Stehend oder fließend - Alles rund um Gewässer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Petri :cool2:

      Ich bin mit der Angel eigentlich ausschließlich an / auf dem Meer (vorzugsweise Nord- / Ostsee) unterwegs.
      Gesendet von meiner gelben Telefonzelle mit Tapa-Wählscheibe :blah: :blah: :blah:
    • Wasser haben wir hier ja auch viel, aber viel zum Fischen gibt es leider nicht. Wolfsbarsche und Muränen kann man aus der Brandung ziehen. Fahren ansonsten ab und an mit nem Boot raus in Richtung Lipari, da hat man etwas besseren Erfolg, aber an sich ist das Meer bei uns leider recht leergefischt.
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Ich bin leicht neidisch.

      Für uns geht's im nächsten Jahr nach Kroatien. Die Rute ist fest eingeplant. Mal schauen was man da so ziehen kann!
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • nordpolar schrieb:

      Seid ihr dann an der Küste oder angelt ihr im Süßwasser?
      Dalmatinische Küste. In der Nähe von Split.

      michl1976 schrieb:

      Bin Ende September in Kroatien am Meer.
      Hat da wer Erfahrungen?
      So überhaupt nicht! War zwar zwei mal im Urlaub dort, allerdings noch ohne Angelerfaheung.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Geht da nicht auch was mit Blinkern, Pilkern, Gummifischen usw.? Oder Würmer, Köfis oder was auch immer an der Pose oder auf Grund müsste doch auch klappen. :)
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Ich hab da leider noch nicht geangelt....

      So, Samstagmorgen gehts wieder an den Kanal. Gucken ob ich nen Zander finde!
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • michl1976 schrieb:

      Bin Ende September in Kroatien am Meer.
      Hat da wer Erfahrungen?

      Ist auch nur Adria, aber was für ne Küste habt Ihr da?
      Langer Sandstrand ist kacke zum Fischen, wenn Felsen da sind, kann man auf Squid gehen, auch mal ganz interessant. Ansonsten dürftest Du da Doraden und Barsche bekommen. Aber Du solltest keine kapitalen Fänge erwarten, ausser Du gehst mit dem Boot raus.
      In Kroatien kann man wohl ohne Schein angeln, nur mancherorts und in Hafenanlagen braucht man ne Lizenz, müsstest Dich vorher schlau machen.

      Für die, die das erste Mal am Meer angeln wollen, noch ein gutgemeinter Hinweis, die Meeresfische ziehen in der Regel deutlich stärker als die Flussbewohner, gerade die Räuber haben ganz ordentlich Kraft. Ihr solltet also entsprechendes Material nutzen. Ein Barracuda z.B. zieht deutlich härter als ein Hecht oder Zander der selben Grösse.


      Wie verwertet Ihr die Fische, die Ihr fangt?
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Wie kommt Ihr in der Regel an die Gewässer und wo positioniert Ihr euch da?

      Bei Seen war natürlich immer mit dem Auto rangefahren und dann zu Fuss irgendwo ein stilles Örtchen gesucht. Am Rhein und Nebenflüssen hab ich die Stellen, wo man mit dem Auto ranfahren kann, in der Regel gemieden, weil die einfachen Stellen in der Regel gut besucht sind und meist auch einiges an Dreck rum liegt. Von den teilweise dort aktiven Anglern fang ich gar nicht erst an. Da bin ich dann in der Regel etwas weiter gelaufen oder auch mal mit dem Rad gefahren.
      Am Meer geh ich gerne auf Buhnen oder Hafenanlagen, oder wenn eine steile Küste vorhanden ist auch solche Spots, das klappt auf den liparischen Inseln relativ gut und in Zeeland von den Dämmen aus, da muss man nur schauen, wie man da gut rankommt.
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Wenn ich an den Rhein-Herne-Kanal gehe, dann kann ich direkt vor der Haustür von nem Kumpel parken. Von da aus sinds 1,5 Minuten zu Fuß zu unserem Stammplatz. Der Platz wird von uns auch peinlichst genau sauber gehalten.
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Wir fahren eigentlich immer mit dem Auto ans Gewässer. Ob Stromelbe, Dove oder Gose, man findet immer Parkplätze. Manchmal kann es an der Elbe, besonders auf den Buhnen, etwas "voll" werden, aber man kann sich immer arrangieren. Wir hatten es bis jetzt noch nie, daß wir wegen Überfüllung wieder weggefahren sind.
      Und sauber hinterlassen wir auch immer alles, manchmal ist der Platz sauberer als vorher, weil wir auch Müll mitnehmen, den wir schon vorfinden.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • nordpolar schrieb:

      Ob Stromelbe, Dove oder Gose

      Wie ist das eigentlich mit den Fleeten rund um die Speicherstadt, darf man da angeln? Gerade Speicherstadt dürfte auf Zander recht gut gehen, der Aufbau dort entspricht ja deren bevorzugten Lebensraum.
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Giancarlo schrieb:

      nordpolar schrieb:

      Ob Stromelbe, Dove oder Gose
      Wie ist das eigentlich mit den Fleeten rund um die Speicherstadt, darf man da angeln? Gerade Speicherstadt dürfte auf Zander recht gut gehen, der Aufbau dort entspricht ja deren bevorzugten Lebensraum.

      Das müßte erlaubt sein. Meines Wissens ist es nur bei den Docks und den Fähranlegern verboten.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Na spitze, mein Kumpel schrieb mir gerade - und ich habs auch nachgelesen - von Fischsterben in der Eckernförder und Kieler Bucht, zu wenig Sauerstoff. Mal sehen, ob da morgen trotzdem was geht.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Ja, wir werden trotzdem losfahren, es soll sich wohl in Grenzen halten. Und wenn wir es morgen nicht machen, wird es knapp in diesem Jahr. Und wenn wir nichts fangen, haben wir halt einen schönen Tag auf dem Meer verbracht. :)
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.