Spieltage 2016/17

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • Ganz wichtiger Sieg und 3 fette Punkte im Abstiegskampf :nuke: . Wenn man sich jetzt nicht mehr saudämlich anstellt, sollte man bald die nächste BL Saison planen können.

    Und Hertha? Da wird in der RR wohl wieder nicht viel laufen, würde mich nicht wundern, wenn man am Ende nicht einmal mehr EL spielt, wäre kein Verlust nach der Schande dieses Jahr.
    :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
  • Zähes und taktisch geprägtes Spiel mit wenigen Torraumszenen. Hertha dann im Endeffekt einfach zu schwach nach Vorne, vielleicht auch, weil Söyüncü diesen netten Menschen Ibisevic stets abgemeldet hat. Die Tore waren dann eiskalt, besonders Petersen hat da seine ganze Klasse gezeigt.

    Stimmungstechnisch sehr magere Kost, nunja.
    Evolution wird mit R geschrieben.
  • Söyüncü ist einfach ein Wahnsinns-Kerl, muss man nach jedem Spiel festhalten. Übrigens auch vor dem 2-1 der einzige Verteidiger, der da an den Ball kommt - leider mit viel Pech, dass der dann zu Schieber springt. Was der nicht alles in seiner ersten Bundesliga-Saison für Spiele bringt - da kommt man nur ins Staunen. Ich hoffe wirklich, dass er sich hier auch noch 1-2 Jahre entwickeln darf.
    Was ihm da wieder als Foul angedichtet wurde ist für mich unverständlich ( und das war fast genau die gleiche Situation wie zB gegen Hoffenheim oder auch schon in anderen Spielen) - er ist in der Luft, wird mMn klar unterlaufen und stützt sich dann erst im Fallen auf dem Gegner ab (bzw gegen Hoffenheim ja gar nicht) - ich weiß nicht, ob es die bullige Art seiner Kopfbälle ist, die die Schiris da zur Pfeife greifen lässt oder was sie in solchen Situationen reitet.

    Ansosnten war ich sehr überrascht von der Entscheidung, Torrejon statt Gulde spielen zu lassen. Für mich war Gulde der konstanteste Innenverteidiger in dieser Saison und hat seinen Stammplatz eigentlich zu Recht innegehabt. Kann mir das aber so erklären, dass er eben bei Standards öfter mal seinen Gegenspieler verloren hat - jetzt gegen die Bayern wieder - und man gegen die Hertha gefährliche Standards vermuten durfte. Torre hat das ja auch einwandfrei gelöst in diesem Spiel. Gegen Gladbach dürfte er dann wohl auch wieder auf dem Feld stehen.

    Im Großen und Ganzen muss man wirklich sagen, dass diese Mannschaft eine klasse Saison spielt. Man hat sich erstmal für den Großteil der Rückrunde vom Punktedruck befreit und kann etwas auf dem Selbstvertrauen aufbauen. Etwas schade, dass es jetzt zu einer Borussia geht, die sich gegen Bayer aber mal so eine richtig schöne Ladung Motivation und Selbstvertrauen geholt hat - das wird verdammt schwer. Aber mit der Defensivleistung der letzten Spiele (die schlimmen Torwart-Patzer gegen die Hertha mal ausgenommen) sollte man in Gladbach gute Chancen auf einen Punkt haben.
    Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
    Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
  • Das war heute leider nichts, sicher über weite Strecken mindestens gleichwertig, dann aber bei den wenigen Chancen nicht kaltschnäuzig genug und dann wurde es nach dem 1:0 leider zu deutlich.

    Schön aber, dass heute noch einmal etwas routiert wurde (z.B. mit Abrashi) und man keinen wirklichen Leistungsabfall erkennen konnte.
    Evolution wird mit R geschrieben.
  • Das war ein reines Klischee dieses Spiel - zum Anfang der zweiten Halbzeit waren unsere Jungs doch deutlich überlegen. Wenn dann eine der 3 Hereingaben mal auf den blankstehenden Niederlechner gekommen wäre, dann hätte es auch geklingelt. Oder wenn Grifo oder Petersen oder Söyüncü ihre Chancen hätten nutzen können. So kommt es am Ende, wie es muss - wer seine Chancen nicht nutzt, wird dafür bestraft. Somit ist am Ende auch der Sieg für Gladbach verdient - nur in der Höhe halt ein Witz.
    Aber ich denke man kann das mit einem Schulterzucken zur Kenntnis nehmen - die Situation hat sich nicht verschlechtert, außer der Chancenverwertung ist rein gar nichts an dem Spiel auszusetzen und man kann im nächsten Heimspiel wieder punkten.
    Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
    Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
  • So, Kollegen Schnürschuh und Keule - ich will mal das Wochenende eröffnen, weil ich mich wahnsinnig auf die anstehende Partie freue. Das ist für mich ganz klar die Partie mit den zwei Mannschaften, denen ich in dieser Saison den Erfolg am meisten gönne. Schmadtke und Stöger machen in der Domstadt einen herausragenden Job und haben da tatsächlich einen Kader gebastelt, der einen ordentlich Schuh spielt und zurecht an den internationalen Plätzen knabbert.
    Unser SC steht allerdings ebenso zurecht direkt im Nachbarhaus und will auch mal wieder nach oben anklopfen. Und ich denke dieses Spiel ist der entscheidende Punkt, an dem man wirklich eine Aussage treffen kann, ob man den Rest der Saison nach oben oder unten guckt. Wenn man gegen Köln die 3 Punkte holt, dann glaube ich auch an einen Verbleib in der oberen Tabellenhälfte.

    So oder so wird das wahrscheinlich ein sehr umkämpftes Spiel, das ganz schön viel Emotion verspricht. Damit die nicht überkochen und die Spieler auch viel Laufen gibts das Ganze wieder bei schönen 0 Grad. Und dann kommt es auf die Herren Söyüncü und Modeste an - da ist noch eine Rechnung offen aus der Hinrunde.
    Nebenbei kann ich mich nicht daran erinnern, dass der FC in meiner Lebzeit im Dreisamstadion hätte gewinnen können - das gilt es beizubehalten :D
    Ich freue mich auf Sonntag und stelle das Bier warm :D
    Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
    Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
  • Bin ehrlich gesagt nicht so euphorisiert, gegen Köln ist es die vergangenen Spielzeiten immer schwer gewesen. Das Hinspiel ist sicher kein Maßstab, da hätten auch gut und gerne wir mit 2:0 gewinnen können. Nun ist die Mannschaft gewarnt, denn ebenso wie gegen Hertha darf man hinten fast nichts zulassen, dafür ist der Gegner zu eiskalt. Ich tippe deshalb wieder auf ein ganz knappes Ergebnis, eher pro Köln.
    Und Söyüncü wird wieder in gewohnter Weise alles hinten abräumen, da mache ich mir keine Sorgen. :)
    Evolution wird mit R geschrieben.
  • Saubere Leistung. In der ersten Hälfte Köln etwas besser, in der zweiten dafür wir. Letzten Endes geht der Sieg schon in Ordnung. Stehen nun tatsächlich nur noch drei Punkte hinter einem möglichen Euro League Platz, elf hingegen vor dem Relegationsplatz. Da müssen wir natürlich immer noch erstmal nach unten schauen, sollten wir jedoch noch zwei Siege in den kommenden vier Spielen einfahren können, dürfte das nach unten hin kein Thema mehr werden. Würde Petersen gerne weiter von Anfang sehen, schade, dass er gestern wieder zurück auf die Bank musste.
  • Dass gestern tatsächlich Niederlechner wieder in der Startelf stand fand ich zum ersten Mal komplett unverständlich. Man hat ihm in den letzten Spielen einfach angemerkt, dass momentan irgendwas nicht passt und er in den entscheidenden Situationen die falschen Entscheidungen trifft. Zugleich Petersen gegen Gladbach einer der besten Spieler auf dem Feld - vor allem weil er gezeigt hat, dass er eben auch gelernt hat zu arbeiten und sich die Bälle selbst nach vorne tragen kann. Dann könnte eine Rollentausch der Mannschaft durchaus mal gut tun. Gegen Hamburg rechne ich auch stark damit, denn eine Auswechslung nach 50 Minuten ist bei Streich auch eine Ansage.
    Ansonsten vor allem beeindruckend, dass man dieses Spiel gewonnen hat, obwohl man einigen Spielern angesehen hat, dass das nicht ihr Tag wird. Höfler war fast vollkommen aus dem Spiel genommen - Frantz war ja völlig am Ende nach der ersten Halbzeit.
    Das zeigt dann doch die Stärke dieser Mannschaft. Und das gegen eine der stärksten Mannschaften der Saison, die nun wirklich auch nicht so schlecht aufgetreten ist. Das hat mich einiger Befürchtungen beraubt. Wenn man in Hamburg punkten kann, dann bin ich schon fast soweit zu sagen, dass man nicht mehr auf Werder & Co gucken muss.
    Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
    Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
  • :deuscf: - :deubvb:

    Samstag, 25.02.17 15:30 Uhr: SportClub Freiburg - Borussia Dortmund

    Erwarte da klassisch eine Niederlage mit drei Toren Unterschied, alles andere wäre auch unabhängig von den bisherigen Saisonleistungen eine große Überraschung und würde gebührend gefeiert werden.
    Haberer ist ja gesperrt, man kann also gespannt sein, wer da vorne ran darf. Könnte ja Auswirkungen bis ins DM haben, abhängig davon, ob Frantz dann wieder auf Außen rückt. Petersen muss auf jeden Fall wieder von Beginn an ran, der war gegen den HSV wirklich enorm stark und war symptomatisch für seine Entwicklung unter Streich.
    Evolution wird mit R geschrieben.
  • Richtig, Petersen muss unbedingt wieder spielen. Vielleicht sogar mit Flo zusammen, heute darf man das gerne mal probieren. Viel zu verlieren hat man in dem Spiel sowieso nicht :schulterzucken:
    Ich starte heute mit einem fünftägigen Mathekurs, da bin ich ganz froh drüber dass wir ausgerechnet heute gegen Dortmund spielen |-)
  • Tömmes schrieb:

    Erwarte da klassisch eine Niederlage mit drei Toren Unterschied, alles andere wäre auch unabhängig von den bisherigen Saisonleistungen eine große Überraschung ...
    Wenn ich Deine Erwartung nur teilen könnte ... :stoehn:
    Mir ist jedesmal, wenn ich an dieses Spiel denke, ziemlich plümmerant :augen: .

    Möge die bessere Mannschaft gewinnen :nuke: !
    Ihr habt Uhren ...
    Ich habe Zeit !
  • Jo, ich glaube auch nicht daran, dass ich in meinem Leben noch einen Punktgewinn gegen den BVB mitbekommen werde. Richtig bitter allerdings das Ende des Spiels Philipp gesperrt, Petersen verletzt - das kommt richtig ungelegen.
    Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
    Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
  • :deusge: - :deuscf:
    23. Spieltag: Eintracht Frankfurt - SportClub Freiburg

    Noch einmal ein recht wegweisendes Spiel, zumindest bezogen auf die Tabellensituation. Mit einer Niederlage sieht es nicht ganz so gut aus, was den Abstand nach unten betrifft, da die dort unten auch in regelmäßigen Abständen punkten. Bei einem Sieg wäre man auf zwei Punkte an den Europapokalplätzen dran, verrückt. Während bei uns nur Stenzel und Philipp fehlen, hat Frankfurt da deutlich mehr Probleme, das könnte den Heimvorteil vielleicht wieder ausgleichen.
    Denke das wird ein recht knappes Spiel, da Streich sicher auch um die Lage weiß und auf keinen Fall verlieren will, im Zweifelsfall nimmt er gerne das Unentschieden mit.
    Evolution wird mit R geschrieben.
  • Stumpfes 0:1 kassiert durch so einen schäbigen langen Ball, deshalb völlig zurecht das 1:1.

    Tor auch für mich zurecht aberkannt, wenn der Stürmer da wegbleibt, klingelt es aufgrund des eklatanten Abwehrfehlers trotzdem.

    Hoffentlich entwickelt sich das Spiel nicht wie in der Hinrunde gegen FFM.
    Evolution wird mit R geschrieben.