33. Spieltag, So. 14.5.17, 15:30 Uhr: Buhu Buhu, Geisterspiel im Wildpark - KSC gegen SGD!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • In Ermangelung eines Spieltagsfreds schreb ich es hier rein:

      dfb.de/news/detail/sportgerich…904c99e614cc60a7f4314f30c

      ROFL??? Ham die verkalkten Betonkopf-Greise beim DFB noch alle Latten am Zaun? Unser Auswärtsspiel beim KSC, das in 5 Tagen stattfinden und für das bereits wer weiß wieviel Karten verkauft wurden wurde vorhin mal eben zum Geisterspiel erklärt ....
      Nur 2400 Gästefans, Dauerkarteninhaber und VIP dürfen rein. Unsere Meute kann also normal dort antreten.
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -
    • Könbte witzig werden. Unsere Ultras als Meute vor dem Stadion |-)
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15
      Avatar des Jahres 2015!
    • das ist natürlich die Krönung zum letzten Heimspiel für uns ... Mit wie viel Mann wärt ihr denn gekommen ? Werden euch jetzt auch Karten entzogen oder nur uns?

      Bin Mal gespannt was es dazu noch so kommt ..

      Kommt eigentlich einer ausm Dresden Board hier nach Karlsruhe?
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist!
      Henry Ford
    • Badnerka schrieb:

      Könbte witzig werden. Unsere Ultras als Meute vor dem Stadion |-)
      Und als Kontrast dazu siehe hier, gleich prominent groß ganz oben.

      Eure Leute dürfen nicht rein und bei uns wird zur "Abschlussfahrt" mit "Marsch auf den Wildpark" aufgerufen.

      Man kann wohl nun erahnen, was da für Szenarien entstehen können ...
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -
    • ...wenn ich böse wär, würd ich sagen, vielleicht will man ja genau das auch erreichen.

      Auf jeden Fall kann man nach dieser Aktion ohne zu übertreiben feststellen: Die Hanseln in der Fleck-Schneiße haben 0 Fingerspitzengefühl und offenbar ihr Gehirn entweder weggesoffen oder mit Dosenpisse restlos kontaminiert, folglich muss man auch jede noch so kleine Form von Intelligenz bei denen vergeblich suchen.

      Meine Güte, ein derartiges Strafmaß (ob nun berechtigt oder nicht is erstmal Rille) setz ich doch nicht im letzten Heimspiel eines grade abgestiegenen Vereins an. Da gäbs nächste Saison nun weiß Gott noch Gelegenheit zu. Man könnte fast meinen, auch die DFL nutzt die letzte Zweitligagelegenheit, um sich mit ihrer Profilierungssucht an diesem Spiel zu wetzen, zumal auch noch (gerade) wir der Gegner sind.

      Und die Kindergärten bekommen so die künstlich herbeigeführte Gelegenheit, sich vorm großen Zuckertütenfest in der Sommerpause nochmal ordentlich austoben zu können. Ole-Ole, DFB.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • @Cerby

      ich glaube die denken garnicht soweit was vor dem Stadion sein könnte

      ich kann verstehen dass man von unserer Seite die Sache noch diese Saison hinter sich bringen will um auch nächstes jahr wirklich keine Altlasten mehr zu haben

      andererseits ist halt das Strafmaß völlig überzogen , mal wieder ...

      ich hatte mich auf Sonntag gefreut, von uns wäre eh kein Support gekommen - aber euch Dresdner in Aktion zu sehen ist einfach immer wieder geil ... Muss ich eingestehen - eine der besten Fanszenen in unserem Land und wenn es nach mir geht ist das einzige was es von uns für euch gibt vor unsrem alt ehrwürdigen Wildpark n Bier aufs Haus und die besten Wünsche dass wenigstens ihr im Gästeblock nochmal bisschen Lärm macht ...
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist!
      Henry Ford
    • 33. Spieltag, So. 14.5.17, 15:30 Uhr: Buhu Buhu, Geisterspiel im Wildpark - KSC gegen SGD!

