LTW Schleswig-Holstein 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Sicher, dass es sich nicht einfach um das letzte Umfragenergebnis handelt? Vom 4.5. möglicherweise?

      Ach übrigens, weil vielleicht nicht unbedingt bekannt: der SSW ist in jedem Fall im Landtag, sofern die Stimmanzahl für mindestens einen Sitz erreicht wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Ickenham schrieb:

      Prognose der FGW zur Wahl in Schleswig-Holstein:

      CDU 32%
      SPD 29%
      Grü 12%
      FDP 11%
      AFD 6%
      Lin 4,5%
      Damit wäre die "Dänen-Ampel" Vergangenheit.
      Für die CDU gäbe es "nur" die GroKo oder Jamaika

      Es bleibt spannend, auch dank der Linken
      Keine Signatur!
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Damit wäre die "Dänen-Ampel" Vergangenheit.
      Für die CDU gäbe es "nur" die GroKo oder Jamaika
      Schreibst vom Ende der "Dänenampel" - erwähnst den SSW aber mit keiner Silbe.

      Seeeehr merkwürdig !
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Doch deutliche Verluste für die SPD

      ARD:

      +2.5 CDU
      -3.9 SPD
      -0.3 Grüne
      +3 FDP
      +5.9 AfD
      -1.1 SSW
      +1.1 Linke
      -7.2 Pirat.

      ZDF:

      +2.5 CDU
      -3.9 SPD
      -0.2 Grüne
      +2.6 FDP
      +5.5 AfD
      -1.2 SSW
      +1 Linke
      -7 Pirat.

      Die CDU gewinnt mit einem "No-Name-Kandidaten" dann doch souverän.
      Grüne im Gegensatz zum Bundestrend sehr stabil.
      FDP kann ordentlich zulegen.

      Auf die Regierungsbildung bin ich sehr gespannt.
      Keine Signatur!
    • Albig hat die klare Wahl-Niederlage vorhin in der ARD eingeräumt und wenn das Politiker am Wahlabend machen - sonst sehen sich ja alle immer als Gewinner - sagt das wohl schon einiges aus.
    • Das war dann doch schon überraschend. Man hatte in den letzten 2 Wochen zwar durchaus gemerkt, dass es für die Regierung eng werden könnte, aber dieses Ergebnis hatte man dann wohl doch nicht auf dem Schirm.

      Schade, wirklich schade, dass man es am Ende so knapp verfehlt hat, neben den Linken auch noch die AfD ganz draußen zu halten. Man kann nun natürlich sagen, dass "wir" sie zumindest klein gehalten haben, aber 5,x% sind dann am Ende des Tages trotzdem leider immer noch zu viel. Es scheint aber so zu sein, dass deren führende Köpfe in SH, ja, wie soll man es sagen, gesitteter sind, als in anderen Bundesländern, was vielleicht auch das vergleichsweise schlechte Abschneiden erklärt und das man mit ihnen im Landtag hoffentlich wenigstens einigermaßen sachlich wird umgehen können.

      Eine Regierung zu bilden könnte nun einige Wochen dauern. Jamaika wäre meine Wunschlösung, aber auch GroKo oder Ampel sind möglich. Jedoch hat Kubicki eben einer Ampel eine klare Absage erteilt und wenn man den Grünen nun vielleicht so ziemlich ihre Posten lässt, könnte es wohl klappen.

      Ich habe erst gestern, nachdem man mich darauf aufmerksam gemacht hatte, das Bunte-Interview von Albig gelesen und so einen arroganten Knochen (ich mochte den schon als Jugendlichen nicht) braucht es dann auch nicht länger als MP. Welch ein Eigentor.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      Ich habe erst gestern, nachdem man mich darauf aufmerksam gemacht hatte, das Bunte-Interview von Albig gelesen und so einen arroganten Knochen (ich mochte den schon als Jugendlichen nicht) braucht es dann auch nicht länger als MP. Welch ein Eigentor.
      Das wird dann wohl - so die landläufige Meinung - die Niederlage der SPD eingeläutet haben. Schon doof, so ne Doofheit.

      "Ich möchte 100 werden, und Martin Kind soll meine Grabrede halten." - Dieter Schatzschneider
    • Kampfkater schrieb:

      Das wird dann wohl - so die landläufige Meinung - die Niederlage der SPD eingeläutet haben. Schon doof, so ne Doofheit.
      Eher der Genickschuss. Die letzten Wochen zeigten schon so eine Entwicklung, aber wie man bei so vielen Beratern, die ja vor allem im Wahlkampf um einen herum sind, so ein Interview geben kann, ist schon heftig.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:


      Eine Regierung zu bilden könnte nun einige Wochen dauern. Jamaika wäre meine Wunschlösung, aber auch GroKo oder Ampel sind möglich. Jedoch hat Kubicki eben einer Ampel eine klare Absage erteilt und wenn man den Grünen nun vielleicht so ziemlich ihre Posten lässt, könnte es wohl klappen.
      Da wäre ich aber mal gespannt, wie sich FDP und Grüne annähern wollen. Und wie das "Greenhorn" Günther mit dem grauen Wolf Kubicki, der ja nur sich kennt, umgehen kann. Es bleibt spannend.

      Und das Kubicki mit der SPD ... nie im Leben, würde ich behaupten. Ich habe mal Kubicki und Stegner während einer Podiumsdiskussion erlebt - ich dachte, einer von beiden überlebt das nicht. |-)
      Keine Signatur!