Test: Deutschland - England 1:0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ich denke übrigens, dass die Pfiffe nicht wegen RB kamen, sondern wegen der Schwalbe gegen Schalke.

      Da ist er selbst Schuld. War auch klar, dass es so kommt.
      SCV und der FC
    • SCVe-andy schrieb:

      Ach ja, Timo Werner wurde ausgepfiffen und ganz ehrlich: Fand ich gut :D :D
      Ich hoffe ja, dass der DFB da hart durchgreift, und sich wegen den Verfehlungen seiner Fans selber sperrt. |-)


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Die Lions spielten mit dem gleichen System wie schon zuvor im November beim Friendly gg. die Spanier. Ergebnis war 2-2! Dreierkette hinten und sie störten früh das Aufbauspiel des Gegners. Eigentlich untypisch für das englische Spiel. Southgate scheint doch die richtige Richtung einzuschlagen. Rooney keine Option mehr. Er setzt auf die Jugend. Gut so. :nuke:
    • Caledonia schrieb:

      LuebeckerAFI schrieb:

      Sie (DFB) können doch nicht Wasser (Faisplay etc.) predigen und dann Timo Werner, der innerhalb kürzester Zeit zweimal negativ aufgefallen ist, nominieren.
      Das ist eben (auch) die Frage. Rein von seinen Leistungen her gehört er klar in die N11. Aber dazu gehört natürlich auch sein Verhalten. Wo will man da die Grenze ziehen? Unabhängig vom Verein.
      Da gilt wie immer. Im Zweifel für den Angeklagten. Wegen der Schwalben kann man ihn ja nur verknacken und ihm die Nominierung verweigern , wenn er es zugibt oder man einen eindeutigen Kamerabeweis hat. Ist er nicht sogar Torschützenkönig der Liga? Da wird doch über mittelschwere Charakterschwäche hinweggesehen.
      Für die einen die Signatur- für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Caledonia schrieb:

      LuebeckerAFI schrieb:

      Sie (DFB) können doch nicht Wasser (Faisplay etc.) predigen und dann Timo Werner, der innerhalb kürzester Zeit zweimal negativ aufgefallen ist, nominieren.
      Das ist eben (auch) die Frage. Rein von seinen Leistungen her gehört er klar in die N11. Aber dazu gehört natürlich auch sein Verhalten. Wo will man da die Grenze ziehen? Unabhängig vom Verein.
      Welches Verhalten denn?
      Die eine Schwalbe?
      Das haben 1000 andere vor ihm auch gemacht.
      Fakt ist - vom Verhalten her war und ist Werner ein ganz normaler Spieler ohne größere Auffäligkeiten.

      Hannoi1896 schrieb:

      quaepp schrieb:

      Das ist natürlich kompletter Schwachsinn, aber das weißt du auch. :zwinker:
      Eben nicht, sonst hätte ich es nicht so geschrieben. In Sachen Antipathie stehen noch ein paar andere deutlich höher bei mir.Talent alleine reicht nicht, man muss auch Bock haben was davon abzurufen und die Tatsache, dass ein Spieler ja unter Umständen etwas leisten kann reicht mir nicht. Ich sehe in ihm den prototypen eines gehypten, maßlos überschätzten Schönwetterfußballers (da hat Rothaut völlig recht), der alleine dafür so anerkannt ist, dass er bei der Nationalelf sein Trikot spazieren trägt und aufgrund seiner Lethargie und Teilnahmslosigkeit sehr wenig Fehler macht.
      Und schon wieder Schwachsinn.
      Man muss all die Fakten nicht mehr aufzählen, hatten wir alles schon.
      Aber das mit dem Provozieren musst du noch üben - zwar netter Ansatz, aber viel zu plump - da ist noch kräftig Luft nach oben.... :zwinker:

      War selten einfallslos das Spiel gestern.
      Aber ohne Takt-/Ideengeber ist es halt nicht so einfach... :zwinker:
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • Mesut Özil wurde vor dem Spiel als Nationalspieler des Jahres 2016 geehrt - gewählt hatte ihn der Fanclub-Nationalmannschaft. Er war es bereits 2011, 2012, 2013 und 2015...

      Sorry, ich bin kein Özil-Basher, aber das ist auch nen Witz. Er hat sich auch gestern total über den Sieg gefreut |-)
      SCV und der FC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • Bear schrieb:

      Nix gegen Poldi, aber wer 130 Länderspiele braucht, um 49 Tore zu schiessen. Cooler Typ. Linke Klebe (alles richtig), aber da gab es noch andere die so einen Abschied verdient gehabt hätten. Meine Meinung.
      Wer zum Beispiel?

