Sportdirektor Hasan Salihamidžić

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Es war klar, dass es entweder ein Profi wird oder ein Anfänger mit Stallgeruch. Und wenn es denn Letzteres sein soll, dann ist mir Brazzo tausendmal lieber als Philipp Lahm. Intelligent, engagiert, vielsprachig und ein guter Typ, mit dem jeder gut auskommen wird. Ihm kaufe ich sofort ab, dass das Wohl des Vereins für ihn an erster Stelle steht - das wäre nicht bei jedem so gewesen.
    • Sammer war top, Brazzo steht für mich aber auch ganz oben, mehr oder weniger auf einer Stufe mit Kahn, Scholl etc.
      Der liebt den Verein, was ihn schon mal besser macht als einen Bierhoff z.B.
      Hoffe es läuft gut mit ihm da er ein gerader Kerl ist und ich ihm nur das beste wünsche.
      Er war auch der erste Spieler von dem ich als Kind persönlich ein Autogramm bekommen habe.
    • Als Außenstehender fällt es mir schwer, Brazzo als sportlichen Direktor vorzustellen.
      Es war - und ist es sicherlich auch heute noch - ein Typ, wie man ihn in der Mannschaft braucht.

      Aber in einer so wichtigen Funktion? Er ist halt immer (nur) noch der "Brazzo", der Schelm, den man erst einmal ernst nehmen muss.

      :schulterzucken:

      Drücke ihm aber die Daumen, dass er sich durchsetzen kann.
      Keine Signatur!
    • Ich drücke ihm auch alle Daumen. Er war immer sympathisch und ein echter Roter ist er auch geworden. Das ändert nix an der mangelnden Erfahrung und seiner kolportierten Nähe zu UH, die ich jeweils kritisch sehe. Bei den Übermächtigen oben drüber wäre es aber vermutlich für Jeden schwierig.
    • Das Brazzo den Verein liebt ist klar, dennoch macht es für mich den Eindruck, dass man keinen "ernsthaften" Sportdirektor neben den anderen Göttern haben will. Allein schon die mehrfache Betonung in der PK mit den Fans, dass die einbezoen werden von ihm und das er ja überall dabei is und mit allen Kompetenzen ausgestattet....
      Ja, tolle Worte.... nur leider halt wohl mehr heiße Luft als mit Fakten gefüttert. Am Ende haben unsere beiden Granden kein Stück Verantwortung abgegeben, sondern nur einen Installiert um die Diskussion zu beenden... und ja wohl auch um die Kommunikation zu verbessern. da widerrum glaub ich is Brazzo echt gut und da kann er auch auftrumpfen.... aber Sportdirektor ohne wirkliche Entscheidungsgewalt und mitspracherecht is halt irgendwo dann doch nix ganzes.

      Lasse mich gern positiv überraschen, aber ich glaube nicht, dass Brazzo das wird was Sammer war und was wir brauchen, nämlich einen Pol gegen die beiden oberen, der auch was zu sagen hat.
    • Konnte mit dem Spielertypus der "Drecksau" noch nie was anfangen. Mochte keinen Effe, keinen Bommel, keinen Rafinha und keinen Vidal. Einzig Jerry war mir sympathisch. Das lag aber mehr auf neben als auf dem Platz. Mir waren schon immer die Stürmer lieber oder die Spiellenker oder die echten Bayern. Scholl, Auge, Schweinsteiger, Gomez, Makaay, Elber, Labbadia, Müller... das sind eher meine Lieblingsspieler der letzten 35 Jahre ;)
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Als Außenstehender fällt es mir schwer, Brazzo als sportlichen Direktor vorzustellen.
      Es war - und ist es sicherlich auch heute noch - ein Typ, wie man ihn in der Mannschaft braucht.

      Aber in einer so wichtigen Funktion? Er ist halt immer (nur) noch der "Brazzo", der Schelm, den man erst einmal ernst nehmen muss.

      :schulterzucken:

      Drücke ihm aber die Daumen, dass er sich durchsetzen kann.
      Ach, es konnte sich auch keiner vorstellen, dass er sich bei Bayern durchsetzt, als er damals als Spieler nach München gekommen ist.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Champions of Germany ()

    • Einer der auf und neben dem Platz immer wieder gezeigt hat wie sehr im der Verein
      am Herzen liegt.

      Was wollen wir eigentlich mehr, genauso jemand haben sich die meisten gewünscht.

      Jetzt heisst es einfach mal abwarten und schaiún wie es läuft.

      Ois Guade Brazzo, ich freue mich sehr über diese Entscheidung.
      AUF GEHTS IHR ROTEN
    • Es wird darauf ankommen, wie genau dieses "wir setzen und zusammen und diskutieren" gemeint sein wird.
      Soll es heißen, dass Brazzo Dinge sieht, eine Veränderung für sinnvoll hält und diese auch durchsetzen kann, dann kann es gut gehen, wenn er schnell in die Rolle wächst.
      Heißt "wir diskutieren darüber" eher, dass Brazzo es abends mal bei einem guten Roten erwähnt und Kalle und Uli das dann irgendwie wegdiskutieren, wird es niemandem irgendetwas bringen
    • @galmi: klar habt ihr unseren Jerry geliebt ;)

      zu brazzo, vielleicht ist seine Stärke, dass er unterschätzt wird. Aufgrund seiner Lausbuben Art wirkt(e) er nie so richtig erwachsen, sowie Scholl.
      Scholl finde ich hat sich aber doch gut entwickelt, ich mag seine Analysen und wie er sich heut zu Tage gibt.

      Warum soll der gute Hasan das nicht auch schaffen, blöd ist er mit Sicherheit nicht.
      Rekordnichtaufsteiger
      fuck politics & fuck religion
    • Ich wünsche Brazzo alles Gute in seinem neuen Job und hoffe, man gibt ihm die nötige Zeit zum Eingewöhnen und auch das notwendige Mitspracherecht. Nur zum Abnicken wäre er zu schade. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er einen Super-Draht zur Mannschaft haben wird :nuke:
      "Ich bin 2002 zu den Bayern Profis gekommen. Ich wäre damals froh gewesen, wenn sich ein erfahrener Spieler um mich gekümmert hätte. In der Kabine saß ich neben Oliver Kahn. Zum ersten Mal mit mir gesprochen hat er 2005" :D