Regionalliga West 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • 1. Spieltag:

      Aachen - M'gladbach 1:1
      Wiedenbrück - Rödinghausen 0:0
      Wuppertal - Bonn 1:1
      Düsseldorf - Wegberg-Beeck 6:1
      Erndtebrück - Wattenscheid 2:2
      Oberhausen - Rhynern 2:1
      Vik. Köln - Verl 1:0
      Uerdingen - 1. FC Köln 2:1
      Dortmund - Essen 2:2
      SCV und der FC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • 2. Spieltag

      M'gladbach - Oberhausen 2:0
      Bonn - Uerdingen 1:0
      1. FC Köln - Wiedenbrück 1:4
      Rhynern - Erndtebrück 2:2
      Verl - Aachen 2:2
      Rödinghausen - Vik. Köln 2:1
      Essen - Wuppertal So.
      Wattenscheid - Düsseldorf So.
      Wegberg-Beeck - Dortmund abg.
      SCV und der FC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • Wiedenbrück - Vik. Köln 1:3
      Wuppertal - Wegberg-Beeck 3:0
      Dortmund - Wattenscheid 2:1
      Düsseldorf - Rhynern 2:1
      Oberhausen - Verl 1:1
      Aachen - Rödinghausen 3:1
      Uerdingen - Essen 29.8.
      1. FC Köln - Bonn 29.8.
      Erndtebrück - M'gladbach 30.8.
      SCV und der FC
    • West-Regionalligisten im DFB-Pokal

      RW Essen - Borussia M'gladbach 1:2
      TuS Erndtebrück - Eintracht Frankfurt 0:3
      Bonner SC - Hannover 96 2:6
      SCV und der FC
    • Wegberg-Beeck - Uerdingen 1:2
      Verl - Erndtebrück 1:1
      M'gladbach - Düsseldorf 1:0
      Rhynern - Dortmund 3:4
      Bonn - Wiedenbrück 4:1
      Vik. Köln - Aachen 4:2
      Rödinghausen - Oberhausen 3:3
      Essen - 1. FC Köln 3:0
      Wattenscheid - Wuppertal 0:0
      SCV und der FC

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • Wäre eine ganz bittere Nummer. Die Domianz von Gelb und Blau macht alles andere im Pott platt. Von wegen Fußballregion. Das war einmal.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Gönner schrieb:

      Wäre eine ganz bittere Nummer. Die Domianz von Gelb und Blau macht alles andere im Pott platt. Von wegen Fußballregion. Das war einmal.
      Auch, auch...

      Aber die Probleme in Wattenscheid sind auch selbst gemacht. Da herrscht ja totale Unruhe. Und ich bin auch immer noch der Meinung, dass die Klubs selbst dafür verantwortlich sind, wenn sie insolvent gehen.

      Das nervt z.B. auch bei Aachen, die ja innerhalb kurzer Zeit zweimal Insolvenz angemeldet haben und dann von vielen noch bemitleidet werden. Irgendwas müssen die ja falsch gemacht haben nach der ersten Insolvenz (und vor dieser auch schon).
      SCV und der FC
    • SCVe-andy schrieb:

      Gönner schrieb:

      Wäre eine ganz bittere Nummer. Die Domianz von Gelb und Blau macht alles andere im Pott platt. Von wegen Fußballregion. Das war einmal.
      Auch, auch...
      Aber die Probleme in Wattenscheid sind auch selbst gemacht. Da herrscht ja totale Unruhe. Und ich bin auch immer noch der Meinung, dass die Klubs selbst dafür verantwortlich sind, wenn sie insolvent gehen.

      Das nervt z.B. auch bei Aachen, die ja innerhalb kurzer Zeit zweimal Insolvenz angemeldet haben und dann von vielen noch bemitleidet werden. Irgendwas müssen die ja falsch gemacht haben nach der ersten Insolvenz (und vor dieser auch schon).
      Warum auch nicht? Gibt ja schließlich immer noch Leute (auch Bundesweit), die mit dem Klub sympathisieren und das Schade finden. Oder sollen wir darüber jubeln? Meinst du uns hat das nicht geärgert dass wieder ein paar Deppen den Verein vor die Wand (mal wieder) gefahren haben?

      Es besteht einfach (wie immer) die vage Hoffnung, dass wir nun endlich Leute ans Ruder bekommen, die den Verein endlich wieder ins sichere Fahrwasser bringen, für die Insolvenz können Fans und Spieler ja nix zu.

      Und bevor wieder rumgeheult wird, warum wir immer noch RL spielen, sollte man sich lieber beim Verband beschweren.

      Klar hätte man sich auch freiwillig in die OL zurückziehen können, das hätte aber das Ende des Vereins zur Folge gehabt, ganz sicher. Hätten wir den richtigen Tivoli noch, hätten wir zumindest eine Alternative gehabt, was den Spielort angeht.

      Aber was den neuen Tivoli angeht, der war und ist alternativlos.

      Ein Umbau des alten war nicht machbar aufgrund der Anwohner und mangelndem Platz und desweiteren hätten wir jetzt 8 Jahre später sicher keine Lizenz mehr für die ersten beiden Ligen erhalten, der alte hatte nur noch eine Ausnahmegenehmigung durch die DFL.

      Leider ist der neue einfach zu überdimensioniert und falsch (finanziell) geplant worden, nix weiter. Und das verfolgt uns bis heute.
    • aachener schrieb:

      SCVe-andy schrieb:

      Gönner schrieb:

      Wäre eine ganz bittere Nummer. Die Domianz von Gelb und Blau macht alles andere im Pott platt. Von wegen Fußballregion. Das war einmal.
      Auch, auch...Aber die Probleme in Wattenscheid sind auch selbst gemacht. Da herrscht ja totale Unruhe. Und ich bin auch immer noch der Meinung, dass die Klubs selbst dafür verantwortlich sind, wenn sie insolvent gehen.

      Das nervt z.B. auch bei Aachen, die ja innerhalb kurzer Zeit zweimal Insolvenz angemeldet haben und dann von vielen noch bemitleidet werden. Irgendwas müssen die ja falsch gemacht haben nach der ersten Insolvenz (und vor dieser auch schon).
      Warum auch nicht? Gibt ja schließlich immer noch Leute (auch Bundesweit), die mit dem Klub sympathisieren und das Schade finden. Oder sollen wir darüber jubeln? Meinst du uns hat das nicht geärgert dass wieder ein paar Deppen den Verein vor die Wand (mal wieder) gefahren haben?
      Es besteht einfach (wie immer) die vage Hoffnung, dass wir nun endlich Leute ans Ruder bekommen, die den Verein endlich wieder ins sichere Fahrwasser bringen, für die Insolvenz können Fans und Spieler ja nix zu.

      Und bevor wieder rumgeheult wird, warum wir immer noch RL spielen, sollte man sich lieber beim Verband beschweren.

      Klar hätte man sich auch freiwillig in die OL zurückziehen können, das hätte aber das Ende des Vereins zur Folge gehabt, ganz sicher. Hätten wir den richtigen Tivoli noch, hätten wir zumindest eine Alternative gehabt, was den Spielort angeht.

      Aber was den neuen Tivoli angeht, der war und ist alternativlos.

      Ein Umbau des alten war nicht machbar aufgrund der Anwohner und mangelndem Platz und desweiteren hätten wir jetzt 8 Jahre später sicher keine Lizenz mehr für die ersten beiden Ligen erhalten, der alte hatte nur noch eine Ausnahmegenehmigung durch die DFL.

      Leider ist der neue einfach zu überdimensioniert und falsch (finanziell) geplant worden, nix weiter. Und das verfolgt uns bis heute.
      Das geht ja nicht gegen die Fans. Vielleicht war "bemitleiden" auch das falsche Wort. Aber jedes Mal, wenn ein Verein insolvent geht, wird z.B. in sozialen Netzwerken auf den Verband geschimpft. Fast nie wird die Schuld bei den Vereinen selbst gesucht.
      SCV und der FC
    • Sicher sind die Vereine selber schuld (grad in unserem Fall), aber die Verbände haben mit ihren teils übertriebenen Auflagen auch einen Anteil daran. Oder warum wollen oder können sich viele Vereine die RL nicht leisten?
    • Warum sollte man eigentlich mit Wattenscheid Mitleid haben? - Die waren schon vor 25-30 Jahren das, was heutzutage einer wie der Hopp ist.

      Und als der Wattenscheider "Hopp" (Klaus Steilmann) nicht mehr konnte/wollte, ging´s den Bach runter. Für die Fans schade, aber um den Verein an sich ist es mir vollkommen wurscht.

      Ich finde es sogar gut, wenn auf Dauer Vereine aussortiert werden (müssen ja nicht gleich aufgelöst werden > ein, zwei Ligen tiefer reicht ja schon), die permanent über ihre Verhältnisse leben. - Das geht dann nämlich auch auf unsere Kosten!
    • SCVe-andy schrieb:

      Gönner schrieb:

      Wäre eine ganz bittere Nummer. Die Domianz von Gelb und Blau macht alles andere im Pott platt. Von wegen Fußballregion. Das war einmal.
      Auch, auch...
      Aber die Probleme in Wattenscheid sind auch selbst gemacht. Da herrscht ja totale Unruhe. Und ich bin auch immer noch der Meinung, dass die Klubs selbst dafür verantwortlich sind, wenn sie insolvent gehen.

      Das nervt z.B. auch bei Aachen, die ja innerhalb kurzer Zeit zweimal Insolvenz angemeldet haben und dann von vielen noch bemitleidet werden. Irgendwas müssen die ja falsch gemacht haben nach der ersten Insolvenz (und vor dieser auch schon).

      Natürlich gibt es bei jedem Verein der abrutscht Fehler, die zum Absturz geführt haben. Umgekehrt ist das Arbeiten im Schatten zweier so überdimensional aufgepusteter Clubs natürlich ungleich schwieriger. Zuschauer, Sponsoren, Personal …. Alles schwerer zu bekommen. Entsprechend schwer wirken sich auch Fehler aus. Was hat Schalke alles falsch gemacht die letzten Jahre. Trotzdem ist man ungefährdet oben dabei, während Bochum absehbar wohl nicht mehr in der ersten Liga auftauchen wird.


      Der Ruhrgebietsfußball liegt abseits der beiden großen am Boden und es spricht nicht mal jemand darüber. Nichts anderes ist die Wahrheit. Es ist auch kein Zufall, dass Verl mittlerweile Probleme hat im Schnitt mal über 1.000 Zuschauer zu kommen. Und während die zweite Liga und teilweise die dritte Liga auch boomen und nur im Verhältnis zurückfallen haben andere Vereine noch viel stärker unter diesen Problemen zu leiden.


      SCV-MB schrieb:

      Warum sollte man eigentlich mit Wattenscheid Mitleid haben? - Die waren schon vor 25-30 Jahren das, was heutzutage einer wie der Hopp ist.

      Und als der Wattenscheider "Hopp" (Klaus Steilmann) nicht mehr konnte/wollte, ging´s den Bach runter. Für die Fans schade, aber um den Verein an sich ist es mir vollkommen wurscht.

      Ich finde es sogar gut, wenn auf Dauer Vereine aussortiert werden (müssen ja nicht gleich aufgelöst werden > ein, zwei Ligen tiefer reicht ja schon), die permanent über ihre Verhältnisse leben. - Das geht dann nämlich auch auf unsere Kosten!

      Die Sonnenkönige früherer Prägung sind mit den heutigen Hopps, Mateschitzs und Konzernen à la VW und Bayer überhaupt nicht zu vergleichen. Diese haben zwar viel Geld in die Vereine gepumpt, waren aber viel ehr mit Sponsoren zu vergleichen und haben wirklich ihre Vereine unterstützt und sich in demokratischen Wahlen den Mitgliedern gestellt. Ähnlich wie Finke in Paderborn, Weber bei uns und auch bei Euch gibt es da ja einen Unterstützerkreis.

      Die „Mäzene“ neuerer Prägung geben sich ja damit nicht mehr zufrieden und wollen gleich Anteile, wie Besitz erwerben und die Mitglieder am besten komplett ausschließen. Man darf zugucken, klatschen und die Fresse halten. Demokratische Elemente sind bei diesen Autokraten nicht erwünscht. Für mich ist das etwas völlig anderes.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Ein Vergleich mit der Zeit vor 20, 30 Jahren ist zwar schwer, aber im Grunde gebe ich MB recht. Was heute Hopp ist, war früher Steilmann. Steilmann WAR SG Wattenscheid. Ohne ihn lief gar nix und das hatte schon Züge von heute.
      SCV und der FC
    • Das bestreite ich nicht. Strukturell und rechtlich sehe ich da allerdings immer noch teils erhebliche Unterschiede. Potente Geldgeber im Hintergrund gibt es dazu bei den meisten Clubs. Und wer Wattenscheid mit Hoffenheim in einem Topf tut, der muss auch Paderborn mit dazu nehmen und etliche andere, die er da eigentlich nicht haben möchte.

      Im Endeffekt ist mir Wattenscheid auch nicht besonders wichtig, aber warum soll der Club nicht in der Regionalliga kicken? Einen Steilmann gibt es da nicht mehr und schlechter als so Kanonen wie Wegberg-Beeck ist das letztlich auch nicht. Bei letzteren frage ich mich eh, warum die sich das immer wieder antun.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Natürlich darf Wattenscheid in der Regionalliga kicken, aber die sollten sich halt wie z.B. Verl oder Wiedenbrück an finanzielle Grenzen halten. Und da sehe ich halt Probleme - einfach so geht man ja nicht in die Insolvenz - wenn es soweit kommt.
      SCV und der FC
    • Kein Widerspruch. Trotzdem glaube ich nicht, dass es für solche Clubs in den letzten Jahren einfacher egworden ist. Womit wir wieder am Anfang der Diskussion wären. ;)

      Im Endeffekt ist vermutlich beides richtig.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • @Gönner

      Wegberg ist genau so was hochgepuschtes wie Rödinghausen, nur 20 Jahre früher, da marschierten sie von der Kreisliga bis in die OL Nordrhein und klopften sogar an der RL. Allerdings haben sie wenigstens erkannt wo ihre Grenzen liegen, im Gegensatz zu Hoffenheim, Wehen, Großaspach und Konsorten, wo es ja heißt, immer höher immer weiter.
    • Ich frage mich bei dem Club halt nur, warum man immer wieder in der Regionalliga antritt, wenn man jedes mal so dermaßen abgefertigt wird. Aber müssen sie selbst wissen.

      Aber ich bleibe durchaus dabei, dass einzelne Clubs gepusht werden gab es immer wieder. Das man sich allerdings mit Eigentumserwerb Ewigkeitsrechte erwirbt und nichtmal die theoretische Möglichkeit zulässt, dass demokratische mitbestimmung (auch auf kleinem Niveau) möglich sind ist und bleibt eine neue Dimension.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"