Bundestagswahl 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Caledonia schrieb:

      Sieht eigentlich sonst noch jemand die Chance, dass die AfD, sofern es bis zur Wahl ab jetzt mit Anschlägen ruhig bleibt, nicht den Einzug in den Bundestag schaffen?
      Nein... Und ich fürchte mich vor jedem Prozentpunkt den diese völkischen Dünnbrettbohrer erhalten.
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Hannoi1896 schrieb:

      Wenn dann aber jemand rechts mit Nazi gleichsetzt, dann ist die Formulierungspolizei plötzlich ganz still...

      Nur kommt sowas doch meistens von Leuten, die in dem Punkt rechte Ansichten vertreten, es aber teilweise nicht als rechts anerkennen wollen und Rechts direkt mit Nazi gleichsetzen
      Ansonsten hatten wir vor Monaten durchaus auch noch den Begriff Rassist auseinandergenommen, wenn er nicht passend war, weil es z.B. gegen Muslime und keine Rasse ging. Aber da muss ich zugeben, da bin ich mittlerweile abgestumpft und gehe nicht mehr auf alles ein.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Naja, fast niemand würde sich selbst als rechts bezeichnen, da es von den meisten Leuten doch mit Nazi gleichgesetzt wird.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Bert hat es eben getan und im Terror-Thread z.B. zeigt er sich alles andere als xenophob. Andere politische Standpunkte von ihm kenne ich nicht, dass ich das jetzt einordnen könnte.
      Und wer selber rechts ist, das nicht wahrhaben will, der ordnet eben auch links meist völlig falsch ein. Das ist in der Regel dann nicht die Angst fälschlicherweise als Nazi abgestempelt zu werden, sondern vielmehr das Unwissen was genau die politischen Positionen rechts, links, mitte bedeuten.

      Antifaschismus ist so ein Fall, der gerne als links eingestuft wird, dabei hat er gar nichts mit der politischen Position zu tun, gegen rechts aussen kann man auch aus der Mitte, ja sogar von rechts her sein.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Mir musst du das nicht erklären und hier im Forum dürften die meisten da relativ immun sein. Aber mach das mal außerhalb dieses Forums, bei völlig normalen Leuten, die sich weder übertrieben viel, noch gar nicht für Politik interessieren. Da wird rechts sehr schnell mit Nazi assoziiert...
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Also ehrlich gesagt ist das hier im Forum nicht anders.
      Wie oft wurde ich hier schon als rechter Hetzer tituliert (worüber ich nur genüsslich lächeln kann, wenn ich eine Ideologie kritisiere die ähnliche bis gleiche Anschauungen hat, wie sie Nazis hatten und haben. Von den Verbindungen Islam/Nazi Deutschland brauch ich ja hoffentlich nichts mehr zu schreiben.)
      Hier wird von Bert suggeriert einigen User sei die AfD noch zu harmlos.
      Dann ist das hier eben nichts anderes.
      Und da trifft es R-Wum-E mit seiner Aussage ganz genau.
      FCB
    • michl1976 schrieb:

      Wie oft wurde ich hier schon als rechter Hetzer tituliert (worüber ich nur genüsslich lächeln kann, wenn ich eine Ideologie kritisiere die ähnliche bis gleiche Anschauungen hat, wie sie Nazis hatten und haben. Von den Verbindungen Islam/Nazi Deutschland brauch ich ja hoffentlich nichts mehr zu schreiben.)

      Und genau dieser Satz zeigt, dass Du es absolut nicht verstanden hast...
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • michl1976 schrieb:

      Also ehrlich gesagt ist das hier im Forum nicht anders.
      Wie oft wurde ich hier schon als rechter Hetzer tituliert (worüber ich nur genüsslich lächeln kann, wenn ich eine Ideologie kritisiere die ähnliche bis gleiche Anschauungen hat, wie sie Nazis hatten und haben. Von den Verbindungen Islam/Nazi Deutschland brauch ich ja hoffentlich nichts mehr zu schreiben.)
      Hier wird von Bert suggeriert einigen User sei die AfD noch zu harmlos.
      Dann ist das hier eben nichts anderes.
      Und da trifft es R-Wum-E mit seiner Aussage ganz genau.
      Ich stelle immer wieder mit positivem Entsetzen fest, dass dieses Forum und seine sich, in einschlägigen Threads, äußernden Akteure definitiv nicht repräsentativ für die Gesellschaft sind.
      Gesendet von meiner gelben Telefonzelle mit Tapa-Wählscheibe :blah: :blah: :blah:
    • @Giancarlo Deswegen bin ich ja so froh, dass du hier bist und uns die Welt und besonders den Islam erklären kannst , wie sie wirklich sind.

      Übrigens bin ich erleichtert über die Parteien die in Ö zur Wahl stehen.
      Neben der jetzt wieder wählbaren ÖVP (hauptsächlich wegen Efgani Dönmez), den NEOS gibt es mit der Liste Pilz jetzt wieder eine richtig gute Alternative!
      FCB
    • michl1976 schrieb:

      @Giancarlo Deswegen bin ich ja so froh, dass du hier bist und uns die Welt und besonders den Islam erklären kannst , wie sie wirklich sind.
      Ist bei Dir nur vergebene Lebenszeit, weil die Erklärung genau einen Post über deiner Aussage war und absolut nichts mit dem Islam zu tun hat...
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Giancarlo schrieb:

      Antifaschismus ist so ein Fall, der gerne als links eingestuft wird, dabei hat er gar nichts mit der politischen Position zu tun, gegen rechts aussen kann man auch aus der Mitte, ja sogar von rechts her sein.
      Gebe ich Dir recht. Aber Antifaschismus nimmt die linke oder auch linksextreme Seite gerne für sich allein in Anspruch. Da geht das für mich schon oft los.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • MagicOe schrieb:

      Nein... Und ich fürchte mich vor jedem Prozentpunkt den diese völkischen Dünnbrettbohrer erhalten.
      Daher ärgert mich auch, dass meiner Meinung nach von der Regierung nicht genug dafür getan wird, um an den Prozenten noch zu knabbern. Denn ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Großteil der AfD-Wähler zurückzugewinnen wäre.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:


      Daher ärgert mich auch, dass meiner Meinung nach von der Regierung nicht genug dafür getan wird, um an den Prozenten noch zu . Denn ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Großteil der AfD-Wähler zurückzugewinnen wäre.
      Zu den Linken vielleicht, zur CDU und SPD nicht mehr bei dieser Wahl.
      Da wurde durch die Flüchtlingspolitik einfach zu viel Vertrauen zerstört.
      Schere Stein Papier
    • Caledonia schrieb:

      MagicOe schrieb:

      Nein... Und ich fürchte mich vor jedem Prozentpunkt den diese völkischen Dünnbrettbohrer erhalten.
      Daher ärgert mich auch, dass meiner Meinung nach von der Regierung nicht genug dafür getan wird, um an den Prozenten noch zu knabbern. Denn ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Großteil der AfD-Wähler zurückzugewinnen wäre.
      Glaubst du? Ich hab da meine Bedenken... Aber ja, sie versuchen es schlicht schon gar nicht.
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Caledonia schrieb:

      Gebe ich Dir recht. Aber Antifaschismus nimmt die linke oder auch linksextreme Seite gerne für sich allein in Anspruch. Da geht das für mich schon oft los.

      Aber nur weil die Seite es nicht weiss, macht es es von der anderen Seite nicht besser. Wobei die meisten organisierten Antifas schon eher linkspolitisch sind.

      SGD-Herzblut schrieb:

      Was, bei dir gibt's auch noch auf der Rückseite was zum Ankreuzen? Mensch, hast du's gut!

      Ihr habt dieses Jahr die Wahl unter 42 Parteien. Da 42 die Antwort auf alle Fragen ist, muss da doch mindestens eine Partei bei sein, der man die Stimme geben kann. Und wenn es zur Not die ÖDP, Freie Wähler oder die PDV ist, hauptsache nicht die komischen Blauen da...
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.