Petri Heil - Angeln bei Qiumi

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • Alleine schon das dann auf Video festzuhalten ist reine Selbstdarstellung, genau wie die anderen C&R Videos und auch die C&R Fotos.
    Was ich dann ja richtig zum kotzen finde sind die, die dann nen schönen Fisch raus holen und den dann ewig über Wasser halten, damit man ja viele Fotos machen kann, reichen den auch noch rum und in der Zwischenzeit erstickt der Fisch.
    Da wünscht man den Leuten nur, dass die das mal mit nem Hai machen und der so richtig schön zu beisst, am besten dahin wo keine Sonne hin scheint.
    „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
  • Eben, besonders dieses ewig dauernde Festhalten des Fisches über Wasser, finde ich richtig zum kotzen.
    Mir würde es schon reichen, wenn da mal ein Hecht richtig zulangt, dann ist auch Spaß garantiert. Aber ein Hai wäre natürlich besser :D
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • Selbst die Videos von Matze Koch beim Hechtangeln in Holland. Freunde, der setzt da auch alles zurück! Bis auf Aale und Köderfische nimmt doch auch Matze nicht alles mit.

    Für mich kommt dieser C&R Scheiß nicht in Betracht. Ich gehe nicht angeln, um mir danach einen runter zu holen weil ich nen ach so krassen Fisch gefangen habe. Ich fahr angeln weils mich entspannt und ab und an was für die Pfanne oder den Ofen anbeisst.

    Es ist doch blödsinnig dafür Köder und den Rest zu verschwenden, wenn man am Ende eh nichts mit nach Hause nimmt.

    Erklär mir das mal einer.... :schulterzucken:
    "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

    Harald Juhnke
  • GutesWolters schrieb:

    Es ist doch blödsinnig dafür Köder und den Rest zu verschwenden, wenn man am Ende eh nichts mit nach Hause nimmt.

    Erklär mir das mal einer....

    Ist ein schwaches Argument. Du gibst ja auch Geld aus, um den BTSV zu sehen. Für ein Hobby gibt man nunmal Geld aus.
    Wenn Du nach dem Geld gehen würdest, dann lohnt sich mancher Angelausflug erst wenn man ne gewisse Anzahl Fische raus geholt hat, ansonsten könntest den Fisch im Laden günstiger bekommen.
    „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
  • Ich kann es leider nicht erklären, da ich es auch nicht verstehe.
    In den Niederlanden ist catch & release teilweise Pflicht.
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • Richtig "lustig" wird es ja, wenn die Anhänger von C&R den "Kochtopfanglern" vorwerfen, die Bestände der Gewässer zu gefährden...
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • Giancarlo schrieb:

    In NL wollte ich auch schon in den Ferien an nem Weiher, wegen C&R hab ich es dann auch gelassen.

    Kann ich gut verstehen. NL hat ja richtig gute Hechtgewässer, aber wegen C&R reizt mich das gar nicht.
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • nordpolar schrieb:

    Richtig "lustig" wird es ja, wenn die Anhänger von C&R den "Kochtopfanglern" vorwerfen, die Bestände der Gewässer zu gefährden...
    Da sagst du was. Die dürfen mich gerne als "Kochtopfangler" bezeichnen. Dann müssen diese Leute sich dann aber auch bitte die Bezeichnung "Tierquäler" gefallen lassen. Denn nichts anderes ist es wenn ein maßiger Fisch bei vollem Bewusstsein abgehakt, vermessen und unnötig lange in ne Kamera gehalten wird, nur um sich zu profilieren.
    "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

    Harald Juhnke
  • GutesWolters schrieb:

    nordpolar schrieb:

    Richtig "lustig" wird es ja, wenn die Anhänger von C&R den "Kochtopfanglern" vorwerfen, die Bestände der Gewässer zu gefährden...
    Da sagst du was. Die dürfen mich gerne als "Kochtopfangler" bezeichnen. Dann müssen diese Leute sich dann aber auch bitte die Bezeichnung "Tierquäler" gefallen lassen. Denn nichts anderes ist es wenn ein maßiger Fisch bei vollem Bewusstsein abgehakt, vermessen und unnötig lange in ne Kamera gehalten wird, nur um sich zu profilieren.

    Volle Zustimmung. :nuke:
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • Giancarlo schrieb:

    GutesWolters schrieb:

    Es ist doch blödsinnig dafür Köder und den Rest zu verschwenden, wenn man am Ende eh nichts mit nach Hause nimmt.

    Erklär mir das mal einer....
    Ist ein schwaches Argument. Du gibst ja auch Geld aus, um den BTSV zu sehen. Für ein Hobby gibt man nunmal Geld aus.
    Wenn Du nach dem Geld gehen würdest, dann lohnt sich mancher Angelausflug erst wenn man ne gewisse Anzahl Fische raus geholt hat, ansonsten könntest den Fisch im Laden günstiger bekommen.
    Das ist jetzt aber Äpfel mit Birnen vergleichen Giancarlo. Der Vergleich hinkt mehr, als meine Omma ohne Krückstock.

    Wenn ichs aufgreifen darf...ich gebe aber kein Geld aus um mir ne Karte für den BTSV zu kaufen, um dann beim Spiel nicht ins Stadion zu gehen. :schulterzucken:
    "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

    Harald Juhnke
  • GutesWolters schrieb:

    Giancarlo schrieb:

    GutesWolters schrieb:

    Es ist doch blödsinnig dafür Köder und den Rest zu verschwenden, wenn man am Ende eh nichts mit nach Hause nimmt.

