Die ECA - Europäische Klubvereinigung ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • In der Hinsicht der alten Wettberwerbe ist der Zug abgefahren. Das kommt nicht wieder und im Sinne des Wettkampfes auch noch ok, keiner hier will wirklich sehen wie Bayern sich durch die ersten Runden langweilt mit 8:0 Siegen der 2.Garnitur über Union Luxemburg.

      Was aber eben gar nicht geht in meinen Augen ist die etablierung einer neuer Liga mit "Deppen-Schutz"-Klausel, für Clubs die trotz Reichtums zu doof sind zum gewinnen. (Hallo ManU)
      Wo bleibt da dann der sportliche Wert des Wettbewerbs?

      Wird ja jetzt schon lustig, sollte die BL wirklich 3 Plätze bekommen in so einer Liga. Wer wäre denn Deutschlands Nr.3 in Sachen sportliche Erfolge + Attraktivität?
      Schalke? meh, Gladbach? Nicht wirklich. Wolfburg/Leverkusen? ;D
    • Ich verstehe das ja so, dass die Teams der Superliga dabei sind, egal wo sie landen. Damit also sowas ungeheuerliches wie Europapokal ohne Chelsea nächste Saison nicht passieren kann. Außerdem brauchen die armen Vereine doch auch Planungssicherheit mit den Einnahmen.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Ich finde, die Vereine sollten dann aus dem Land und urnoch in dieser Superliga spielen! 1% der Einnahmen, die Bayern und Dortmund haben, fließt dann in nen Topf und dieser wird dann an die Farmliga der beiden, die sogeannte Bundesliga, fließen und unter den Vereinen aufgeteilt. Vereine mit potenten Sponsor guten Voraussetzungen erhalten ebenfalls eine Straterlaubnis in der Super-Liga.

      Die Bundesliga hält ihren Spielbetrieb aufrecht (ohne Bayern und Dortmund) und der Tabellenerste spielt im Telekom-Spiel des Jahres gegen den bestplatzierten deutschen Vertreter der Super-Liga um die Deutsche Meisterschaft im Best of 7 Modus! So werden alle europäischen Mannschaften ausgespielt, nicht, dass am Ende sowas wie Leicester Meister wird.

      Zum krönenden Abschluss spielt der beste Spanier der Sieger der Superliga gegen die Meister aus England, Deutschland, Spanien, Italien und China um so den Meister of the Universer zu küren

      Ich freu mich drauf :hurra:
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15
      Avatar des Jahres 2015!
    • Sather, eigentlich ein ziemlich guter Beitrag, aber einem Punkt möchte ich dann doch etwas widersprechen:

      Sather schrieb:

      ...keiner hier will wirklich sehen wie Bayern sich durch die ersten Runden langweilt mit 8:0 Siegen der 2.Garnitur über Union Luxemburg.


      Bzw. ich stimme dem fast zu. Natürlich will ich das nicht sehen, aber ich will auch nicht die hundertste Auflage von München-Madrid oder Manchester-Barca sehen. Wenn man das mal realistisch betrachtet sind die Verbände von Deutschland, England, Spanien und Italien immer mit drei bis vier Vertretern dabei, Frankreich, Portugal, Niederlande und Belgien sind auch quasi immer dabei, ebenso wie Russland und die Ukraine, oft auch Griechenland und Rumänien... Tja, bleiben Polen, komplett Skandinavien, Schottland, Irland, Ungarn, Bulgarien, Dänemark, das ganze ehemalige Jugoslawien, die ehemaligische Tschechoslowakei, das komplette Baltikum und noch einige kleinere Länder, die nicht mitmachen dürfen, weil der westeuropäische Pay-TV-Kunde damit nichts anfangen kann. Da muss dann mal eben die Hälfte Europas draußen bleiben und darf von außen zuschauen. Zwölf Länder teilen sich einen einstmals europaweiten Wettbewerb und selbst diese zwölf teilen das vollkommen ungleich auf. Alle paar Jahre stolpert dann doch mal ein Verein aus einem der anderen Länder rein, mit viel Glück sind es zwei. Da erlebt man dann mal exotische Fußballfolklore...
      Klar müssen bessere Verbände irgendwelche Vorteile haben, aber der aktuelle Zustand ist eher ein kompletter Ausschuss der schwächeren Verbände. Wann war zuletzt mal ein Meister aus der lettischen, irischen oder slowakischen Liga in einer Europa League Gruppenphase (als Landesmeister in der EL ist ja schon ein Witz)? Bzw. wie oft kommt das vor? Natürlich gehen diese Vereine im Regelfall baden, wenn sie gegen einen Gegner aus einer Top-Liga antreten. Ist ja auch kein Wunder, selbst die Meister aus den Ligen können ihre guten Spieler nicht mal mehr mit der Aussicht auf Europapokalspiele halten, die würden lieber in der dritten englischen Liga spielen, selbst bei gleichem Geld würden die da eher hinwechseln. Die Verbände, die in der Fünfjahreswertung unter Platz 16 stehen haben keine Perspektive und könnten in 1000 Jahren ihren Rückstand nicht aufholen.

