Verbandspokal 2017/18

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

  • Niedersachsenpokal 2017/18

    Qualifikationsrunde

    Die von mir weiter oben angegebenen Termine für die erste Runde wurden zwischenzeitlich weiter nach vorn in diese Woche geschoben.

    MTV Gifhorn - SSV Vorsfelde 5:4 n.E.
    VfL Oldenburg - SSV Jeddeloh 5:6 n.E.
    VfB Oldenburg - SV Meppen 2:0
    Lupo Martini Wolfsburg - TSV Havelse 5:4 n.E.
    BV Cloppenburg - SC Spelle-Venhaus 0:2
    MTV Eintracht Celle - SVG Göttingen 0:4
    1. FC Wunstorf - 1. FC Germania Egestorf/Langreder 0:2
    TSV Gellersen - Heeslinger SC 0:3
    Bovender SV - VfV 06 Hildesheim 0:3
    SV Atlas Delmenhorst - BSV Rehden 7:8 n.E.

    Mit dem MTV Gifhorn (OL), Lupo Martini Wolfsburg (OL) und dem VfB Oldenburg (RL) haben sich klassentiefere Vereine durchgesetzt.

    TB Uphusen - SV Drochtersen/Assel abgebr.
    Arminia Hannover - TuS Sulingen abgebr.
    VfL Oythe - TuS Bersenbrück abgebr.
    SV Gehrden - Eintracht Northeim abgebr.

    Die letzten 4 Spiele wurden am Mittwoch wegen der Unwetter abgebrochen und werden am Wochenende nachgeholt. Dadurch verschieben sich einige eigentlich für das Wochenende angesetzte Achtelfinalspiele, weil die Spielpaarungen noch nicht feststehen.


    Achtelfinale

    Bisher angesetzte Spiele:

    Sonntag, 23.07.
    Lupo Martini Wolfsburg - 1. FC Germania Egestorf/Langreder
    SC Spelle-Venhaus - VfB Oldenburg
    Lüneburger SK Hansa - VfV 06 Hildesheim

    Dienstag, 25.07.
    BSV Rehden - VfL Osnabrück
  • Niedersachsenpokal 2017/18

    Qualifikationsrunde

    Die Ergebnisse der Nacholspiele:

    TB Uphusen - SV Drochtersen/Assel 0:1
    Arminia Hannover - TuS Sulingen 4:3 n.E.
    VfL Oythe - TuS Bersenbrück 3:2
    SV Gehrden - Eintracht Northeim 1:2

    Achtelfinale

    SC Spelle/Venhaus - VfB Oldenburg 2:1
    Lüneburger SK Hansa - VfV 06 Hildesheim 4:5 n.E.

    Für Oldenburg war es das mal wieder mit der erhofften Teilnahme am DFB-Pokal, nachdem Drittligist Meppen geschlagen wurde, war bei einem Oberligisten Schluß. Der Sieg für Hildesheim ist auch etwas überraschend.

    Dienstag, 25.07.:
    Lupo Martini Wolfsburg - 1. FC Germania Egestorf/Langreder (verschoben vom 23.07.)
    BSV Rehden - VfL Osnabrück

    Mittwoch, 26.07.:
    Heeslinger SC - SV Drochtersen/Assel
    MTV Gifhorn - Arminia Hannover
    VfL Oythe - SSV Jeddeloh
    Eintracht Northeim - SVG Göttingen
  • SHFV-Pokal 2017 / 2018


    Viertelfinale

    Preußen Reinfeld - Heider SV 5-3
    TSB Flensburg - SV Todesfelde 1-4
    Husumer SV - Eutin 08 3-2
    VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg terminiert 16.08.2017
    Keine Signatur!
  • Totopokal 2017/18

    08./09. August

    TSV Rannungen - Würzburger Kickers
    TSV Gochsheim - 1.FC Schweinfurt 05
    SG Hettstadt - TSV Aubstadt
    SV Vatan Spor Aschaffenburg - SV Viktoria Aschaffenburg
    TuS Röllbach - TSV Aubstadt

    DJK Falke Nürnberg - SpVgg Bayreuth
    FSV Unterleiterbach - SV Seligenporten
    1.FC Herzogenaurach - ASV Vach
    TSV Meeder - SpVgg Bayern Hof
    FC Rehau - 1.FC Lichtenfels
    TSV 1860 Weißenburg - TSV Kornberg
    SC Memmelsdorf - SC Eltersdorf

    SV Inter Bergsteig Amberg - DJK Ammerthal
    SV Schwarzhofen - ASV Cham
    TV Oberndorf - DJK Gebenbach

    VfB Straubing - TSV Bogen
    FC Salzweg - SV Schalding-Heining
    TV Freyung - FC Sturm Hauzenberg

    VfR Neuburg/Donau - TSV 1860 München
    SV Bruckmühl - SpVgg Unterhaching
    TV Aiglsbach - VfB Eichstätt
    FC Schwabing München - TSV Buchbach
    TSV Dorfen - SV Wacker Burghausen
    FC Bad Kohlgrub-Ammertal - TSV 1860 Rosenheim
    FC Geisenhofen - VfR Garching
    SV Pullach - FC Unterföhring
    TuS Geretsried - FC Pipinsried
    TSV Aindling - SV Heimstetten

    TSV Burgau - FV Illertissen
    SV Ungerhausen - FC Memmingen
    TSV Schwaben Augsburg - 1.FC Sonthofen
    Türkspor Augsburg 1972 - TSV Schwabmünchen



    Im Übrigen werden hier erst die Kreispokalsieger gezogen und die dürfen sich dann einen Gegner aus dem Topf aussuchen. Der Rest wird dann gelost. :D
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lion ()

  • Niedersachsenpokal 2017/18


    Achtelfinale

    Die von mir weiter oben angegebenen Spiel wurden aufgrund der heftigen Regenfälle in der letzten Woche natürlich verschoben. Deshalb eine Übersicht über die bisher absolvierten und noch zu spielenden Partien.

    SC Spelle/Venhaus - VfB Oldenburg 2:1
    Lüneburger SK Hansa - VfV 06 Hildesheim 4:5 n.E.
    Heeslinger SC - SV Drochtersen/Assel 4:5 n.E.
    MTV Gifhorn - Arminia Hannover 3:5 n.E.
    VfL Oythe - SSV Jeddeloh 1:4
    Eintracht Northeim - SVG Göttingen 7:8 n.E.

    Mittwoch, 09. August
    Lupo Martini Wolfsburg - 1. FC Germania Egestorf/Langreder
    BSV Rehden - VfL Osnabrück

    Viertelfinale

    Dienstag, 08. August
    SC Spelle-Venhaus - SpVgg Drochtersen/Assel

    Mittwoch, 09. August
    Arminia Hannover - VfV 06 Hildesheim

    Mittwoch, 16. August
    SSV Jeddeloh - Lupo Martini Wolfsburg oder 1. FC Germania Egestorf/Langreder
    SVG Göttingen - BSV Rehden oder VfL Osnabrück
  • Edit: Hat sich erledigt, Arminia gegen Hildesheim ist um 18:30. Da gucke ich wohl mal hin.
    „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

  • Arminia Hannover - Hildesheim 4:3 im Elfmeterschießen
    „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
  • Der Bayern-Pokal.

    Überraschend fliegen Bayern Hof und Burghausen raus.

    60 4:0 in Neuburg, Haching führt 5:0 in Bruckmühl.
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
  • Niedersachsenpokal 2017/18


    Achtelfinale

    Lupo Martini Wolfsburg - 1. FC Germania Egestorf/Langreder 0:1
    BSV Rehden - VfL Osnabrück 1:3


    Viertelfinale

    Hannoi1896 schrieb:

    Arminia Hannover - Hildesheim 4:3 im Elfmeterschießen
    Gibts einen Bericht? :)


    Dienstag, 15.08.
    SC Spelle-Venhaus - SpVgg Drochtersen/Assel

    Mittwoch, 16.08.
    SSV Jeddeloh - 1. FC Germania Egestorf/Langreder
    SVG Göttingen - VfL Osnabrück
  • Bericht und Stadiontest gibt's morgen nach Feierabend :ja:
    „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
  • NFV-Pokal, SV Arminia Hannover - VfV Hildesheim:

    Die Sommerpause wirkt manchmal eigenartig auf mich. Während ich im Mai so oft schon (auch dank 96) die Nase voll von Fußball hatte, nagt der Entzug spätestens Mitte Juni an mir und während ich spektakuläre Testspiele in der Glotze dann doch eher meide, nehme ich die unsinnigsten Kicks zum Anlass durch die Gegend zu gondeln.
    Neulich durch Zufall am Bischofsholer Damm vorbei gekommen und beschlossen, dass es da bei nächster Gelegenheit hingeht. Den Modus vom NFV-Pokal hab ich irgendwie nicht ganz raus, wieso am Anfang der Saison schon Achtel- oder Viertelfinalpartien ausgetragen werden hab ich immer noch nicht begriffen, aber das war mir dann gestern auch völlig egal. Also nach Feierabend ein kurzes Nickerchen, ab nach Nienburg, einen Kumpel eingesammelt und ab nach Hannover. Das Stadion selber ist genau die Art von heruntergekommener uralter Hütte, wie ich sie mag, dazu aber mehr im Stadiontest. 8€ an der Kasse gelöhnt, an vier gelangweilten Ordnern vorbei gelatscht, deren einzige Aufgabe darin bestand, die Karte ein wenig einzureißen und fertig. Kein Abtasten, keine Warterei, kein Sicherheitskonzept und freie Platzwahl. Schnell noch Verpflegung organisiert und da begann das Spiel auch schon. Auf dem Papier sind die Gäste aus Hildesheim trotz ihres unterirdischen Saisonstarts (zwei Niederlagen und 0:6 Tore in zwei Spielen der Regionalliga Nord) leicht favorisiert, schließlich spielt die Arminia mittlerweile nur noch in der Oberliga.
    Mal ein kurzer Einwurf: Ich habe selber noch erlebt, wie die Arminia in einer Liga mit 96 spielt (Regionalliga Nord, damals noch drittklassig) und von den 34 Saisonspielen der Saison 1997/98 verlor 96 nur ein einziges: 3:4 gegen den Stadtrivalen.
    Das Spiel gestern hatte in der Anfangsphase ein überschaubares Niveau. Der SVA mit viel Ballbesitz und der VfV schaute, was die Hausherren damit anstellen können. Die Gäste fanden aus dieser Lethargie allerdings nicht mehr raus und man merkte, dass der Saisonstart an ihnen nagt und spürte auch ein wenig die Angst, erneut als Verlierer den Platz zu verlassen. Nachdem Hannover zum Start wenig Risiko ging erhöhte man den Druck und kam zu ersten Chancen (unter anderem ein Lattenschuss aus knapp 25 Metern nach 15-20 Minuten). Am Anfang war es mir noch relativ egal, wie das Spiel ausgeht, aber im Laufe eines Spiels lege ich irgendwann jede Neutralität ab und die Spielweise der Hildesheimer verlangte förmlich danach, dass ich ihnen das Aus von Herzen gegönnt habe. Während ich die erste Halbzeit aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen sitzend verbracht habe, stand ich die zweiten 45 Minuten und war mir manchmal selber peinlich, dass ich in dieser Ecke des Stadions (irgendwo zwischen Familien mit Hund und ein paar alten Leuten) als einziger immer wieder den Schiedsrichter oder wahllos irgendwelche Spieler angebrüllt habe. Auch in der zwoten Hälfte änderte sich nicht allzu viel, auch wenn die Arminia merkte, dass heute ein Sieg möglich ist und das Tempo anzog. Die Defensive der Hildesheimer stellte immer wieder unter Beweis, dass man ein ernstzunehmender Kandidat für den Abstieg ist, die Offensive der Gastgeber hingegen zeigte, dass man wohl auch nächste Saison in der Liga verweilen wird und der Sprung nach oben nicht ernsthaft machbar ist. Auf völlig groteske Weise schaffte es der Stürmer der Arminen nach knapp einer Stunde aus etwa drei Metern alleine vor dem Torwart mit einer völlig idiotischen Entscheidung für das kurze Eck den Kasten um mindestens einen Meter zu verfehlen. In der Schlussviertelstunde überwog bei den Hausherren die Angst vor Kontern und so schleppten sich beide Mannschaften bis zum Abpfiff.
    Mit dem Regelwerk des Wettbewerbs war ich zwar nicht ganz vertraut, aber mir war klar, dass es ohne Flutlicht keine Verlängerung mehr geben kann und so kam es tatsächlich zum direkten Elfmeterschießen. Dieses fand natürlich auf der Gegenseite statt, auf Höhe des doch recht gut hörbaren Gästeblocks.
    In den Minuten zwischen Abpfiff und Elfer-Schießen hab ich mich vermutlich mehr bewegt als die komplette VfV-Offensive. Mein Kumpel muss gefühlt alle 5 Minuten auf Toilette und da sich diese nur etwa 10 Meter neben der Bierbude befindet "musste" ich dann doch noch mit. Immer dieser Stress! Hildesheim legte gut los, die ersten beiden Schüsse direkt erstmal verballert, während die Gastgeber lässig verwandelten. Aber der gute Hildesheimer Torhüter machte es noch einmal spannend, 3:3 nach jeweils fünf Schüssen. Den sechsten Schuss vergab der VfV-Spieler quasi mit Ansage, worauf auf der Arminen-Bank ein peinlicher verfrühter Jubellauf aufs Spielfeld einsetzte. Um die Freude nicht jämmerlich absterben zu lassen netzte der letzte Schütze vom SVA locker ein, worauf das Stadion erstmals tatsächlich ziemlich laut wurde. Ob es die erwarteten 1.000 Zuschauer geworden sind kann ich nicht verraten, Durchsagen vom Stadionsprecher habe ich (außer bei Auswechslungen) nicht vernehmen können. (Nachtrag: 800 waren da)
    Das Spiel hat jedenfalls durchaus Laune gemacht, das Stadion noch ein wenig mehr, zum Halbfinale bin ich definitiv wieder da.
    „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

