3. Liga 2016/2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • Exil Piemont schrieb:

    Jetzt wo wir völlig zurecht im Amateurtopf sind, hoffe ich als Los auf einen attraktiven und schlagbaren Zweitligisten. Vielleicht Hannover, Bielefeld oder St. Pauli. Da hast du das Stadion voll und einigermaßen Chancen aufs weiterkommen.
    Das sind ja hochexplosive Probleme ! :ohje:

    Aber sonst geht's gut ? :amkopfkratz:
    Ihr habt Uhren ...
    Ich habe Zeit !
  • 07´er schrieb:

    Exil Piemont schrieb:

    Über Platz 4 in der Liga glaube ich bei der Truppe nicht dran.


    Welche Truppe? Ich glaube nicht, dass viele dieser "Truppe" in der nächsten Saison noch hier spielen werden.


    Die Truppe, die hier nächste Saison auf dem Platz steht. Wegen der ganzen Begleitumstände gehe ich eher davon aus, dass man die Rolle von Aalen anstatt von Aue einnimmt.
    :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
  • Hornberger als Präsident und der erfolglose Müller alstTrainer (9 Punkte in 10 spielen). Jetzt reicht es! Unter diesen Umständen werde ich dem Stadion fernbleiben so lange der Kerl Präsident ist. :ossi: Hornberger raus!
    :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
  • Abgesehen von Hornberger. Was qualifiziert den 26-jährigen Ole Siegel, um das Amt des Managers auszuüben? Welche Erfahrung besitzt dieser Mann, der scheinbar lediglich ein wenig im Nachwuchsleistungszentrum gearbeitet hat? Geht man tatsächlich davon aus, dass dieser Herr es schafft, aus dem Nichts ein Team zu bilden? Ist das so?
  • Hoffentlich geht es jetzt nicht richtig bergab :/ und hoffentlich hat man in den letzten Wochen wenigstens Kadertechnisch ein bisschen was in die Wege geleitet. Es ist schwer bei dem Chaos, dass offensichtlich im Verein herrscht, optimistisch zu bleiben..
  • Auf der einen Seite finde ich es gut, dass gewisse Personen weiterhin dem Verein verbunden bleiben. Es wäre nämlich Wahnsinn, jetzt alles über Bord zu werfen, was jahrelang zu Erfolg geführt hat. Hornberger als Präsident ist keine Optimallösung, aber was war die Alternative? Ewers, Hämmerling... Absolute Selbstdarsteller, die kein Stück kompetenter wären. Hornberger ist vielleicht auch einfach nur Platzhalter bis Finke auf der JHV zurückkehrt.
    Im Management muss noch ein Fachmann her, denn ohne sportliche Kompetenz ist ein direkter Aufstieg nur schwer zu realisieren. Beim letzten Abstieg hatte man mit Christian Schreier jemanden, der einen Kader aufbaute, der die Basis für den Aufstieg bildete. Lieber das Geld für einen vernünftigen Manager ausgeben als am falschen Ende zu sparen.
  • Hoffnung macht mir nur, Ralf Hämmerling als Vizepräsident.

    Warum Hornberger als Präsident, bleibt mir schleierhaft. Jeder weiß, wie verhasst er bei den Fans ist. Ihm wird man beim kleinsten Misserfolg alles in die Schuhe schieben und in der Luft zerreißen! Für einen derartigen Neuanfang keine gute Basis.

    Mit Müller weiterzumachen, ist für mich OK. Er hatte die A-Karte. Er musste mit einer disziplinlosen Truppe, die keine Mannschaft war und völlig falsch zusammengestellt ist, irgendwie die Saison zu Ende bringen. Jetzt kann er zeigen, dass er eine guter ist.

    Aber was zu Hölle macht ein komplett unerfahrener Ole Siegel als Team Manager? Ich fühle mich total veräppelt! Hat irgendwer eine Ahnung was ihn dafür Qualifiziert???
  • Aber den Sportdirektor muss der Präsident installieren, und bei dem ahnungslosen Horberger sehe ich da große Probleme.
    „Ja gut, am Ergebnis wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn, es schießt einer ein Tor."
  • Bei allem Respekt, aber die Rolle als Team-Manager ist nicht ansatzweise mit der des Managers zu vergleichen. Da geht es ausschließlich darum, die organisatorischen Dinge rund um die Mannschaft zu erledigen. Quasi die rechte Hand des (noch nicht vorhandenen) Sportlichen Leiters. In der Besetzung sehe ich derzeit kein großes Problem.

    Die Position des Sportlichen Leiters ist für mich auch nach wie vor die wichtigste Position im Hinblick auf die kommende Saison. Da hoffe ich, dass es gelingt einen passenden Mann zu installieren. Und dieser darf auf keinen Fall René Müller heißen, wo er nun als Chef-Trainer bestätigt wurde. Diese beiden Positionen müssen zwingend getrennt werden. Interessante Namen gibt es dafür sicher einige. Die Frage ist nur, wer sich das aktuell antun möchte.

    Die Entscheidung um den Finke-Rücktritt und die Neubesetzung durch das Trio Hornberger/Rickers/Hämmerling kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschließend bewerten. Man hat sicher die erste Möglichkeit verpasst, für eine Aufbruchsstimmung bei den Fans zu sorgen. ABER sie kennen den Verein und die Stukturen. Es wäre doch auch grob fahrlässig jetzt alles über den Haufen zu werfen und neue Personalien aus dem Boden zu stampfen "nur" damit die Fans zufriedengestellt sind. Ich hoffe und glaube, dass das neue Präsidium in den Medien nicht mehr so omnipräsent sein wie in dieser Saison. Das kann zu einer Ruhe führen, die für den Verein enorm wichtig sein wird.
  • Es gibt doch in diesem Verein auch andere Gremien (Aufsichtsrat, Wirtschaftsrat) mit Personen, die über eine gewisse Lebenserfahrung und auch über gewisse persönliche Erfolge in Wirtschaft und Gesellschaft verfügen. Mir geht es nicht in den Kopf rein, dass da keiner mal dazwischenhaut, keiner -auch mal öffentlich- "Stop" sagt. Das ist mir schon bei den Ticketpreisen negativ aufgefallen, das ist jetzt noch schlimmer. Ein Verein muss in einer solchen schweren Stunde zusammenstehen. Und da kann es doch einfach nicht sein, dass man einen Mann als Präsidenten installiert, der von einem großen Teil der Fans völlig abgelehnt wird. Das ist doch völlig instinktlos und für mich eintweder ein Zeichen von Gleichgültigkeit, oder aber von purer Arroganz.
    Ich gehe im Übrigen davon aus, dass es keinen neuen Sportdirektor geben wird.
  • Da braucht man bei Hornberger keine Angst haben. Der liebt die Ruhe. Auf Aktionen die den Verein nach vorne bringen würde, wartet man bei ihm vergebens. Eine Tüte Kekse + Stuhl und er ist zufrieden.
    Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!