      edit: Noch in den 90ern haben Belgrad, Rotterdam oder Amsterdam mal einen Europapokal gewonnen, in der zweiten Hälfte der 80er waren Bukarest, Eindhoven, Mechelen und Göteborg dabei. Also vertreter aus Holland, Belgien, Schweden, Rumänien, Serbien/Jugoslawien. Heute undenkbar, einfach nicht mehr realisierbar. Heute ist sowas im Viertelfinale schon schwer vorstellbar, höchstens noch die Niederländer, bei den Belgiern vielleicht auch noch, das war vor nicht allzu langer Zeit noch völlig normal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Du kannst das Rad aber eben nicht zurückdrehen, selbst wenn die Topverbände nur den Vorteil der größeren lokalen Märkte hätten (was dank Internationaler Märkte nicht der Fall ist), wäre der finanzielle Vorsprung inzwischen zu groß.
      Auf München-Barca etc. würde es spätestens in den späteren Runden sowieso hinauslaufen, genau wie jetzt auch.

      Vergleichs mal mit dem DFB-Pokal, wie oft ist da Bayern in den letzten 10 Jahren gegen einen kleinen Verein rausgeflogen? Wie hoch ist also wirklich die Wahrscheinlichkeit für Überraschungen?

      Das derzeitige System erlaubt wenigstens noch in der Theorie Überraschungen, erlaubt aber gleichzeitig Matchups auf einem sportlichen Level, welche die Breite Masse interessieren.
    • Pinguin schrieb:

      Auch geht mir das Hochglanzprodukt in HD etc. auf den Senkel. Alles muss perfekt sein, perfektes Bild, einheitliche Werbung. Was war das früher geil, wenn die Microleitung über Telefon hergestellt werden musste, man hörte von den Zuschauern die damals noch beliebten Gasfanfaren und das Fernsehbild, dass den Rasen zeigte, hatte ein kräftiges viel zu unnatürliches grün.... Daran erinner ich mich immer wieder gerne und finde es traurig, dass meine Kinder so etwas mit 8-12 Jahren nicht werden erleben können, weil heute einfach alles "perfekt" ist.

      Und es gab auch noch keinen dieser Moderatorenschreihälse, nicht einen! Stimmt, wie soll man bloß den Kindern begreiflich machen, daß das bei Sky und Konsorten nicht mehr der Fußball ist, dem sie selbst in der Freizeit oder auch im Verein mit Spass, dem Lernen von sportlichem Wettkampf und auch mit Sportsgeist hinterher rennen?

      Armer FC Bayern, armer BVB, armes Manchester, armes Madrid, armes Barcelona.....Sektchen, Schnittchen, VIP-Lounges, 5 Pfund Schminke auf den Spielerfrauen - jede Wimper einzeln und in Zeitlupe von Sky eingefangen, Event-Publikum immer öfter in der Mehrheit, der einfache Fanpöbel wird maximal geduldet und geschröpft und die sogenannte "echte" Vereinsliebe im verordneten, lawinenhaften Marketingrahmen.....

      ....reiche Amateurvereine - Bratwurststände (das eine oder andere auch mal zu schwarze Grillgut), das nicht gleich das Portemonnaie zerfleddernde Kaltgetränk (gern auch mal von der örtlichen Brauerei des Vertrauens), Musik aus scheppernden Lautsprecherboxen, der regionale Fernsehsender is mit 2 Praktikanten vor Ort, ein sich hin und wieder auf den Ground verirrender Presse-Schreiberling, dem man beim Blick über die Schulter gleich die Rechtschreibfehler korrigieren kann, plärrende Kinder am Spielfeldrand in den Lieblingsfarben ihres jeweiligen Vereins, der Schieri mit ner Wampe Marke "Schnitzelfriedhof" - ja und in der Halbzeit gehste mangels Dixi-Klo hinter den Pappeln der benachbarten Gartenanlage pissen. Hach ja.....
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Bear schrieb:

      Nun brennen bei den Herren wirklich sämtliche Sicherungen durch. :( :vogelzeigen: Das wäre der Anfang vom Ende des Fußballsports. Ein Abbild unserer Gesellschaft. Die Kluft zwischen arm und reich würde dadurch doch nur noch weiter auseinanderklaffen. Genau in die andere Richtung sollte man denken. Ich meine die Wiedereinführung Pokal der Landesmeister (in dem auch wirklich nur ausschließlich die Meister der jeweiligen Nationen antreten). Cup der Pokalsieger (nur die Pokalsieger) / UEFA-Pokal...mehr braucht es doch nicht.

      Für meinen Geschmack ist es aktuell eh schon alles viel zu aufgebläht, außerdem wiederholen sich ständig die Paarungen. Keine Attraktivität mehr. :schulterzucken:


      Die Kuh wird solange gemolken bis sie blutet :floet:
      Gesendet von meiner gelben Telefonzelle mit Tapa-Wählscheibe :blah: :blah: :blah:
    • Teilnehmer 1/8-Finale seit 2010 / 2011

      [table='Mannschaft, Teilnahme']
      [*]Real Madrid[*]6[*]
      [*]Arsenal[*]6[*]
      [*]FC Barcelona[*]6[*]
      [*]Bayern München[*]6[*]
      [*]Chelsea[*]5[*]
      [*]Paris SG[*]4[*]
      [*]Schalke[*]4[*]
      [*]AC Mailand[*]4[*]
      [*]Juventus[*]3[*]
      [*]Atl. Madrid[*]3[*]
      [*]Man. City[*]3[*]
      [*]Schachtar[*]3[*]
      [*]Dortmund[*]3[*]
      [*]Leverkusen[*]3[*]
      [*]Man. United[*]3[*]
      [*]Benfica[*]2[*]
      [*]Zenit[*]2[*]
      [*]AS Rom[*]2[*]
      [*]Basel[*]2[*]
      [*]FC Porto[*]2[*]
      [*]Galatasaray[*]2[*]
      [*]Valencia[*]2[*]
      [*]Marseille[*]2[*]
      [*]Inter Mailand[*]2[*]
      [*]Gent[*]1[*]
      [*]Wolfsburg[*]1[*]
      [*]Eindhoven[*]1[*]
      [*]Monaco[*]1[*]
      [*]Piräus[*]1[*]
      [*]Celtic[*]1[*]
      [*]Malaga[*]1[*]
      [*]ZSKA Moskau[*]1[*]
      [*]Neapel[*]1[*]
      [*]Tottenham[*]1[*]
      [*]Lyon[*]1[*]
      [*]Kopenhagen[*]1[*]
      [/table]

      Teilnehmer Halbfinale seit 2010 / 2011

      [table='Mannschaft, Teilnahme']
      [*]Real Madrid[*]5[*]
      [*]FC Barcelona[*]4[*]
      [*]Bayern München[*]4[*]
      [*]Chelsea[*]2[*]
      [*]Juventus[*]1[*]
      [*]Atl. Madrid[*]1[*]
      [*]Dortmund[*]1[*]
      [*]Man. United[*]1[*]
      [*]Schalke[*]1[*]
      [/table]
      Keine Signatur!
    • Aber warum soll man solchen kleinen Teams eben nicht auch mal gönnen, gegen die großen zu spielen. Diese Saison war es für Malmö ein Fest als Ibrahimovic mit PSG kam. Oder warum soll das oben angesprochene 0:8 von Union Luxemburg gegen Bayern uninteressanter sein als das jährliche 0:5 von Bremen bei den Bayern? Das sind doch beides keine spannenden Spielen. Aber auf internationaler Ebene ist das eben was besonderes. Warum soll der Fußball mit all seinen Vereinen, sich der Diktatur von einigen geldgeilen Verein beugen müssen. Das verstehe ich nicht. Ich meine, die UEFA hat 53 Mitglieder mit was weiß ich vielen Vereinen, die jährlich Europapokal spielen: Warum muss alles nach der Pfeife von Bayern, Barca, Real und den Investorenspielzeugen laufen? Das ganze Modell ist doch falsch.

