Trainerthread: Markus Anfang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Lion_60 schrieb:

      Gut das Ihr diesen Typ los seid. :floet:

      Probleme mit einzelnen Spielern gab es wohl auch schon in München und in Berlin, aber was wirklich genau abgelaufen ist weiß doch kein außenstehender! habe heute beim training auch einiges gehört, u.a. soll Götz auch schon eine andere körperliche Auseinandersetzung beim training gehabt haben!
      Vom sportlichem und das wurde heute auf der heutigen PK nochmal gesagt, kann man Götz keinen Vorwurf machen. Die Spieler waren von seinemTraining überzeugt, und auch in den Spielen gegen OFC, Werder, Jena , Ingolstadt hat dieMmannschaft ansprechenden Offensivfussball gezeigt, den man lange nicht mehr in Kiel gesehen hat!
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • Jetzt meldet sich der Beschuldigte zu Wort! Götz zu BILD: „Ich möchte klar von mir weisen, dass ich gegenüber jemandem tätlich geworden bin.“

      Götz lässt seinem Frust freien Lauf, spricht im „Express“ von einem laufenden Verfahren, „das wohl zu keiner gütlichen Einigung führen wird. Deswegen kann ich nichts weiter kommentieren - auch wenn es in mir kocht...“


      Bei den „Störchen“ übernimmt Ex-Pauli-Kicker Torsten Fröhling das Traineramt. Bislang war er U23-Coach. Jetzt die Beförderung. Kiel-Boss Roland Reime machte klar: Es ist keine Übergangslösung.



      Quelle
      Keine Signatur!
    • PD kann ich mir nicht vorstellen, dazu ist Kiel als Verein nicht attraktiv genug, ich meine als Aufsteiger - nicht persönlich nehmen. Oder? ein "guter" Trainer wäre er bestimmt....
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • paradies schrieb:

      PD kann ich mir nicht vorstellen, dazu ist Kiel als Verein nicht attraktiv genug, ich meine als Aufsteiger - nicht persönlich nehmen. Oder? ein "guter" Trainer wäre er bestimmt....


      Pavel hat übrigends beste Kontakte nach Kiel , weil er hier und beim HSV gespielt hat , außerdem ist er mit unserem sportlichem Berater befreundet !
      Warten wir es ab, sein Name viel jeden Falls schon gestern genauso wie der von Fascher der ja im 100km entferntem Hamburg wohnt!
      Vielleicht macht es ja auch der co.Trainer Fröhling, wenn er gegen heidenheim und WSV gewinnt!
      Hauptsache nicht wieder solche abgehobenen trainingsfaulen Bulitrainer wie Götz oder Neubarth!
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Holsteiner schrieb:


      Hauptsache nicht wieder solche abgehobenen trainingsfaulen Bulitrainer wie Götz oder Neubarth!


      Hab ich das falsch verstanden ... ich dachte, der U23-Trainer solls werden ?! :O


      Fröhling (ehemals ST.pauli, HSV und Altona 93) sollte erst ne Interimslösung sein, jetzt hat unser Präsi gesagt wenn er 6 punkte aus den nächsten 3 Spielen holt kann man ünber einen Vertrag bis zum Jahresende reden!
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • KSV Holstein feuert Trainer Götz fristlos wegen Attacke auf Marco Stier


      Gerhard Müller | kn | 18.09.2009
      16:00 Uhr
      aktualisiert: 16:17 Uhr

      Kiel – Im „Kölner Express“ dementierte Falko Götz am Donnerstag, dass er nach der 1:2-Niederlage von Holstein Kiel am 8. August bei Eintracht Braunschweig eine Tätlichkeit begangen habe. Der am Mittwochabend beurlaubte Trainer des Fußball-Drittligisten widersprach damit der Darstellung der „Kieler Nachrichten“, die in ihrer Donnerstagausgabe einen Augenzeugen des Vorfalls in der Kabine so zitiert hatte: „Der Trainer hat Marco Stier erst angeschrien und dann mit der flachen Hand mehrfach an die Stirn geschlagen.“Nun hat sich auch der Verein positionert. Nach Informationen der Online-Ausgabe der Kieler Nachrichten haben die „Störche“ ihrem Ex-Trainer die fristlose Kündigung heute über einen Boten zukommen lassen. „Unsere Recherchen haben eindeutig ergeben, dass es in Braunschweig zu einer Tätlichkeit von Herrn Götz gekommen ist“, erklärte Holstein-Präsident Roland Reime. Reime geht nun auch davon aus, dass sich beide Parteien vor dem Kieler Arbeitsgericht wiedersehen werden. Für Götz, der im Dezember 2008 einen Vertrag bis 2012, im Fall des Aufstiegs in die Zweite Bundesliga sogar bis 2013 unterschrieben hatte, geht es um eine Abfindung in Millionenhöhe.kn-online.de/sport/holstein_ki…acke-auf-Marco-Stier.html

