1./2. Qualifikationsrunde (27.06.-19.07.)

    • Champions League

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • @'espriu

      Hier die Ewige Tabelle der Sowjetunion. Lettische Mannschaften sind in der Tat rar gesäht.


      Unlängst hat der Kevin Kuranij (?) mal ein Interview gegeben, wonach selbst bei seiner Anfangszeit die Mitspieler sich ungesund ernährt hätten. Unabhängig von der Liga ist die Mentalität doch eine andere. Gerade in Russland wird, wie du auch angemerkt hast, investiert. Aber Fußball hat dort nicht den Stellenwert wie hier und selbst der Hearts of Midlothian - Milliardär aus Litauen überweist Geld nach Edinburgh und nicht (nur) in die litauische Liga.
    • Die gestrigen Ergebnisse waren schon eindeutig:

      Qarabag Agdam (Aserbaidschan) - FK Samtredia (Georgien) 5:0 (3:0)
      Hibernians Paola (Malta) - FC Salzburg (Österreich) 0:3 (0:2)
      Partizan Belgrad (Serbien) - Buducnost Podgorica (Montenegro) 2:0 (0:0)
      HNK Rijeka (Kroatien) - The New Saints (Wales) 2:0 (1:0)
    • espriu schrieb:

      Aber dann gibt es natürlich die Leute, die sagen von Manchester City gekauft zu werden und gegen Real Madrid in der Liga spielen zu können, ist für die Leute in Girona eine schönere Fussballerfahrung als im Juli EL-Quali gegen Vaasa oder Progres Nierderkorn erleben zu dürfen.
      Erstes internationales Spiel der Vereinsgeschichte morgen für Girona. :drink:
      gegen Real Madrid, Fussball sollte immer politisch sein. Was