24. Spieltag: SC Verl - Wuppertaler SV 1:1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • @Forest


      Vor wenigen Jahren war es noch so, dass beide Finalisten des Westfalen-Pokals für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert waren.

      Dann dachte man sich beim Westfälischen Fußballverband, da müsste man mehr Spannung rein bringen... nun qualifizierte sich nur noch der Sieger des Westfalen-Pokals und der Meister der Oberliga Westfalen für den DFB-Pokal (das war ungefähr so logisch, wie wenn der Zweitliga-Meister in der Europa-League starten dürfte).

      Nachdem es zu massiven Protesten dagegen kam, gab es nun die nächste - weiterhin geltende - Regel:
      - der Sieger des Westfalen-Pokals ist weiter für den DFB-Pokal qualifiziert (es sei denn, der ist wie PB über die Tabellen-Platzierung bereits drin > dann wird es der andere Finalist)
      - der beste westfälische Regionalligist (ohne zweite Mannschaften) macht ein Entscheidungsspiel gegen den Meister der Oberliga Westfalen > aktuell wäre das also SC Wiedenbrück gegen ASC Dortmund


      Auch die aktuelle Regelung ist (natürlich!!!) wieder Schwachsinn, denn was sollen die westfälischen Drittligisten [in diesem Fall außer PB] davon halten, dass sie sich weiter "nur" über den Westfalen-Pokal qualifizieren können, während andere - niederklassige - Vereine über die Tabellen-Platzierung dabei sind???

      Die einzig richtige + gerechte Regelung wäre die Qualifikation über den Pokal... sonst nichts!

      Edith sagt:
      (Da fällt mir noch ein Schmankerl zu ein: aufgrund seiner Großherzigkeit zur Vergabe des 2. DFB-Pokal-Startplatzes behält der Westfälische Fußballverband von dem Qualifikanten übrigens einen ganz erheblichen Teil der Fernsehgelder ein... schon geil...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • Zum Spiel:

      Wieder zwei komplett verschiedene Halbzeiten. In der ersten Hälfte war Wuppertal klar besser und hat auch richtig gut gespielt/kombiniert. Da hatte der SCV einige Mal Glück und Brüseke im Tor. In der zweiten Hälfte dann ausgeglichener mit Verler Vorteilen. Mal wieder wurden zahlreiche Chancen nicht genutzt. Dennoch ein gutes Spiel, der SCV gibt nicht auf.

      Das Unentschieden ist am Ende gerecht. Mal sehen, ob es noch für irgendwas gut ist. Das Restprogramm von Wiedenbrück ist happig.
      SCV und der FC
    • SCV-MB schrieb:

      Edith sagt:
      (Da fällt mir noch ein Schmankerl zu ein: aufgrund seiner Großherzigkeit zur Vergabe des 2. DFB-Pokal-Startplatzes behält der Westfälische Fußballverband von dem Qualifikanten übrigens einen ganz erheblichen Teil der Fernsehgelder ein... schon geil...)
      Nach ein wenig Recherche im Inet, gibt es dieses Räubertum, ... übrigens danke Herr Korfmacher, ... nur im westfälischen Verband.
      " Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer, was du sagst. "
      Matthias Claudius 1740 - 1815
    • Über die westfälischen Vereine in der 3. Liga hatte ich noch gar nicht nachgedacht. Das ist für die ja echt total bescheuert mit der dusseligen Pokalregelung :augen:


      Am Rande: Die Mantaplatte im Stadion kannste nicht mehr essen :admin:
      SCV und der FC
    • @SCV-MB
      Danke für die Info. Dann ist die Saison ja noch richtig spannend für euch. Ein Wettkampf mit Rödinghausen und Wiedenbrück um das Entscheidungsspiel mit einem Oberligisten. Derzeit hat Wiedenbrück die besten Karten.
      Hornberger raus !!!