      Mal ein kleineres Beispiel: Basel spielt seit Jahren CL, weil sie jährlich Meister werden. Schön für sie, aber wie groß ist die Chance, dass jemand anderes das große Geld holt? Nahezu 0, weil die durch die CL-Gelder das alles zementiert ist. Nicht das TV-Geld aus England ist das größte Problem. Das Problem sind die Dauerteilnehmer in der CL, die jährlich mit Geld zugeschissen werden.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Man merkt doch aber auch, dass es einigen Bundesliga-Größen nicht paßt, dass es beim DFB-Pokal keine Setzliste gibt oder dass die Bundesligisten erst ab Runde 2 einschreiten wollen. SOllen sich doch die Zweitligisten mit dem Pack rumärgern.
      Keine Signatur!
    • Lion schrieb:

      Aber warum soll man solchen kleinen Teams eben nicht auch mal gönnen, gegen die großen zu spielen. Diese Saison war es für Malmö ein Fest als Ibrahimovic mit PSG kam. Oder warum soll das oben angesprochene 0:8 von Union Luxemburg gegen Bayern uninteressanter sein als das jährliche 0:5 von Bremen bei den Bayern? Das sind doch beides keine spannenden Spielen. Aber auf internationaler Ebene ist das eben was besonderes. Warum soll der Fußball mit all seinen Vereinen, sich der Diktatur von einigen geldgeilen Verein beugen müssen. Das verstehe ich nicht. Ich meine, die UEFA hat 53 Mitglieder mit was weiß ich vielen Vereinen, die jährlich Europapokal spielen: Warum muss alles nach der Pfeife von Bayern, Barca, Real und den Investorenspielzeugen laufen? Das ganze Modell ist doch falsch.

      Mal ein kleineres Beispiel: Basel spielt seit Jahren CL, weil sie jährlich Meister werden. Schön für sie, aber wie groß ist die Chance, dass jemand anderes das große Geld holt? Nahezu 0, weil die durch die CL-Gelder das alles zementiert ist. Nicht das TV-Geld aus England ist das größte Problem. Das Problem sind die Dauerteilnehmer in der CL, die jährlich mit Geld zugeschissen werden.

      Das ist nicht falsch, aber um den lokalen Fan gehts ja nunmal schon lange nich mehr. Der kommt eh oder auch nicht, dann auch egal weil bei den großen Clubs genug anstatt seiner kommen.

      Es geht um den Internationalen Markt und was schaut der Fussballfan in China, den USA oder sonstwo wohl lieber? Messi gegen Zlatan oder Barca gegen Malmö? (oder auch Basel)
      Solange Fussball das große Geld bedeutet, wird der IST-Zustand noch das Beste sein das wir bekommen können.
    • Das ist richtig, aber dass ist ja das große Problem.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Jumpz schrieb:

      Wenn ich sowas dann alle 2 Wochen sehe (Sarkasmus) dann weiß ich nicht, ob ich mir das noch anschauen würde... Es ist doch viel reizvoller, geiler wenn man nur diese eine Chance einmal im Jahr hat, in der es um richtig viel geht. Da geht mir das Fußballerherz auf.


      :amkopfkratz: Ist das nicht schon jede Saison so, in der CL?

      Gefühlt sind immer wieder die gleichen Clubs in den Gruppenphasen und in den KO-Spielen erst recht. Die paar Ausnahmen ...
      Nicht umsonst reagieren die englischen "Top-Clubs" doch schon fast panisch, dass mit Leicester und Tottenham zwei Neulinge sich an den Honigtopf trauen.

      Für mich ist die CL sowas von langweilig. Da hat die EL m.M.n. mehr Charme.


