Türkei

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Hannoi1896 schrieb:

      Dass man die einerseits nicht in die EU aufnimmt, andererseits solche Deals mit denen abschließt finde ich nicht mal so schlimm, das nennt man halt realpolitische Zwänge.

      Was die Deals angeht, die macht man ja auch mit anderen Staaten, die nicht in der EU sind. Mit dem Unterschied, dass Frau Dr. Merkel ihm natürlich in der Vergangenheit in Aussicht gestellt hat, dass die Türkei der EU beitreten könne. Darf man auch nicht vergessen. Da wird zuerst mit Zucker gelockt und dann kommt die Fliegenklatsche...

      Hannoi1896 schrieb:

      Wie gesagt, schon deswegen würde ich kein Stück auf Deeskalation setzen, sondern entweder mal lustig nachtreten oder halt Konsequenzen umsetzen.

      Nachtreten finde ich da auch nicht richtig. Man muss sich ja nicht auf Erdogans Niveau begeben. Wenn man da einfach mal Konsequent ist, reicht das völlig aus. Einfach mal sagen "So nicht!" und genau in der Haltung verbleiben. Aber diese Aussage muss dann auch zeitnah kommen. Und wenn er in der Türkei dann bei einer Rede zurückschlägt, einfach drüber stehen und öffentlich sagen, dass das Wort gilt und gut.
      Denn Erdogan kann an sich nicht viel machen. Macht er irgendwas in Richtung Deutschland, dann kommt direkt die Reisewarnung für die komplette Türkei. Truppen sind vor Ort und geschützt, geht er die an, hat er ein Problem mit der NATO. Und wirtschaftlich sitzt Deutschland definitiv am längeren Hebel und wird die halbe EU hinter sich haben


      Da kommt mir grad so ein Vergleich in den Sinn. Da erinnert die Türkei irgendwie an einen kleinen Pinscher, der hinter dem Zaun ne richtig grosse Klappe riskiert und jeden anbellt. Und Deutschland erscheint da ein wenig wie der Bernadiner, der den Pinscher mit einem Haps verschlingen könnte, sich dessen aber nicht bewusst ist und treudoof und leise am Zaun entlang geht.
      Demokratie ist der Wille des Volkes. Jeden Morgen lese ich überrascht in der Zeitung was ich jetzt wieder will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giancarlo ()

    • Ja, denen überhaupt je eine Mitgliedschaft in Aussicht gestellt zu haben war falsch und auf Sand gebaut, das hätte man eigentlich auch schon früher ahnen können...

      Nachtreten verstehst du vielleicht falsch. Aber ich hätte nach solchen Äußerungen erstmal alle Diplomaten abgezogen, auf dem Niveau braucht man nämlich wirklich keine Gespräche zu führen, einfach um mal zu zeigen dass man sich nicht jeden Müll bieten lässt und man nicht als Fußabtreter für seinen schäbigen Wahlkampf herhält. Ansonsten volle Zustimmung.
    • Alleine den türkischen Botschafter mal einbestellen hätte gereicht. Der deutsche Botschafter in der Türkei hat ja zeitweise bei der türkischen Regierung gewohnt... Abziehen der Diplomaten wäre dann der nächste Schritt gewesen. Denn das kann man schon falsch verstehen, wenn die Diplomaten alle einfach so abgezogen werden.
      Die deutschen Truppen aus Incirlik abziehen wäre auch ein schönes Zeichen gewesen, die hätte man sicherlich auf Zypern in Akrotiki oder Dekelia unterbringen können, da wären sie genauso nah dran gewesen.
      Demokratie ist der Wille des Volkes. Jeden Morgen lese ich überrascht in der Zeitung was ich jetzt wieder will.
    • Adion schrieb:

      türkei schickt holländische kühe zurück nach Holland

      Der Züchterverband will gar keine Tierprodukte mehr aus Holland, man werde jetzt eigene Kühe züchten und nehme Holland die Kühe nicht zurück, werden sie geschlachtet und das Fleisch verteilt. Der Boykott soll auch auf andere landwirtschaftliche Importe aus Holland ausgeweitet werden und auch gleich auf österreichische, weil die sich mit den Niederlanden solidarisiert haben...
      Demokratie ist der Wille des Volkes. Jeden Morgen lese ich überrascht in der Zeitung was ich jetzt wieder will.
    • Neu

      ;D
      Als Niederländer käme ich vor lachen gar nicht mehr in den Schlaf. Ein Haufen Minderbemittelter, die zu blöd sind um zu begreifen, weswegen man eigentlich so zornig ist.
    • Neu

      Als einfacher Teil des Volkes musst Du auch nicht wissen warum der Sultan will, dass man zornig ist...
      Demokratie ist der Wille des Volkes. Jeden Morgen lese ich überrascht in der Zeitung was ich jetzt wieder will.
    • Neu

      Erdogans Kurs trägt erste Früchte. Ohje, die drehen ja mal so richtig am Rad da unten. Ich sag's hier auch mal ganz offen: Ich hab diesen Menschenschlag noch nie so richtig gemocht. Und ich werde es auch in Zukunft nicht tun.
    • Neu

      Ich stelle mir trotzdem gerade vor, wie der ahnungslose Hollande einen Spaziergang durch Istanbul macht und von einer Horde Fanatiker angegangen wird. "Da ist er, dieser Holland!" |-)
      Und natürlich werden manche wirklich nicht wissen, weswegen man zornig sein soll und zieht trotzdem mit. Wenn man wirklich jeden kritischen Journalisten ins Gefängnis sperrt und niemand mehr irgendwas hinterfragen oder über etwas informieren kann, dann hast du irgendwann ein Volk von Idioten... Erinnert mich an diese Spinner, die damals wegen der Mohammed-Karikaturen ausgeflippt sind und einfach jede Fahne verbrannt haben, die sie in die Finger bekommen haben. Das waren genau solche Vollpfosten.

      edit @Bear: Naja, natürlich herrscht in südlichen Ländern mitunter eine seltsame Mentalität und Richtung Nahost wird das nicht unbedingt besser. Man darf aber nicht unterschätzen, dass es auch Türken gibt, die Erdogan kritisch oder auch feindlich gesinnt sind. Ich hab/hatte Kollegen, die ihre Wurzeln in der Türkei haben und sich nicht zum Affen machen und dem Spinner hinterher rennen. Manch ein Kritiker geht sogar viel weiter als manch ein Deutscher mit seiner Kritik... Die Fanatiker reagieren allerdings schnell gereizt, das haben sie mit Pro-Putin-Russen gemeinsam, die auch durch dümmlichste Provokationen richtig in Rage geraten können (sagt zu denen nie "Ach, der Putin ist doch schwul!" |-) )...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Neu

      Alleine das mit dem norwegischen Journalisten. "Es ist egal, was er ist! Wir haben genug von denen! Wir haben genug von Europa!"
      Norwegen müsste da jetzt als erstes Land reagieren. Aber dann sollten auch alle anderen nachziehen und klar sagen, dass bei einem weiteren Vorfall dieser Art eine Reisewarnung ausgesprochen wird. Denn die Aggression ging ja dann gegen Europäer. Und wenn sie Holländer und Norweger nicht auseinanderhalten werden, dann werden sie bei einem Deutschen auch nicht sagen können, ob der nicht vielleicht aus Holland oder Österreich kommt...
      Demokratie ist der Wille des Volkes. Jeden Morgen lese ich überrascht in der Zeitung was ich jetzt wieder will.