Bayernliga Nord - 2.Spieltag, 21.07.2017, 18.30 Uhr, SV Viktoria Aschaffenburg - FC Amberg 4:0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Bayernliga Nord - 2.Spieltag, 21.07.2017, 18.30 Uhr, SV Viktoria Aschaffenburg - FC Amberg 4:0

      Bayernliga Nord - 2.Spieltag, 21.07.2017, 18.30 Uhr, SV Viktoria Aschaffenburg - FC Amberg
      FCA, wer denn sonst? :dance3:
    • Was erwartet ihr? Diese Truppe des SVA hat in der Relegation immerhin gegen Fürth 4x getroffen! Ich denke die sind mit in der Verlosung um die Meisterschaft der BayL-Nord. Aber bei aller Sachlichkeit - das sind doch nicht die Gegner die wir schlagen müssen! Das werden andere sein, die nicht unter professionellen Bedingungen trainieren wie Aschaffenburg oder Bayern Hof. Unsere Kragenweite ist das noch lange nicht. Die direkten Duelle um den Klassenerhalt sind wichtig, denn was nüzt dir ein Remis oder knapper Sieg gegen SpVgg Bayern Hof oder SVA, wenn man gegen "direkte" Konkurrenz aus Forchheim oder Bruck usw. verliert.
    • "oder Bayern Hof"
      Hof ist dieselbe Lachnummer wie der FC Amberg
      die lassen sich zuhause vom Neuling Gebenbach mit 0:3 abfertigen....

      Seien wir ehrlich,die Augenhöhe der Amberger sind Raigering und Schwarzenfeld und Ettmansdorf,mehr ist nicht möglich
    • Ganz so schlimm sehe ich es nicht. So ist es halt mal mit einem Neuaufbau. Da ist man halt mal zunächst im Nachteil ggü. Eingespielten Teams, aber auch dieses Team wird sich finden. Dass es nicht für den RegL Aufstieg reicht dürfte jeden klar sein, aber man muss doch Ernemann und Co erstmal seinen Job machen lassen. Ich mache den "Neuen" keinen Vorwurf, die tun was i m Moment eben möglich ist. Aber die Vereinsverbundenheit der 14 Abgänge die immer gutes Geld bekommen und auch genommen haben, sowie deren sportliches Selbstverständnis muss hinterfragt werden. Dieser Kader muss es jetzt ausbaden. Das ist doch der Ursprung der ganzen "Misere", wobei viele Spieler und somit auch die Mannschaft Potenzial hat. Wenn Automatismen umgesetzt werden können, werden sie auch erfolgreich Fußball spielen. Momentan sind gute Ansötze zu erkennen, aber es wirkt noch nicht routiniert, da es dies ja auch nicht ist, aber irgendwann wird und dann dürfen wir gespannt sein, denn die Spieler zumindest der Großteil davon hätten es schon drauf. Bis auf vier oder fünf hat doch noch keiner BayL oder höher gespielt. Es kommt ja nicht jeder z.B. aus der Juniorenbundesliga oder einem etablierten BayLigisten.
    • FCA-Zuschauer schrieb:

      Aber bei aller Sachlichkeit - das sind doch nicht die Gegner die wir schlagen müssen! Das werden andere sein, die nicht unter professionellen Bedingungen trainieren wie Aschaffenburg oder Bayern Hof. Unsere Kragenweite ist das noch lange nicht. Die direkten Duelle um den Klassenerhalt sind wichtig,

      Also Aschaffenburg und Hof trainieren überhaupt nicht unter professionellen Bedingungen. Da täuscht du dich.
      Und ein direktes Duell haben wir schon verloren, denn die Würzburger Kickers II erwarte ich auch ganz weit unten.
      FCA, wer denn sonst? :dance3:
    • Offensichtlich ein Abbild des Würzburg-Spiels. Bis zur 72. Minute ein "respektabler 0:1 Rückstand" gegen einen ambitionierten Aufstiegsaspiranten. Nach vorne kann man nicht für Entlastung sorgen, so dass permanent die eigene Defensive vom Gegner bespielt werden kann. Alle Hereingaben sind halt nunmal nicht zu verteidigen und es fällt das 1:0 was auch in Ordnung geht bis zur 72. Spielminute. Dann kann man den permanenten Druck nicht mehr standhalten und auch nicht adäquat nachlegen. Der Gegner jedoch schon. Dann kommt noch die Unterzahl und dann steht es halt mal 4:0 zum Abpfiff. Ergo - man kann keine 90 Minuten nur standhalten und sich bespielen lassen, man muss auch eigene Aktionen setzen und für Entlastung sorgen können, sonst ist die an sich gute Defensive bald verbrannt! Max Bleisteiner war heute übrigens stark formverbessert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FCA-Zuschauer ()

    • Man ist nicht Konkurenzfähig. So einfach ist das. Kühnlein mit Gelb Rot vom Platz passt noch dazu. Andersrum ist es auch keine Überraschung. Wird gegen Bayern Hof nicht viel anders sein. Mit seeeeehr viel Glück 1 Punkt. Gott sei Dank bin ich in Dortmund ;D ;D
      :rotate: :rotate: :applaus: :applaus:
    • Soweit ich gelesen habe ist der FC mit keinem Ersatztorhüter nach Aschaffenburg gefahren. Was wäre wenn : Bleisteiner sich vorm Spiel verletzt hätte oder während dem Spiel.. sowas kann alles passieren..
    • Amberg lernt ( Bis man abgestiegen ist? ) :amkopfkratz: :amkopfkratz:

      Gut, in Aschaffenburg war schon vorher klar das da nichts zu holen ist. Nur mit einer "guten Hälfte" wird es auch kaum gegen andere reichen. Bis das wirklich mal läuft (wenn überhaupt) hängt man so weit hinten drin das es eh schon egal sein wird und man für die Landesliga planen kann. Nach 10 Spielen wird man schon eher etwas mehr sagen können. Denn bis dahin sollte es Rund laufen. Mit "gut dagegengehalten" "teilweise ebenbürtig"" gute Ansätze" bekommt man keine Punkte. Habe so etwas ähnliches mal in der alten Landesliga erlebt wo man nach den ersten 3 Spiele 0:18 Tore hatte dann hat der Trainer umgestellt und es wurde besser. Die Liga wurde gehalten. So ein "Wunder" brauchen wir wieder. :bierkruege:
      :rotate: :rotate: :applaus: :applaus:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jodelkuhlotte ()

    • ja,Ja,
      wie sagte Trainer Ernemann nach der Klatsche in Ascheberg
      "Aschaffenburg hat in dieser Liga nichts verloren"
      Stimmt
      Der FC Amberg allerdings auch nicht


      Ich habe die Befürchtung,
      Amberg wird die schlechteste Bayernliga Mannschaft aller Zeiten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ERSC Amberg ()