      Auf zum letzten Auswärtsauftritt für diese Spielzeit. Der KSC letzter und schon Abgestiegen darf nur Sitzplatz Jahreskartenbesitzer einlassen + 2.400 Gästefans. Ob das ein Vorteil für unsere dahinrumpelnde Truppe ist bleibt abzuwarten. Platz 5 könnte man weiterhin festigen, darum sollte man mal wieder die Arschbacken zusammenkneifen.
    • Und ich mit meinen vor Ort gekauften Karten gucke sprichwörtlich in die Röhre..................!
      Wobei ich das ja fast geahnt habe, als ich das badische Feuerwerk in Stuttgart sah........

      Nur diese Kurzfristigkeit ist ja der Skandal schlechthin. Und vielleicht hätte man bei einem Absteiger auch Milde walten lassen können, also Gnade vor Recht.............
    • :schwitz: Puh, gewonnen. Gegen eine lt. Sky "Drittliga-Test-Truppe" war das für unsere nach Neuhaus-Verhältnissen auf 6 Positionen radikal umgekrempelte Mannschaft auch nicht weiter schwer. Ein insgesamt ordentlicher Auftritt gegen über fast das gesamte Spiel über überforderte Karlsruher Spieler, die gute Miene zum bösen Spiel machen mussten.

      Der Anfrang war jedoch gleich mal wieder für den Allerwertesten, das übliche Spiel, hinten in der IV + TW rumgebäbbelt, ein KSC-Spieler geht mal dazwischen, kommt an den Ball und Rumms, 1:0. Danach versemmelte die 30 dann auch noch den ersten Elfer und man ahnte schon wieder Schlimmes. Gleich die darauf folgende Ecke brachte jedoch das Tor und ab da lief es vernünftig für Dynamo. Spiel und Gegner ohne größere Mühe beherrscht, selbst in der 2. HZ., als man unverständlicherweise ohne Not dem Gegner das Feld überlies und nur noch hinten stehen wollte.

      Bis in die Schlussminuten sah es mit 4:1 auch gut aus - bis dann in der 89 und 91. auf einmal noch 2 völlig sinnfreie Dinger hinten in so richtig sorgloser "Alles egal"-Manier gefressen wurden. Die Ecke zum 2:4 war schlampig verteidigt. Was sich Lumpi als unser mit Abstand erfahrenster Spieler bei dem klaren, absichtlichen Handspiel im Strafraum gedacht hat, möchte ich mal wissen. Wenn bei uns Inneverteidiger J. Müller heute nich seine Torjägerqualitäten mit seinem Doppelpack entdeckt hätte, wäre ein Sieg heute (erneut) leichtfertig aus der Hand gegeben worden.

      Da Fürth in St. Pauli gleichzeitig nicht gewinnen konnte, wurde das "Restsaisonziel" damit vorzeitig erreicht. Platz 5 ist zementiert und uneinholbar gesichert. Wenigstens das.


      Edith meint noch: die sich erfahrungsgemäß bei dieser von UD aufgerufenen Mottofahrt wie üblich anbahnenden Begleiterscheinungen haben wohl auch stattgefanden, glücklicherweise ohne Reaktion von der Gegenseite. Siehe hier: welt.de/sport/fussball/article…klaert-DFB-den-Krieg.html
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cerby ()

    • Pyro, Musik und Uniformen auf einem Straßenmarsch sind doch in Ordnung, wenn es dabei bleibt. Jeder braucht etwas Anderes um sich zu definieren.
      Wer da schon wieder von Ausschreitungen spricht, betreibt keinen guten Journalismus.

      Getränkestandsmitarbeiter muss man aber nicht verletzen bzw. kann sie in Ruhe lassen.
    • Das mit dem ich nenn's mal "Billig-Journalismus" unterschreib ich sofort. Geht, was uns betrifft, für mich schon seit vielen Jahren in Richtung bewußte Desinformation.

      Dieser genauso lange schon praktizierte Scheiß mit den Fressbudenheimsuchungen inkl. Kollateralschäden bei deren Betreibern kotzt mich aber ebenso an. Weder die noch die anwesenden Ordner können irgendwas für das Machtgehabe der Herrschaften in der Fleck-Schneiße. Erwachsene Männer spielen Kindergarten und führen so ehrlich und mit Hintergrund gemeinte Aktionen (sogar Born fands gut) ad Absurdum.

