Alles rund um die Schiedsrichter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • nach ein paar Spielen wissen wir doch, wie gut Ihre Leistung in der ersten Liga ist. Bis dahin - abwarten.

      Jeder kann - und soll sich dann ein Urteil bilden.

      Und der Schiedsrichter, der noch nie für Diskussionen gesorgt hat - der werfe die erste gelbe Karte!
      die Realität geht manchmal an der Wirklichkeit vorbei...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michaW ()

    • > Kicker < 19.8. 2017 !

      Fröhlich: Kritik geht "entschieden zu weit":
      Gräfes scharfe Kritik an Fandel und Krug

      Seit 13 Jahren ist Manuel Gräfe als Schiedsrichter in der Bundesliga aktiv. Nun hat der Berliner in einem Interview heftige Kritik am Auswahlverfahren der früheren Schiedsrichter-Bosse Hellmut Krug und Herbert Fandel geübt. Der aktuelle Schiedsrichter-Chef Lutz-Michael Fröhlich reagierte auf die Vorwürfe in einer öffentlichen Erklärung. Es gehe "entschieden zu weit, wenn ein Schiedsrichter einen Kollegen öffentlich und in dieser Form attackiert."
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Und hier das dazugehörende Interview :

      > 11 Freunde < 22.8. 2017 !

      Interview: Manuel Gräfe :
      »Es ging zu oft nach Gusto, nicht nach Leistung«

      Manuel Gräfe gehört seit Jahren zu den besten Schiedsrichtern des Landes - und findet, dass hinter den Kulissen lange vieles schief lief. Im Interview spricht er über seine früheren Chefs, Seilschaften, den Hoyzer-Skandal und den Videobeweis.

      :applaus: :applaus: :applaus:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Kann ich von der Ferne schwer beurteilen, ob er damit Recht hat oder nicht. Krug war gestern bei sky90 und sagte zu dem Vorwurf, dass die Auf- und Abstiege der Schiedsrichter von einem fünfköpfigen Gremium entschieden werden und auch Krug und Fandel nur eine Stimme hätten. War recht interessant, da der Schiedsrichter-Experte der Bild die Vorwürfe von Gräfe unterstützte :D Ich weiß, die Bild-Zeitung, aber auf mich hat er einen kompetenten Eindruck gemacht ...
    • ...und zack - da isser erstmal weg. Also aus Liga 1, fürs nächste Wochenende wurde Manuel Gräfe zum Spiel Fürth gegen Ingolstadt befohlen. Anschließend geht's zum Rapport zu Lutz-Michael Fröhlich.

      Ich sags mal aus meinem persönlichen Empfinden heraus so: Wenn Gräfes Äußerungen kompletter Mumpitz gewesen wären, dann wäre wohl auch sofort Zapfenstreich für ihn gespielt worden. So sieht mir das sehr nach getroffenen und bellenden Hunden aus und dem Versuch, das eigene Gesicht zu wahren, Gräfes Degradierung inklussive.

      Klick
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • SGD-Herzblut schrieb:

      ...und zack - da isser erstmal weg. Also aus Liga 1, fürs nächste Wochenende wurde Manuel Gräfe zum Spiel Fürth gegen Ingolstadt befohlen.

      Alle Erstligaschiedsrichter pfeifen auch in der 2. Liga, das ist jetzt erstmal so ungewöhnlich nicht. Möglich, dass man das bewusst so gewählt hat, um das Thema nicht zu sehr in den Medienfokus zu rücken, aber davon abgesehen würde ich nicht so viel in die Entscheidung hineininterpretieren wollen. Ehrlich gesagt bin ich eher überrascht, dass man ihn überhaupt angesetzt hat.
    • Sag ich doch, @Zephir - da teilen wir die Überraschung. Ich hatte eher damit gerechnet, man nimmt ihn, um ihn im amtsdeutsch bei solchen Dingen "zu schützen" aus der Schusslinie. Oder, wenns an den Haaren herbeigezogen ist, gleich ganz ausm Liga1-Rennen, dass Einsätze auch in der 2. bzw. bei besonderen Spielen in der 3. Liga möglich sind, weiß ich auch. Da macht jemand zum für den Verband ungünstigsten Zeitpunkt noch ein weiteres Fass auf. Das kann denen nicht gefallen und ich bin gespannt, wie die Nummer nach erfolgtem Rapport weitergeht.