      Also die Gruppenspiele schaue ich auch selten oder nur nebenzu an. Erst wenn es dann ab Richtung Viertelfinale -mit deutscher Beteilgung- geht, bin ich schon ein regelmäßiger Gucker. Ich fand die Spiele wie Bayern gegen Barca oder Real oder BVB gegen Bayern im Finale richtig gut. Auch wenn diese Konstellationen öfters in den letzten CL-Saison waren, macht es für mich eben diesen gewissen Reiz aus: Diese Spiele gibt es nur einmal in 365 Tagen. Jeder ist bis in die Haarspitzen motiviert. Es gibt keinen "Ersatztitel". Es gibt nur diesen einen Pokal. Um den die Topclubs in Europa kämpfen. Und deswegen finde ich, sollte es auch so bleiben.
    • An dem sich aber nichts ändern wird, solange unsere Seite die deutlich kleinere und finanziell schwächere ist. :schulterzucken:

      edit:
      Und der Vorteil am IST ist meinen Augen halt, das es letztlich noch um sportliche Kriterien geht. Man kann geteilter Meinung sein wie die gefasst sind, (mehr Clubs von Top-Ligen, kleine Ligen müssen durch Vorrunden etc,) aber Qualifikation erfolgt über sportliche Leistung.

      Diese neue Liga hätte das nicht mehr. Da zählt nur noch wie "groß" du angeblich bist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sather ()

    • SGD-Herzblut schrieb:

      Bratwurststände (das eine oder andere auch mal zu schwarze Grillgut), das nicht gleich das Portemonnaie zerfleddernde Kaltgetränk (gern auch mal von der örtlichen Brauerei des Vertrauens), Musik aus scheppernden Lautsprecherboxen, der regionale Fernsehsender is mit 2 Praktikanten vor Ort, ein sich hin und wieder auf den Ground verirrender Presse-Schreiberling, dem man beim Blick über die Schulter gleich die Rechtschreibfehler korrigieren kann, plärrende Kinder am Spielfeldrand in den Lieblingsfarben ihres jeweiligen Vereins, der Schieri mit ner Wampe Marke "Schnitzelfriedhof" - ja und in der Halbzeit gehste mangels Dixi-Klo hinter den Pappeln der benachbarten Gartenanlage pissen. Hach ja.....


      Das genieße ich exakt so beinahe an jedem Wochenende! Und das kann jeder andere hier auch haben.
      Einfach regelmäßig die Spiele ab Liga 4 und abwärts besuchen.
      Das ist wie eine Zeitreise. Zurück in die gute, heile Fußballwelt! :)
    • Was ist eigentlich mit dem Jahr 2016 los? Peter Lustig, Lemmy und David Bowie sind nicht mehr auf unserer Welt, BL-Vertreter möchten TV-Gelder und DFB-Pokal neu organisieren, ein paar Deppen gründen den "Bundesligamittelstand" (das verzeihe ich meinem Verein so schnell nicht! :sleep: ) und die nächsten Deppen philosophieren über die Super-Super-Super-Super-Liga. Wenn jetzt noch Mick Jagger von der großen Bühne abtritt und meine Eintracht aufsteigt, hab ich nur geträumt.


      Verwässerung der CL. Ist das geil :D Dank meines Mod-Postens im UEFA-Board, habe ich jedes Jahr die Ehre die erste Quali-Runde der EL zu dokumentieren. Da sind Vereine dabei, da muss ich erstmal die STADT googeln :was: Manchmal auch das Land...


      Und so lange die ÖR es nicht hinbekommen auch alle deutschen Vereine im TV zu bringen (warum dürfen die nur mittwochs übertragen?! Wer lässt sich denn auf sowas ein?), will ich nix von Märkten lesen!
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Kuzze schrieb:

      SGD-Herzblut schrieb:

      Bratwurststände (das eine oder andere auch mal zu schwarze Grillgut), das nicht gleich das Portemonnaie zerfleddernde Kaltgetränk (gern auch mal von der örtlichen Brauerei des Vertrauens), Musik aus scheppernden Lautsprecherboxen, der regionale Fernsehsender is mit 2 Praktikanten vor Ort, ein sich hin und wieder auf den Ground verirrender Presse-Schreiberling, dem man beim Blick über die Schulter gleich die Rechtschreibfehler korrigieren kann, plärrende Kinder am Spielfeldrand in den Lieblingsfarben ihres jeweiligen Vereins, der Schieri mit ner Wampe Marke "Schnitzelfriedhof" - ja und in der Halbzeit gehste mangels Dixi-Klo hinter den Pappeln der benachbarten Gartenanlage pissen. Hach ja.....


      Das genieße ich exakt so beinahe an jedem Wochenende! Und das kann jeder andere hier auch haben.
      Einfach regelmäßig die Spiele ab Liga 4 und abwärts besuchen.
      Das ist wie eine Zeitreise. Zurück in die gute, heile Fußballwelt! :)


      Dem kann man nur zustimmen. Probehalber hab ich das letzte Dynamo Heimspiel trotz Karte nicht Besucht und muss sagen es tat gar nicht weh. Jede Woche Besuche ich meine Spiele des Stadtteilvereins wo ich aufgewachsen bin, und seit 5 1/2 Jahren wieder wohne. 8. Liga, kleine Fanszene, jeder kennt jeden, Vollbier und Wurst zu nem angenehmen Preis und Familiäres Flair. Spieler kommen immer zu den Fans klatschen ab, ohne irgendwelche Allüren. Mittlerweile merke ich wie ich mich immer weiter von diesem Modernen Fußballscheiß entferne. Und ja, das fängt schon bei Dynamo in der 3. Liga an. Sicher nicht so schlimm wie in der Häppchen BL, oder dieser unsäglichen Geldmaschinerie weiter oben. Diese Super CL oder was weiß der Geier was die Millionenscheffler da ausdenken würde dem ganzen nur die Krone aufsetzen und ist für mich einfach nur Abscheulich! Hoffentlich platzt die Bombe bald...
    • Kuzze schrieb:


      Das ist wie eine Zeitreise. Zurück in die gute, heile Fußballwelt! :)


      Leider ist diese Welt nicht mehr so heil, wie wir sie gerne haben möchten - siehe z.B. den VfB Lübeck.
      Regionalliga-Tristesse vor rund 1.000 Zuschauern - mehr bekommste Du nicht hinterm Ofen hervor.
      Ich kenne einige, die VfB-Lübeck-Fans sind, aber auch halt Bayern, Dortmund etc ... und die sitzen dann am Samstag lieber zu hause oder in der Sportsbar und schauen die Premiumklasse.

      Sohnemann geht zum Fussballtraining.
      Früher haste hier in Lübeck, Jungs mit VfB Lübeck-Trikots gesehen, natürlich auch HSV oder St.Pauli.
      Heute ist mein Filius ein Exot, wenn er das Lübeck-Trikot an hat - überwiegend Bayern, Dortmund, aber auch Barca oder Real, vereinzelt traut sich noch einer am HSV-Trikot.

      Diese Generation wird darauf getrimmt, wenn nicht so ein verblendeter alter Mann seinen Sohn immer wieder zur Lohmühle schleppen würde. |-)

      Heile Welt ... früher hatten wir den "Solidar-Pakt" unter allen Vereinen, von der 1. bis zur 4. Liga.
      Alle haben vom Kuchen etwas abbekommen.
      Vor 2, 3 Jahren fingen dann die Großkopferten an - meck, meck, meck, wir haben zu wenig Geld, können mit den Spaniern, Engländern nicht mithalten.
      Also wurde den Regionalligisten die TV-Gelder gestrichen - rund 120.000 €. Für Bayern / Dortmund & Konsorten die Portokasse, für uns ein mittelschweres Finanzchaos.
      WO soll ein kleiner Regionalligist mit einem Male 120.000 € generieren? Wieviele Sponsoren brauchst Du hier in der Umgebung für so eine Summe? Fast unmöglich.

      Wir können uns ein 4-tägiges Trainingslager irgendwo in der niederländiscchen Pampa leisten, die Bayern-Amas fliegen mal für 1 oder 2 Wochen nach Dubai. :applaus:

      ABER ; Du hast auch als "kleiner Fan" die Chance im Verein mitzuarbeiten - du musst sogar, weil Ehrenamt und so
      Keine Signatur!
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Wir können uns ein 4-tägiges Trainingslager irgendwo in der niederländiscchen Pampa leisten,


      4 Tage im AUSLAND?! Ihr Prolle! 2,5 Tage in Speyer... :D Als Tabellenführer, wohlgemerkt!
      Weil der Trainer "nebenbei" Vollzeit arbeitet und die Hälfte der Spieler Teilzeitfußballer sind...

      Und das Gesäusel von der Fußballramontik in der Regionalliga kann ich nicht mehr hören. Ehrlich nicht.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3