Die Qiumi-Bundestagswahl 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Die Qiumi-Bundestagswahl 2017

      Wen heute, morgen, übermorgen Bundestagswahl wäre... 57
      1.  
        CDU/CSU (9) 16%
      2.  
        Die Linke (9) 16%
      3.  
        SPD (8) 14%
      4.  
        FDP (8) 14%
      5.  
        Alternative für Deutschland (7) 12%
      6.  
        Die Partei (6) 11%
      7.  
        NPD (3) 5%
      8.  
        Tierschutzpartei (3) 5%
      9.  
        ÖDP (2) 4%
      10.  
        Freie Wähler (2) 4%
      11.  
        Piratenpartei (0) 0%
      12.  
        Bündnis 90/ Grüne (0) 0%
      Wen heute, morgen, übermorgen Bundestagswahl wäre...

      Die Umfrage läuft bis zum Wahlsonntag 18 Uhr, abgegebene Stimmen können nicht mehr verändert werden und es wird anomym gewählt.

      Wer seine Wahl trotzdem erläutern will darf das natürlich tun; Diskussionen dazu dann gerne im anderen Thread.
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Schmiddie schrieb:

      Ich vermisse die V-Partei. |-)
      V wie Vleischlos...

      Tömmes schrieb:

      Gibt es irgendwie die Möglichkeit, die Variante von Erst- und Zweitstimme mit einzubeziehen?
      Fiele mir nix gescheites ein. Aber das kannst hier ja schreiben: Ich wähle Partei A wegen des Programms aber Kandidat B weil ich den für tauglicher halte als den A-Kandidaten.
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Ich kenne ehrlich gesagt nicht die aktuellen Direktkandidaten aus meinem Wahlkreis |-) Da geht meine Stimme wohl an den CDU-Menschen, da es die einzig realistische Chance ist den Direktkandidaten von der SPD zu verhindern.
      Zweitstimme geht an die FDP.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Bei den Direktkandidaten hab ich zwar jemanden im Auge, muss mir die aber auch erst alle noch anschauen...
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Direktkandidat wird wohl ein junger CDU Mann, der hat mich inhaltlich am meisten überzeugt und ist auch als Person für mich sympathisch.
      Wird aber eher über die Landesliste einziehen da es in meinem Wahlkreis auch eine bekannte Linken-Politikerin gibt.
    • Marsberger schrieb:

      Du kennst ihn nicht, aber musst ihn dringend verhindern, Hannoi? Warum?
      Du weißt doch selber wie das mit dem Fraktionszwang im Zweifelsfall ist. Da kann noch so ein kompetenter Mensch sitzen, am Ende trägt er die Parteilinie mit...
      Und außerdem hätte ich irgendwie lieber schwarz-gelb, da kann jeder Sitz entscheidend sein.
      Ich hoffe, das ist verständlich, wenn auch für dich eher nicht nachvollziehbar ;)
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • In unserem Parlament wären aktuell sieben Parteien (naja, mehr oder weniger). Ich habe gerade mal geschaut was man daraus theoretisch an Koalitionen basteln könnte... Gut, dass die Wahl nicht in diesem Forum entschieden wird |-)
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • ;D

      Bin ich ein schlechter Demokrat, wenn ich darüber nachdenke, wie ich das Ergebnis ein wenig "anpassen" kann? |-)
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Hannoi1896 schrieb:

      Bin ich ein schlechter Demokrat, wenn ich darüber nachdenke, wie ich das Ergebnis ein wenig "anpassen" kann?
      traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast ;)

      Koalitionen kannst alleine aus den Prozenten ja nicht errechnen. Damit müsstest Du erstmal ne Sitzverteilung errechnen
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Giancarlo schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Bin ich ein schlechter Demokrat, wenn ich darüber nachdenke, wie ich das Ergebnis ein wenig "anpassen" kann?

      Koalitionen kannst alleine aus den Prozenten ja nicht errechnen. Damit müsstest Du erstmal ne Sitzverteilung errechnen
      :amkopfkratz:
      Ist es nicht völlig egal, ob das Parlament 100 oder 1000 sitze hätte? 50+1% ( :D ) reichen für eine Stimmenmehrheit, egal ob das nun 51 von 100 Abgeordneten, oder 510 von 1000 Abgeordneten sind.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Aber die 5% Hürde darfst Du nicht vergessen. Daher fallen hier 9% raus, es werden aber trotzdem 100% der Sitze verteilt. Entsprechend wird dann umgerechnet. Dabei ist es an sich egal wie viele Sitze vorhanden sind. Nur wenn man über 30 oder 40 Sitze spricht, dann macht das natürlich nen Unterschied. Bei 100 oder 1000 löst man damit den Rundungsfehler etwas mehr auf, so dass man z.B. statt 100 Sitzen am Ende nur 96 Sitze hat und die anderen 4 an eine andere Partei gehen.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Giancarlo schrieb:

      Aber die 5% Hürde darfst Du nicht vergessen. Daher fallen hier 9% raus...
      Ah, jetzt weiß ich, wo mein Denkfehler lag. Und ich wundere mich schon, wieso du gerade so dummes Zeug schreibst. Tut mir leid :umarm: :D Ich hasse übrigens die 5%-Hürde...
      Allerdings stelle ich mal die steile These auf, dass Koalitionen trotzdem irre schwer zu bilden wären, wenn die stärkste Partei 19% hat und insgesamt sieben über 5% gekommen sind. CDU-SPD-FDP zum Beispiel würde zwar reichen, wäre aber meiner Meinung nach ein mieses Bündnis.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“