      Was ich heut nich verstanden hab, war die Aktion im Stadion an sich: Reiner Protest in Richtung DFB nur in unsrem Sinne oder war das ne stellvertretende Aktion für den KSC und dessen kurzfristigen Kollektivstrafe gleich mit? Und Krieg gegen den DFB? Wollen die selbsternannten Military-Shop-Sympathiesanten ihr Marschgepäck schnappen und in Frankfurt angekommen erst den Feind auf eigene Kosten beobachten und dann in dessen Hauptquartier plündern und brandschatzen? Aber dann bitte auch die Folgekosten tragen...

      Das Spiel hab ich genau die letzten 10 Minuten im Radio verfolgt - selbst am Muttertag muss man sich rumärgern. Die 30 wohl mit nem Schädel-Hirn-Trauma noch weiter im Krankenhaus, fürs (für ihn?) letzte Spiel zum heimischen Almabtrieb wirds vermutlich nicht reichen. Die Torjägerarbeit haben heute eh andere besser gemacht, auf den ersten Blick gut so, beim Blick auf den Zustand des Gegners aber auch irgendwie logisch und einfach. Traurig mit anzuhören, so willste dich nich aus der Liga verabschieden.

      Platz 5 perfekt, viel mehr als zu Saisonbeginn erwartet werden durfte. Die letzten Spiele haben aber den Finger in die Wunde gelegt, wie's nächste Saison ne ganz böse Bauchlandung geben könnte. Die Floskel, die zweite Saison ist immer die schwerere, hat was. Kopf- und Einstellungssache meets spielerische Defizite, es gibt die nächsten Wochen/Monate viel zu tun, nicht nur bei der momentan noch so verdammt ruhigen Kaderplanung.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Glückwunsch zum Sieg nach Dresden. Und immerhin konnte Zawada 2x treffen, das wird ihm für die Zukunft vlt ja Mut machen, hat af jeden Fall potential der Mann
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15
      Avatar des Jahres 2015!
    • Zur eigentlichen Aktion im Sinne der Mottofahrt zu dem Auswärtsspiel: Mit einheitlichem Auftreten in Flecktarn-T-Shirts und -Kappen, dazu eine Zaunfahne "Football-Army Dynamo Dresden", Blockfahne zur 2. HZ (ein großes durchgestrichenes DFB-Logo), wurde martialisch "dem DFB der Krieg erklärt".
      Ob man dieses Auftreten und die damit dahinter stehende Aussage nun gut findet oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, ein kreativer Ansatz ist es wie ich finde.

      Das geht natürlich nur solange gut, bis nicht wieder die üblichen gerechnet auf die Masse wenigen Unverbesserlichen anfangen Sch***e zu bauen:

      -Zur Pyro kann man noch geteilter Meinung sein, zumindest die Pyro im Stadion war jedoch leider aufgrund der ewigen Thematik und DFB-Schikanen eher kontraproduktiv.
      - Der vorneweg fahrende Trabbi an sich passte zu dem Auftritt beim Fanmarsch. Nur das Nummernschild mit der "88" drauf und dem damit implizierbaren Einschlag in die Nazi-Richtung ist eher unglücklich und ein Rand-Fakt, an dem sich die Massenmedien natürlich nun aufgeilen.
      - Laut dem SWR war vor dem Spiel eine Imbissbude (ich betone: EINE, nicht Mehrzahl) aufgebrochen und geplündert worden - außerhalb des Stadions wohlgemerkt.
      - Dann wurden "Ordner überrannt", wo und wie genau (Einlass, im Stadion, vorm Stadion?) wird nicht weiter aufgeführt. Dabei kam es zu 19 Verletzungen, darunter besagte Ordner, Fans und wohl mind. 1 Polizist. Diese beiden Punkte (Imbiss-Bude, Sachbeschädigungen und verletzte Menschen) gehen natürlich gar nicht und sind zu verurteilen.
      - Wie man aus Erlebnisberichten der vor Ort Gewesenen erfahren kann, geht ein Großteil dieser Verletzten auf den unkontrollierten Einsatz von Pfefferspray zurück. Wo das herkam, sprich ob dort jemand ernsthaft Pfefferspray mit ins Stadion genommen hat oder ob es doch wie üblich bzw. meistens durch die Polizei eingesetzt wurde, ist nicht bekannt.

      Fakt ist: im Stadion und damit in dem Teil, der laut DFB-Willkür-Logik auf die Verantwortung der Vereine geschoben werden kann, kam es nachweisbar nur um Einsatz der Pyro, mehr nicht. Die Massenmedien geilen sich wie zu erwarten war natürlich jetzt auch an der Aktion auf, da ja thematisch zum Auftritt passend und damit sehr gut vermarktbar, "Guckt mal, wie schlimm die Dresdner doch sind".
      Dass sich DFB-Unrechts-Willkür-Richter Lorenz und aus dem DFB-Präsidium ein Herr Koch noch vor irgendwelchen Auswertungen, noch vor Erscheinen irgendeiner Stellungnahme usw. bereits voreingenommene Kommentare abgeben, lässt natürlich das Schlimmste für unseren Verein erwarten. Das sich angeblich auch Innenminister de Mazaire (kA wie man den richtig schreibt) dazu nun ebenfalls einen Kommentar abgegeben hat, setzt dem Ganzen noch eine politische Dimension auf, sprich die Vorfälle und damit wir werden zum Politikum gemacht. Letzteres ist ebenfalls nie gut.

      Es passiert nun, was eigentlich immer passiert. (und nicht nur bei unserem Verein) Die Massenmedien hauen der Öffentlichkeit übertriebene Berichterstattung hin. Der Großteil der auch in Karlsruhe friedlichen Fans wird von überzogenen Vorwürfen überfahren (die meisten dort hatten ja außer der Pyro nicht mal mitbekommen, dass noch mehr passiert ist) und sehen sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Damit setzt dann die mehrheitliche Ablehnung von allem ein, was dort passiert ist und nun vom DFB als Willkür-Strafe kommen wird. Damit fühlt man sich selbst als Opfer des DFB-Unrechts-Systems (was in dem Moment ja dann auch so ist) und es kommt zur mehrheltich kollektiven Ablehnung von DFB, Polizei usw.. Es erfolgt der übliche Schulterschluss der Dynamofans und das "Wir gegen die, sprich den Rest der Welt". Erreicht wird wie üblich gar nichts, geholfen ist Niemandem, den Hauptschaden hat unser Verein. Die eigentliche Wurzel des Übels, die Täter, verschwinden irgendwo in dem Schulterschluss und kommen wie meistens ungestraft davon.

      Da werden wir ja nun wie üblich ganz viel erreichen. Klasse!
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -
    • Cerby schrieb:

      Innenminister de Mazaire (kA wie man den richtig schreibt)
      Am Besten off Säggsch, weil das triffts: De Misere.

      Das mit den überrannten Ordnern hat man mir heut so im Radio verkauft, dass es wohl am Einlass gewesen sein muss, um den ganzen Kladderadatsch und auch noch paar ohne Karte mit reinzubekommen. Keine Ahnung, wieviel Wahrheitsgehalt da dran ist.

      Ich habs grad woanders schon geschrieben: Im Rückblick find ich die Idee gut bis in Ansätzen so wie du auch kreativ, Cerby. Das Ziel stimmt, nur der Weg war Scheiße. Nur stört mich, wenns wie gestern wohlgemerkt anteilmäßig ausm Ruder läuft, der allgemeine Gruppenzwang. Ich mein', die haben doch alle die ganzen Jahre mitbekommen, wie wir dafür regelmäßig bluten. Es kann doch nicht Sinn und Zweck einer an sich kreativen Idee sein, wenn einige Wenige dabei wieder und wieder aufs Wohl und Wehe ihres Vereins sch...Sie vertreten immer noch Dynamo (geben's zumindest vor), genauso wie die Danebenstehenden. Warum denkt man da nicht vorab nach und legt gewisse "Normen" intern fest? Weil so macht man sich die eigene Arbeit, auch was das den Finger in die DFB-Wunde legen angeht, mit Anlauf wieder kaputt. Ich verstehs nich, is mir zu hoch...

      Dass nun auch noch unser guter alter Trabbi herhalten muss, ach Mensch! Isses denn so schwer, dem ein "DD - 1953" - Nummernschild zu verpassen? Meine Güte, wie dämlich...vielleicht wars ja auch gewollt. Trotzdem dämlich.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Es war ein alter NVA-Trabbi, der 1988 wohl ohne Witz 1988 gebaut wurde und deshalb dies auf dem Nummernschild stehen hat. Mit einer normalen Straßenzulassung, wohlgemerkt, sprich von den Behörden zugelassen. Soviel dazu.
      Ehre! Stärke! Dynamo!
      - SG Dynamo Dresden -