      Quelle Kieler Nachrichten ONLINE
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • Holsteiner schrieb:


      Fröhling (ehemals ST.pauli, HSV und Altona 93) sollte erst ne Interimslösung sein, jetzt hat unser Präsi gesagt wenn er 6 punkte aus den nächsten 3 Spielen holt kann man ünber einen Vertrag bis zum Jahresende reden!


      :amkopfkratz: Und watt is mit THOM ? Der mus sich doch auch verarscht vorkommen ! :schulterzucken:
      Keine Signatur!
    • Also ne fristlose Kündigung von Götz halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn man das mit der angeblichen Geschichte hier in BS begründen will. Das ist über 5 Wochen her! Dann hätte die fristlose Kündigung sofort nach eurem Spiel bei uns erfolgen müssen.
      Denke, dass es da vo dem Arbeitsgericht eher eng wird, das so zu begründen...
      Dann den Götz noch ein paar Jahre am Hacken zu haben, deutet nicht auf einen neuen "Kracher"-Trainer hin. Was ja nicht von Nachteil sein muss...
      IMMOTA :bsklatsch: FIDES
    • BTSV-scholle schrieb:

      Also ne fristlose Kündigung von Götz halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn man das mit der angeblichen Geschichte hier in BS begründen will. Das ist über 5 Wochen her! Dann hätte die fristlose Kündigung sofort nach eurem Spiel bei uns erfolgen müssen.
      Denke, dass es da vo dem Arbeitsgericht eher eng wird, das so zu begründen...
      .


      Glaubst du unser Vorstand ist so naiv das er sich vor der fristlosen K. nicht rückversichert hat, es war im übrigem nicht die einzige Verfehlung von Götz.
      Die Spieler haben Götz viel zu lange gedeckt, und juristisch entscheidend ist seit wann wußte der Arbeitgeber von dem Vorfall in BS:
      Kann man hier alles nachlesen, die Mannschaft hat den Vorstand erst am Di informiert, da es beim Sonntagstraining und nach dem DD Spiel zu weiteren Verfehlungen von Götz kam!
      holstein-forum.de/attachment.php?attachmentid=1461


      Gesetzestext:
      Weitere Voraussetzung für die fristlose Kündigung ist, dass sie innerhalb von 2
      Wochen erfolgt. Die Frist beginnt von dem Zeitpunkt an, in dem der
      Kündigungsberechtigte von den für die Kündigung maßgebenden Tatsachen
      vollständig Kenntnis erlangt. Wartet er noch eine weitere Zeit ab, gibt er damit zu
      erkennen, dass ihm eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der
      regulären Kündigungsfrist zugemutet werden kann. Die Frist ist allerdings gehemmt,
      so lange sich der Arbeitgeber - in der erforderlichen Eile - um Aufklärung bemüht.
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • Warum Falko Götz erneut gescheitert ist
      Wasser marsch!

      ZITAT:
      der Götz-Effekt ist von erschreckend kurzer Halbwertzeit.
      Und Götz offenbar eher ein Trainer für nur eine Halbserie. Das war in Berlin so, bei 1860 München und nun auch in Kiel, wo die Mannschaft nach dem Aufstieg seltsam unmotiviert auf der Stelle zu treten schien. Und so bleibt Götz letztendlich nur einer jener Trainer, deren Namen immer dann fallen, wenn schnelle Retter gesucht werden
      11freunde.de/bundesligen/124044
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • 05.10.2009

      Christian Wück neuer Holstein-Cheftrainer
      36-jähriger Fußballlehrer übernimmt Störche

      Mit sofortiger Wirkung übernimmt Christian Wück (geb. 9. Juni 1973) die Cheftrainer-Position bei Holstein Kiel. Der Verein und Christian Wück haben sich auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 mit einer einjährigen Verlängerungsoption geeinigt.

