Sprachlicher Unsinn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ricardo schrieb:

      Eine Redewendung, die mich in letzter Zeit immer mehr nervt, ist "etwas Revue passieren lassen".
      Vielleicht hat das damit zu tun, dass im Fernsehen zu viele Sendungen diesen Begriff nutzen, die wohlige Nostalgie produzieren wollten, dabei aber nur Fremdscham hervorbrachten.
      Korrekt muss es heißen: "Etwas Paroli laufen lassen" :D

      Heute Start 2. Liga. Es wird bestimmt wieder "ausgerechnet" Spieler XY ein Tor schießen
      SCV und der FC
    • BTSVMatze schrieb:

      Naja wir beide schon. Dem Rest traust Du das nicht zu?
      Ich glaubde, dass das in der Schule kaum irgendwo thematisiert wird. :schulterzucken:
      Mein Deutschlehrer war ein komischer Kauz und das ist halt hängen geblieben.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • beastieboy schrieb:

      Ich glaubde, dass das in der Schule kaum irgendwo thematisiert wird.

      Das hatte aber doch Mittermeier auch in einem Programm thematisiert, dass es bei Götz "im Arsch" hiess und dass "im Arsch lecken" viel mehr Commitment ist als am Arsch, weil am Arsch kann man im Vorbeigehen machen, für "im Arsch" muss man mindestens mal stehen bleiben und zielen.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Die Mittermeier Programme habe ich nicht so gut im Kopf, den Teil offensichtlich gar nicht.

      Mir wurde das in der Schule gelehrt. Der Unterschied zwischen lernen und lehren (im Sinne von beibringen) wäre auch so ein Thema für dieses Topic.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Ricardo schrieb:

      Herr Stanislawski, warum sollen Mannschaften um den Abstieg kämpfen?
      Was den Typen und das Thema Sprachlicher Unsinn angeht, so kannst die komplette Tonspur all seiner TV-Auftritte hier online stellen.

      Ich versteh bis heute nicht wer die Entscheidung getroffen hat, den zum Experten zu machen. :vogelzeigen:
      Gesendet von meiner gelben Telefonzelle mit Tapa-Wählscheibe :blah: :blah: :blah:
    • Woran merkt man, dass man alt geworden ist? Richtig, man hat die meisten Vorschläge für das Jugendwort des Jahres noch nie gehört. Ich hab jugendliche Geschwister und hier in der Firma laufen jüngere Azubis rum, keinen von denen hab ich je so einen Käse reden hören. Werden solche Sachen wirklich gesagt? Und wenn ja, haben diese Jugendlichen keine Eltern? :D

      edit: "Textmarkeraugenbrauen" hätte ich mir zum Beispiel selber denken können, da meine Schwester ihre Augenbrauen auch mit einem großen schwarzen Edding übermalt, als wäre sie nicht ganz richtig im Kopf. Aber "lit", "napflixen" (wer lässt denn Filme laufen, wenn man schläft?) oder "ahnma"? Nie gehört. :schulterzucken:
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Its lit, was die Jury da wieder ausgegraben hat, ahnma! Letzteres jedenfalls hättest du kennen können, war doch Teil des Beginner-Comebacks und lief überall rauf und runter. Aussprechen hören habe ich das noch nie jemanden.
      „Lit“ wird so verwendet wie von mir, also wenn irgendwas richtig gut ist. Wir sagten wahrscheinlich cool oder geil.
    • Die Beginner gibts wieder? Die waren weg? :D Aber nee, nicht wirklich meine Musik, da kann so eine Bildungslücke mal entstehen. Mich wundert wirklich immer wieder, was für Sachen ich verpenne und frage mich, ob ich hinterm Mond lebe...

      Hier übernehme ich mal den Part für diverse User, denen ich folgende Frechheit zutraue: "Du lebst in Nienburg, also ja."

      Fresse!

      :D
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Nicenstein kommt aus der Rocket Beans Ecke und zeigt eigentlich gut dass diese etwas ironische Übertreibung und Verballhornung von den Menschen die diese Begriffe zur Wahl stellt einfach nicht als das verstanden wird. Genauso wie die meisten anderen Begriffe. Jedes Jahr an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

      Tanz allein
      auf der Couch
      zu dem Thema von Tetris.