Werder und die Football Leaks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Werder und die Football Leaks

      Im Zuge der Spiegel-Recherche über die Football Leaks taucht auch ein Geschäftsvorgang von Werder auf. Allofs soll im Zuge der Naldo-Vertragsverlängerung mit zwei Spielernberatern aus Serbien und Montenegro zusammengearbeitet haben. Das Honorar wurde dabei an eine Firma überwiesen, die ihren Sitz in den britischen Jungferninsel haben. Ich bin mal gespannt, wie sich der Vorfall weiter entwickelt ...

      kreiszeitung.de schrieb:

      Die Enthüllungsplattform „Football Leaks“ hat auf ihrer investigativen Reise durch die Bundesliga auch bei Werder Bremen einen Geschäftsakt entdeckt, der zumindest im Ansatz interessant wirkt.