Türkei

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Türkei gibt Reisewarnung für Deutschland heraus

      "sich nicht auf politische Debatten einzulassen", "sich von Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien und von Plätzen fernzuhalten", wo Kundgebungen oder Demonstrationen stattfinden, die von "Terrororganisationen" organisiert oder unterstützt und von den deutschen Behörden geduldet werden".

      Was soll man dazu noch sagen? Ok, bei dem braucht man sich nicht mehr wundern. Aber er schafft es immer noch einen drauf zu setzen.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • ...und sich selbst Schritt für Schritt bis zur Schmerzgrenze der Lächerlichkeit preiszugeben.

      Frage, Herr Erdogan: Gilt das mit deiner Warnung vor politischen Debatten und Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien, noch dazu auf deutschen Plätzen, auch für dich und deine Lakaien? Die doch sooo gerne mit dir hier mal auftreten wollten und wollen? Ich muss dir nämlich Recht geben - davor sind deine Landsleute dringend zu warnen! Kommts nur mir so vor, als haste dir damit ein klassisches Eigentor geschossen? Wenns nicht so traurig wäre und er würde nicht als politischen Faustpfand Geiseln sein Eigen nennen, man müsste ihn einfach nur auslachen. Was wohl Kemal Atatürk zu so einem sagen würde?

      Der Zeitpunkt ist allerdings so gewählt, dass man die Uhr danach stellen konnte. Sieht mir deshalb nur vordergründig nach ner Retourkutsche bzgl. unserer Reisewarnungen aus. Weil gestern haben insgesamt 14 Journalistenorganisationen aus aller Welt Herrn E. in einem offenen Brief zum wörtlich "Schutz der Presse- und Meinungsfreiheit" in seinem Land und zur sofortigen Freilassung der aus politischen Gründen inhaftierten Journalist(inn)en aufgefordert.

      Wenn er sich nun auch noch über ein noch nicht ergangenes Urteil im NSU-Prozess echauffiert, so bekommt er von uns einmal mehr Anschauungsunterricht über deutsche Akkribie, diesmal in Sachen Gerichtsbarkeit und der rechtsstaatlichen Aufarbeitung von Straftaten in einer demokratischen Grundordnung. Er schwebt zwar viel zu weit oben auf seinem Teppich, aber er hat mit Sicherheit mitbekommen, dass grade die Plädoyers vorm Abschluss stehen und der Bundesanwalt am Dienstag voraussichtlich die Forderung des Strafmaßes verkünden wird.

      Ich hab mir am Freitag nach längerer Zeit mal wieder nen Döner geholt (mein Magen hing vor Hunger bereits auf Halb 8). Der nette Dönerbesitzer (er kannte mich noch von nem Besuch mit der Familie bei mir auf Arbeit) hat mir irgend sowas von nem "riesen Arschloch" und "Verräter der Werte seines Vaterlandes" erzählt und er solle die hier seit Generationen lebenden, arbeitenden und Steuern zahlenden Deutsch-Türken einfach in Ruhe leben lassen und das so wörtlich "Gift seines Wahnsinns" für sich behalten. Der Döner hat übrigens bombastisch geschmeckt.

      Ach ja, ganz wichtig heute: Willkommen im Club der 44er, Deniz Yücel - und alles Gute zum Geburtstag! Durchhalten! :nuke:
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Legos schrieb:

      Was soll man dazu noch sagen? Ok, bei dem braucht man sich nicht mehr wundern. Aber er schafft es immer noch einen drauf zu setzen.
      Billiges Auge um Auge, Zahn um Zahn.

      Würde Deutschland den Import türkischer Mettbrötchen verbieten, wäre einen Tag später der Import deutscher Mettbrötchen in die Türkei verboten.

      So gesehen könnte man es ja mal mit einem Absetzungsverfahren für Steinmeier probieren. :D
    • SGD-Herzblut schrieb:


      sowas von nem "riesen Arschloch" und "Verräter der Werte seines Vaterlandes" erzählt und er solle die hier seit Generationen lebenden, arbeitenden und Steuern zahlenden Deutsch-Türken einfach in Ruhe leben lassen und das so wörtlich "Gift seines Wahnsinns" für sich behalten.
      Hoffentlich bekommt das der Herr E. nicht mit,sonst kannst du da für längere Zeit keinen Döner mehr essen. ;)
    • Den Gedanken hatte ich dort auch schon. Er meinte dazu nur in Etwa "Was bin ich froh, in nem Land zu leben und zu arbeiten, dass meine Meinung respektiert und mich nicht gleich dafür von der Straße wegholt. Und es macht mich traurig, dass dies in der Heimat nicht mehr der Fall ist." Wisst ihr, wie geil sich das anhört, wenn ein Dönerbudenbesitzer ne Menge Schalk im Nacken hat und dabei sächselt? Herrlich und darauf möchte ich nich verzichten. :D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Ricardo schrieb:


      Billiges Auge um Auge, Zahn um Zahn.


      Würde Deutschland den Import türkischer Mettbrötchen verbieten, wäre
      einen Tag später der Import deutscher Mettbrötchen in die Türkei
      verboten.


      So gesehen könnte man es ja mal mit einem Absetzungsverfahren für Steinmeier probieren.
      Um beim Thema "Essen" zu bleiben :

      Dein Post ist mindestens geschmacklos ! :ohmei:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Ricardo schrieb:


      Ach, du schon wieder.



      Mit solch "dümmlich, arroganten Absonderungen" kannst Du Deinen Fauxpas ( ich will, zu Deinen Gunsten annehmen, daß es sich um einen solchen handelt ) garantiert nicht bereinigen. :nein:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Was ist an dem Post jetzt so schlimm?
      Wir brauchen so oder so nur noch die Tage zählen bis westliche Truppen Erdogan aus einem Erdloch ziehen werden, jetzt wird ja schon der Nato Rauswurf diskutiert.