Fanszene in Braun und Weiß...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Nun gut, über die neuinstallierten LEDs war ich auch verwundert.
      Auf die ein oder andere VIP-Lounge kann man auch verzichten.

      Andererseits: wenn schon gedroht wird, Sponsoren zu vergraulen, dann krieg ich schon wieder die Krise.
      Und was man gegen die "Kalte Muschi" (oder wie das Zeug heißt) hat, frag ich mich auch. Ich wurde überhaupt erst von zwei Frauen auf dieses Getränk aufmerksam gemacht.
      Ist der Name zu sexistisch, oder wie muß ich das verstehen?




      Last night a Happy Hardcore saved my life

    • Bei der "Kalten Muschi" geht es um Sexismus. Korrekt!
      Bei dem Rest ist das einfach auch ein Ding der Unmöglichkeit das sich nicht an Verabredungen gehalten wird. An zusammen ausgearbeitete Verabredungen!
      Man will soviel wie möglich auspressen bis man merkt das nichts mehr zum auspressen da ist!
      Ja, gewisse Sponsoren sind für viele einfach off!
      Man muss Kompromisse machen. Das heißt das man Abstriche machen muss. Beide Seiten! Aber das heißt nicht das die eine Seite die andere Seite so behandeln darf wie sie es seit geraumer Zeit tut!
      Das liegt wie man jetzt sieht auch nicht an Littmann! Wie von handelnden Personen behauptet und von mir auch geglaubt! Das war ein Irrtum.
    • Nun, das mit dem Getränk find ich dann doch etwas übertrieben.
      Wie gesagt, die beiden Mädels, die mich darauf aufmerksam gemacht hatten, fanden das sogar eine ziemlich witzige Sache :schulterzucken:


      Wenn sich nicht an Vereinbarungen gehalten wird, ist das natürlich auch nicht gerade toll, das geb ich zu.
      Andererseits versuch ich immer, beide Seiten zu verstehen (was mir natürlich auch nicht ständig gelingt) und das Problem mit einigen St.-Pauli-Fans ist halt, daß sie vielleicht das sind, was bei den Grünen früher die Fundis waren.
      Ich hab ja schon mal geschrieben, daß wenn man den Stadionnamen nicht verticken darf, man halt andere Einnahmequellen braucht. Persönlich begrüße ich Werbung, wenn sie nicht zu aufdringlich ist. Von daher finde ich SMS-Werbe-LEDs vielleicht von der Sache her dämlich, aber wenn dafür der Stadionname erhalten bleiben kann und man weiterhin in der Lage ist, wirtschaftlich zu handeln, stör ich mich daran nicht großartig.

      Ich bin nicht so tief im Geschehen drin wie Du, Braun-Weiß, von daher will ich die Geschäftsführung auch nicht in Schutz nehmen, wenn sie das nicht verdient hat, aber schlagt doch mal Alternativen vor - gerne auch den Vereinsoberen (falls noch nicht geschehen).




      Last night a Happy Hardcore saved my life

    • mobil.abendblatt.de/sport/fuss…=tROa3FnTXTHUboPgqqOgeg**

      stpauli.nu/?p=1473

      Es tut sich was... I-)

      Und die taz berichtet auch drüber! :floet:

      mobil.abendblatt.de/sport/fuss…=tROa3FnTXTHUboPgqqOgeg**

      11freunde.de/newsticker/135201


      @Nights letztes Posting:
      Es wurdden Alternativen nicht nur vorgeschlagen sondern verabredet! Und nicht eingehalten!
      Das ist mit einer der Hauptpunkte weswegen die Zeit der Treffen erstmal vorbei ist und ein Großteil da einfach keinen Bock mehr drauf hat!
    • Braun-Weiß schrieb:

      @Nights letztes Posting:
      Es wurdden Alternativen nicht nur vorgeschlagen sondern verabredet! Und nicht eingehalten!
      Das ist mit einer der Hauptpunkte weswegen die Zeit der Treffen erstmal vorbei ist und ein Großteil da einfach keinen Bock mehr drauf hat!

      Ich frag mich nur, warum die Oberen so handeln... :schulterzucken:

      Wie gesagt, ich steck nicht so tief in der Fanszene drin... wär von daher mal schön, beide Seiten zu hören... Aber heute auf der HP hab ich nichts entdecken können....




      Last night a Happy Hardcore saved my life

    • Weils Geld bringt. Weil Leute wie bspw Meeske nichts von dem verinnerlicht haben worum es zb den Sozialromantikern geht!!
      Die interessiert das nicht. Frank Fechner wurde mal in etwa wie folgt zitiert, als aus den Reihen der aktiven Fanszene Kritik an den Retter-Aktionen geübt wurde da es einigen Leuten dann doch zu weit ging (Beust verkaufte Dauerkarten, McDonalds und Budni Retter shirts etc...) : ...Na und dann kommen eben 20000 andere..."
      Diese Haltung ist bis heute existent und klar erkennbar!
      Ach ja: Der der heute nicht mehr da ist, ist übrigens Frank Fechner! :floet: :winke:
    • Nun ja, aber Geld brauchen wir doch nun mal, oder?
      Und es gibt auch das schöne Sprichwort, daß man die Hand, die einen füttert, nicht beißt.

      Allerdings sind solche Aussagen, von denen Du gerade sprachst, auch nicht so sonderlich toll - und unüberlegt, denn würde man 20.000 andere dort hinpacken, wäre die Stimmung nicht so gut, weil die neuen 20.000 mit dem Schlürfen von Krabbencocktail beschäftigt wären :D




      Last night a Happy Hardcore saved my life

    • Geld braucht man, ja - aber worum es denen geht ist nicht das Geld, das wir unbedingt brauchen, sondern es geht denen darum so viel Profit wie möglich herauszuschlagen und dazu ist es egal was man dafür aufgibt - pure Kapitalismusideologie halt
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • ADDI schrieb:

      Geld braucht man, ja - aber worum es denen geht ist nicht das Geld, das wir unbedingt brauchen, sondern es geht denen darum so viel Profit wie möglich herauszuschlagen und dazu ist es egal was man dafür aufgibt - pure Kapitalismusideologie halt

      :nuke: So ist es!

      Zu Kompromissen muss man bereit sein. Da ist sich das Gros der (aktiven) Fanszene einig! Aber diese Kompromisse müssen auch eingehalten werden, sonst gibts halt Ärger! Und den gibt es grad.
      Allen sollte bewusst sein, das es auch ohne dieses Präsidium und diese Geschäftsführung den FC St.Pauli gab und auch weiter gehen wird!
      Littmann hat es zwar über Jahre perfektioniert die Fans und Mitglieder glauben zu lassen, das es ohne ihn nicht geht - aber das kriegt dieses Präsidium eben nicht hin... :joint:
    • Worte: Ja! Aber sehr schwammig und nichtssagend! Mal ab davon das erst Taten geleistet werden müssen. Dann kann man wieder von anderen Maßnahmen absehen. Die Vereinsführung spürt den Druck und will jetzt erstmal Luft und Zeit!
    • Die Aktion sah echt nett aus und war bestimmt wirkungsvoll, aber mich interessieren dazu zwei dinge.

      1. Wurde vom Verein nix unternommen um die Aktion iwi einzuschränken wenn nicht gar zu verhindern? Zumindestens bei uns in Freiburg wär das undenkbar gewesen und eure Polizei war beispielsweise nicht zimperlicher bei den Gästefans als die Gästefans von unsrer Polizei behandelt werden.

      2. Wer war initator von den sozialromantikern ? Das was ich rauslesen konnt war nur dass die gesamte fanszene mitgemacht hat was man auch im Stadion gesehen hat, aber es muss doch eine gruppe geben die das angestossen hat.
    • 1. Keine Behinderung durch Ordner oder Polizei! Das hätte der VErein sich nicht getraut
      2. Es gab meines Wissens keine Hauptinitiator! Das ware die Summe vieler "Bastelgruppen"!
      Auch wenn ich nur 50 der Forderungen der Sozialromantiker unterschreiben würde, das war ein klares Votum der Fans! :pfanne:
    • 1904 schrieb:

      Die Aktion sah echt nett aus und war bestimmt wirkungsvoll, aber mich interessieren dazu zwei dinge.

      1. Wurde vom Verein nix unternommen um die Aktion iwi einzuschränken wenn nicht gar zu verhindern? Zumindestens bei uns in Freiburg wär das undenkbar gewesen und eure Polizei war beispielsweise nicht zimperlicher bei den Gästefans als die Gästefans von unsrer Polizei behandelt werden.

      2. Wer war initator von den sozialromantikern ? Das was ich rauslesen konnt war nur dass die gesamte fanszene mitgemacht hat was man auch im Stadion gesehen hat, aber es muss doch eine gruppe geben die das angestossen hat.

      Zu 1.: Wie ruhri schon schrieb hätte sich das der Verein niemals wagen können!
      Es wäre eskaliert. Ganz klar. Und wohl auch das Ende des Präsidiums!

      Zu 2. sozialromantiker-stpauli.de/wordpress/ ;)


      Nachtrag vom letzten Samstag: youtube.com/watch?v=aOBWNebjTW4&feature=player_embedded :nuke: