Angepinnt Saison 2017/2018

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • So - jetzt habt ihr sie auf Schlagdistanz und Sicht nach vorn. Nehmt den einen oder anderen Heringshappen zu euch, spült mit ordentlich Korn oder Rum nach und dann lasst die vor euch euren Atem spüren, bis sie taumelnd in die Knie gehen! Ihr habt vermutlich ne Chance, mit der ihr selbst nicht gerechnet hättet - nutzt sie! Glückwunsch zum Sieg in Meppen, ein Glück lag Schnee über diesem Etwas von Spielfeld. :nuke:
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Ein Gutes hat die Saison auf jeden Fall - man muss nicht um den Klassenerhalt bangen. Plus eine gute halbe Saison des neuen Trainers. Vor Hansa stehen die Wasserfilter, die Maggies und die Paddelbirnen. Letzterer haben einen immensen Lauf und werden die Saison wohl nach hause schaukeln, wenn nicht irgendein überraschender Einbruch passiert. Die anderen beiden sind die Ziele, wobei Magdedorf schon seit einiger Zeit gefestigt ist und man von außen erahnen kann, dass dort gut gearbeitet wird. Wiesbaden kann ich als Verein nicht abschätzen, aber auch verzichten.
    • Ein Aufstieg wäre schon schön, nach den Jahren der Durststrecke. Bleibt die Kogge unter den ersten vier, wäre man auch für den DFB-Pokal gesichert und es könnte zusätzlich eine weitere Truppe aus Meck-Pomm mitspielen (die bekommen dann wieder ein schönes Los ..). Das wäre dann zusätzliche Nachbarschaftshilfe. :)
    • Sorry, aber das ist derzeit der traurige Stand der Dinge, da haben wir alle zusammen einen Standortnachteil. Die Kunst wird auch bei euch eher sein, neben einem guten Scouting viel Energie in die Nachwuchsarbeit zu stecken, damit der leider unvermeintliche Aderlass immer wieder adäquat ausgeglichen werden kann. Dies mit Personal, was genügend Weitblick und Talent zur "Mitarbeiterführung" mitbringt. Bestes Beispiel dafür ist auf ganz hohem Niveau für mich Freiburg.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft