Radsport - Saison 2017

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Radsport - Saison 2017

      Die World Tour beginnt morgen. Folgende Rennen sind dieses Jahr geplant, zehn davon sind zum ersten Mal Teil der World Tour.

      DatumRennenSieger
      17.01.-22.01.Tour Down UnderRichie Porte (BMC/AUS)
      29.01.Cadel Evans Great Ocean Road Race (neu)Nikias Arndt (SUN/GER)
      06.02.-10.02.Tour of Katar (neu)- Absage -
      23.02.-26.02.Abu Dhabi Tour (neu)Rui Costa (UAE/POR)
      25.02.Omloop Het Nieuwsblat (neu)Greg van Avermaet (BMC/BEL)
      04.03.Strade Bianche (neu)Michal Kwiatkowski (SKY/POL)
      05.03.-12.03.Paris-NizzaSergio Henao (SKY/COL)
      08.03.-14.03.Tirreno-AdriaticoNairo Quintana (MOV/COL)
      18.03.Mailand-San RemoMichal Kwiatkowski (SKY/POL)
      20.03.-26.03.Katalonien-RundfahrtAlejandro Valverde (MOV/ESP)
      22.03.Dwaas Door Flaanderen (neu)Yves Lampaert (QST/BEL)
      24.03.E3 HarelbekeGreg van Avermaet (BMC/BEL)
      26.03.Gent-WevelgemGreg van Avermaet (BMC/BEL)
      2.04.Flandern-RundfahrtPhilippe Gilbert (QST/BEL)
      03.04-08.04.Baskenland-RundfahrtAlejandro Valverde (MOV/ESP)
      09.04.Paris-RoubaixGreg van Avermaet (BMC/BEL)
      16.04.Amstel Gold RacePhilippe Gilbert (QST/BEL)
      18.04.-23.04Türkei-Rundfahrt (neu)- verschoben -
      19.04.Fleche WallonneAlejandro Valverde (MOV/ESP)
      23.04.Lüttich-Bastogne-LüttichAlejandro Valverde (MOV/ESP)
      25.04.-30.04.Tour de RomandieRichie Porte (BMC/AUS)
      01.05.Eschborn-Frankfurt (neu)Alexander Kristoff (KAT/NOR)
      06.05.-28.05.Giro d'ItaliaTom Dumoulin (SUN/NED)
      14.05.-21.05.Tour of California (neu)George Bennett (TLJ/NZL)
      04.06.-11.06.Criterium du DauphineJakob Fuglsang (AST/DEN)
      10.06.-18.06.Tour de SuisseSimon Spilak (KAT/SLO)
      01.07.-23.07.Tour de FranceChristopher Froome (SKY/GBR)
      29.07.Clasica Ciclista San SebastianMichal Kwiatkowski (SKY/POL)
      29.07.-04.08.Polen-RundfahrtDylan Teuns (BMC/BEL)
      30.07.Prudential Ride London-Surrey Classic (neu)Alexander Kristoff (KAT/NOR)
      07.08.-13.08.Binckbank-Tour (ehemals Eneco)Tom Dumoulin (SUN/NED)
      19.08.-10.09.Vuelta a EspanaChristopher Froome (SKY/GBR)
      20.08.Cyclassics HamburgElia Viviani (SKY/ITA)
      27.08.Bretagne Classic - Ouest-FrankreichElia Viviani (SKY/ITA)
      08.09.Grand Prix Cycliste de QuebecPeter Sagan (BOH/SVK)
      10.09.Grand Prix Cycliste de MontrealDiego Ulissi (UAD/ITA)
      17.09.-24.09Weltmeisterschaft in BergenPeter Sagan (BOH/SVK)
      30.09.Lombardei-RundfahrtVincenzo Nibali (TBM/ITA)



      Fett markiert sind die Monumente und Grand Tours.

      Dieser Beitrag wurde bereits 33 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Morgen beginnt die Tour Down Under.

      Mit dabei sind auch schon einige Stars, darunter Sagan (BOH), Gerrans und Chaves (ORS), Dennis und Porte (BMC), Thomas und Henao (SKY), De Gendt (LTS), Visconti (TBM), Bakeltans (ALM) und Gesink (TLJ).

      Von den deutschen Fahrern sind Geschke, Fröhlinger, Bauhaus und Arndt (SUN), Kluge (ORS), Martins und Wagner (TLJ), Selig (BOH) und Sütterlin (MOV) mit in Australien.

      Etappen und so gibts natürlich überischtlich bei radsport-news.de
    • Nikias Arndt hat gestern das Cadel Evans Great Ocean Road Race gewonnen. Auf den zweiten Platz verwies er keinen geringeren als Simon Gerrans. Schöner Erfolg, immerhin gehört das Rennen zur World Tour.

      Morgen beginnt die Dubai Tour. Gehört nicht zur World Tour, ist trotzdem ganz gut besetzt. Eurosport überträgt täglich ab etwa 10:30 Uhr live.

      Mit dabei u.a.: Kittel (QST/GER) als Titelverteidiger, Degenkolb (TFS/GER) Alaphilippe (QST/FRA), Anacona (COL/MOV), Cavendish (DDD/GBR), Groenewegen (TLJ/NED), Viviani (SKY/ITA), Modolo (UAE/ITA).

      -----

      Etappe 1: Kittel überragend, wie in alten Tagen. Sehr souverän. Cavendish, Groenewegen, Degenkolb und Viviani auf den Plätzen chancenlos. Ganz stark!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Nach zwei Etappensiegen durch Kittel, gewann heute John Degenkolb die dritte Etappe der Dubaitour. Kittel bleibt Gesamtführender.

      Überschattet wurde die Etappe allerdings durch eine unfassbare Unsportlichkeit von Grivko, der Kittel während des Rennens und den Positionskämpfen an der Kante nen Ellenbogenschlag verpasst hat. Astana hat um Entschuldigung gebeten, die Kittel abgelehnt hat.



      Kittel fordert eine Bestrafung Grivkos, beispielsweise eine längere Sperre. cyclingnews.com/news/kittel-ca…an-for-punching-sprinter/

      Update:

      Grivko wurde aus der Rundfahrt entfernt. Bei Facebook hatte er nichts Besseres zu tun, als Kittel eine Mitschuld zu geben, weil er sich als Leader für was Besseres halten würde. Armselig.

      Heute wurde die 4. Etappe aufgrund von Sandstürmen gecancelt, sodass Kittel die "Rundfahrt" wohl morgen gewinnen wird. Es gibt nur noch die Sprintankunft und er hat 8 Sekunden Vorsprung. Möglicherweise werden sich er, Groenewegen und Degenkolb aber bei den Sprintwertungen noch belauern, könnte interessant werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Morgen beginnt die Andalusien-Rundfahrt. Die "Rute del Sol" stellt das erste Aufeinandertreffen der GC-Fahrer dar. Mit dabei sind beispielsweise Titelverteidiger Valverde (MOV/ESP), Anacona (MOV/COL), Landa (SKY/ESP), Contador (TFS/ESP), Uran (CDT/COL), Pinot (FDJ/FRA) und Barguil (SUN/FRA).

      Schon Donnerstag gibts da ne knackige Bergankunft, Mittwoch ein Zeitfahren. Natürlich sind noch nicht alle dabei, aber die Spanier treten schonmal gegeneinander an.

      Gleichzeitig läuft die Algarve-Rundfahrt. Unter anderem mit Tony Martin (KAT), Degenkolb (TFS) und Greipel (LTS).

      Eurosport überträgt beides Live auf E2.
    • Alejandro Valverde konnte seinen Titel bei der Andalusien-Rundfahrt verteidigen und gewann diesmal mit einer Sekunde Vorsprung auf Alberto Contador und sechs auf Thibaut Pinot. Die Algarve-Rundfahrt gewann Primoz Roglic vor Kwiatkowski und Gallopin.

      In dieser Woche findet mit der Abu-Dhabi-Tour wieder ein neu in den Kalender aufgenommenes World-Tour Rennen statt. Entschieden wird diese Tour vermutlich auf der dritten von vier Etappen, wenn die einzige Bergankunft ansteht. Es geht dort auf etwa 1000 Meter. Die restlichen Etappen sind massensprinttauglich, weshalb hier viele Top-Sprinter am Start sind.

      Teilnehmer fürs GC sind aufgrund der einzigen Möglichkeit Zeit zwischen sich und andere zu bringen schwer einzugrenzen, möglicherweise u.a.: Aru (AST/ITA), Bardet (ALM/FRA), Nibali (TBM/ITA), van Garderen (BMC/USA), Roche (BMC/IRL), Sanchez (BMC/ESP), Majka (BOH/POL), Buchmann (BOH/GER), Quintana (MOV/COL), Kreuziger (ORS/CZE), Alaphilippe (QST/FRA), Zakarin (KAT/RUS), Kruijswijk (TLJ/NED), Dumoulin (SUN/NED), Mollema (TFS/NED), Contador (TFS/ESP), Meintjes (UAD/RSA).

      Für die Sprintankünfte sind ebenfalls einige der Top-Stars dabei: Greipel (TLS/GER), Ewan (ORS/AUS), Kittel (QST/GER), Cavendish (DDD/GBR), Bauhaus (SUN/GER), Guardini (UAD/ITA).

      Eurosport überträgt Donnerstag ab 12:15 Uhr live auf E1, Freitag ab 12:15 Uhr live auf E2, Samstag ab 13:30 Uhr live auf E2 und Sonntag ab 17:30 Uhr live auf E2.
    • Am Wochenende startet dann auch so langsam die Klassiker-Saison. Omloop Het Nieuwsblad (jetzt World Tour) und Kuurne-Brussel-Kuurne stehen an.

      Beim Omloop Het Nieuwsblad stehen natürlich bekanntere Fahrer am Start, die Spezialisten. Van Avermaet (BMC/BEL), Sagan (BOH/SVK), Boonen (QST/BEL), Gilbert (QST/BEL), Stybar (QST/CZE), Terpstra (QST/NED), Vanmarcke (CDT/BEL), Demare (FDJ/FRA), Kristoff (KAT/NOR), Martin (KAT/GER), Boom (TLJ/NED) sind beispielsweise dabei. Das verspricht einen super Auftakt. Quicksteps Team ist schon bockstark und wird viele Möglichkeiten haben. Eurosport 2 wird live dabei sein.

      Momentan läuft die erste Etappe der Abu Dhabi Tour live auf E1.
    • Sagan holt eindrucksvoll Kuurne-Brussel-Kuurne im Zielsprint. Erster Sieg für Bora-Hansgrohe. Rui Costa gewinnt derweil - Asche auf mein Haupt, weil ich ihn nicht als Mitfavorit gesehen habe - die Abu Dhabi Tour. Weiter gehts mit den Klassikern Paris-Nizza (Rundfahrt) und Strade Bianche Anfang März.
    • Samstag findet Strade Bianche statt, ein Klassiker und mittlerweile Teil der World Tour. Die Spezialisten sind am Start, der finale Anstieg verspricht immer Hochspannung.

      Favoriten für mich: van Avermaet (BMC/BEL), Vanmarcke (CDT/BEL), Wellens (TLS/BEL), Stybar (QST/CZE), Trentin (QST/ITA), Sagan (BOH/SVK), Kwiatkowski (SKY/POL), Thomas (SKY/GBR).

      Sonntag startet Paris-Nizza. Das Rennen wird täglich ab 15:30 Uhr auf Eurosport übertragen, ab Freitag bei E2. Hier sind sowohl GC-Fahrer, als auch Sprinter dabei. Bis Donnerstag gibt es Flachetappen und ein Zeitfahren, ab Freitag wirds bergig mit Bergankünften am Freitag und Samstag.

      GC: Bardet (ALM/FRA), Porte (BMC/IRL), Zakarin (KAT/RUS), Valverde (MOV/ESP), D. Martin (QST/IRL), Henao (SKY/COL), Barguil (SUN/FRA), Contador (TFS/ESP), Kruijswijk (TLJ/NED)

      Sprinter: Bouhanni (COF/FRA), Coquard (DEN/FRA), Demare (FDJ/FRA), Kristoff (NOR/KAT), Greipel (LTS/GER), Kittel (QST/GER), Arndt (SUN/GER), Degenkolb (TFS/GER), Groenwegen (TLJ/NED).

      Vor alle bei den Sprintern ist also alles dabei, was Rang und Namen hat.
    • Bei Paris-Nizza geht es in heiße Phase, beim Zeitfahren heute hat sich Alaphilippe die Gesamtführung von Demare geholt. Auf den Plätzen folgen in der GC: Gallopin (+0:33 min), Izagirre (+0:47), Henao (+1:05), D. Martin (1:22), Gilbert (+1:24), Zakarin (+1:28), Contador (+1:31). Bis dahin ist sicherlich noch alles drin, die Entscheidung wird Samstag am Col de la Couillole fallen, wo es eine knackige Bergankunft gibt.

      Heute hat Tirreno-Adriatico begonnen. Zum Auftakt gab es ein spannendes Mannschaftszeitfahren, das BMC vor Quick-Step gewonnen hat. Dadurch ist Damiano Caruso der erste Mann im Führungstrikot. Es geht bei der Rundfahrt zwischen den Meeren relativ hügelig zu, deshalb ist die Teilnahme der Sprintasse eher gering. Wie zugeschnitten sind die hügeligen Abschnitte im Grunde für Sagan, der mit Bora-Hansgrohe dabei ist. GC-Anwärter sind aber einige am Start, darunter: van Garderen (BMC/USA), Aru (AST/ITA), Nibali (TBM/ITA), Majka (BOH/POL), Uran (CDT/COL), Pinot (FDJ/FRA), Quintana (MOV/COL), Yates (ORS/AUS), Landa (SKY/ESP), Dumoulin (SUN/NED), Mollema (TFS/NED) und auch Gaviria (QST/COL), der jetzt mal angreifen darf. Also schon eine ganze Reihe an Top-Fahrern. Übertragungen gibts bei E1, E2 und im Player.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Sergio Henao gewann gestern in einem Wimpernschlagfinale Paris-Nizza. Contador war mit de la Cruz aufgerissen und verlor den Zielsprint, sodass er statt 10, nur 6 Sekunden Bonifikation einsammelte. Konsequenz: Im GC 2 Sekunden Rückstand auf Henao. :D

      Tirreno-Adriatico ist auf der Zielgeraden, Quintana liegt mit 50 Sekunden auf eins, dahinter Pinot. Nach eine für die Favoriten wohl eher unspektakulären Etappe heute, gibts morgen ein abschließendes Zeitfahren. Das allerdings ist nur zehn Kilometer lang. Quintana hat hinter sich mit Pinot, Dennis, Roglic und Dumoulin absolute Zeitfahrexperten. Dennoch unwahrscheinlich, dass Quintana sich das noch nehmen lässt. Kann man live auf E1 verfolgen, jeweils ab 14:30 Uhr.
    • Samstag steht mit Mailand-San Remo das erste Monument auf dem Programm. In den letzten Jahren wurde das Rennen meist im Massensprint entschieden, der Poggio di Sanremo kurz vorm Ziel kann aber auch für eine anderweitige Entscheidung sorgen. Insofern ist das Feld der Favoriten relativ groß und reicht von Sprintern zu Klassiker-Spezialisten.

      Favoriten aus meiner Sicht: Demare (FDJ/FRA), Colbrelli (TBM/ITA), van Avermaet (BMC/BEL), Sagan (BOH/SVK), Bouhanni (COF/FRA), Wellens (LTS/NED), Gallopin (LTS/FRA), Ewan und Gerrans (ORS/AUS), Boonen (QST/BEL), Alaphilippe (QST/FRA), Gilbert (QST/BEL), Gaviria (QST/ITA), Cavendish (DDD/GBR), Kristoff (KAT/NOR), Viviani (SKY/ITA), Kwiatkowski (SKY/POL), Matthews (SUN/AUS), Degenkolb (TFS/GER), Modolo (UAD/ITA).

      Insbesondere bei Quickstep wird es eben von der Taktik des Teams und vom Rennverlauf abhängen, wen man entsprechend unterstützt. Habe mal die markiert, die ich als heißeste Kandidaten sehe. ;)

      Übertragen wird das Rennen bei E2 und im Player ab 14:30 Uhr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • Ein überragendes Rennen war das heute. Ab der Cipressa war es ein offener Schlagabtausch, jeder knallte raus und versuchte Luft zwischen sich und das Feld zu bringen, allerdings ohne Erfolg. Am Poggio dann ein Antritt von Sagan im Stile eines Kletterers, explosiv und schnell, sodass Degenkolb nur wenige Meter mithalten konnte. Kwiatkowski und Alaphilippe konnten mitgehen und verfrachteten Sagan dann vorm Sprint an die vordere Position, sodass sich beide im Windschatten aufhalten konnten. Kwiatkowski passte dann den perfekten Moment ab und schlug Sagan im Sprint um etwa zwei Reifenbreiten. Ganz großer Sport und klasse Start in die Klassiker-Saison.
    • Heute startet die Katalonien-Rundfahrt. Die Strecke ist sehr bergig und deshalb natürlich mit spanischen Top-Stars und wenig Sprintern besetzt. Etwas merkwürdig ist daher die Teilnahme von Greipel und Bouhanni, denn eine richtige Sprintankunft könnte es höchsten bei der letzten Etappe geben. Vielleicht sehen sie es als Training.

      Für die Gesamtwertung sind wie gesagt viele Stars dabei, darunter: Valverde (MOV/SKY), Amador (MOV/CRC), Froome (SKY/GBR), van Garderen (BMC/USA), Sanchez (BMC/ESP), A. Yates (ORS/GBR), Zakarin (KAT/RUS), Martin (QST/IRL), Talansky (CDT/USA), Contador (TFS/ESP), Mollema (TFS/NED), Fuglsang (AST/DEN), Kruijswijk (TLJ/NED), Bardet (ALM/FRA), Majka (BOH/POL), Atapuma (UAD/COL), Meintjes (UAD/RSA).

      Also top besetzt, schwere Rundfahrt. Eurosport überträgt bis Donnerstag täglich so ab 15 Uhr, danach E2.
    • Die Frühjahrs-Saison macht Spaß bisher. Es wird hart gefightet und die Dichte an Top-Fahrern ist einfach so groß, dass es schwer fällt ein Favoritenfeld zu bestimmen. Sehr überzeugend war bisher für mich besonders Greg van Avermaet, der ganz starke Siege eingefahren hat. In Topform sind auch Sagan und Gilbert, Degenkolb im Grunde auch, hat in den entscheidenden Momenten leider bisher den Abgang verpasst.

      Sonntag steht mit der Flandern-Rundfahrt das nächste Monument an. Natürlich top besetzt, mit allem was klassikertechnisch Rang und Namen hat. Favoriten müssen van Avermaet (BMC/BEL), Sagan (BOH/SVK), Boonen & Gilbert (QST/BEL) bzw. ihr gesamtes Team, Gallopin (LTS/BEL), Vanmarcke (CDT/BEL), Degenkolb (TFS/GER), Durbridge (ORS/AUS) und Kristoff (KAT/DEN) sein.

      Eurosport überträgt ab 13:45 Uhr live.
    • Morgen gibts den Scheldeprijs in Belgien. Deser Klassiker wird traditionell im Sprint entschieden, in den letzten fünf Jahren gewann vier Mal Marcel Kittel. Der ist sowohl Titelverteidiger, als auch Favorit, hat aber durchaus namhafte Konkurrenz. Mit dabei sind nämlich: Sagan (BOH/SVK), Kristoff (KAT/DEN), Greipel (LTS/GER), Groenewegen (TLJ/NED), Demare (FDJ/FRA), Viviani (SKY/ITA) und Bouhanni (COF/FRA).
      Die Sprintelite ist also in weiten Teilen versammelt.

      Eurosport überträgt den Schledeprijs auf E2 ab 15:30 Uhr.

      Gleichzeitig läuft momentan die Baskenland-Rundfahrt. Spannende Angelegenheit, es geht immer nur hoch und runter, teils über knackige Berge. Deshalb sind hier durchaus viele gute Leute dabei, allen voran natürlich die starken Spanier. So zum Beispiel Valverde (MOV/ESP), Contador (TFS/ESP), L.L. Sanchez (AST/ESP), Izaguirre (TBM/ESP) und S. Sanchez (BMC/ESP). Außerdem sind weitere starke Klassementsfahrer wie Henao (SKY/COL), Bardet (ALM/FRA), Uran (CDT/COL), Yates (ORS/GBR) und Barguil (SUN/FRA) dabei. Alaphilippe (QST/FRA) hat gestern auf der ersten Etappe in Führung liegend einen Plattfuß erlitten, sodass er bereits zwei Minuten hinten dran ist. Bei Quickstep schwenkt man daher womöglich auf Brambilla um.

      Eurosport überträgt die Baskenland-Rundfahrt auf E1 täglich ab 15:30 Uhr.