  • Niedersachsenpokal 2017/18

    Der zerstückelte Spielplan nervt, aber ich will euch die bereits gespielten Partien nicht bis Anfang Oktober vorenthalten.

    Viertelfinale

    Arminia Hannover - VfV 06 Hildesheim 4:3 n.E.
    SC Spelle-Venhaus - SpVgg Drochtersen/Assel 1:5
    SSV Jeddeloh - 1. FC Germania Egestorf/Langreder 5:2 n.E.

    Dienstag, 03.10.
    SVG Göttingen - VfL Osnabrück
  • BFV-Pokal.

    Viktoria Aschaffenburg - FC Schweinfurt 05
    1. FC Lichtenfels - Würzburger Kickers

    ASV Fach - SV Seligenporten
    SpVgg Bayreuth - VfB Eichstätt

    FC Sturm Hauzenberg - TSV 1860 Rosenheim
    TSV Buchbach - SpVgg Unterhaching

    TSV 1860 München - FC Unterföhring
    FC Memmingen - FV Illertissen
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
  • Viktoria Aschaffenburg - FC Schweinfurt 05 5:7 n.E.
    1. FC Lichtenfels - Würzburger Kickers 0:3

    ASV Fach - SV Seligenporten 1:3
    SpVgg Bayreuth - VfB Eichstätt 4:1 n.E

    FC Sturm Hauzenberg - TSV 1860 Rosenheim 2:6
    TSV Buchbach - SpVgg Unterhaching 1:2

    TSV 1860 München - FC Unterföhring 4:0
    FC Memmingen - FV Illertissen 2:1



    Viertelfinale:

    1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern) - SpVgg Unterhaching (3. Liga): 3. Oktober
    TSV 1860 Rosenheim (Regionalliga Bayern) - FC Würzburger Kickers (3. Liga): 3. Oktober
    SpVgg Oberfranken Bayreuth (Regionalliga Bayern) - TSV 1860 München (Regionalliga Bayern): voraussichtlich 9. Dezember
    SV Seligenporten (Regionalliga Bayern) - FC Memmingen (Regionalliga Bayern): Termin noch offen
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
  • Bayern:

    1. FC Schweinfurt 05 - SpVgg Unterhaching 2:1
    TSV 1860 Rosenheim - FC Würzburger Kickers 5:4 n.E

    SpVgg Oberfranken Bayreuth (Regionalliga Bayern) - TSV 1860 München (Regionalliga Bayern): 9. Dezember
    SV Seligenporten (Regionalliga Bayern) - FC Memmingen (Regionalliga Bayern): 17.Oktober
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
  • 1. Runde Mittelrheinpokal

    1. SV Bergheim/Sieg (7) - 1. FC Heinsberg-Lieck (8)
    2. FV Bonn-Endenich (6) - SV SW Nierfeld (6)
    3. SV Bergisch Gladbach (5) - FC Viktoria Köln (4)
    4. TSC Euskirchen (5) - FC Inde Hahn (6)
    5. SC Brühl (6) - FC BW Friesdorf (5)
    6. FC Union Schafhausen (6) - SC Fortuna Köln (3)
    7. SC Borussia Freialdenhoven (5) - FC Wegberg-Beeck (4)
    8. SV Rott (7) - Siegburger SV 04 (5)
    9. FC Pesch (5) - VfL Vichttal (5)
    10. TuS Chlodwig Zülpich (7) - FC Germania Teveren (6)
    11. FC Viktoria Arnoldsweiler (5) - Bonner SC (4)
    12. FC Germania Lich-Steinstraß (7) - TuS Marialinden (6)
    13. SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (6) - Alemannia Aachen (4)
    14. 1. FC Spich (7) - SG Köln-Worringen (7)
    15. SpVg Frechen 20 (6) - VfL Alfter (5)
    16. SV Schönenbach (8) - FC Hürth (5)