EHC Eisbären Berlin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • EHC Eisbären Berlin

      Eisbären am Wochenende mit Halbfinalauftakt

      Am kommenden Wochenende starten die Eisbären Berlin mit einem Auswärtsspiel (Freitag, 24.03., 19:30 Uhr, Olympiaeishalle) und einem Heimspiel (Sonntag, 26.03., 16:45 Uhr, Mercedes-Benz Arena) gegen den EHC Red Bull München in die Halbfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

      eisbaeren.de


      Die Eisbären wollen in München ein Spiel klauen

      Eisbären-Verteidiger Constantin Braun ist vor der Halbfinal-Serie gegen Red Bull München optimistisch – auch, weil das Team in den Pre-Playoffs gewachsen ist.

      bz-berlin.de


      Braun plant ein Meister-Tattoo

      Die ersten Playoff-Runden haben es bewiesen, die Eisbären haben einen „Krieger“ im Team. Verteidiger Constantin Braun (29) soll auch heute (19.30 Uhr) zum Halbfinalauftakt bei RB München wieder für eine stabile Abwehr sorgen.


      bild.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Murray27 ()

    • 1-0!

      Die Eisbären Berlin besiegten am Freitagabend den EHC Red Bull München mit 3:2 nach Verlängerung und gingen in der Halbfinalserie mit 1-0 in Führung. Die Tore für die Berliner vor über 6000 Zuschauern in der ausverkauften Olympiaeishalle erzielten Bruno Gervais und Kapitän André Rankel (2).

      eisbaeren.de


      3:2! Eisbären ringen München in der Overtime nieder


      Diese Eisbären sind nicht zu stoppen! Im ersten Playoff-Halbfinale gewinnen die Berliner mit 3:2 nach Verlängerung bei Meister München, liegen in der Best-of-seven-Serie 1:0 vorne.


      bz-berlin.de

      Sieg in München: Der Bären-Wahn geht weiter

      München -Ist das denn zu fassen? 3:2 (0:0, 2:2, 0:0/1:0) nach der zweiten Verlängerung gewinnen die Eisbären in München, gehen in der Best-of-seven-Serie 1:0 in Führung und klauen dem Meister gleich mal das Heimrecht. Halbfinale Nummer 2 steigt schon Sonntag in der MB-Arena (16.45 Uhr).


      berliner-kurier.de
    • Dieser Mann verleiht den Eisbären die Marathon-Fitness

      Schon wieder konnten die Eisbären einen Sieg in der Verlängerung einfahren. Die Fitness ist offenbar der Schlüssel zum Erfolg und der Verdienst von Marian Bazany.

      bz-berlin.de


      DEB-Boss freut sich über die Krimi-Bären

      Dramatische Duelle geben dem Eishockey Auftrieb und machen die Fans heiß auf die Weltmeisterschaft im Mai.

      bz-berlin.de


      Wir wollen nachlegen


      Langsam können die Eisbären einem schon unheimlich werden. Nach dem 3:2 in München muss man sich langsam fragen: Wer oder was kann diese Mannschaft eigentlich aufhalten?

      berliner-kurier.de
    • 1-1

      Die Eisbären Berlin unterlagen am Sonntagnachmittag im 2. Playoff-Halbfinale dem EHC Red Bull München mit 1:2. Vor 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena erzielte Julian Talbot den einzigen Treffer für die Berliner.

      eisbaeren.de

      Kopf hoch nach dem 1:2 im zweiten Halbfinale gegen RB München

      Die Eisbären verlieren erstmals ein Heimspiel in den Play-offs und müssen gegen München den Ausgleich in der Serie hinnehmen. Frustriet sind sie aber nicht.

      tagesspiegel.de


      Eisbären Berlin verlieren zu Hause gegen EHC München

      Das zweite Drittel kostet den Eisbären den Sieg gegen den EHC München. Die Berliner kassieren einen Ausgleich in Playoff-Serie.

      bz-berlin.de


      Kopf hoch, Eisbären! Kämpfer wie euch haut das nicht um

      Berlin - Das war’s erst mal mit dem geklauten Heimrecht. 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) unterliegen die Eisbären Münchens Roten Bullen mit Don Jackson hinter der Bande, müssen das 1:1 in der Halbfinal-Serie (best of seven) hinnehmen. Aber schon diesen Dienstag (19.30 Uhr) besteht die nächste Möglichkeit, den Meister zu ärgern. „Es gib keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen“, sagt Frank Hördler.

      berliner-kurier.de
    • Das müssen die Eisbären in Spiel 3 gegen München besser machen

      Die Eis­bä­ren haben sich nach der knap­pen 1:2-Heim­nie­der­la­ge am Sonn­tag im Halb­fi­nal-Play­off­spiel gegen Mün­chen schnell er­holt. BZ sagt, was passieren muss, damit es Dienstag in Spiel 3 mit einem Sieg klappt.

      bz-berlin.de


      Drittes Halbfinale am Dienstag bei RB München

      Im dritten Spiel am Dienstag müssen die Eisbären wieder auswärts antreten. Vielleicht klappt es in München ja sogar mit einem Powerplay-Tor.

      tagesspiegel.de

      36 Stunden am Stück fürs Auswärtsglück

      Play-offs sind eine knüppelharte Zeit. Nicht nur für die Eisbären-Spieler, sondern auch für die Betreuer. Wenn es Dienstag in München (19.30 Uhr) losgeht und Spiel 3 der Halbfinal-Serie ansteht, haben Dirk Perschau (52) und Aushilfe Nico Pyka (39) schon geschuftet bis zum Umfallen.

      berliner-kurier.de

      Diese vier Schwachstellen müssen die Eisbären abstellen

      Knapp zu Hause verloren, aber das Selbstvertrauen haben sich die Eisbären nicht abnehmen lassen.

      bild.de
    • Eisbären-Stürmer Talbot hat das Frühlingserwachen zur rechten Zeit

      Nach einer schwachen Hauptrunde blüht Julian Talbot im Play-off auf. Mit fünf Toren und neun Punkten ist er in beiden Kategorien bester Berliner.

      morgenpost.de
    • Ein Heimsieg am Freitag wäre schon toll für die Serie. Grundsätzlich wurden die Drittel gut begonnen, Fehler aber sofort bestraft. Zudem fand ich die Strafe gegen Andre Rankel schon merkwürdig. Aber bei den Streifenhörnchen in der DEL ist man über die Jahre nichts anderes gewohnt.
      Zudem sollten die Chancen konsequent genutzt werden. Die Serie ist noch nicht verloren.
    • 1-2

      Die Eisbären Berlin unterlagen am Dienstagabend beim EHC Red Bull München mit 1:5. Vor über 6000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Olympiaeishalle mussten die Berliner die erste hohe Niederlage in den Playoffs hinnehmen. Laurin Braun erzielte das einzige Eisbären-Tor. Die Bayern gingen somit in der Best-of-7-Halbfinaleserie mit 2-1 in Führung. Spiel vier findet am kommenden Freitag um 19:30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena statt.

      eisbaeren.de

      Klare 1:5-Niederlage in Spiel drei bei RB München

      Die Eisbären sind in München komplett chancenlos und liegen im Halbfinale jetzt 1:2 zurück. Alles zu Spiel drei und zur Serie im Saisonblog.

      tagesspiegel.de

      Kraftlose Eisbären gehen unter

      Die Eisbären stehen jetzt gehörig unter Druck. Nach der gestrigen 1:5-Pleite bei Titelverteidiger RB München muss nun am Freitag in heimischer Arena unbedingt ein Sieg her, um nicht am Sonntag von den Bayern in den Urlaub geschickt zu werden.

      bild.de

      Abhaken, neu angreifen! Eisbären mit deftiger Pleite in München

      München -Gebrauchter Abend für die Eisbären: Halbfinale 3 geht in München mit einem 1:5 (0:3, 0:2, 1:0) total in die Hose, in der Best-of-seven-Serie steht’s aber trotzdem nur 1:2. Also: Abhaken, am Freitag zurückkommen und zum 2:2 ausgleichen.

      berliner-kurier.de


      1:5! Eisbären kassieren höchste Playoff-Pleite

      Im dritten Spiel geht den Eisbären die Puste aus. Die Berliner unterliegen beim EHC Red Bull München mit 1:5.

      bz-berlin.de
    • Nach dem 1:5 in München: „Kopf freibekommen und abschalten“

      Im dritten DEL-Halbfinalspiel hat Meister Red Bull München dem Herausforderer Berlin klar die Grenzen aufgezeigt. Haben die Eisbären noch die Kraft für eine Wende?

      bz-berlin.de

      Ring frei zur 4. Runde: Alles auf Ausgleich

      Berlin - Die Eisbären hielten sich nicht lange mit der 1:5-Schlappe in München auf. Vom Flughafen Tegel ging es gestern direkt zum Training in die MB-Arena, wo Freitag das vierte Halbfinale gegen München (19.30 Uhr) steigt. „Das war nur eine Momentaufnahme“, sagte Verteidiger Micki DuPont, „zu was wir in der Lage sind, haben wir gegen Mannheim gezeigt.“

      berliner-kurier.de


    • Wichtige Hinweise zum 2. Halbfinalheimspiel

      Das zweite Halbfinalheimspiel der Eisbären Berlin gegen den EHC Red Bull München am morgigen Freitag ist bereits jetzt ausverkauft. Einzig in den Hospitality-Bereichen der Arena gibt es noch ein paar Restkarten. Falls Ihr daran interessiert seid, folgt diesem Link: bit.ly/ebbpo17-WDR

      eisbaeren.de
    • Ein freier Tag macht müde Männer munter

      Haben die Eisbären nach einem Tag Pause heute im vierten Halbfinalduell gegen München genug Kraft für den Serienausgleich?

      tagesspiegel.de

      Donnie ärgern ist gar nicht so schwer

      Berlin - Wenn einer weiß, wie man Don Jackson in einer Play-off-Serie schlagen kann, dann ist das Darin Olver. Mit Augsburg warf er die Eisbären 2010 sensationell im Viertelfinale raus. Auch in diesem Jahr will der Stürmer den Star-Coach wieder ärgern. Dazu braucht es am Freitag einen Sieg in der MB-Arena (19.30 Uhr), dann steht es in der Serie 2:2.

      berliner-kurier.de


      Eisbären unter Druck: Aber hier sind die Bullen zu packen

      Spiel vier im Halbfinale in Berlin: München hat zwei alte Herren in der Abwehr und Berlin den besseren Torwart mit Petri Vehanen.

      bz-berlin.de
    • 1-4 = Saisonende

      Die Eisbären Berlin unterlagen am Sonntagnachmittag mit 1:2 nach Verlängerung beim Titelverteidiger EHC Red Bull München. Die Saison der Eisbären ist damit beendet. Mit 1-4 Siegen schieden die Berliner im Playoff-Halbfinale aus. München zieht ins Finale um die Meisterschaft ein. Nähere Informationen zum Saisonabschluss folgen in den kommenden Tagen.

      eisbaeren.de

      Ein Ende mit Fassung

      Die Eisbären verlieren das fünfte Halbfinalduell in München 1:2 nach Verlängerung und scheiden damit in den Play-offs aus. Dabei begann das Spiel wieder einmal verheißungsvoll für die Berliner.

      tagesspiegel.de


      Die Eisbären müssen aus Fehlern lernen

      Aus im Halbfinale für die Eisbären Berlin gegen den Meister aus München. Das ist ehrenvoll, aber nicht das, was sich der Klub wünscht.


      tagesspiegel.de

      Peter John Lee: "Ich dachte, wir holen mehr raus!"

      München ist zu stark für Berlin - im Eishockey. Wie geht es nun weiter nach dem Saisonaus bei den Eisbären? Wir haben mit Geschäftsführer Peter John Lee gesprochen.

      tagesspiegel.de


      1:2! Playoff-Aus für Eisbären nach Verlängerung

      Das war es für die Eisbären! Am Sonntag verliert der DEL-Rekordmeister Spiel fünf der Halbfinalserie gegen RB München 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:1). Michael Wolf schickt mit seinem Tor in der Verlängerung (72.) die Bären in die Sommerpause.

      bz-berlin.de


      Niederlage gegen München


      Trotz einer starken Vorstellung haben die Eisbären Berlin das Playoff-Finale in der Deutschen Eishockey Liga verpasst. Das Team von Trainer Uwe Krupp unterlag am Sonntag bei Meister EHC Red Bull München mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:1) nach Verlängerung und verlor damit die Vorschlussrunden-Serie mit 1:4 nach Siegen. „Es war erneut ein enges Spiel, aber wir waren nicht in der Lage, die nötigen Tore zu schießen“, sagte Krupp bei „telekomeishockey.de“.


      berliner-kurier.de


      Führung, Feueralarm, Verlängerung und eine Finalserie ohne Eisbären!

      Notruf in München! Den hätten die Eisbären absetzen können. Denn nach einem wieder mal dramatischen 1:2 (1:0, 0:1, 0:0) nach Verlängerung im fünften Halbfinale, dem 1:4 in der Best-of-seven-Serie, ist die Saison vorbei. Der Traum vom Wunder jäh beendet. „Das fühlt sich jetzt scheiße an“, gab Geschäftsführer Peter John Lee ehrlich zu.

      berliner-kurier.de

      Halbfinal-Aus soll Probleme nicht kaschieren

      Ein bisschen stolz dürfen die Eisbären Berlin trotz des Halbfinal-Ausscheidens am Ende noch auf ihre Eishockey-Saison sein - die drängenden Probleme beim DEL-Rekordmeister sind indes nicht zu übersehen.

      bild.de
    • Eisbären beschließen die Saison am Sonntag in der Mercedes-Benz Arena

      Nach dem Ausscheiden im Halbfinale durch die Verlängerungsniederlage am Sonntagnachmittag in München haben die Eisbären Berlin am Montag die Planungen für ihre Saisonabschlussveranstaltung begonnen. Am kommenden Sonntag (09.04.2017) werden Fans und Mannschaft gemeinsam zwischen 12 und 18 Uhr die Spielzeit 2016/17 in der Mercedes-Benz Arena Berlin beschließen.

      eisbaeren.de


      Saisonabschluss am Sonntag

      Die Eisbären bitten ihre Fans noch einmal in die MBA - zur Saisonabschlussfeier. Und vorher gibt es Saisonnoten und Olympia ohne NHL-Profis.

      tagesspiegel.de


      Halbfinal-Aus der Eisbären soll Probleme nicht kaschieren

      In den Playoffs zeigten die Eisbären oft starke Leistungen. Nach dem Halbfinal-Aus gegen München dürfen die Bosse aber nicht vergessen, was in der Hauptrunde schlecht gelaufen ist.


      bz-berlin.de


      Lockt Russen-Klub Trainer Uwe Krupp von den Eisbären weg?

      Nach dem Playoff-K.o. gegen München steht den Berlinern im Sommer ein großer Umbruch bevor. Zwei Abgänge stehen wohl schon fest.

      bz-berlin.de


      Sogar Krupp wackelt!

      Berlin - Obwohl diese Saison für die Eisbären mit dem 1:2-Blitz-Tod in München jäh endete, fühlt sie sich fast an wie ein Erfolg. Das Halbfinale zeigt einen klaren Aufwärtstrend nach den Pre-Play-offs 2014 sowie 2015 und dem Viertelfinale im vergangenen Jahr. Nach der Hauptrunde hätte damit wirklich niemand gerechnet. Doch ganz so schön, wie die Eisbären-Welt aussieht, ist sie leider nicht.


      berliner-kurier.de

      Ein „Weiter so“ darf es nicht mehr geben

      Berlin - Eisbären, lasst euch jetzt bloß nicht blenden. Die Play-offs waren beeindruckend, Moral und Arbeitseifer haben gestimmt. Aber bis zum März war die Saison eine einzige Katastrophe, das darf sich nicht wiederholen. Es kann ja nicht der Bären-Anspruch sein, als riesiger Außenseiter den Favoriten zu ärgern. Die Konkurrenz muss wieder Angstschweiß auf der Stirn haben, wenn es gegen den DEL-Rekordchampion geht.

      berliner-kurier.de


    • Im Kader der Eisbären Berlin wird kräftig ausgemistet

      Viel Arbeit für Sportdirektor Stefan Ustorf. Der Kader der Eisbären muss umgekrempelt werden. Elf Verträge laufen aus - ein B.Z.-Überblick.

      bz-berlin.de

      Aufräumen bei den Bären Lolle ist wohl weg, wer geht noch?

      Berlin - Abschied nehmen heißt es jetzt für einige Eisbären. Wenn am Sonntag ab 12 Uhr in der MB-Arena die Eishockeysaison mit einer großen Party beendet wird, ziehen einige letztmals das Trikot mit dem Bärenkopf an.

      berliner-kurier.de


    • Noebels bleibt Eisbär – Machacek, Gervais, Roach und Talbot verlassen Berlin

      Die Eisbären Berlin gehen mit Marcel Noebels als Schlüsselspieler in die kommenden Eishockeyspielzeiten. Der 25-jährige Nationalstürmer wird eine bedeutende Rolle im Eisbären-Kader einnehmen, er unterschrieb einen langfristigen Vertrag beim DEL-Rekordmeister. Hingegen werden Spencer Machacek, Bruno Gervais, Alex Roach und auch Julian Talbot die Eisbären verlassen.

      eisbaeren.de

      Talbot, Machacek, Gervais und Roach verlassen die Eisbären

      Die Eisbären bitten zum Saisonabschluss und haben Neuigkeiten parat. Bei uns gibt es passend dazu die Zeugnisse für alle Spieler. Mehr im Saisonblog.

      tagesspiegel.de


      Eisbären verlängern mit Marcel Noebels, vier Spieler verlassen Berlin

      Nach dem Playoff-Aus gegen München schreitet die Kaderplanung bei den Eisbären voran. Marcel Noebels bleibt in Berlin, ein Quartett geht.

      bz-berlin.de
    • Uwe Krupp und Stefan Ustorf im Eisbären-Gespräch

      "Wir hatten sicherlich einen guten Start mit der Champions Hockey League. Es war aber eine Saison, in der es auf und ab ging für uns. Aus verschiedenen Gründen haben wir uns aus einer schwierigen Position herausgearbeitet und am Ende in die Pre-Playoffs rein. Die Jungs haben einen super Job gemacht in den Playoffs, mit viel Energie gespielt und sich bis ins Halbfinale vorgearbeitet. [...] Wir haben einige Sachen, die wir besser machen wollen für nächstes Jahr, besonders in der Vorrunde und werden uns dann in den Playoffs wieder die Ärmel hochkrempeln und Gas geben." Uwe Krupp

      eisbaeren.de


      Eisbären verabschieden sich vor 3.000 Anhängern

      Saisonabschluss bei den Eisbären: Trikots, Autogramme und emotionale Verabschiedungen erwarteten die Eishockey-Fansam Sonntag.

      bz-berlin.de

      Eisbären feiern mit ihren Fans

      Berlin - Mit einem rauschenden Fest verabschieden sich die Eisbären am Sonntag ab 12 Uhr in der MB-Arena gemeinsam mit ihren fantastischen Fans von der Eishockey-Saison 2016/2017. „Ich finde es immer gut, wenn wir zusammen eine richtige Feier machen können“, sagt Geschäftsführer Peter John Lee. „Die Fans sind ein wichtiger Teil unserer Familie.“

      berliner-kurier.de

      Helden von der Schulbank

      Berlin - Nach dem versöhnlichen Saisonende mit dem Halbfinale bleibt der große Umbruch bei den Eisbären aus. Große Zukunftshoffnungen setzt der Klub auf die 19-jährigen Maximilian Adam, Vincent Hessler und Charlie Jahnke, die aktuell noch die Schulbank drücken.

      berliner-kurier.de