Konzerte & Festivals 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • beastieboy schrieb:

      Die Brüder spielen zusammen den Klassiker Roots. Ob Kisser und Paulo mit von der Partie sind ist mir nicht bekannt. (Wahrscheinlich aber nicht)
      Kisser und Max sollen doch mittlerweile total verkracht sein und seit Jahren kein Wort mehr miteinander gesprochen haben. Welche Band spielt denn da am 4.12. bei denen die Cavalera-Brüder auftreten? Habe die nach dem Austritt von Sepultrua nicht mehr wirklich verfolgt und die Soulfly-Alben waren auch mehr naja...
    • Nennt sich einfach nur "Max & Iggor Cavalera"
      Wer da gerade mit wem zerstritten ist entgeht mir total. Mir gehen die Brüder auf die Nerven.

      Die alten Sepultura Alben höre ich immer noch gerne. :)
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Die machen offenbar auch immer wieder was neues. Max ist mir mit seiner Omnipräsenz irgendwann auch tierisich auf den Senkel gegangen...

      Das Roots-Album fand und finde immer noch gut, genau wie die Alben davor. Und jetzt wo wir davon schreiben, lege ich doch glatt mal die neue Sepultura ein - hatte ich mir vor ein paar Wochen gekauft, aber noch nicht wirklich richtig reingehört.
    • Roots war die letzte Scheibe die ich von ihnen ekauft habe, Chaos AD war nicht so gut bzw hat mir nicht so gut gefallen.
      Die Schizophrenia und die Arise sind meine Lieblings Alben.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Mit King Dude kann ich gar nix anfangen. Ist nicht meins. Die Vorband Ruins of Beverast ist aber zuemlich gut.

      Laut der Fratzenbuch-Seite von Kung Dude spielen die am 28.10. aber in einem Kaff namens Mörlenbach und nicht in der Nachbarstadt. :schulterzucken:

      Wer dennoch auf ein Meet & Greet mit dem xenon nicht verzichten will, der sieht mich im Oktober bei folgenden Events:

      15.10. Kataklysm
      18.10. Paradise Lost

      Testament, Annihilator angedacht. Belphegor zocken auch noch ne Tour. Da kommt noch was.

      Und um noch meinen Senf zu Sepultura abzugeben: Nichts geht über die Beneath the remains. :)
    • xenon schrieb:

      Wer dennoch auf ein Meet & Greet mit dem xenon nicht verzichten will, der sieht mich im Oktober bei folgenden Events:
      15.10. Kataklysm
      18.10. Paradise Lost

      Testament, Annihilator angedacht. Belphegor zocken auch noch ne Tour. Da kommt noch was.
      Ich war gestern bei Paradise Lost in Herford im X ... Paradise Lost waren supergut drauf, haben ca. 90 Minuten durchgespielt und Hits aller Alben bis auf Host und Symbol of Life abgeliefert. Stimmlich ist der gute Holmes top und Greg ist eh ein Gitarrengott.
      Zu den Vorbands noch ein Statement. Sinistro sind glaube Spanier (?), atmosphärischer Singsang, den ich nicht verstehe, swehr experimentell, passt nicht zwingend auf ein Metalkonzert der Gesang. Sehr eigenständig aber wohl am falschen Platz. Schleppende Gitarren mit durchaus Qualität, ähnlich Palbearer ... irgendwie ganz nett, aber irgendwie auch belanglos ...
      Ich wünsche viel Spass bei Holmes, Mackintosh und Kollegen ... war wie immer sehr geil. Das man sich für die experimentellere elektronische Zeit ( Host, Symbol of Life ... ) schämt, kann ich nicht nachvollziehen. Ich mag alle Alben, so auch die neue Scheibe Medusa.

      Viel Spass ... :cool2:

      Hier ein Klassiker :dance3:


      und wenn einem das zu seicht ist, dem empfehle ich Greg´s Band, in dem er selbst singt : Vallenfyre :dance3:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rhamnus-Frangula ()

    • Also Avatarium gestern war schon geil. Die haben in dem kleinen Bereich im Backstage gezockt. Super Stimmung, man hat das Gefühl mittendrin zu sein.

