30/34 Hertha BSC vs. VfL Wolfsburg

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • 30/34 Hertha BSC vs. VfL Wolfsburg

    Weiter geht es mit den nervenaufreibenden letzten Spieltagen. Ich behaupte, dass zwei Siege noch mindestens hermüssen, um sich der Sorgen bzgl. der Relegation zu entledigen. Warum nicht in Berlin damit anfangen? Klar, die Hertha spielt ne gute Saison, aber so überzeugend wie in der Hinrunde sind sie nicht mehr. Ich halte sie für schlagbar und hoffe, dass Trainer und Team genauso an die Sache gehen, mit Mut!
    "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


    Blackhawks - Bears - Supersonics
  • Unser Restprogramm ist alles andere als schön und Berlin erscheint aktuell tatsächlich auf dem Papier die beste Möglichkeit für Punkte...aber das wird eine schwere Aufgabe. orm ich bin bei Dir, dass es zwei Siege sein müssten, ggf. sogar 7 Punkte. Viel...Viel....! Bin äußerst nervös..
    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
    (Tocotronic, Let there be Rock)
  • Bin da bei euch, wir werden noch einige Punkte brauchen. Unsere Konkurrenten spielen ja auch teilweise noch gegeneinander und werden daher auf jeden Fall auch noch punkten. Eine Niederlage in Berlin wäre normalerweise einkalkulierbar (da verlieren wir doch irgendwie gefühlt fast immer) aber in unserer jetzigen Lage wäre das verheerend. Als nächstes kommen die Bayern, da werden wir wohl kaum punkten. Zwei Niederlagen am Stück und es könnte ganz düster aussehen...
    Berlin spielt zwar in der Rückrunde nicht mehr so stark wie in der Hinrunde, aber zuhause haben sie trotzdem meistens gewonnen, u.a. gegen Dortmund. Da muss unser Team über sich hinaus wachsen!
  • Meine Fresse was für ein Spiel. Nach 5 Minuten müssen wir 2-0 oder zumindest 1-0 führen. Danach noch die zwei Chancen durch Arnold und Gomez....unglaublich, dass am Ende die 0 auf der Tafel steht. Wir sind einfach zu dämlich, komme mir bloß keiner mit fehlendem Glück. Wir haben in dieser Saison dermaßen viele Spiele verloren, in denen wir alles in allem besser waren und mehr Chancen hatten aber es reicht trotzdem nicht. Und viel schlimmer als die mangelnde Chancenauswertung ist die gesamte zweite Halbzeit, wo man gegen einen recht schwachen Gegner einfach wieder alles laufen lässt. Kein Aufbäumen mehr, auch nicht in den letzten 10 Minuten. Da kam gar nicht´s mehr eigentlich. Da fragt man sich schon, was das soll???

    Szene des Spiels: Knoche wackelt sich mit Ball vollkommen ohne Not 60 Meter nach vorne um dann den Ball ohne wirklichen Druck von Gegenspielern auf fünf Metern in die Füße eines Gegners zu spielen, die sofort den Kontor einleiten und Knoche kann dem Tempo nicht mal im Ansatz folgen. Warum Junge? Bleib hinten, sorge für Stabilität und schone die Kräfte! Es ist so verdammt wichtig für uns, dass wir hinten stabil stehen. Da kann man sich so einen Unsinn einfach nicht erlauben! Aber das ist nur ein Beispiel von vielen....es gab wieder verdammt viel Schatten und das macht mir Angst.

    Gestern ist zumindest eine wunderbare Sache passiert, Ingolstadt hat nach großem Kampf noch verloren und hoffentlich den letzten Dämpfer erlitten den es noch gebraucht hat. Ich baue darauf, dass die nun "weg" sind - Darmstadt sowieso. Und beim Blick auf das Restprogramm fällt mir bei Augsburg auf, dass da 4 Niederlagen möglich scheinen und das wäre mein Wunsch. Hamburg darf gerne gegen Augsburg gewinnen...dann gehen die ohne weiteren Punkt runter und unsere Helden können tun was sie wollen....wir bleiben drin...! Denn, das ist der Hintergrund, ich glaube nicht mehr an Siege. Ich sehe mich in den Händen der anderen Teams.
    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
    (Tocotronic, Let there be Rock)
  • Mainz:
    H - Mönchengladbach
    A - Hamburg
    H - Frankfurt
    A - Köln

    Hamburg:
    A - Augsburg
    H - Mainz
    A - Schalke
    H - Wolfsburg

    Augsburg:
    H - Hamburg
    A - Mönchengladbach
    H - Dortmund
    A - Hoffenheim

    Wolfsburg:
    H - Bayern
    A - Frankfurt
    H - Mönchengladbach
    A - Hamburg

    Augsburg bekommt den Nackenschlag gegen Hamburg nächste Woche und verliert danach jedes Spiel. Soweit mein Plan ;)
    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
    (Tocotronic, Let there be Rock)
  • Puh, ich war so was von angefressen nach dem Spiel. Zum kotzen und das schlimme ist, ich habe es nach den ersten 15 Minuten so kommen sehen. An sich eigentlich die bessere Mannschaft, Riesenchancen und am Ende geht man doch wieder mit Null Punkten raus. Typisches Auswärtsspiel in Berlin und typisches Spiel für diese Saison. So oft Gomez uns auch in dieser Saison den Arsch gerettet hat, aber zumindest das 1:1, wo er die Latte trifft, muss er eigentlich machen. Und Malli darf da zu Spielbeginn auch mehr aus seiner Chance machen. Wir stellen uns einfach viel zu dämlich an. Bezeichnend auch direkt vor dem Gegentor: Wir sind eigentlich in einer starken Angriffsposition und wenn Gomez nach rechts rüberlegt ist Vierinha (glaub er wars) frei vor dem Tor. Stattdessen Ballverlust, Konter, Tor. Casteels sieht irgendwie dämlich aus, aber der Kopfball kam aus so kurzer Distanz, da konnte er glaub ich nicht viel machen.
    Arnold gefällt mir in den letzten Spielen auch nicht so, ich glaube er sollte eher im defensiven Mittelfeld spielen. Das passt mMn besser. Da Guilavogui jetzt gesperrt ist wird es vielleicht ohnehin so kommen.

