Angepinnt 12. Spieltag: TSG Hoffenheim - SG Eintracht Frankfurt

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Dümmer kann man ein Spiel nicht mehr verlieren! Wir werden die Saison noch richtig Probleme bekommen. So ein Spiel muß man gewinnen, überlegen - dann noch gg 10 Mann und kassiert dann noch so ein Tor in der Nachspielzeit.
      Das einzig gute war, das Simon nochmal getroffen hat.
    • @'schorsch123

      War auch nicht so ganz ernst zu nehmen mein Smilie ;)

      In erster Linie fand ich, dass es für Fans ein geiles Spiel zum Zuschauen war (was übrigens die letzten Jahre bei Heimspielen gegen euch eigentlich IMMER der Fall war - man erinnert sich dabei sicher gerne an das 3:3 unter Veh). Das Spiel hätten beide gewinnen können/müssen, je nach Phase des Spiels. Aber das Unentschieden ist gerecht.

      Ansonsten verstehe ich den ganzen Unmut nicht. Ihr habt die ersten sechs (?) Spiele gar kein Tor kassiert. Also so schlecht kann die Abwehr ja nicht gewesen sein. Und dass Bosz so nicht würde weiter spielen können, dürfte auch jedem bewusst gewesen sein dürfen. Ihr werdet auch wieder Spiele und Phasen haben, in denen ihr den Gegner an die Wand spielt.
    • Scheinbar war die Eintracht aber auch nicht besonders aktiv. Ich hab es auch nicht gesehen, aber wie so oft sind wir gegen Mannschaften, die nicht wie der BVB selbst offensiv spielen und Räume zulassen, aufgeschmissen.

      Wurscht. Gegen Bremen am Freitag muss aber nochmal ein Dreier her. Auch wenns mir für Werder und wahrscheinlich auch Nouri dann leid tun würde :(
    • :deusge: vs. :deusvw:


      Schade, die Befürchtung hat sich wenige Minuten nach dem Beitrag bewahrheitet :( Hatte eigentlich den Eindruck, dass Nouri in Bremen eigentlich gute Arbeit leistet. Momentan aber mit einer Kombination aus Pech und schwächerer Offensive (Abgang von Gnabry, dazu deutlicher Fokus auf Stärkung der Abwehr, was - wir kennen es ja von uns selbst - mit Einbußen in der Offensive einhergeht) nicht so richtig in die Spur kommt. Mal sehen, wer da am Freitag auf der Bank sitzt. Weinzierl, Schaaf oder Labbadia. Wenn die Gerüchte stimmen.

      Spieltag 10 ist vorbei, jeder hat so eine Idee, wo die Reise im Laufe der Saison hingeht. Grundsätzlich ist ein nach unten abgesicherter zehnter Platz für uns auf jeden Fall akzeptabel. Ich habe aber ein klein wenig die Hoffnung und Ansicht, dass wir uns seit Saisonbeginn stärker entwickelt haben als andere Vereine und da evtl noch zwei, drei Plätze gut machen können. Drei Punkte gegen Bremen wären ein guter Anfang :nuke:
    • Also in der letzten Saison hat Nouri auch gute Arbeit geleistet. Aber in dieser Saison hat er zu sehr auf die Defensive gesetzt, so dass ich in den letzten Spielen einfach keine Ideen im Spielaufbau gesehen hat. Die Gegner haben uns gut gescoutet und wussten auf unsere Offensivpläne immer eine Antwort. Den Abgang von Gnabry würde ich nicht als Hauptgrund ansehen, da er in unserer erfolgreichen Rückrunde kaum bis wenig gespielt hat. Nouri hat sich aber auch in der Mannschaft keine Freunde gemacht, in dem er nach der letzten Saisonden den beliebten Co-Trainer Florian Bruns (jetzt in Freiburg) vom Hof gejagt hat.

      Zum Spiel: Ich gehe mal davon aus, dass man bis Freitag keinen neuen Trainer gefunden hat, so dass der bisherige U23-Coach Florian Kohfeldt die Mannschaft betreuen wird. Der letzte Auswärtssieg in Frankfurt liegt schon ein paar Jahre zurück. Von daher denke ich, dass wir mit viel Glück einen Punkt holen. Aber dann muss auch schon alles passen. :schulterzucken:
    • Ich würde sagen, im Nachhinein hatten wir ziemlich Glück, dass wir einen so bärenstarken Hradecky hinten drin haben, der uns im Spiel gehalten hat. So konnten wir fast schon typisch in der letzten Minute zuschlagen! Allerdings darf Haller natürlich nie gegen drei Bremer so viel Platz haben...

      Wie auch immer, gut für uns heute. Euch im Rest der Saison noch viel Erfolg. Dem Spiel nach zu urteilen (ich habe nur die Zusammenfassung gesehen) habt ihr ja schon eine deutliche Steigerung hingelegt. Bezüglich eurer Offensiv-Problematik glaube ich einfach, dass es für Vereine wie Bremen oder Frankfurt fast unmöglich ist, in so kurzer Zeit eine gute Defensive und eine starke Offensive zugleich entwickeln. Die Verbesserung des Einen geht zwangsläufig mit der Vernachlässigung des Anderen einher. Die Gesamtentwicklung braucht Zeit. Und die Idee nach dem Scheunentor die letzten Jahre mal anzufangen, hinten dicht zu machen, ist ja erstmal nicht verkehrt...
    • Neu

      Ja. Schönes Ding.

      Aber leider hat uns in der Nachspielzeit leider selbst das Schicksal ergriffen. Das Foul, was zu dem dazu noch zu weit vorne ausgeführten Freistoß geführt hat, war zwar keins, aber durch die zweite Halbzeit ist das Unentschieden auf jeden Fall gerechtfertigt. Wir sind seit 6 (?) Spielen ungeschlagen, können an guten Tagen jeder Mannschaft Paroli bieten und es ist nach wie vor ein System und eine Entwicklung zu erkennen, was mich weiter sehr positiv stimmt. Für die Spiele bis zur Winterpause sollten noch 5-6 Punkte möglich sein, dann wären wir wieder top im Rennen. Und dann wird sich zeigen, ob wir dieses Jahr endlich auch in der Rückrunde weiter konstant gute Leistungen zeigen können.