      „Herr Wück hat uns in den Gesprächen überzeugt, dass er den eingeschlagenen Weg nachhaltig unterstützen kann. Insbesondere stimmen seine Vorstellungen über die strategische Weiterentwicklung im Sinne unseres Projektes 2. Bundesliga mit unseren Vorstellungen überein. Besonders beeindruckt sind wir von der Klarheit der systematischen, analytischen und damit professionellen Vorgehensweise von Herrn Wück. Torsten Fröhling danken wir für seine engagierte Arbeit in den letzten Wochen als Interimstrainer der 1. Mannschaft und freuen uns auf eine gute und erfolgreiche weitere Zusammenarbeit mit ihm als Trainer der 2. Mannschaft und Co-Trainer der Liga-Mannschaft“, so Vereinspräsident Roland Reime.

      Informationen zur Person: Christian Wück spielte von 1990 bis 1994 bei den Profis des 1. FC Nürnberg in der 1. Fußball-Bundesliga. Von 1994 bis 1999 trug Wück das Trikot des Karlsruher SC. Nach einem einjährigen Intermezzo beim VfL Wolfsburg beendete er seine Karriere 2000 bis 2002 bei Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga. Wück machte 14 Spiele für die U21-Nationalmannschaft und schoss dabei drei Tore. Sein bislang größter Erfolg als Trainer war der Aufstieg in die 2. Bundesliga mit Rot-Weiss Ahlen im Sommer 2008.
      holstein-kiel.de/_news01/cont_news_more.php?id=1386
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • na da bin ich mal gespannt, ob der euch weiterhelfen kann. Ich denk fachlich und menschlich ist er ein Typ der zu vielen Vereinen passt. Drücke euch die Daumen mit eurem Neuen!
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • paradies schrieb:

      na da bin ich mal gespannt, ob der euch weiterhelfen kann. Ich denk fachlich und menschlich ist er ein Typ der zu vielen Vereinen passt. Drücke euch die Daumen mit eurem Neuen!


      Ich weiß nicht so recht, Wück ist eben noch sehr unerfahren ob er in unser Situation wo es nur um den Klassenerhalt geht der richtige ist?



      Christian Wück neuer Holsteintrainer
      Ja, warum nicht?
      7. Okt 09
      Autor: n.h.

      Christian Wück
      Nützt ja nix: Natürlich hätte man auch sehr gut damit leben können, dass Torsten Fröhling nicht nur den "Übergangscoach" der Drittligamannschaft macht. Die Sache ist aber anders entschieden worden, und so macht es zweitens keinen Sinn, da auch nur einen Augenblick mit Meckern zu verschwenden und Erstens heißt man den neuen Mann, Christian Wück, herzlich willkommen.
      "Christian Wer?!?" dachten sicherlich viele, als Montag gegen 18:30 die Nachricht von der Verpflichtung Wücks die Runde machte. Und auch beim Schreiber klingelte es nicht wirklich bei dem Namen, erst durch den Zusatz "mit Ahlen aufgestiegen" machte es leise "Plop" in den grauen Zellen. Nach einer ersten Google-Recherche, einer eingehenden Lektüre der Webseite(n) des bloggenden und twitternden Neutrainers und spätestens nach der am Dienstag abend angesetzten Presserunde fragt man sich: "ja, warum eigentlich nicht?".
      holstein-block.de/christian-wueck-neuer-holsteintrainer.html
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • Holsteiner schrieb:

      paradies schrieb:

      na da bin ich mal gespannt, ob der euch weiterhelfen kann. Ich denk fachlich und menschlich ist er ein Typ der zu vielen Vereinen passt. Drücke euch die Daumen mit eurem Neuen!


      Ich weiß nicht so recht, Wück ist eben noch sehr unerfahren ob er in unser Situation wo es nur um den Klassenerhalt geht der richtige ist?

