G20 Gipfel in Hamburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • G20 Gipfel in Hamburg

      Vermutlich wird inhaltlich wie so oft nicht viel rumkommen. Aber es sind dann doch ein paar Dinge bei diesem Treffen, die besonders sind.

      Trump zum ersten Mal als US-Präsident in Deutschland. Dabei trifft er auch zum ersten Mal auf Wladimir Putin.
      Große Demonstrationen sind geplant, Hamburg im Ausnahmezustand. Wird alles friedlich bleiben?

      Grade das Pariser Klimaabkommen könnte ja durchaus ein wichtiges, politisches Thema werden, genau wie der Freihandel.
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15
      Avatar des Jahres 2015!
    • Caledonia schrieb:

      Das kann ja "lustig" werden...
      Die Polizei ist aber auch nicht ganz unschuldig dabei. Die haben von anfang an eskalierend reagiert. Aber ist ja auch eine tolle Idee so ein Gipfel in einer Großstadt abzuhalten. :stoehn:
      Ein Kreuzfahrtschiff ist billiger!
    • Ich habe da eben eine große Anzahl vermummter Demonstranten gesehen, die mit allem, was sie hatten, auf die Polizei losgegangen ist. Die hat dann zurückgeschlagen.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      Ich habe da eben eine große Anzahl vermummter Demonstranten gesehen, die mit allem, was sie hatten, auf die Polizei losgegangen ist. Die hat dann zurückgeschlagen.
      Und was ist mit der vorgeschichte? Ein vom Gericht erlaubten aufbau von Zelten wurde bewußt von der Polizei ignoriert!
    • Ne Bekannte von mir in Hamburg hat sich spontan ausquartiert. Nur Affen vorm Balkon, gewaltbereit ohne Ende. Echt toll.

      Und dann wieder für n Zwanni und nen Sixer auf der nächsten Demo.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maverick ()

    • Maverick schrieb:

      Ne Bekannte von mir in Hamburg hat sich spontan ausquartiert. Nur Affen vorm Balkon, gewaltbereit ohne Ende. Echt toll.

      Naja, nicht alle Polizisten sind so, aber sehr viele schon, das stimmt.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Caledonia schrieb:

      Was hat denn die Polizei gemacht? Was ich bisher gesehen habe, hatten die doch gar keine Wahl.
      So wie ich das mitbekommen hab, hat die Polizei die Demo gestoppt, da sich ca. 1000 Leute vermummt haben und die Vermummung nicht wieder ablegen wollten.
      Anschließend sollte der schwarze Block von den friedlichen Demonstranten getrennt werden. Dies geschah mit Hilfe von Wasserwerfern, daraufhin flogen diverse Gegenstände in Richtung Polizei und die Demo wurde aufgelöst.
    • Die Polizei soll mal ordentlich Gebrauch von den Knüppeln machen und klare Kante gegen diese Idioten zeigen! Bei vielen Demos und Veranstaltungen ging es ja friedlich zu, aber diese schwarzen Idioten sind einzig und allein zum Krawallmachen dorthin gekommen! :shock2: Was wollen die Deppen eigentlich damit bezwecken?!

      Es gibt zum Glück ein Demonstrationsrecht und es ist eine gute Gelegenheit die vielen Missstände in der Welt anzuprangern. ABER: Es gibt kein Krawall- und Randalerecht und auch keine Rechtfertigung Einsatzkräfte anzugreifen und eine Schneise der Verwüstung zu ziehen.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exil Piemont ()

    • Es war abzusehen das sich der schwarze Block unter die Demonstranten mischt um Ärger zu machen. Die Polizei hätte bei den ersten Vermummungen die Demonstration auflösen sollen, dann hätten sich die guten und die faulen Äpfel von selbst getrennt.
    • An der Stelle ist es so einfach.

      Nicht die Teilnehmer des G20-Gipfels sind das Problem.
      Nicht die friedlichen Demonstranten sind das Problem.
      Nicht die Exekutive ist das Problem.
      Nicht dass das ganze in HH und nicht auf einer einsamen Insel statt findet ist das Problem.

      Das Problem ist einzig das gewaltbereite Pack (Schwarzer Block) und gegen die kann gar nicht scharf genug vorgegangen werden.
      Und genau dieses Pack verursacht auch einen Großteil der Kosten, die die Allgemeinheit zu tragen hat.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Die Exekutive hat sich heute und insbesondere vor ein paar Tagen als genauso arrogant und selbstgerecht erwiesen wie die beschissenen gewaltbereiten Linksextremen.

      Übrigens bezog sich der Post auf den von Pucki. Als wenn es dann so einfach wäre die Unterscheidung zu treffen. Ganz abgesehen davon, dass ein sofortiges Vorgehen in dem von Pucki geschilderten Fall sicher nicht zu der von ihr geplanten einfachen Auflösung gesorgt hätte, sondern ne Menge Eventualitäten geschaffen hätte. Das weiß wiederum glücklicherweise auch die Polizei.

      Und bevor mir was falsch ausgelegt wird: Das Verhalten mancher "Demonstranten" heute war beschissen bis saugefährlich.

      Und das ist die Differenzierung, die ich mir von allen Seiten erhoffe. Und eben nicht solch platte"Hättensiemaldirektordentlichraufgehauen"-Pseudolösungsansätze direkt vom Stammtisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ezekiel ()

    • Warum? Weil gerichtliche Urteile durchgesetzt wurden? Weil augenscheinliche Gefahrenpotentiale im vorhinein abgewehrt wurden?

      Insbesondere heute. Wie soll man denn mit solchen Krawalltouristen, wegen nichts anderem sind die doch angereist, umgehen?
      Ungestraft gewähren lassen?
      Nur ein Beispiel. Sind brennende Autohäuser (Porsche-Zentrum) hin zunehmende Kollateralschäden?
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra: