5. Spieltag: 07 - TV Pflugfelden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Spvgg 07 Ludwigsburg mit Derbysieg – 3 : 1 Heimsieg gegen den TV Pflugfelden


      Zum Ludwigsburger Stadtderby empfing die Spvgg 07 Ludwigsburg den TV Pflugfelden im Ludwig-Jahn-Stadion. Als ob die personelle Situation für Coach Antonino Carneiro nicht schon schlimm genug gewesen wäre, fehlten ihn heute auch noch Christian Knecht. Keeper Dennis Vorbusch hat sich gleich ganz verabschiedet. So lief auch diesmal wieder eine blutjunge 07-Mannschaft aufs Feld, geführt von Kapitän und Routinier Asilhan Yildiz. Die Pflugfelder waren gut in die Saison gestartet und die Mannschaft von Markus Fendyk war für viele der knapp 400 Zuschauer heute favorisiert.
      Es sollte sich ein packendes und spannendes Derby entwickeln. Es gab keinerlei Abtasten – bereits in der ersten Minute köpft TVP Stürmer Dennis Shala knapp übers 07-Tor. In der 4. Minute versetzt Rui Taigo Caldas de Carvalho erstmals seinen Pflugfelder Gegenspieler Patrizio Mercante, schießt aber frei vor Keeper Gerrit Heß knapp vorbei. In der 10. Minute hat Mercante wieder das Nachsehen gegen Carvalho – doch dieser scheitert dieses Mal an Heß. In diesem Stil ging es weiter, beide Mannschaften spielten direkt und schnell nach vorne. 07 mit den weit besseren Chancen - so scheitert Christopher Önverdi völlig frei vor Keeper Heß an dessen Fußabwehr. In der 19. Minute dann die verdiente Führung – einen Freistoß von Yildiz wuchtet Gregorius Doufas per Kopf ins Pflugfelder Tor. Der Jubel im Jahnstadion war allerdings noch nicht ganz verklungen da stand es auch schon 1 : 1. Nach Ballverlust vor dem 07-Strafraum spielten die Pflugfelder Torjäger Dimitris Karagiannis frei und dieser ließ sich nicht lange bitten und netzte zum Ausgleich ein. Im Anschluß ein ausgeglichenes Spiel. Nach einem Zweikampf von Haitham Obeyapwa und Karagiannis entscheidet Schiedsrichter Andre Endreß zur Verblüffung der meisten auf Elfmeter. Erhan Orak scheitert aber mit seinem Versuch am glänzend reagierenden 07-Keeper Maximilian Hübsch. Nun war wieder Schwarz-Gelb an der Reihe, doch Nicola de Pilla konnte zweimal den Ball freistehend nicht im Pflugfelder Tor unterbringen, er zielte jeweils übers Tor. Das Remis zur Pause war schmeichelhaft für die Gäste.
      Das hatte wohl auch Gäste Coach Fendyk erkannt, denn seine Elf kam zielstrebig und druckvoll aus der Kabine. Bei immer stärker werdendem Regen drängten die Pflugfelder auf die Führung. Doch sowohl Karagiannis in der 49. Minute als auch Mustafa Ceyhan konnte gute Chancen nicht nutzen. Zudem stand die 07-Abwehr mit den jungen Fisnik Rama, Thomas Ivan, Doufas und Obeyapwa auch meistens sicher und warf sich in jeden Ball. In der 54. Minute dann ein 07-Konter und Melik Ersin schießt überlegt mit links ein zum umjubelten Führungstreffer. Die Pflugfelder mussten nun natürlich alles riskieren und rannten gegen das schwarz-gelbe Bollwerk an, aber immer war einer dazwischen. Die 07-Konter sorgten aber für reichlich graue Haare bei den Verantwortlichen, so viele Chancen wurden liegen gelassen. Nach Foul am 17-jährigen Emmanuel Godwin Atutononu Mc Donald in der 72. Minute Freistoß, doch Yildiz trifft nur die Latte. In der 77. Minute dann mal eine gute Chance für den TVP, doch der Kopfball von Pedrag Saraljic geht übers Tor. In der 78. Minute laufen Carvalho und de Pilla allein aufs Tor – doch Carvalho legt den Ball am Tor vorbei. In der 80. Minute endlich die Erlösung, Önverdi auf de Pilla, dieser legt nochmal quer und Carvalho schiebt ein zum umjubelten 3 : 1. In der 86. Minute nochmal eine Riesenchancen für Pflugfelden, doch den Schuß von Shala lenkt Hübsch mit einer Glanzparade zur Ecke.
      Somit blieb es beim verdienten 3 : 1 Heimerfolg im Stadtderby.


      Fazit: Diese junge Mannschaft von Coach Antonino Carneiro macht einfach Spaß. Allen Widrigkeiten und Personalsorgen zum Trotz kämpft die Mannschaft und überzeugt durch Leidenschaft. Dies war der Schlüssel zum Sieg. Pflugfelden, technisch und spielerisch reifer, wurde buchstäblich niedergerungen. Was diese Mannschaft, in der A-Jugendliche und zahlreiche Landesliga Novizen antreten, auf den Rasen bringt, verdient Respekt und Applaus. So sahen es wohl auch die zahlreichen Besucher in diesem Derby. Am nächsten Sonntag muss man zum Aufsteiger SV Leingarten, es bleibt zu hoffen dass man auch im Unterland eine ähnlich gute Vorstellung auf den Platz bringen kann. Chapeau!

      07 spielte mit: Hübsch – Rama, Doufas, Ivan, Obeyapwa – Mc Donald (90. Sprecak), Yildiz, Caldas de Carvalho, Ersin (67. Scheuber) – Önverdi (90. Strobel), de Pilla (88. Kuhn)
    • 07 Ludwigsburg - TV Pflugfelden 3:1 (1:1)

      Torfolge:
      1:0 Georgios Doufas (18.)
      1:1 Dimitrios Karagiannis (21.)
      2:1 Melik Ersin (54.)
      3:1 Rui Tiago Caldas de Carvalho (80.)

      Schiedsrichter: Andre Endreß (Großaspach)

      Zuschauer: 350

      Wachablösung :ohje:
      Eigentlich kann ichs ja.