      Da Podolski kein Stürmer ist, muss man 49 Tore auch erstmal machen. Wichtiger erscheint mir allerdings, dass er die drittmeisten N11-Einsätze überhaupt hat.
      SCV und der FC
    • Ballack hatte ja sein Abschiedsspiel von sich aus abgelehnt. Auch, wie mit ihm umgegangen wurde. Wie bei so einigen Spielern in den letzten Jahren.
      Da wurde jetzt schon einiges richtig gemacht bei Schweinsteiger und Podolski.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Unterschreibe ich voll und ganz, aber der "Coca Cola Fanclub-Nationalmannschaft" ist meines Erachtens die kompetenteste Institution der Erde, auf deren Urteil lasse ich nichts kommen!
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • SCVe-andy schrieb:

      Bear schrieb:

      Nix gegen Poldi, aber wer 130 Länderspiele braucht, um 49 Tore zu schiessen. Cooler Typ. Linke Klebe (alles richtig), aber da gab es noch andere die so einen Abschied verdient gehabt hätten. Meine Meinung.
      Wer zum Beispiel?
      Da Podolski kein Stürmer ist, muss man 49 Tore auch erstmal machen. Wichtiger erscheint mir allerdings, dass er die drittmeisten N11-Einsätze überhaupt hat.
      Schweinsteiger! Mal ehrlich, dieses aus höchster Not gegen Finnland dahingerotzte Spiel, weil man Not hatte die Karten an den Mann zu bringen war unwürdig, einfach nur unwürdig und beschämend.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • schneiderlein schrieb:

      Da wurde jetzt schon einiges richtig gemacht bei Schweinsteiger und Podolski.
      Na ja, man hat einfach jeweils das nächstbeste Testspiel genommen und zum Abschiedsspiel umdeklariert, um mehr Tickets verkaufen zu können. Bei Schweini war das ein schon lange vorher ausgemachtes Testspiel gegen Finnland, für das sich normalerweise keine Sau interessiert hätte. Ich fand das relativ unwürdig.

      Poldi hat wenigstens einen vernünftigen Gegner bekommen, aber letztlich hat er selbst dafür gesorgt, dass man das als "gelungenes" Abschiedsspiel ansehen kann. Selbst gegen England halte ich es eigentlich für keinen würdigen Rahmen, wenn beide Teams mit einer B-Elf rumexperimentieren und der Abschied nur Nebengeräusch ist.

      Ich vermisse die Abschiedsspiele der Vergangenheit, mit neuen wie alten Weggefährten und als reine Spaßnummer mit 20 Toren. Aber für sowas ist im Terminkalender wohl einfach keine Zeit mehr.
    • Exil Piemont schrieb:

      Schweinsteiger! Mal ehrlich, dieses aus höchster Not gegen Finnland dahingerotzte Spiel, weil man Not hatte die Karten an den Mann zu bringen war unwürdig, einfach nur unwürdig und beschämend.

      Zephir schrieb:

      Na ja, man hat einfach jeweils das nächstbeste Testspiel genommen und zum Abschiedsspiel umdeklariert, um mehr Tickets verkaufen zu können. Bei Schweini war das ein schon lange vorher ausgemachtes Testspiel gegen Finnland, für das sich normalerweise keine Sau interessiert hätte. Ich fand das relativ unwürdig
      Der DFB veranstaltet diese Spaßspiele halt seit einigen Jahren nicht mehr. Dazu bleiben die Vereine. Wieso weshalb warum...?
      Joa, der Kalender ist voll.

      Zephir schrieb:

      Ich vermisse die Abschiedsspiele der Vergangenheit, mit neuen wie alten Weggefährten und als reine Spaßnummer mit 20 Toren. Aber für sowas ist im Terminkalender wohl einfach keine Zeit mehr.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • :deu: - :eng:

      Deutschland - England 1:0


      Tor: 1:0 Podolski (69.)

      Gelbe Karten: /

      Zuschauer: 60 109 in Dortmund
      SCV und der FC

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • SCVe-andy schrieb:

      Aber ansonsten die alte Leier: Ein Eventpublikum erster Klasse. Da will so ein Kasperkopp vor uns zigmal die Welle anstimmen. Völlig aufgekratzte Typen. Ansonsten Totenstille
      Ich fände solche Spiele eigentlich sogar ganz gut, wenn das "Eventpublikum" (eigentlich mag ich diese neumodischen Begriffe alle nicht so sehr) nur zu solchen Spielen kommen und man Pflichtspiele dann lieber in kleineren Stadien vor Fans austrägt, die das Spiel dann auch durch ihr Verhalten mitgestalten.

      SCVe-andy schrieb:

      Das Blöde ist ja auch, dass wenn irgendwer was anstimmt, das auch albern rüberkommt. Das ist auswärts einfach besser.
      Das liegt leider aber auch oft an unserer Sprache. Wie bei Songs von Bands. Da klingt vieles auf Deutsch nicht wirklich toll und der selbe Text kommt einem auf Englisch cool vor.

      Generell gibt es ja auch kaum Schlachtrufe und Gesänge. Das war früher, als noch viele deutsche Hooligangruppierungen zu den Spielen reisten, schon noch besser.

      Aber was willst Du auch groß machen? Da würden doch heutzutage eh fast alle Rufe und Gesänge mit "Deutsch oder Deutschland" sofort der PC zum Opfer fallen.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc: