BGH-Urteil: Randalierer im Fußballstadion haften für Verbandsstrafen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Schuldenfrei ist auch nicht korrekt, was nicht bezahlt ist bleibt weiter als Schuld bestehen, es kann nur nicht mehr eingefordert werden durch den Gläubiger.

      Inklusive der Schufaeinträge die nochmal länger stehen bleiben, bist du damit ein Jahrzehnt beschäftigt.
    • Die vorsätzlichen Delikte sind Schadensersatz bei Körperverletzung, Bussgelder und Geldstrafen. Andere Schadensersatzforderungen sind da nicht explizit berücksichtigt.

      Schufaeinträge müssen nach Abschluss der Privatinsolvenz als erledigt abgetragen werden und werden mit einer Frist von 3 Jahren gelöscht.
      Und eine Schuld, die in keinster Form mehr eingefordert werden darf, ist man praktisch schuldenfrei.
    • Kampfkater schrieb:

      Georg schrieb:

      Soweit ich weis, sind Schäden aus Straftaten nicht einfach mit einer Privatinsolvenz wegzubekommen. Und das ist auch gut so.
      So und jetzt üben wir zusammen nochmal das Wort 'Straftat' im Sinne des Gesetzes und im Sinne, wie der DFB es gern hätte. Nicht alles, was der DFB als Straftat klassifiziert und dafür eine Strafe ausspricht, ist laut Gesetz auch eine Straftat.
      Man, solltest wissen wie das gemeint ist.
      Alle Schulden die gesetzwidrig sind kommen so nicht weg. Kaufrausch bei Otto kannste weginsolvenzieren ( :D).
      Zerstörst du was mutwillig etc. sowas nicht.
    • Langsam dreht der DFB echt total am Rad.
      Gut das die Jungs klagen. Hoffe da wird mal ein Präzidentsfall geschaffen.
      Wir haben so gute Überwachungskameras im Stadion und selbst Masken die man hinter einem Banner anzieht helfen da imho nicht. da man ja die Kleidung nicht wechselt und alle doch ein wenig anders sind. Da wird dann nach dem Spiel genau kontrolliert beim raus gehen und man kann die Jungs die Mist gemacht haben rausziehen. Und wenns da dann 1-2 trifft die ggf. nix gemacht haben is das scheiße, aber besser als 100e zu bestrafen die nix gemacht haben. Schon gar nicht willkürlich und ohne Gericht oder gar gesetze
    • galmi schrieb:

      Wir haben so gute Überwachungskameras im Stadion und selbst Masken die man hinter einem Banner anzieht helfen da imho nicht. da man ja die Kleidung nicht wechselt und alle doch ein wenig anders sind. Da wird dann nach dem Spiel genau kontrolliert beim raus gehen und man kann die Jungs die Mist gemacht haben rausziehen.

      Klar wechselt man die Kleidung unter den Bannern. ;) Zumindest was Tshirts und Pullover angeht.
      Unsere Liebe übersteht jedes Leiden, wir werden ein Leben lang Borussen bleiben.
    • Giancarlo schrieb:

      Die vorsätzlichen Delikte sind Schadensersatz bei Körperverletzung, Bussgelder und Geldstrafen. Andere Schadensersatzforderungen sind da nicht explizit berücksichtigt.

      Schufaeinträge müssen nach Abschluss der Privatinsolvenz als erledigt abgetragen werden und werden mit einer Frist von 3 Jahren gelöscht.
      Und eine Schuld, die in keinster Form mehr eingefordert werden darf, ist man praktisch schuldenfrei.
      6 Jahr Privatinso + 3 Jahre Schufa sind dennoch fast ein Jahrzehnt.
      Und das sind Einträge mit denen du nichmal mehr einen Handyvertrag bekommst. Man sollte also nicht so tun als wäre das ein Zuckerschlecken.