Alexander Nouri (Werder-Trainer vom 18. September 2016 bis 30. Oktober 2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Sollte wohl ein Selbstläufer sein. Es gibt nichts, was gegen eine Verlängerung sprechen würde. Zumal man endlich auch mal wieder wirkliche Weiterentwicklung bei Werder sehen kann, die Hoffnung macht. Ist ja nicht so, dass wir all unsere Erfolge in der Rückrunde nur dem Ritt auf der Euphoriewelle zu verdanken haben.
    • werder.de schrieb:

      Alexander Nouri und die Geschäftsführung des SV Werder Bremen haben sich darauf geeinigt die Zusammenarbeit zu verlängern. Der 37-Jährige bleibt damit auch über die Saison hinaus Cheftrainer der Grün-Weißen. Das gaben Geschäftsführer Frank Baumann, und Cheftrainer Alexander Nouri am Montagnachmittag bekannt. Über Vertragsdetails wie auch die Laufzeit der Zusammenarbeit wurde Stillschweigen vereinbart. Fragen zur Vertragsverlängerung werden beide am Dienstag, 16.05.2017, in einer Pressekonferenz um 11 Uhr (live und kostenlos bei WERDER.TV) beantworten.
    • Den Co-Trainer Bruns dagegen werden wir nächste Saison nicht mehr an unserer Seitenlinie sehen, da Nouri ihn nicht mehr will. War er nicht erst sein Wunschkandidat als Co? Hm, gibt hoffentlich keinen Stunk, schien ja bei den Spielern beliebt gewesen zu sein, wenn ich an Kruses Reaktion gestern denke.
    • Nein wir wollen mal ehrlich sein. Es liegt nicht nur daran. Das ist das problem der Vetternwirtschaft. Eichin war einer der den Laden in die richtige Richtung führte. Und als Skripnik das erste mal am Wackeln war wollte Eichin ihn feuern. Nur wollte der Aufsichtsrat nicht mitmachen. :rolleyes:
    • Marsberger schrieb:

      Verfolge Bremen nicht, liegt’s denn am Trainer?
      Ja, ist aber wie schumi schon sagt nicht alles. Die Probleme hier sind ein Zusammenspiel aus mehreren Sachen, die sich hier einfach aufstapeln. Der Unterschied ist eben, dass in diesem Jahr alles halt eher um die Ohren fliegt als in den Jahren zuvor wo man noch alles überdecken konnte indem man sich immer irgendwie aus der Affäre gezogen hat.

      Der Trainer ist halt die Baustelle bei der es im Moment am stärksten brennt. Obwohl zwar das Defensivspiel deutlich stabilisiert wurde (was für Bremer Verhältnisse was heißen will) funktioniert das Offensivspiel einfach nicht. Es können nicht mal mehr simple Konter ausgespielt werden, weil in der Vorwärtsbewegung das Passspiel ein schlechter Witz ist. In den letzten Spielen war es in der Regel so, dass die erste Halbzeit grundsätzlich abgeschenkt werden konnte, da der Gegner immer besser eingestellt war und Werder viel zu übervorsichtig/defensiv. Dazu hier und da immer wieder mal seltsame Entscheidungen bei Aufstellung/Wechseln. Leider hat sich Nouri hierbei auch als sehr stur erwiesen, was das alles nicht gerade besser machte. In der Summe einfach zuviele Fehler (immer wieder) für einen Trainer, v.a. wenn dann auch noch die Ergebnisse nicht stimmen. Fraglich hierbei auch, wieviel Einfluss die Entscheidung von Nouri hatte den ehemaligen Co-Trainer Bruns abzusägen, der bei den Spielern sehr beliebt war und ursprünglich Nouris Erstwahl war.

      Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die Kaderzusammenstellung auch alles andere als hilfreich war. Das Offensivspiel lahmt auch mangels Spielgestaltung im Mittelfeld und nicht vorhandenen Stürmern (wir haben ganze zwei wirkliche Stürmer, der eine ist halt sehr jung und der andere... existiert nur einfach). Ach ja, wir haben noch einen Werbechinesen im Sturm der halt nirgends spielen darf. Letztlich war Belfodil mehr ein Alibitransfer, (er ist nämlich eigentlich kein Stürmer) der aber immerhin vielleicht noch was taugen kann. Naja, zieht sich halt auch bis in die Abwehr. Und von Baumann kann man durchaus noch zu Filbry (Finanzen) und Co. weiter gehen, würde aber den Rahmen sprengen und ist vermutlich kurzfristig das geringste Problem.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Randgänger ()

    • Alles andere als ein Rauswurf würde mich schon stark überraschen. Aber irgendwie treten wir sowieso nur auf der Stelle. Man kommt schlecht bzw. gar nicht aus den Startlöchern, dann kommt der Trainerwechsel und am letzten Spieltag wird dann der Klassenerhalt gefeiert. Im Falle von Skripnik und Nouri hatte man sogar noch Chancen auf die Europa League. Und wenn man dann Hoffnungen pflegt, dass man jetzt endlich den richtigen Trainer hat und sogar einen mit Werder-Vergangenheit dann kommt wieder eine schlechte Hinrunde mit dem Ergebnis Trainerwechsel.

      Bei Nouri gab es aber auch diese Nebenschauplätze. Wenn ich da nur daran denke wie Bruns und auch Pizarro abserviert wurden. Pizarro hat man ja auch viel zu lange hingehalten. Den hätte man ja aktuell auch gut reinbringen können, wenn Jojo Eggestein schon zu wenig Einsatzzeit bekommt.
    • Trotzdem Fakt ist wenn wir runter müssen, dann ist es auch verdient! Fortschritte haben wir auf längere Sicht nicht gesehen. Und ob wir uns dieses mal retten können? Ich habe so meine Zweifel. Nur ich würde den Abstieg mittlerweile so kühl zur Kenntnis nehmen. Selbst wenn wir ein mourinho oder sonst ein Startrainer dahin stellen würden mit dem Kader? Der würde auch nicht viel mehr rausholen!
    • Ich verstehe den Leistungsabfall zwischen der Rückrunde 2016/17 und dieser Hinrunde nicht. Das kann man ja nicht mit den Abgängen begründen. Gnabry war noch der prominenteste Abgang, aber der hat ja in der Rückrunde selten gespielt. Für mich war der Nouri-Fußball seit August einfach zu defensiv. An den Schwächen zu arbeiten ist ja schön und gut, aber er hat einfach unsere Stärken viel zu sehr vernachlässigt. Über den Abstieg zu reden ist noch viel zu früh. Da würde ich noch abwarten, wieviele Punkte wir bis zur Winterpause mit dem neuen Trainer holen. Hoffentlich kommt mal ein Trainer von außen - ich befürchte ja fast, dass man wieder jemanden aus dem Jugend-/Amateurbereich hochzieht ...
    • Sportbild meldet die Entlassung ...

      Sportbild schrieb:

      Der stark abstiegsbedrohte SV Werder Bremen hat die Konsequenzen aus der Talfahrt in der aktuellen Bundesliga-Saison gezogen! Nach SPORT BILD-Informationen trennten sich die Norddeutschen am Montagmorgen von ihrem Trainer Alexander Nouri.
      Wurde inzwischen auch von Werder bestätigt. U23-Trainer Kohfeldt übernimmt mit den Assistenten Thomas Horsch und Tim Borowski

      werder.de schrieb:

      Der SV Werder Bremen hat am Montagmorgen Cheftrainer Alexander Nouri und Co-Trainer Markus Feldhoff freigestellt. Die Entscheidung traf die Geschäftsführung der Grün-Weißen nach intensiven Gesprächen am Sonntagabend. Nouri wurde am Montagmorgen vor dem Training der Mannschaft über den Schritt unterrichtet. Der 38-Jährige verabschiedete sich anschließend vom Team.


      Die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Freitagabend übernimmt Werders U 23-Trainer Florian Kohfeldt. Er wird unterstützt von seinem aktuellen Co-Trainer Thomas Horsch und von U 17-Co-Trainer Tim Borowski.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von svw1899 ()

    • Glückwunsch jetzt könnt ihr, wenigstens so halb, neu anfangen. In Köln sitzen sie es bis in die 2. Liga aus weil sie glauben das hat was mit Freundschaft und Ehre zu tun.
    • Bilal83 schrieb:

      In Köln sitzen sie es bis in die 2. Liga aus weil sie glauben das hat was mit Freundschaft und Ehre zu tun.
      Ich bin weit davon entfernt Sympathien für den 1.FC Köln zu haben.
      Aber ich finde es richtig stark wie die an Stöger festhalten!

      Nach all den guten Jahren und nach all dem, was der Mann für den FC getan hat, finde ich es gut ihm nicht den Stuhl vor die Tür zu setzen nur weil die extrem beschissen in die Saison gestartet sind.

      "Freundschaft und Ehre" ist zum Glück selbst im heutigen Fußballgeschäft scheinbar doch noch was wert! :nuke:
    • Erschreckenden Weise kann man bei Werder ALLES auf den HSV 1 zu 1 übernehmen. :schreck:
      Trainer :blah:
      Mannschaft :kotz:
      Sportdirektor :smile:
      Führung :rolleyes:
      alles A*rsch! :aua:

      (Vielen Dank an schorsch123 für das Ausleihen seiner Smileys) :umarm:
      handball.qiumi.de <--- wir bieten Fussballfans ein Dach über dem Kopf |-)
    • schmiddelfeld schrieb:

      Erschreckenden Weise kann man bei Werder ALLES auf den HSV 1 zu 1 übernehmen. :schreck:
      Trainer :blah:
      Mannschaft :kotz:
      Sportdirektor :smile:
      Führung :rolleyes:
      alles A*rsch! :aua:

      (Vielen Dank an schorsch123 für das Ausleihen seiner Smileys) :umarm:
      Das man da einem Hamburger zustimmen muß :schreck: |-)
    • Bilal83 schrieb:

      Glückwunsch jetzt könnt ihr, wenigstens so halb, neu anfangen. In Köln sitzen sie es bis in die 2. Liga aus weil sie glauben das hat was mit Freundschaft und Ehre zu tun.
      Es kann tatsächlich sein, dass die Saison in der 2. Liga endet, aber das Vertrauen in Stöger finde ich einfach gut. Er hat mit dem ganzen Verein den FC aus dem Chaos geführt. Es ging immer bergauf. Ich fände es dann einfach kacke, wenn man ihn entlässt, sobald es nicht mehr läuft. Für mich ist das sehr loyal. So loyal wie auch Stöger gegenüber dem FC und Köln an sich ist.
      SCV und der FC