5. Spieltag: 07 - TV Pflugfelden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • 5. Spieltag: 07 - TV Pflugfelden

      Neue Saison, neues Glück, neuer Gegner. Zum Auftakt gastieren wir am Samstag, den 13. August 2016 beim Aufsteiger in Pflugfelden. Hoffe, das wird wieder ähnlich spaßig wie damals mit unserer Zwoten :drink:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Wir treffen uns alle um 14.30 Uhr bei unserer Sommerfest Location und gehen dann gemeinsam zum Spiel. Kommt alle und bringt noch viele weitere schwarz-gelbe mit!!!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Hier zählt nur ein Sieg!! Vor dem Spiel treffen wir uns alle bei den Kleintierzüchtern um fürs Sommerfest aufzubauen um 13 Uhr. Alle sonst treffen sich dort um 14.30 Uhr und gehen gemeinsam zum Spiel. Danach dann Sommerfest!!!!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Nun, die werden höchst motiviert sein, immerhin ist das für die DAS Spiel der Vereinsgeschichte. Also hinten kompakt zu Null und vorne mit voller Einsatzbereitschaft die ein oder andere Kiste machen. Ich bin gespannt :reiben:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Leck mich am Arsch, obwohl ich den WFV schon allerhand mal erlebr hab, hat der mit diesem "Gespann" doch noch einen draufgesetzt :shock2:

      TV Pflugfelden - 07





      Torfolge:

      1. Min. 0:1 Ugur Yilmaz
      22. Min. 0:2 Ugur Yilmaz
      49. Min. 0:3 Sascha Robert Häcker
      71. Min. 1:3 Nico Scimenes
      76. Min. 1:4 Christian Knecht
      81. Min. 2:4 Ertan Bozkurt
      85. Min. 3:4 Ertan Bozkurt

      Schiedsrichter: :kotz: Danny Kapell (Heilbronn)
      Zuschauer: 450

      Schönes Fest hinterher :drink:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Vorbericht

      Hab ich da tatsächlich jetzt erst hingefunden :schulterzucken: Bleibt weiterhin ein Unterschied wie Tag und Nacht bei den Berichten in der Bietigheimer Zeitung und der "Ludwigsburger" Kreiszeitung :(

      Auch rätselhaft: Wie man ein Spiel so schlecht pfeifen kann. Auch nachdem ich ne Nacht drüber geschlafen hab bleib ich fassungslos.
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg siegt zum Saisonauftakt mit 4 : 3 beim Aufsteiger TV Pflugfelden

      Im ersten Spiel der neuen Landesliga Saison mußte die Mannschaft von Co-Traier Holger Ludwig (er vertrat den im Urlaub befindlichen Trainer Uli Thon) zum allerersten Ludwigsburger Stadtderby beim Aufsteiger TV Pflugfelden antreten.
      Beide Mannschaften mussten durch Urlaub und Verletzungen zahlreiche Spieler ersetzen. So fehlten auf Seiten der Schwarz-Gelben die verletzten Tim Roos, Marcel Pfeiffer, Antonio Di Matteo, Sebastian Kniller und den erkrankten Anton Pelipetz verzichten. Im Urlaub waren ausser Trainer Thon auch noch Davide Pumilia, Christos Dovridis, Melik Ersin, Maurice Thon und Freddy Scheuber. Alternativen gab es daher kaum, aber auch die Gastgeber mussten einige Spieler ersetzen.
      Das Spiel begann aufsehenerregend: Anspiel und Ugur Yilmaz schnappt sich die Kugel, tankt sich durch die Pflugfelder Abwehr und schießt nach 17 Sekunden (!) ein zum 0 : 1 Führungstreffer. Die Pflugfelder im Tiefschlaf über den sich ihr Trainer George Carter später furchtbar aufregte. Dieser hielt allerdings nicht lange an und der Aufsteiger machte mit seiner starken Offensive Druck auf die ersatzgeschwächte 07-Defensive. Man sah, warum die Pflugfelder aufgestiegen sind. Die erste Chance hatte Ermal Gashi, doch sein Schuss nach zu kurzer Abwehr ging vorbei. In Der 14. Minute setzt Dimitris Karagiannis zu einem Tänzchen durch die 07-Abwehr an, spielt fünf Mann aus, der sechste, Onur Mert Yilmaz bring ihn dann zu Fall, leider regelwidrig und im Strafraum. Somit Strafstoß und die große Chance zum Ausgleich – doch Gashi’s Schuss in die rechte Ecke pariert 07-Keeper Enez Durmaz glänzend. Die Pflugfelder spielten weiterhin unverzagt nach vorne, nach einer Ecke Kopfball aus 5 Metern von Karagiannis doch Durmaz mit einer sensationellen Parade und auch den Nachschuss von Nico Scimenes aus spitzem Winkel pariert der Keeper.
      Wie man es macht zeigten die Schwarz-Gelben nur drei Minuten später – schöner Konter über links, Flanke des ganz starken Linksverteidigers Michael Schick und Ugur Yilmaz ist wieder da und setzt den Ball unter die Latte zum 0 : 2 in der 21. Minute. Das Spiel mehr als turbulent und Schiedsrichter Danny Kapell und sein Team verlieren mehr als einmal den Überblick. Ugur Yilmaz hätte beinahe das 0 : 3 erzielt als er von TVP-Keeper Marco-Michele Greca angeschossen wird, doch dieser rettet im letzten Moment. Kurz vor der Halbzeit schickt Yilmaz Sascha Häcker auf die Reise, dieser spitzelt den Ball vorbei an Keeper Greca in Richtung Tor – beide prallen zusammen. Statt Foul und Rot für den Keeper entscheidet Schiedsrichter Kapell völlig unverständlicherweise auf Freistoß für Pflugfelden. So bleibt es
      Beim 0 : 2 Halbzeitstand, etwas glücklich nach den gezeigten Leistungen.
      In der 2. Hälfte mussten beide Mannschaften dem brütend heißen Kunstrasen etwas Tribut zollen, doch 07 wieder mit einem Konter vom Feinsten. Pass von Yilmaz in den Lauf von Häcker – und der Torjäger eiskalt knallt den Ball ins Tordreieck zum 0 : 3 in der 50. Minute. Die Pflugfelder gaben jedoch nie auf, in der 56. Minute ein Schuss von Karagiannis von rechts – doch Durmaz pariert per Fußabwehr. In der 59. Minute nach Flanke von Karagiannis köpft Scimenes übers Tor. Ein Schuss von Michael Schick bei einem Konter in der 62. Minute geht knapp am kurzen Eck vorbei. In der 70. Minute will Karagiannis einen Elfmeter schinden, bekommt diesen nicht und gerät anschließend mit 07-Kapitän Patrick Nonnenmann aneinander. Schiedsrichter Kapell unterbricht das Spiel und zeigt beiden die gelbe Karte – für Karagiannis bedeutet dies gelb/rot und Platzverweis. Die Entscheidung, dann allerdings im 07-Strafraum indirekten Freistoß zu geben ist schlichtweg falsch. Scimenes ist dies egal und er trifft ins lange Eck zum 1 : 3 Anschlusstreffer in der 70. Minute. In der 73. Minute hätte Baba Mbodji das Spiel entscheiden müssen, der läuft völlig allein auf Keeper Greca zu, scheitert jedoch an diesem. Doch in der 77. Minute die vermeintliche Entscheidung, erneuter Konter und Christian Knecht trifft aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 1 : 4. Pflugfelden jedoch immer noch nicht geschlagen, in der 81. Minute Eckball und der aufgerückte Alexander Wagner köpft ein zum 2 : 4. Nun nochmal „Alles oder Nichts“ beim TVP und tatsächlich fällt ein zu kurz abgewehrter Ball direkt vor die Füße von Ertan Bozkurt und dieser trifft per Direktabnahme zum 3 : 4. Nun nochmal großes Zittern beim 07-Anhang, doch die Mannschaft lässt auch in der 5-minütigen Nachspielzeit keine Chance mehr zu, besonders Ugur Yilmaz spielt die Minuten sehr clever herunter.
      So bleibt es beim Schlusspfiff beim etwas glücklichen, aber verdienten 4 : 3 Auswärtserfolg im ersten Ludwigsburger Landesliga Derby. Nach dem Schlusspfiff sah der Pflugfelder Yannik Härter noch die rote Karte wegen Beleidigung.

      Fazit: Pflugfelden zahlte in seinem ersten Landesliga-Spiel Lehrgeld. Die 07-Stürmer Ugur Yilmaz und Sascha Häcker machten den Unterschied, verwandelten eiskalt ihre Torchancen, die Pflugfelder vergaben ihre, besonders in der ersten Hälfte. Ebenfalls überragend Keeper Enes Durmaz und Linksverteidiger Michael Schick. Die Innenverteidigung mit Kapitän Patrick Nonnenmann und Onur-Mert Yilmaz größtenteils Herr der Lage. Im Mittelfeld rannten die jungen Mbodji, Knecht und Krämer sich die Lunge aus dem Hals. Dennoch stand man phasenweise unter Dauerdruck und versäumte es, die 4 : 1 Führung souverän nach Hause zu spielen. Bei den vielen Ausfällen bei beiden Mannschaften muss man wohl noch abwarten wo der Weg in dieser Saison hingeht. Dennoch war dieser Sieg im ersten Spiel enorm wichtig für die völlig neu zusammengestellte Mannschaft und für alle Anhänger der Schwarz-Gelben. Am kommenden Wochenende ist man spielfrei, da das Spiel gegen Schornbach auf den 07.09. verlegt werden musste.

      07 spielte mit: Durmaz – Obeyabwa, Nonnenmann, Onur-Mert Yilmaz, Schick – Mbodji, Krämer (89. Tesanovic), Knecht, Kuczinski (65. Steinhaus) – Ugur Yilmaz, Häcker (79. Ribeiro-Pais)
    • Mehr ist dem Bericht von Thomas nicht hinzuzufügen, ausser: WFV SCHICK ENDLICH MAL SCHIRIS, DIE AHNUNG VON FUSSBALL HABEN!!!

      Bilder zum Spiel und zum Fest im Album

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Gegen die Kinder hat sich der Assistent aber souverän durchgesetzt :rotate:

      LKZ

      "... der immer konfuser pfeifende Schiedsrichter Danny Kapell ... " find ich jetzt überraschend schön formuliert :nuke:

      Bietigheimer Zeitung

      Hmmm, ein besserer Bericht in der LKZ?! Daß ich das noch erleben darf :D Auch in punkto Rechtschreibung hatte der Bietigheimer Schreiberling nicht seinen besten Tag :(
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Auf geht's Leute. Jeder schwarz-gelbe MUSS am nä. Samstag an den Fuchshof kommen. Pflugfelden ist zu Gast und hier muss gewonnen werden. Wir Fans müssen wieder unseren Beitrag dazu leisten und die Jungs lautstark anfeuern!!! Also kommt alle und bringt Freunde und Familie mit. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • fcrottenburg.de/fcr-mit-einer-…oung-boys-aus-reutlingen/

      Beim schwachen Schiedsrichter Stephany lief das Spiel total vorbei und fiel eher mit fragwürdigen Entscheidungen auf. Man sollte bei einem Spiel wo es um den Abstieg oder Meisterschaft geht, eher einen erfahrernen Schiri einsetzen, so die einhellige Meinung vieler Zuschauer.

      :amkopfkratz:
      Eigentlich kann ichs ja.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lombaburger ()

    • Spvgg 07 Ludwigsburg trennt sich vom TV Pflugfelden mit 2 : 2 am Fuchshof


      Alles andere als gute Voraussetzungen herrschten bei der Mannschaft von Interimstrainer Holger Ludwig vor dem Derby gegen den Aufsteiger aus Pflugfelden. Im Vergleich zur letzten Woche gegen Crailsheim fielen nun auch noch der gesperrte Torjäger Sascha Häcker (Sperre bis 2017) und der verletzte Patrik Ribeiro-Pais aus. Zwei weitere Korsettstangen der Mannschaft die irgendwie ersetzt werden mussten. Wenigstens standen Kapitän Patrick Nonnenmann und Christian Knecht wieder zur Verfügung.
      Davon merkte man zu Beginn jedoch nichts – nach nicht mal einer Minute krasser Fehlpass in der Verteidigung des TVP, doch Melik Ersin kann mit dem Geschenk nichts anfangen und schießt frei vor Keeper Marco Hornek knapp am langen Eck vorbei.
      Das sollte sich rächen: erste Ecke für Pflugfelden, der Ball landet vor den Füßen von Dimitris Karagiannis und dessen Schuss wird unhaltbar abgefälscht zum 0 : 1 in der 10. Minute. Doch es kam noch schlimmer – diesmal leistet sich die 07-Abwehr einen völligen Aussetzer, Fehlpass in die Beine von Karagiannis, dieser hat alle Zeit der Welt und macht alleine vor Enes Durmaz das 0 : 2 nur 2 Minuten später. Zwei Chancen, zwei Tore – der Aufsteiger hatte vorgemacht wie es geht. Doch nun nahm das Derby richtig Fahrt auf, 07 drängte und auf den Anschlusstreffer. Eckball von Antonio Di Matteo und Kapitän Nonnenmann steigt am höchsten und köpft ein zum 1 : 2 in der 20. Minute. Nun die Schwarz-Gelben vollends obenauf und in der 38. Minute scheint der Ausgleich fällig. Flanke von Michael Schick auf den langen Pfosten, hier wird Baba Mbodji von einem viel zu hohen Bein im Gesicht getroffen und bleibt verletzt liegen. Schiedsrichter Patrick Stephany entscheidet jedoch nicht auf Elfmeter – eine glasklare Fehlentscheidung. Bis zur Pause gab es keine entscheidenden Szenen mehr so ging es mit dem unglücklichen Stand von 1 : 2 in die Kabinen.
      Nach dem Wechsel 07 weiter bemüht, die Pflugfelder standen hinten drin und taten viel zu wenig, wollten den Vorsprung nach Hause schaukeln. Dennoch kaum klare Chancen für 07 aber in der 63. Minute kommt Knecht zum Schuss – Keeper Hornek kann zur Ecke klären. In der 65. Minute versucht es Ugur Yilmaz aus der Distanz – doch knapp über den Kasten. In den 20 Minuten ging es dann nochmal turbulent zu. Nach einer der zahlreichen Ecken für 07 rammt Keeper Hornek neben dem Ball auch noch Ugur Yilmaz zu Boden – jedoch wieder kein Pfiff von Schiedsrichter Stephany. In der 80. Minute schließlich landet eine der zahlreichen Flanken wieder bei Ugur Yilmaz dieser tankt sich im Strafraum durch und trifft ins lange Eck zum umjubelten 2 : 2 Ausgleich. Nun witterten auch die Pflugfelder nochmal Morgenluft und spielten nach vorne – Karagiannis verpasst ganz knapp nach Flanke von links und einen Schuss von Yannick Härter lenkt Keeper Durmaz mit einer Glanzparade noch an den Pfosten. Drei Minuten vor Schluss wäre der unbändige 07-Kampfgeist dann beinahe doch noch belohnt worden – wieder landet der Ball im Strafraum bei Ugur Yilmaz – beinah eine Kopie des Ausgleichstreffers – doch diesmal kann Keeper Hornek den Ball per Fußabwehr noch von der Linie kratzen. In der Nachspielzeit musste Knecht noch mit einer Gelb/Roten Karte vom Feld nach einem Foulspiel. So bleibt es beim 2 : 2 Remis im Stadtderby.

      Fazit: Nach einem schnellen 0 : 2 Rückstand musste man heute mit einem Punkt gegen den Stadtrivalen zufrieden sein. Die Chancen, sogar noch den Heimsieg einzufahren waren da, konnten aber nicht genutzt werden bzw. Schiedsrichter Stephany verweigerte 07 einen glasklaren Elfmeter. Die Pflugfelder konterten gefährlich und nahmen nicht unverdient einen Punkt mit. Dennoch hatte man den Sieg vor Augen und Ugur Yilmaz hätte es beinahe noch für 07 gerichtet. Mit den vielen Ausfällen machte die Mannschaft über die meiste Spielzeit das Beste daraus, kämpfte und zeigte Einsatz bis zum Schluss. So musste man leider im vorletzten Spiel des Jahres den 2. Tabellenplatz abgeben und nun gilt es mehr denn je, im schweren letzten Spiel des Jahres am Sonntag in Schornbach Punkte zu holen um an der Spitze dran zu bleiben bis es im März 2017 dann weiter geht.

      07 spielte mit: Durmaz – Kniller, Onur-Mert Yilmaz, Nonnenmann, Schick –Di Matteo, Mbodji, Macias (77. Kuczynski), Knecht, Ersin (82. Roos) – Ugur Yilmaz
    • Jaja, die Fußballregeln sind für alle gleich. Hohes Bein von uns :smile: hohes Bein vom Gegner mit Treffer im Gesicht :schulterzucken: und das ist jetzt keine Verschwörungstheorie, sonder die Erfahrung aus den letzten beiden Spielen. Der Rottenburg-Link sollte übrigens aufzeigen, daß man vorher schon hätte wissen müssen, daß Rotbäckchen nicht für ein brisantes Spiel geeignet ist, nutzt uns also die vermeintlich bessere Verbindung zur Fußballmafia auch nix :schulterzucken:

      07 Ludwigsburg - TV Pflugfelden 2:2 (1:2)

      Torfolge:
      0:1 Dimitrios Karagiannis (10.)
      0:2 Dimitrios Karagiannis (11.)
      1:2 Patrick Nonnnenmann (20.)
      2:2 Ugur Yilmaz (77.)

      Karten:
      :bounce: :smile: Christian Knecht (90.)

      Schiedsrichter: Patrick Stephany (GESINDELfingen)

      Zuschauer: 320

      Ugur Yilmaz :rotate: Wie der das 2:2 kaltschnäuzig einlochte und das unwürdige Nachspiel, das wohl mit einem pflugfeldener Regenschirm begann, schlichtete. Hat mir insgesamt sehr imponiert :nuke:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Meine Sicht der Dinge:
      07 spielt 2:2 gegen Pflugfelden und ist über 80 Minuten die klar bessere Mannschaft. Leider kassiert man innerhalb von 2 Minuten 2 Gegentore und liegt nach 11 Minuten 0:2 hinten. Da dachte der grosskotzige Herr Carter wohl, dass sein bescheuerter Beitrag in der LKZ wohl Wahrheit werden würde, aber 07 rappelte sich auf und bestimmte die Partie. Wieder ein Schiri der eher in der Freizeitliga pfeifen sollte und Pech verhinderten den schnellen Anschluss. Aber dann köpfte Kapitano... Nonnenmann zum Anschluss und Ugur erzielte den viel umjubelten Ausgleich. Jetzt war 07 drauf und dran das Spiel zu entscheiden aber wieder Pech und eine blinde Pfeife verhinderten dies. So endete das Stadtderby mit 2:2. Tja Herr Carter war wohl nix. Der großen Klappe folgte? Nix!!! Und dann, das Spiel war aus, musste auch noch ein Pflugfelder Zuschauer mit seinem Schirm unseren Nonne attackieren. Das konnte man sich nicht gefallen lassen und so kam es zu einer kleinen aber handfesten Auseinandersetzung. Ja lieber Pflugfelder, einer von Euch hat mit dem scheiss angefangen, also ist das beschämend für Euch, nicht für 07!!

      Bilder zum Spiel im Album

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!