Was fährt Qiumi? - Alles über Auto und Zubehör

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Schmeckt so ein Marder überhaupt generell? :D
      Mit dem Auto hab ich bisher nur einen Hasen auf dem Gewissen, davon hab ich aber keine Geschmacksprobe genommen...
    • Seit 2-3 Monaten spiele ich mit dem Gedanken mir einen Porsche 944 Turbo zu kaufen. Ich mochte dieses Auto schon als Kind, damals noch ein total verlachter Wagen, den es gut gebraucht zum Spottpreis gab. Inzwischen gehen die Preise leider ausgerechnet jetzt total in die Höhe, wo ich mich ernsthaft mit dem Wagen befassen kann. Mein Vater kennt sich zwar mit einigen alten Youngtimern/Oldtimern gut aus, mit Porsche aber überhaupt nicht. Auch seine alten Rennsport-Kollegen nicht. Und in all der Zeit lese ich immer wieder, dass man so einen Wagen niemals kaufen sollte ohne Experten an der Seite. Daher jetzt einfach mal rein ins Blaue, kennt sich einer von Euch !wirklich! aus in Sachen alte Porsche bzw. mit deren Technik?

      Hier mal ein Referenzauto, wenn auch in einem zu guten Zustand. Ich habe mir maximal 25.000 inkl. allem als Limit gesetzt. Zum neuen Jahr werde ich voraussichtlich endlich meinen Dienstwagen bekommen, dann kann ich meine Privatmöhre verkaufen und mir ein Spaßauto hinstellen. Soweit der Plan. Sollten wir aber in Sachen Haus weiterkommen muss ich den Traum vorerst nochmal verschieben...:D

      Edit: Grund der Anfrage vergessen. Wenn es einen Experten gibt, würde ich den gerne zu Rate ziehen mit Angeboten und ggf. (wenn möglich) einsammeln, wenn man sich mal ein Auto anschauen geht.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-Martin ()

    • michaW schrieb:

      Ich wohne in Wolfsburg und fahre einen Kia Carens 1.6 GDI, 135 PS. 7 Jahre Garantie. Der kennt die Werkstatt bisher nur von Erzählungen... :D
      Das habe ich gerade erst gelesen. Ich fahre ja auch nen Kia (Venga von 2012 mit 125 PS) und finde die Werksgarantie nach nun 2 Jahren auch nur so halb geil. Denn die jährlichen Inspektionskosten finde ich für einen solchen Wagen wirklich happig. Und der Verschließ ist auch beachtlich und am Fahrstil kann das eigentlich nicht liegen. Trotz Garantie und keinen wirklichen Schäden habe ich locker 2.000 Euro in das Auto gesteckt, sprich 1.000 pro Jahr. Krass ist der Verschleiß der Bremsen z.B. Dann war jetzt auch der erste Stoßdämpfer hin...! Ich weiß, dass ich in Sachen Inspektion ein paar Euro mit einer anderen Werkstatt sparen könnte. Aber im Großen und Ganzen weiß KIA schon auch, wie sie sich die 7 Jahre finanzieren.

      Zudem, zumindest meiner, ist eine Quitschkarre sondergleichen. Die Verarbeitung ist im Detail einfach nicht gut. Ich finde aber dennoch, dass das ein ganz ehrliches Auto ist, sehr variabel und einfach praktisch. Aber die Motortechnik kommt aus der Urzeit und schneller als 150 fahren ist lebensgefährlich ;). Bin froh, wenn ich die Kiste jetzt noch problemlos in den Januar bekomme und ich dann hoffentlich gut verkauft bekomme.

      Schätze aber, dass dann kurz vor Ablauf der Werksgarantie nicht mehr viel zu holen ist. Bezahlt hatte ich vor 2 Jahren 9.800 Euro. Mal gucken was ich dann noch bekomme...gefühlt ohne sich informiert zu haben...6.000?...weniger?
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Ich fahre seit 2008 meinen Kia Ceed SW (Bj 2007). Und ich gebe bei weitem nicht so viel aus. Dabei ist meiner wirklich scheckheftgepflegt, hat 160.000 km auf der Uhr und zusätzlich noch die Wartungskosten für die Gasanlage... :amkopfkratz:

      Mein Mann fährt einen Kia Venga (bereits den 2.) und auch er findet die Inspektionskosten gering - vor allem ggü seinem Opel davor.

      Dass sich KIA darüber die 7 Jahre finanziert, sehe ich persönlich nicht so. Ich hatte auch schon die Koppelstangen sowie Innenbeleuchtung/Brillenfach komplett auf die 7 Jahre Garantie bekommen. Bisher ist nix kaputt gegangen und ich stecke - selbst jetzt als "alte Möhre" jährlich gerade einmal 600 EUR in mein Auto - Reifenwechsel jetzt mal außen vor gelassen. Und das finde ich angemessen für eine Familienkutsche.
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • Meine reinen Inspektionskosten in diesem Jahr waren 480 Euro, das finde ich schon nicht mehr wirklich wenig für einen KIA Venga. Ich finde das steht immer im Verhältnis zum Auto an sich und ein KIA ist ja in Sachen Werterhalt jetzt nicht gaaanz oben dabei. Deswegen stellt sich mir schon die Frage wie viel Geld man in 7 Jahren in dieses Auto steckt. Klar, wenn Dir ein großes Teil krachen geht ist die Garantie top. Aber im Endeffekt sind es ja meist dann doch die Verschleißteile, die man eben on top zahlt. Und zumindest in meinem Autohaus sagen sie z.B. dass viele Ersatzteile von KIA deutlich über Opel und Fiat liegen (gibt´s dort auch).

      Aber nochmal, das Auto an sich ist absolut in Ordnung. Bietet für recht wenig Geld verhältnismäßig viel Ausstattung. Sitzheizung, Klimautomatik, Rückfahrkamera, 8-fach Bereifung, etc....etc...für unter 10.000 mit Garantie...das ist halt ein Kampfpreis für einen GEbrauchten mit damals 40.000KM und der geht vollkommen in Ordnung.

      Vorher hatte ich nen Renault, der war in Sachen Unterhalt auf jeden Fall billiger. Mag auch Zufall sein. Das Gefühl bleibt dennoch ;)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-Martin ()

    • 4u-Martin schrieb:

      Meine reinen Inspektionskosten in diesem Jahr waren 480 Euro, das finde ich schon nicht mehr wirklich wenig für einen KIA Venga.
      Wobei, 450€ würde ich auch für meinen C4 bezahlen, wenn ich zu Citroen gehen würde. Das sind wohl mittlerweile die Standard-Preise...Und ich hab auch (unverständlicherweise, weil Diesel) nen 20.000er-Intervall.

      4u-Martin schrieb:

      Und zumindest in meinem Autohaus sagen sie z.B. dass viele Ersatzteile von KIA deutlich über Opel und Fiat liegen (gibt´s dort auch).
      Das ist eigentlich typisch Japaner, dass da die Ersatzteile sauteuer sind. Aber gut, da geht ja auch nie was kaputt. :D
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Volkswagen stellt zum zweiten Mal seine Coupe-Produktion ein. Der Scirocco III ist das letze Modell und die Produktion wird mit dem Jahr 2017 enden. Die hätten doch ruhig andere Modelle einstellen können z.B. den Lupo oder Up... diese Asphaltblasen braucht man nicht wirklich im Straßenbild.
    • Ja, die Dinger braucht wirklich niemand. Wobei auch der neue Scirocco eine optische Beleidigung für die ersten beiden Scirocco war.
      Ich hab nie begriffen, wie man wirklich Abnehmer für den Up finden konnte...

      Edit: Ich überlege momentan auch, ob ich mir eine andere Kiste zulege. TÜV ist schon ein wenig drüber und die 290.000 Kilometer hat er runter. In zwei Jahren wäre ich bei etwa 350.000 und ich habe keine Ahnung, ob sich das wirklich noch rechnet/lohnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Pucki schrieb:

      Die hätten doch ruhig andere Modelle einstellen können z.B. den Lupo oder Up... diese Asphaltblasen braucht man nicht wirklich im Straßenbild.
      Also, meine Frau hat jetzt seit ca. 3 Jahren den Citigo (halt den Up, nur aus dem Skoda-Werk ;) ) und ist sehr damit zufrieden.
      Auch ich finde den Wagen echt schick und fahre gerne damit :)
      Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück nunmal verschieden
      Für immer GMS !