ist eine absolute Win-Win Situation, denn unser gefährlichster Gegner aktuell ist eine falsch platzierte Selbstzufriedenheit, und durch diese temporären Dämpfer aber, kann Baumgart jede Woche wieder erneut ansetzen und die Jungs wieder runter holen. :nuke:

      Ich glaube jedenfalls nicht, dass selbst wenn wir das Potenzial dazu gehabt hätten, 7 Spiele in Folge jeweils KLAR gewonnen hätten, denn da hätte sich irgendwann der Schlendrian eingeschlichen.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Ich finde der Schlendrian ist schon drin. Seit dem Pauli Spiel sind wir nämlich nicht mehr so aggressiv und aktiv. Gegen Magdeburg sollten wir mal wieder von Anfang an brennen. Denn Magdeburg wird von Minute Eins an Gas geben.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Patriot schrieb:

      Ich finde der Schlendrian ist schon drin. Seit dem Pauli Spiel sind wir nämlich nicht mehr so aggressiv und aktiv. Gegen Magdeburg sollten wir mal wieder von Anfang an brennen. Denn Magdeburg wird von Minute Eins an Gas geben.
      Schlendrian ? ... Der SCP spielt am oberen Limit weil Baumgart nicht nach lässt und die Jungs immer wieder fordert und optimal einstellt. Wir haben zudem Schlüsselspieler wie Wassey oder im Meppenspiel Michel, die den Unterschied machen. Die Liga ist und bleibt total ausgeglichen und der SCP ist trotz der maximalen Mussausbeute von 24 Punkten ( 2 verschenkte in Halle ) einfach keine Übermannschaft. Da geht man absolut mit falscher Erwartungshaltung an die Truppe heran. In Magdeburg reicht mir ein Punkt. Der FCM ist gefordert, das kommt uns entgegen. Ich erwarte daheim gegen Rostock das schwerere Spiel. Warum ? In Magdeburg kannste verlieren, aber daheim gegen Hansa erwartet man einen Sieg und das wird nicht leichter als gegen Magdeburg, eher schwerer.
    • Baumgart hat das schon richtig eingeordnet. Münster galt/gilt als Aufstiegskandidat und gegen solche gewinnt man nicht mal so eben im Vorbeigehen. Das bis zur 70. Minute das Offensivspiel nicht gut war dürften auch die Trainer gesehen haben. Srbeny hat eine Fußprellung erlitten, die man wohl heute nochmal untersucht hat. Siehe PK im ST-Thread gegen Magdeburg.
      Der Schiedsrichter hat immer Recht - auch wenn er irrt!

      Land des Hermann