      Von (aktueller) Schiedsrichterseite isses zu dem Thema ziemlich ruhig, da glaube ich persönlich, will sich niemand sein eigenes Standing kaputtmachen. Frau Steinhaus z.B. nehm ich ihre kurze Antwort mit ernstem Blick dazu im Sportstudio letzten Samstag auch überhaupt nicht übel. Die hat über viele Jahre ihre eigene Erfahrung mit Schiedsrichteransetzungen gemacht und strahlt jetzt in meinen Augen völlig zurecht, dass man sie endlich dort einsetzt, wo sie nach längst bewiesener Befähigung auch hingehört. Gerade sie hätte allen Grund, auch mal paar passende Sätze über diese in sich geschlossene Herrenriege zu Protokoll zu geben. Sie geht sehr souverän mit dieser Sache um, in ihr drin siehts vermutlich etwas anders aus. Anderen ihrer männlichen Kollegen platzt da halt eher der Kragen. Ist aber wirklich nur meine persönliche Meinung, muss ja nicht alles stimmig sein.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Daß der L.-M. Fröhlich den M. Gräfe verbal "in den Senkel gestellt hat" zeugt mMn. davon, daß er versucht, die bisher völlig undenkbare Beredsamkeit eines Kollegen, dem der Frischluftschock das Sprachzentrum segensreich ventiliert hat, wieder einzufangen, damit sein Kurs der geöffneten Fenster nicht direkt von den alten Platzhirschen diskreditiert werden kann.

      Eine solche Aussage hätte noch vor einem Jahr das Ende der Schiedsrichterkarriere des Hern Gräfe bedeutet.

      Chapeau, Herr Fröhlich ! :hutab:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Bibiana Steinhaus hat ihre erste Bundesligapartie mit der Begegnung Hertha - Bremen am kommenden Wochenende.

      kicker.de/news/fussball/bundes…bei-hertha-vs-werder.html
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • Hallo zusammen,

      ich habe mal eine Regelfrage...
      Folgende Situation:
      - Ein Spieler der Mannschaft A liegt gegen Ende des Spiels mit Krampf nahe der Auslinie und der Betreuer der Mannschaft wurde vom Schiedsrichter aufs Feld gelassen und kümmert sich um den Spieler.
      - Der generischen Mannschaft B dauert das ganze zu lange und 3 Spieler tragen den Spieler der Mannschaft A an Händen und Füßen vom Platz über die Seitenauslinie.

      Was ist durch den Schiedrichter zu tun? Bzw. begehen die Spieler der Mannschaft B einen Regelbruch oder ist das Spiel einfach fortzusetzen (je nachdem: Einwurf, Schiedsrichterball, etc)?


      Wer mag, kann dann auch noch hier klicken und sich ein Video dazu anschauen: klick - 3. Video auf der Seite
      Mir geht es nicht um das Spiel an sich, auch nicht um die Vereine oder ob es "fair", "richtig so" oder "unmöglich" war sondern wirklich rein um das Regelwerk.

      Bin gespannt...
    • Dass drei Spieler jeweils eine Karte für dasselbe Vergehen bekommen, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Normalerweise pickt sich der Schiedsrichter einen raus, idealerweise den Initiator, falls sich einer ausmachen lässt, und verwarnt den dann.

      Wobei ich mir aber auch nicht sicher bin, ob hier Gelb fällig wäre, aber ich halte es zumindest für wahrscheinlich. Eine "Unsportlichkeit" ist das allemal.
    • Wenn das Spiel unterbrochen ist gehts mit der vorgesehenen Spielfortsetzung weiter, wegen der unterbrochen war.
      Gelb kann man geben weils ne Unsportlichkeit ist. Ich würde die aber auch nur einem geben und zwar dem von dem die Aktion ausgeht. Je nachdem wie das Spiel bisher verlaufen ist würd ich aber auch nur ermahnen.
    • Cebolon dürfte Recht haben. Muss für alle 3 gelb geben. Da is egal wer Anführer war. Dem könnte man imho sogar die rote vor die Nase halten, weil es im Zweifelsfall sogar Körperverletzung sein könnte.
      Spiel geht so weiter wie es eben weiter gegangen wäre nach der Behandlung. Spiel war ja abgepfiffen daher kann es da keine andere Fortsetzung geben.