Aufstand der Amateure gegen den DFB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • schumi26 schrieb:

      Kuzze schrieb:

      Captain BlackAdder schrieb:

      Bremens Stadtliga ist fünftklassige und die Berlin-Liga sechstklassig

      schumi26 schrieb:

      Du verwechselst aber etwas
      Wieso? Was verwechselt er denn da? Die Aussage von Captain BlackAdder ist doch vollkommen richtig?!? :amkopfkratz:
      Bremen-Liga (5.) und Landesliga Bremen (6.)? :schulterzucken: Die Berliner haben ja keine Eigene Liga als unterbau der Regionalliga. Die NOFV-Oberliga ist es hingegen. Darunter ist die Berlin-Liga.
      Du hast ihn scheinbar falsch verstanden.

      Er meinte die Bremen-Liga ist fünftklassig. Was ja auch vollkommen richtig ist.
      Und im Vergleich dazu ist die Berlin-Liga sechstklassig. Was ja auch stimmt. Eben weil es darüber noch die NOFV-Oberliga gibt...

      Von der Bremer Landesliga (6.Liga) hat er doch gar nicht gesprochen! Die war doch gar kein Thema... :schulterzucken:
    • Die Bremer-Dorfliga ist nur für den Arsch. Zwei Mannschaften "kloppen" sich jedes Jahr um den Titel und "verbrauchen" einen der wertvollen DFB-Pokalplätze. Sollen sie doch mit NDS zusammen gehen
      Keine Signatur!
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Die Bremer-Dorfliga ist nur für den Arsch. Zwei Mannschaften "kloppen" sich jedes Jahr um den Titel und "verbrauchen" einen der wertvollen DFB-Pokalplätze. Sollen sie doch mit NDS zusammen gehen
      Das ist sowieso klar. Bremer SV,Brinkumer SV mal auch Blumenthaler SV. Und danach kommt eine ganze weile nix!
    • Kuzze schrieb:

      schumi26 schrieb:

      Kuzze schrieb:

      Captain BlackAdder schrieb:

      Bremens Stadtliga ist fünftklassige und die Berlin-Liga sechstklassig

      schumi26 schrieb:

      Du verwechselst aber etwas
      Wieso? Was verwechselt er denn da? Die Aussage von Captain BlackAdder ist doch vollkommen richtig?!? :amkopfkratz:
      Bremen-Liga (5.) und Landesliga Bremen (6.)? :schulterzucken: Die Berliner haben ja keine Eigene Liga als unterbau der Regionalliga. Die NOFV-Oberliga ist es hingegen. Darunter ist die Berlin-Liga.
      Du hast ihn scheinbar falsch verstanden.
      Er meinte die Bremen-Liga ist fünftklassig. Was ja auch vollkommen richtig ist.
      Und im Vergleich dazu ist die Berlin-Liga sechstklassig. Was ja auch stimmt. Eben weil es darüber noch die NOFV-Oberliga gibt...

      Von der Bremer Landesliga (6.Liga) hat er doch gar nicht gesprochen! Die war doch gar kein Thema... :schulterzucken:
      Immer das Problem mit den Titulierungen. :D

      Mir ging's um die Verbandsliga. Die heisst augenscheinlich bei beiden Städten erst Liga und die Ebene darunter "Landesliga". Kuzze hat recht, beides ist im Bremen jeweils eine Stufe höher. Irre. Würde mich aber wundern, wenn die Bremer auf ihre Liga verzichten. Sportlich augenscheinlich ein Desaster, aber die "kleinen" Vereine gehen freiwillig keine Ligastufe tiefer.
    • Und das Ergebnis:

      Kämpferische Amateure, halbherziger DFB-Vize


      Der von Peter Rauen, Werner Gorges und Co. aufgestellte Forderungskatalog ist für Rainer Koch aus DFB-Sicht offenbar so nicht realisierbar. Der für die Amateure zuständige Vizepräsident des DFB deutete zwar vage Verbesserungsmöglichkeiten an, ließ sich in Mülheim-Kärlich wenig Konkretes entlocken, scheint mit dem Grundlagenvertrag, der die Verpflichtungen zwischen Profis und Amateuren definiert, nicht unzufrieden zu sein: „Geregelt ist hier zum Beispiel auch die Abstellung der Nationalspieler und die Abtretung ihrer Vermarktungsrechte durch die Liga-Vereine an den DFB. So selbstverständlich ist das nicht.“ Koch rief zu „Geschlossenheit und Einigkeit“ im Verband auf und bat angesichts möglichen neuen Ungerechtigkeiten bei künftigen Geldverteilungen: „Treibt keinen Spaltpilz ins Amateurlager.“