      Was aber auch sehr geil war, war die mir bisher unbekannte Vorband The Slayerking, die mal ne ordnetliche Nummer härter und auch doomiger unterwegs waren. Sehr geil, leider kommt es auf Platte nicht ganz rüber.
      Der Bassists, seines Zeichens auch Sänger, hatte die ganze Zeit über nen Seltsamen Pastorenhut mit Franzeln auf, sodass man sein Gesicht null gesehn hat, dabei einen gigantisch großen Bass. Wirkte erst ein wenig lächerlich aber dann sehr geil.

      Was mich aber immer mehr nervt: Die ganzen Vollidioten mit ihren verwixxten Smartphones, die dann die ganze Zeit noch mit dem Nebenmann labern müssen und das natürlich auch halb schreiend. Scheint immer weniger zu geben, die mal zwei Stunden die Fresse halten können und einfach ein Konzert genießen. Wenn sie dann noch gegelte Lackaffen sind, so richtige bayerische Schweinsgsichter als wärens der Enkel vom Franz Josef Strauß - dann langts halt :D
      ФК Торпедо Бембель

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Suppentasse ()

    • Suppentasse schrieb:



      Was mich aber immer mehr nervt: Die ganzen Vollidioten mit ihren verwixxten Smartphones, die dann die ganze Zeit noch mit dem Nebenmann labern müssen und das natürlich auch halb schreiend. Scheint immer weniger zu geben, die mal zwei Stunden die Fresse halten können und einfach ein Konzert genießen. Wenn sie dann noch gegelte Lackaffen sind, so richtige bayerische Schweinsgsichter als wärens der Enkel vom Franz Josef Strauß - dann langts halt :D
      du sprichst mir aus der Seele ... hab mal ASP geschaut, der meinte dann die Zuschauer säen aus wie einäugige Zyklopen ... :ohje: ... und immer dieses Geschnatter ... gestandene Mannsbilder, aber am labern wie die Waschweiber ... :schulterzucken:
    • Das geislte war ja: Bei Avatarium haben die Aufbauhanseln die Setlist auf der bühne für die Musiker hingeklebt, auch so, dass man es aus der ersten Reihe gut lesen konnte. Mister Smartphone ist dann vor, hat es photographiert und hat dann bei jedem Lied nachgeschaut wie das heißt. Zuvor hat er sich noch mit seinem Begleiter darüber unterhalten, dass Avatarium ja seine absolute Lieblingsband ist. Muss ich nix sagen. Und ich würd auch nie wissen wollen in welcher Reihenfolge die was spielen, ich will ja überrascht werden, heiß drauf sein, dass "mein" Lied sicher noch gespielt wird und dann richtig abgehen wenn man endlich erlöst wird.
      ФК Торпедо Бембель
    • Rhamnus-Frangula schrieb:

      Ich war gestern bei Paradise Lost in Herford im X ... Paradise Lost waren supergut drauf, haben ca. 90 Minuten durchgespielt und Hits aller Alben bis auf Host und Symbol of Life abgeliefert. Stimmlich ist der gute Holmes top und Greg ist eh ein Gitarrengott.Zu den Vorbands noch ein Statement.

      ...


      Ich wünsche viel Spass bei Holmes, Mackintosh und Kollegen ... war wie immer sehr geil. Das man sich für die experimentellere elektronische Zeit ( Host, Symbol of Life ... ) schämt, kann ich nicht nachvollziehen. Ich mag alle Alben, so auch die neue Scheibe Medusa.

      Viel Spass ... :cool2:

      Hey, das klingt doch schon mal sehr geil. :nuke:

      Ich freu mich richtig auf das Konzert. Dachte ja schon, dass Tragic Idol von den Alben der neueren Zeit kaum zu toppen ist, aber Medusa kommt da schon sehr nah ran. Für die Symbol of Life schämt sich keiner, denk ich. Zumindest haben se sowohl auf der 25-yrs Tour und vorletztes Jahr auf der Tour zu der The Plague within immer nen Song davon gespielt. Ich glaub einmal wars Isolate und einmal Erased. Ich find das Album im übrigen ganz groß. Zugegeben mit der Host hab ichs nicht so.
    • xenon schrieb:

      Rhamnus-Frangula schrieb:

      Ich war gestern bei Paradise Lost in Herford im X
      Hey, das klingt doch schon mal sehr geil. :nuke:

      Ich freu mich richtig auf das Konzert. Dachte ja schon, dass Tragic Idol von den Alben der neueren Zeit kaum zu toppen ist, aber Medusa kommt da schon sehr nah ran. Für die Symbol of Life schämt sich keiner, denk ich. Zumindest haben se sowohl auf der 25-yrs Tour und vorletztes Jahr auf der Tour zu der The Plague within immer nen Song davon gespielt. Ich glaub einmal wars Isolate und einmal Erased. Ich find das Album im übrigen ganz groß. Zugegeben mit der Host hab ichs nicht so.
      Wie gesagt, ich finde alle Alben super ... ich war auch auf allen Albumtours bisher ... von der Plague with in gab es ja eine Special album show hier im FORUM in Bielefeld, die Medusashow war in Stuttgart, mir zu weit gewesen in diesem Fall.
      Vallenfyre hab ich leider noch nicht live gehabt ... :heulen:
      Ja, manchmal spielen sie noch Erased oder Isolate, aber ich habe immer den Eindruck, das sie das spielen weil es von ihnen erwartet wird, genauso wie As i die, ein Lied was ich mir leidgehört habe. Wünschen würde ich mir mal PRAY NIGHTFALL, THIS COLD LIFE oder auch PERMANENT SOLUTION ... aber am Donnerstag kamen z.B. Remembrance und Forever Failure, leider nicht True Belief ... aber man kann nicht alles haben ... :victory: ... mal sehen, vielleicht schau ich noch mal im November in Köln ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rhamnus-Frangula ()

    • Na ja, ich denk nicht, dass die bestimmte Songs spielen, weil man es von ihnen erwartet. Immerhin haben sie 10 Jahre das Lied nicht gespielt, mit sie damals ganz groß geworden sind: Gothic. Immerhin spielen se regelmäßig Songs von der Symbol of Life. Kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal was von der Believe in Nothing oder Paradise Lost live gehört hab. Sogar nen Host-Song gabs 2013 zur Jubiläumstour.

      Apropos Symbol of life. Das Small Town Boy-Cover haben se in Stuttgart bei der Medusa-Special-Show als Zugabe gespielt.

      Na ja. Ich bin mal gespannt.
    • Achwas... Die gibt es noch??

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Irgendwie 15 oder 20 Jahre Lords of the Boards Tour. War Werbung bei uns an der Bushaltestelle. Aber irgendwie versteh ich unter metal dann doch was anderes wenn das deren härtestes Lied ever war ;)
    • Neu

      Kataklysm spielen mein Lieblingsalbum... komplett. Was für ein Wahnsinn. Für mich der beste Gig der Kanadier seit den seeligen Victims of this fallen World-Zeiten (Ja, ich bin alt, wie mir ein nicht näher genannter User hier vor 3 Wochen bestätigt hat. ;) ) Das war wirklich grosses Kino gestern und der Hirsch ist auch wirklich derb abgegangen. So kaputt war ich lang nicht mehr nach nem Konzert. Shadows and Dust. Da kenn ich wirklich jeden Anschlag auf der Gitarre und jede Atempause von Maurizio. Wohl mein Glück, dass ich mitm Auto da war. Sonst hätt ich während des Gigs bestimmt nen halben Kasten weggetrunken. Auch Serenity in Fire mal ganz zu sehen war geil. Zwar merk ich da schon nen leichten Abfall zu dem Set im ersten Teil des Konzerts aber das war trotzdem sehr geil. Endlich mal Songs wie 10 Seconds from the End oder The Tragedy I preach zu sehen und nicht immer nur As I slither (was zwar ein an sich cooler Song ist... aber mir gehen die Diver halt immer auf den Sack). Das war wirklich ein ganz großes Konzert... Nicht zu toppen (ausser Max Duhamel wär hinter der Schießbude gesessen.)



      Viel Spaß nächsten Samstag @Sektion München.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xenon ()