    Ansonsten sehe ich es ein bisschen wie Martin. Klar, auf dem Papier können wir in Frankfurt, gegen Gladbach und auch beim HSV gewinnen, aber glauben tue ich daran nicht mehr. Wir sind also darauf angewiesen, dass der Rest auch verliert. Aber da sehe ich das Problem. Da der HSV und Augsburg nun gegeneinander spielen und wir gegen Bayern verlieren, werden wir auf jeden Fall einen Platz abrutschen. Und dann geht dem Team in den letzten Spielen die Düse, wie in der ersten Hälfte gegen Ingolstadt. Am Besten wäre es wohl wirklich, wenn Augsburg gegen den HSV verliert, aber das glaube ich noch nicht so wirklich.

    Ich hoffe, dass Ingolstadt nichts mehr reißt, dann bleibt uns zumindest noch die Chance der Relegation. Und dann bitte nicht 96 oder die Eintracht... :look:
  • WJ, deinen ersten Absatz hätte ich Wort für Wort genauso geschrieben. Meine Laune am Sa war unterirdisch, da das Spiel symptomatisch für die gesamte Saison war: Wir sterben an unserer Chancenverwertung. Es ist Wahnsinn, was wir Woche für Woche versieben.

    Auch deine Meinung zu Arnold teile ich. Keine Ahnung, was mit ihm los ist, aber er wäre einer, der gerne mal netzen dürfte, so wie in der Vergangenheit. Und ja, er ist definitiv besser als Sechser oder Achter.

    Wenn ich hier gerade so schreibe, kommt die Wut vom Sa wieder hoch...ich könnte kotzen.
    "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


    Blackhawks - Bears - Supersonics
  • Warum eigentlich nicht 96 oder BS? Das verstehe ich wirklich nicht, höre ich plötzlich viel zu oft. Das klingt für mich genauso seltsam wie die flehende Bitte der Kollegen und Eintrachtfans, die bloß nicht aufsteigen wollen aus Angst vor bösen Niederlagen und einem Seuchenjahr wie damals. Wenn wir Relegation spielen müssen dann glaube ich würde Fans wie Mannschaft kein Gegner mehr elektrisieren als Braunschweig und das wären zwei sau geile Spiele. Dafür bin ich Fußballfan, damit ich solche besonderen Spiele spiele. Und dass man dabei auch mal verlieren kann, tjoa...das gehört dazu.

    Am liebsten die Rettung, keine Frage. Aber wenn wir ins direkte Duell gehen, dann stehe ich lieber in BS als in Berlin! Und was wäre geiler als BS in deren Stadion den Aufstieg zu versauen und die Rettung zu feiern? Yeeeeeeeeha!
    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
    (Tocotronic, Let there be Rock)
  • 4u-Martin schrieb:

    Warum eigentlich nicht 96 oder BS? Das verstehe ich wirklich nicht, höre ich plötzlich viel zu oft. Das klingt für mich genauso seltsam wie die flehende Bitte der Kollegen und Eintrachtfans, die bloß nicht aufsteigen wollen aus Angst vor bösen Niederlagen und einem Seuchenjahr wie damals. Wenn wir Relegation spielen müssen dann glaube ich würde Fans wie Mannschaft kein Gegner mehr elektrisieren als Braunschweig und das wären zwei sau geile Spiele. Dafür bin ich Fußballfan, damit ich solche besonderen Spiele spiele. Und dass man dabei auch mal verlieren kann, tjoa...das gehört dazu.

    Am liebsten die Rettung, keine Frage. Aber wenn wir ins direkte Duell gehen, dann stehe ich lieber in BS als in Berlin! Und was wäre geiler als BS in deren Stadion den Aufstieg zu versauen und die Rettung zu feiern? Yeeeeeeeeha!
    Das mag ja generell richtig sein, aber in so einem Duell haben wir wesentlich mehr zu verlieren als zu gewinnen. Gewinnen wir, ist es halt "so what, war halt der favorisierte Erstligist". Verlieren wir, steigen wir nicht nur ab sondern kriegen noch die geballte Häme der Region. Dass man dabei auch verlieren kann und das halt dazugehört schreibt sich so leicht.
    Dazu kommt ja noch, dass die letzten Duelle, gerade gegen die Eintracht, nicht in bester Erinnerung geblieben sind. Da haben wir zweimal verloren, obwohl die in der ersten Liga nicht viel gerissen haben. Auch die Mannschaften wissen um die Bedeutung des Spiels, die angesichts eines Derbys noch weiter zunehmen würde. Und da hat der Zweitligist eindeutig den geringeren Druck, während ich befürchte, dass unser Team davon eher gehemmt wäre.
    Kurz gesagt: ich halte einen Erfolg in der Relegation gegen Union Berlin für wahrscheinlicher als gegen die Nachbarn aus Braunschweig. Das mag vielleicht zu einem großen Teil subjektives Empfinden sein, aber so sehe ich (und anscheinend auch viele andere) es halt. :schulterzucken:

    Dass das elektrisierende Spiele wären steht ja außer Frage, den Thrill hätte man aber bei jedem Relegationsspiel, wenn vielleicht auch nicht in der Intensität. Und ich find die Angelegenheit im Moment sowieso schon stressig genug... ;)