      [...]
      Am Pranger stand am Mittwoch auch der Fußballverband Rheinland (FVR) und hier besonders dessen immer umfangreicheres Gebühren-, Abgaben- und Strafensystem. Kommissions-Mitglied Wilfried Zils, der sportlicher Leiter des Rheinlandligisten SG 2000 Mülheim-Kärlich ist, rechnete vor, dass sein Verein so 2014 noch 4.100 und zwei Jahre später bereits 5.900 Euro nach Koblenz überwiesen habe. Verbandspräsident Walter Desch wiederum verwies auf immer höhere Belastungen für den Verband. Gleichwohl sprang er aber auch den unzufriedenen Amateurvertretern zur Seite. So hält er eine höhere Proficlub-Abgabe von DFB-Pokal-Geldern für die Amateurvereine für denkbar. Auch der sündhaft teure Bau einer neuen DFB-Zentrale in Frankfurt am Main („Sportakademie“), der mit 150 Millionen Euro veranschlagt ist, ist Desch für diskutabel.

      Kurzer Abriss, was ich besonders interessant finde.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Pleiten, Pech und Insolvenzen.
      Sehr guter Artikel über die Regionalligen ...

      "Sowohl der VfB Lübeck als auch der ETSV Weiche arbeiten derzeit, ohne sich in Schulden zu stürzen. Das ist in der Regionalliga alles andere als selbstverständlich. Der VfB hat das bereits am eigenen Leib erfahren und zwei Insolvenzen hinter sich. Und auch beim Blick in andere Ligen tun sich hier und da finanzielle Abgründe auf. So meldete im Westen unlängst Alemannia Aachen zum zweiten Mal Insolvenz an, Kellerkind Sportfreunde Siegen beantragte aus finanziellen Gründen keine Lizenz mehr. In der Nordost-Staffel zieht sich der Lübecker Nachbar FC Schönberg 95 am Saisonende zurück, weil der Hauptsponsor sein Engagement einstellt. "

      Quelle
      Keine Signatur!
    • Offener Brief bittet DFB zum Dialog

      Mit Viktoria Köln und der SV Elversberg konnten in dieser Saison erneut zwei Regionalliga-Meister nicht in die Dritte Liga aufsteigen, weil sie in der Aufstiegsrunde scheiterten. Für den SV Waldhof Mannheim, den Tabellenzweiten der Regionalliga Südwest war sogar zum zweiten Mal in Folge in den Aufstiegsspielen Endstation. Zahlreiche Fans fordern ein Ende der Aufstiegsrelegation. In einem offenen Brief lädt eine Initiative den DFB sogar zu Gesprächen ein.

      „Wir möchten Sie – unabhängig von der aktuellen Relegation – einladen, auf uns Fans zuzukommen, wir möchten Sie einladen, mit uns mögliche Szenarien für die Zukunft der Regionalligen in Deutschland zu diskutieren“, heißt es in dem offenen Brief der Initiative Fußball Regionalliga – Meister müssen aufsteigen. „Denken Sie, noch den Anschluss zur Basis, zu uns Fans zu haben?“, heißt es in dem Schreiben weiter. „Haben Sie einmal die Möglichkeit genutzt, mit betroffenen Spielern, Fans oder Vereinsvertretern zu sprechen? Fans, die Woche für Woche in der Kurve den Fußball leben, den Sie vermarkten? Ohne die der Fußball gar nichts wäre?“

      „Ihre Überlegungen müssen endlich realistische Züge annehmen“, heißt es in dem Brief. Bislang stoßen die Initiatoren mit ihrem Anliegen beim DFB jedoch offenbar auf taube Ohren. So habe der Verband zahlreiche E-Mails sowie die Übergabe von mehr als 17.000 Unterschriften einer Online-Petition schlicht ignoriert. Dennoch betonen die Fans, weiterhin gesprächsbereit zu sein. „Gemeinsam können wir das schaffen! Sie können ein Zeichen setzen und zur Deeskalation beitragen.“

      Auch der im Revier bekannte Ex-Profi Achim Weber hat sich nach dem Scheitern der Kölner Viktoria klar zum Thema Relegation positioniert. Der ehemalige Manager des Wuppertaler SV ruft alle Regionalligisten zum Boykott gegen den DFB auf.