    Erklär mir das mal einer....
    Ist ein schwaches Argument. Du gibst ja auch Geld aus, um den BTSV zu sehen. Für ein Hobby gibt man nunmal Geld aus.Wenn Du nach dem Geld gehen würdest, dann lohnt sich mancher Angelausflug erst wenn man ne gewisse Anzahl Fische raus geholt hat, ansonsten könntest den Fisch im Laden günstiger bekommen.
    Das ist jetzt aber Äpfel mit Birnen vergleichen Giancarlo. Der Vergleich hinkt mehr, als meine Omma ohne Krückstock.
    Wenn ichs aufgreifen darf...ich gebe aber kein Geld aus um mir ne Karte für den BTSV zu kaufen, um dann beim Spiel nicht ins Stadion zu gehen. :schulterzucken:

    Wenn man C&R betreibt, reicht es einem den Fisch zu drillen. Jedenfalls erkläre ich es mir so, deswegen angeln so viele von denen auf Karpfen. Warum man allerdings den halben Tag kleine Barsche fängt, die sich eh nicht sooo vehement wehren, und sie dann wieder zurücksetzt, ist mir auch ein Rätsel, das hat mit einem "richtigen" Drill ja nichts zu tun.
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • nordpolar schrieb:

    Kann ich gut verstehen. NL hat ja richtig gute Hechtgewässer, aber wegen C&R reizt mich das gar nicht.

    Bei uns war sogar ne Angelhalle in der Nähe, aber es war verboten während oder nach dem Angel Fische zu töten, die hätte man abgeben müssen, damit das Personal sie tötet...

    GutesWolters schrieb:

    Wenn ichs aufgreifen darf...ich gebe aber kein Geld aus um mir ne Karte für den BTSV zu kaufen, um dann beim Spiel nicht ins Stadion zu gehen.

    Ich hatte schon gehofft, dass Du sagst, du gibst kein Geld aus sie verlieren zu sehen oder dass so ein Stadionbesuch keine Quälerei wäre ;)
    „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
  • nordpolar schrieb:

    Wenn man C&R betreibt, reicht es einem den Fisch zu drillen. Jedenfalls erkläre ich es mir so, deswegen angeln so viele von denen auf Karpfen. Warum man allerdings den halben Tag kleine Barsche fängt, die sich eh nicht sooo vehement wehren, und sie dann wieder zurücksetzt, ist mir auch ein Rätsel, das hat mit einem "richtigen" Drill ja nichts zu tun.

    Die Höhe wäre ja nur noch das C&R Angeln auf die Grundel ;)
    „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
  • Giancarlo schrieb:

    nordpolar schrieb:

    Wenn man C&R betreibt, reicht es einem den Fisch zu drillen. Jedenfalls erkläre ich es mir so, deswegen angeln so viele von denen auf Karpfen. Warum man allerdings den halben Tag kleine Barsche fängt, die sich eh nicht sooo vehement wehren, und sie dann wieder zurücksetzt, ist mir auch ein Rätsel, das hat mit einem "richtigen" Drill ja nichts zu tun.
    Die Höhe wäre ja nur noch das C&R Angeln auf die Grundel ;)

    ;D

    Und in NL hätte das Personal die Fische getötet? Ok... :augen:
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • Giancarlo schrieb:

    nordpolar schrieb:

    Kann ich gut verstehen. NL hat ja richtig gute Hechtgewässer, aber wegen C&R reizt mich das gar nicht.
    Bei uns war sogar ne Angelhalle in der Nähe, aber es war verboten während oder nach dem Angel Fische zu töten, die hätte man abgeben müssen, damit das Personal sie tötet...

    GutesWolters schrieb:

    Wenn ichs aufgreifen darf...ich gebe aber kein Geld aus um mir ne Karte für den BTSV zu kaufen, um dann beim Spiel nicht ins Stadion zu gehen.
    Ich hatte schon gehofft, dass Du sagst, du gibst kein Geld aus sie verlieren zu sehen oder dass so ein Stadionbesuch keine Quälerei wäre ;)
    Das kann ich auch im Moment nicht behaupten! |-)
    "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

    Harald Juhnke
  • Giancarlo schrieb:

    Ich würde dir ja fast die Küste für Wolfsbarsch empfehlen, aber den kann man auch in Norwegen angeln, wo es wohl deutlich freier ist und noch ein paar mehr interessante Fische gibt (z.B. Heilbutt mit bis zu 3 Metern)

    Puh, ich freu mich schon auf die Ostsee Anfang September, das wird wohl das "Größte", was ich an Meeresangeln unternehmen werde. Für Norwegen bräuchten wir noch die passende Ausrüstung, das wird mir zu kostspielig. Und ich finde es sehr schön, an Binnengewässern zu angeln. Gemütlich am See oder Fluß die Natur geniessen und vielleicht einen schönen Fisch fangen. :)
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • An Flüssen und Seen finde ich entspannend, kann man gut runter kommen. Brandungsangeln in Zeeland oder hier am Meer finde ich aber auch spannend, kann ne Herausforderung sein, gerade wo wir jetzt letztens mit dem Boot zum ersten Mal auf Big Game gegangen sind und den Schwertfisch dran hatten
    „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
  • Klar, Big Game ist sicher spannend und aufregend. Brandungsangeln macht auch viel Spaß, aber wie viele Ruten, Rollen, Schnüre usw. sollen wir denn kaufen? Irgendwann ist halt mal gut. ;)
    Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
  • Die Big Game Ausrüstung war gemietet. Mit dem Meer vor der Tür hab ich meine Ruten dafür, dafür hab ich fürs Süsswasser bisher nur zwei gehabt (sind jetzt grade die beiden Decathlon Ruten dazu gekommen)
    „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”