      Ich denke schon. Er ist mit Ahlen 2008 aufgestiegen und hat außerdem viel Ahnung von Fußball. Das wird schon :applaus:
      Das Portal zur 3. Liga: www.liga3-online.de
    • Keine Einigung zwischen Götz und Holstein Kiel

      Der Rechtsstreit zwischen dem Drittligisten Holstein Kiel und seinem ehemaligen Trainer Falko Götz geht im Januar kommenden Jahres vor der Fünften Kammer des Arbeitsgerichts Kiel in eine neue Runde.
      Eine von der Vorsitzenden Richterin Sabine Göldner-Dahmke vorgeschlagene gütliche Einigung kam am Donnerstagnachmittag nicht zustande.
      Der 47 Jahre alte Fußball-Lehrer war am 18. September von seinem damaligen Arbeitgeber fristlos entlassen worden. Als Begründung hatten die Schleswig-Holsteiner eine Entgleisung von Götz vom 8. August dieses Jahres genannt.
      Götz: "Angebot war unannehmbar"
      Der frühere Bundesliga-Profi soll seinem Spieler Marco Stier seinerzeit mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben.
      "Das Angebot der Gegenseite war für mich unannehmbar. Mir geht es nicht um das Geld, sondern um die Wiederherstellung meines guten Rufes", erklärte Götz nach dem Scheitern des Gütetermins.
      Schon zuvor hatte sich die Gerichtsbarkeit des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ebenso vergeblich um eine einvernehmliche Beendigung des Streits bemüht.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Sag mal ... ist Eure Mannschaft untrainierbar ?

      Aus Kreisen der Mannschaft war in den vergangenen Tagen Kritik laut geworden, nach der Wück zu wenig mit den Spielern, stattdessen zu viel im Internet und anderen Medien über sie spreche. Vorwürfe, die den 36-jährigen Fußball-Lehrer kalt lassen. Sein Credo lautet: „Die Mannschaft muss lernen, mit öffentlicher Kritik umzugehen, sie als Ansporn zu sehen. Sie muss damit leben, wenn ihr Vorgesetzter so handelt. Ich habe dieses Mittel gezielt eingesetzt. Erfolg ist im Profifußball die Nummer eins, erst danach kommt der Spaß.“


      Quelle

      Watt haben die denn nun schon wieder zu meckern ? :amkopfkratz:
      Keine Signatur!
    • Man man man, da frag ich mich langsam, ob die Anschuldigungen gegen Götz nicht vielleicht doch nur aus der Luft gegriffen sind...
      Ich bin ja auch kein Götz-Freund, aber man kann dann schon den Eindruck kriegen, dass sich die Kieler Mannschaft einfach nichts sagen lassen will und dann rebelliert...
      IMMOTA :bsklatsch: FIDES
    • Quelle:/www.kielerleben.de

      Zur Rückrunde wird Trainer Wück auf jeden Fall auf weitere Alternativen zurückgreifen können. Zum einen ist Fiete Sykora nach Verletzungspause wieder einsatzbereit, dazu wird über die Weihnachtstage oder zum neuen Jahr ein neuer Stürmer präsentiert werden. „Der Verein hat mir einen Stürmer zugesagt, und wir sind auch bereits in Gesprächen. Daher hoffe ich, dass wir spätestens bis zum Trainingsauftakt am 2. Januar einen Spieler vorstellen können“, verriet Trainer Christian Wück, ohne Namen nennen zu wollen. Es handle sich aber um Spieler „die sehr viel Qualität mitbringen, unser Anforderungsprofil vom Alter her und auch charakterlich erfüllen, aber im ihrem derzeitigen Verein unzufrieden sind.“
      weiter
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • Arbeitsgericht Kiel weist Klage des Ex-Holstein-Trainers ab

      Falko Götz: Fristlose Kündigung bleibt bestehen

      Kiel - Das Arbeitsgericht Kiel wies am Donnerstag die Klage des Ex-Holstein-Kiel-Trainers Falko Götz gegen die fristlose Kündigung durch den Verein ab. Damit bleibt die fristlose Kündigung bestehen. Das Gericht legte den Streitwert auf 80.000 Euro fest. An dieser Summe werden sich die Verfahrens- und Anwaltskosten orientieren, die der unterlegene Kläger zu tragen hat.Die ersten Reaktionen auf Seiten des Vereins waren von Erleichterung geprägt. Besonders die Spieler, die als Zeugen für Holstein Kiel geladen waren, wollen sich wieder "ganz auf den Fußball konzentrieren", hieß es. Falko Götz und sein Anwalt wollen die Entscheidung genau prüfen und dann überlegen, ob sie in Berufung gehen.kn-online.de/sport/holstein_ki…gung-bleibt-bestehen.html

      Keine zwei Mios und den Ruf endgültig ruiniert
      Tja Herr Götz, selber Schuld sie wollten ja keine außergerichtliche Einigung!
      Kiel -Die Nummer eins im Land!:bwwrfahne:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher